• Unser Mausebandekalender kann jetzt bestellt werden.

    Der Kalender wird gedruckt werden, die Anzahl steht durch die bisher erfolgten Vorbestellungen fest. Zukünftige Bestellungen können nur noch berücksichtigt werden, so lange der Vorrat reicht. Wer also auf jeden Fall einen oder mehrere abbekommen möchte, sollte sich beeilen :) Stand 20.11.2020: es suchen noch 23 Kalender ein neues Zuhause.

    Auch ein paar Postkarten und 3 Mousepads (auch hier Stand vom 20.11.2020) aus dem letzten und vorletzten Jahr suchen noch ein schönes neues Zuhause.

    Hier geht es zum Info-Thread.

2 minus 1 ist 4 (10 im Sinn)... Mäuse!

CaptainC

Mausbesitzer Level 16
Danke Micelover! Die Damen wurden natürlich schon während des Shootings in Oblaten bezahlt, sonst hätten sie niemals still gehalten :LOL: Besonders bei Muddi war ziemlich deutlich "Okay, ich mach den Scheiß mit, aber schieb schön Oblate nach!"
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 16
Die letzten Tage hat meine eigentlich runde Oma Murmelchen leider arg abgebaut und heute lag sie in einer Ecke; sehr schade, denn sie war schon eine spezielle Maus. Sie hieß Murmel, weil sie kugelrund war und immer so schön geglänzt hat, und ich habe von ihr nur sehr wenige Bilder, aber dazu gleich mehr.
IMG_3758.JPG murmi.JPG
Denn Murmel fand zwei Dinge echt blöd: Licht und sich bei Licht zu bewegen. Murmel wollte schlafen, immer. Schlafen und kuscheln, egal was los ist, es ist Schlafenszeit. Wenn ich beim Putzen mal das Nest öffnen musste, dann hat sie ihren Kopf und Oberkörper in der Streu vergraben und weiter geschlafen. Alle paar Wochen habe ich sie mal ausgebuddelt, weil ich dachte sie muss ja sicherlich tot sein, schließlich sieht man sie nie. Nö, sie hat nur geschlafen. Sobald Licht sie berührt hat, ist sie mit einer wahnsinnigen Geschwindigkeit in irgendeine dunkle Ecke. Sie konnte wohl nicht besonders gut sehen, denn der Schatten von einer Ebene hat schon gereicht um sie wieder zu entspannen, auch wenn der komplette Po im Licht hing. Alles andere war ihr ziemlich egal, sie hatte kein einziges mal in irgendeiner Gruppe Probleme mit einer anderen Maus, lies sich streicheln und hat gerne Oblate gegessen.
Sie wurde von einer eher unauffälligen Schlafoma zu einer echten Superoma, als Maccy ihre Babies bekommen hat und Murmel sämtliche Kuschelschichten im Nest übernommen hat (Bild zwei). Murmel hat sogar das Nest verteidigt und mich gebissen, wenn ich zu nah dran war, weil sie so eine fantastische Oma war :love:*biss* Sie und Gnubbel haben Maccy extrem unterstützt und sich durchgängig um die Babys gekümmert und sie mit groß gezogen.
Also alles in allem hatte Murmel nicht wirklich Bock auf mich, aber auf andere Mäuse, Essen und Schlafen, und ich hoffe das konnte sie hier richtig genießen. Sie war ein ganz wichtiger Teil der Gruppe und wird in ihren vielen Enkelkindern weiter leben. Danke Murmel! *knuddel*
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 16
Ein weiterer Abschied und wenn Flitzi so weiter macht dann auch nicht der letzte für diese Woche. Allerdings nehme ich am Wochenende auf wieder zwei Restgruppen auf und mache eine große Vergesellschaftung, dann wird es wieder etwas positiver :)
Aber zuerst bekommt Oschi ihren Abschied.
IMG_9281.JPG
Das ist das letzte Bild von ihr, ungefähr eine Woche alt, und man erkennt schon den ziemlich dicken Tumor unterm Ohr. Der ist wirklich rasant gewachsen und war heute doppelt so groß wie damals.. Die Entscheidung war nicht leicht, aber sie durfte dann heute gehen und da ich mich ein bisschen drauf vorbereiten konnte, bekam sie auch die Luxusbehandlung mit Hausbesuch vom TA zu ihrer normalen Wachzeit.
Dann habe ich mich noch mit ihrer Vorbesitzerin ausgetauscht, für die Oschi (bei ihr "Jordan") auch ein Liebling war. Denn Oschi war einfach.... so nett. Oschi war einfach unendlich geduldig und lieb, mit jeder Maus. Darum war sie auch so fantastisch mit den kleinen Vielzitzenjungs hier, die sie als Ziehoma betreut hat. Oschi war riesengroß und tiefenentspannt, ein sanfter Riese. Bei der Vorbesitzerin war sie immer die Maus, die Besuchern auf die Hand gesetzt wurde, weil sie das einfach gut konnte. Oschi war da und Oschi blieb das sitzen. Mich hat der plötzliche Tumor doch sehr getroffen, denn Oschi war einfach wunderbar, die hätte ich wieder mal sehr gerne noch viel länger behalten. Den Satz schreibe ich häufiger mal :') Und ich meine es jedes mal wirklich so. Oschi, die Riesenmaus, die aussah wie Boris Becker, mit dem Fell und dem Herz aus (Rot-)Gold. Es fühlt sich an als wären direkt 3 Mäuse gegangen, Oschi war so besonders *Abschied*
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 16
Am Freitag und Samstag kamen je drei Neuzugänge und ich konnte endlich die große VG machen! 4 Gruppen (3, 3, 6, 6) und zwei verschiedene Spezies (Farbis und Vielzitzen) und es hat echt traumhaft geklappt. Gruppenfoto :)
IMG_9521.JPG
Ich bin mit meiner VG Technik mittlerweile echt zufrieden. Mäuse sind eben soziale Tiere, da geht so viel über Persönlichkeit. Jetzt ist die ganze Vielzitzenfamilie wieder vereint und hat einen Haufen Omas um sich herum. Die Vielzitzen haben sich alle sofort kommentarlos angenommen und liegen durchgehend zusammen gequetscht auf einem Haufen. Zwischendurch kommen immer mal ein paar Farbis zum Kuscheln dazu, es ist echt süß.
IMG_9628.JPG
IMG_9880.JPG
Dass ich Big Mac geholt habe war sehr spontan und ich war mit den Babys und der ganzen Situation doch eher überfordert, aber wenn ich jetzt sehe wie Maccy da auf der Seite unter ihren ganzen Kids liegt... :love: Da geht mir einfach das Herz auf. Die ganze Truppe ist charakterlich wunderbar und versteht sich sehr gut mit den Farbis. Allerdings sind die Vielzitzen etwas zarter und sanfter und manchmal mit einigen ruppigen Farbis (*hust* Milli *hust*) etwas überfordert.

Gegen alle Erwartungen und alle Gesetze der Natur lebt Flitzi auch immer noch..
IMG_9551.JPG
Sie hat vermutlich einfach vergessen zu sterben und ich hoffe es fällt ihr nicht so schnell ein, denn ich habe sie sehr gerne *Maus* Es war keine einfache Entscheidung, ob ich ihr noch eine VG antun sollte, aber sie genießt die größere Gruppe und die Vielzitzen kümmern sich sehr lieb um sie und putzen sie regelmäßig. Da sie jetzt schon im Endkäfig sitzen und die VG quasi fertig ist, ist der Stress auch deutlich geringer und jetzt darf sie einfach Ömchen und alt sein.

Jetzt einmal eine Vorstellung der Neuzugänge:
Am Freitag kamen Birni, Piepsi und Laser. Am Samstag kamen Mopsi, Marcy und Fussel-Maus
IMG_9573.JPG IMG_9729.JPG IMG_9747.JPG
Birni und Mopsi sind beide unfassbar adipös, ich hatte noch nie so extrem fette Mäuse. Sie sind so dick, dass ich befürchte, dass da auch noch tumormäßig was im Bauchraum unterwegs ist... Aber da kann man nicht wirklich was machen und darum warte ich einfach ab. Sie haben zwar Schwierigkeiten zu klettern wegen ihres Gewichts, sind aber trotzdem freundliche neugierige Omas und haben sich auch gegenseitig gefunden, weil sie ein ähnliches... Gemüt haben :D Sie verstehen sich sehr gut miteinander. Es sind zwei süße kleine Speckbacken!

IMG_9755.JPG
Piepsi (schwarz-weiß) und Marcy (braun-weiß) sind sich relativ ähnlich, mit dem Unterschied, dass Piepsi eine unglaublich hysterische Schreimaus ist. Eigentlich sind beide schlanke nette Wuselmäuse, aber wenn Piepsi auch nur ansatzweise irgend etwas nicht gefällt, wird sofort wie verrückt geschrien und es geht nichts mehr :') Zum Glück ist sie in so einer verständnisvollen, lieben Gruppe gelandet. Meine andere Gruppe hätte sie kaputt gehauen mit dem Charakter *roll* Marcy ist sehr freundlich und zurückhaltend.

IMG_9742.JPG
Fussel-Maus ist Piepsi sehr ähnlich und schreit/ schlägt um sich, sobald sie etwas doof findet. Sie und Piepsi haben sich lustigerweise angefreundet, weil beide in der VG Nacht in einem endlosen "du bewegst dich, ich schreie, ich bewege mich, du schreist" Kreislauf gefangen waren, bis beide nebeneinander eingeschlafen sind. Seitdem sind sie durchgehend zusammen unterwegs. Fussel-Maus hat so wuscheliges Fusselfell und erinnert mich sehr an Fratz, rest in cheese

IMG_9606.JPG
Laser ist eine wunderhübsche Tricolor Modelmaus, aber furchtbar unfotogen. Sie hat einen Schiefkopf und sieht schlecht (wegen der Laseraugen), ist ansonsten aber eher unaffällig lieb und macht gerne Wellness im Nest mit laaaangen Putzsessions :D

Das waren alle, ich bin gerade so froh, dass es wieder viel Gewusel im neuen Käfig gibt und nicht mehr alles so kahl und leer ist.
 
Flitzi lebt! Ich hatte schon so befürchtet das sie das nichtmehr tut, kleine Oma:love:

Und es ist so schön zu hören dass jetzt alle miteinander glücklich sind und sich die VZM auch mit den Farbis verstehen!
 
Top