• Unser Mausebandekalender kann jetzt bestellt werden.

    Der Kalender wird gedruckt werden, die Anzahl steht durch die bisher erfolgten Vorbestellungen fest. Zukünftige Bestellungen können nur noch berücksichtigt werden, so lange der Vorrat reicht. Wer also auf jeden Fall einen oder mehrere abbekommen möchte, sollte sich beeilen :) Stand 5.12.2020: es suchen noch 10 Kalender ein neues Zuhause.

    Auch ein paar Postkarten und 2 Mousepads (auch hier Stand vom 5.12.2020) aus dem letzten und vorletzten Jahr suchen noch ein schönes neues Zuhause.

    Hier geht es zum Info-Thread.

3+8+4= 15 kleine Herzensbrecher

#1
Halli Hallo

Ich möchte diese tolle Foto Rubrik auch nutzen um meine kleinen fellbündel einmal einzeln vorzustellen.

Wie ich zu meinen Ladys gekommen bin ist ja ausreichend in einem anderen threat im Allgemein Bereich zu lesen, deshalb werde ich hier gleich mal mit der Vorstellung starten.

Bild 1= zeigt die einzige der Damen die nicht geworfen hat. Eigentlich heißt sie Henriette wird von uns aber nur liebevoll Tante Hetti genannt. Genie und Wahnsinn vereinen sich in ihr auf ganz besondere Art und Weise. Sie hat sich aufopferungsvoll und einfach phantastisch um die beiden Würfe gekümmert, ja sie war dabei etwas über motiviert. Als am 18. Tag plötzlich aus allen Ecken die großen Babys gegrabbelt kamen, stand Hetti auf einer Etage und man konnte ihr die Verzweiflung geradezu im Gesicht ablesen. Hatte sie doch vorher, bei jedem Ausbruchsversuch der lütten, alle löcher im Nest penibel zugestopft ( alcatraz ist geradezu ein Witz dagegen ). Nun musste sie sie ziehen lassen aber der zweite Wurf brauchte ja schließlich auch noch Tante Hetti.
Ansonsten hat sie sich trotz ihrer drollig chaotischen Art als die Rang höchste bewiesen. Mich findet sie aber noch latent blöd und zeigt mir das regelmäßig mit einem wunderbar rythmischen trommelkonzert.

Bild 2 - 4 = Peach unsere Mama der Kompanie. Auf Bild zwei mit einem ihrer Söhne beim Frühstück, Bild 4 zeigt sie Ca. 12 Stunden vor der Geburt.
Peach ist eine vollblut Mama ( 8er Wurf alle total proppere flummis )und ich bin wahnsinnig stolz wie toll sie sich um ihrern eigenen und den Wurf ihrer Freundin gekümmert hat. Bei peach durfte jeder trinken und sie war immer in eile um schnell was zu mampfen und dann so schnell wie möglich wieder zu ihren Babys zu kommen. Zwischen durch hab ich mir wirklich Sorgen um sie gemacht, sie war so dünn und ausgemärgelt, aber mit sonnenblumen kernchen, einer extra Portion mehlwürmchen und babybrei hat sie sich wieder erholt.
Sie ist eine echte zaubermaus mit einer engelsgeduld. Dabei hatte sie es nicht immer leicht, ihr Schwänzchen ist nur halb so lang wie das der anderen ich gehe stark davon aus das sie entweder am schwanz mal hoch genommen wurde oder aber das er ihr abgebissen wurde. Sie kam aber schon mit verheiltem Schwänzchen bei uns an.

Bild 5+6= Fee wollte wohl entweder ein Trampeltier oder ein Vielfraß werden. Sie ist die Mama vom zweiten Wurf mit vier Babys. Füttern der Babys war noch drin das lästige drum und dran überlässt sie aber gerne den anderen beiden Damen um in Ruhe irgendwo zu dösen oder sich das bauchi voll zu stopfen. Dabei macht sie auch nicht vor den großen Babys halt, ihnen klaut sie mit Vorliebe alles was nur nach leckerchen aussieht.
Sie ist die schüchterne unter den Damen daher auch der Name, genau wie eine Fee ist sie so schnell verschwunden wenn das große böse Menschen Monster erahnt wird.

Bild 7= Emma ( Tochter von peach ) unsere kleine Schönheit, neugierig führt sie meist zusammen mit ihrer Schwester Leila den Kindergarten Erkundungstrupp an.

Bild 8 = Leila die mutigste und größte Schwester aus dem Wurf. Sie ist ein ganz bezauberndes Mäuse Mädchen und hilft ganz vorbildlich bei der fellpflege des zweiten Wurfs mit.

Bild 9= Lotta ein zierliches Mäusemädchen das die Welt noch nicht so ganz versteht. Oft schaut sie Ihren Geschwistern beim hüpfen zu und scheint intensiv zu versuchen den Grund des ganzen zu verstehen, meistens endet es darin das sie sich entschließt einfach mit zu machen.

Bild 10 = Samson, sein Motto ....komm ich heut nicht komm ich morgen oder vielleicht übermorgen. Er war der letzte der die Welt außerhalb des warmen Nestchens erkunden kam. Aber warum auch raus kommen wenn drinnen die milchbar ist. Er nutzt jede Gelegenheit um unter eine der Damen zu grabbeln um doch noch ein tröpfchen Milch zu ergattern.

Dann hätten wir noch Koda unser kleines silberfischchen. Leider existiert von ihm noch kein Foto aber er ist mein ganz persönlicher kleiner Herzensbrecher. Hat er doch schon auf meiner Hand genüsslich Haferflöckchen geknabbert. Er ist von den 5 Brüdern der mutigste und meistens kommt irgendwo aus dem heu ein kleines silber weißes Näschen heraus das sich zur scheibe schnüffelt um mal zu gucken wer oder was das große ding da draußen eigentlich ist.

Und last but not least die 4 Babys die schon die äuglein auf haben und die Tage sicher auch mal die Welt erkunden kommen. Die kleinen müssen aber noch ein bisschen auf ihren ersten Fototermin warten, werden dann aber natürlich hier auch vorgestellt, zumindest die Mädchen aus dem Wurf die bei uns bleiben. Ein schwarzes Mädchen ist auf jeden Fall dabei sie hat sich vorgestern so schön an der Scheibe im Nest gestreckt das man schön die kleinen zitzen hat blitzen sehen können. Mal schauen als was sich die anderen drei entpuppen.

Das wars von meiner Truppe und ich lasse ein leises quietsch hier
Bis zum nächsten mal.

Peach, Fee, Hetti, Emma, Leila, Samson, Koda mit den vier Babys und ihrer Körnersklavin Melanie
 

Attachments

Last edited:
Top