• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)

An alle Meerschweinchenkenner! Wie kann man es besser machen?

#21
Also Stinken tun Meeris gar nicht, trotzdem sind sie nach der Kastration noch 6 Wochen fruchtbar. Ob sie sich danach verstehen ist aber unklar, Bockgruppen hängen vor allem auch vom Platz ab, von der Sozialisation (also wie lange Jungtiere mit Erwachsenen in einer stabilen Gruppe gelebt haben, zwei Babys aus dem Zooladen haben einfach kein vernünftiges Sozialverhalten erlernen können) und auch vom Charakter. Wenn es aber immer wieder mal einige Tage gut geht bestehen Chancen, und selbst wenn nicht - mit jeweils eigenen Weibchen und vernünftig viel Platz klappt es garantiert.

Aber ich würde auch keine 160 Euro für zwei Kastrationen zahlen, das klingt nämlich nach einem völlig überteuerten Tierarzt. Üblich sind 35-50 Euro pro Bock, da darf man auch einfach mal rumtelefonieren und fragen. Wenn ein Tierarzt gleich so einen absurd hohen Preis verlangt spricht das dafür, dass er das nicht gerne macht, damit auch eher selten bei den Kosten, und eher die OP versemmelt. Etwa die Fettkörper neben den Hoden drin lässt und damit einen Abszess verursacht oder die Narkose nicht richtig berechnet, weil er gar keine schwach genugen Mittel da hat. So ein Katzen-Narkotikum kann man gar nicht so gut runter dosieren.

Grundsätzlich sind Meerschweinchen in Bockgruppen ja auch durchaus möglich, auch unkastriert, aber eben nur mit ausreichend Platz und gutem Sozialverhalten.

Bitte schließt nicht von Mäusen auf Meerschweinchen, es gehen auch nicht mehrere Böcke mit Weibchen, und unkastrierte Bockgruppen gehen auch oft gut. Da seid ihr keine guten Ratgeber, wenn ihr solche Dinge wie "Ausstinkzeiten" im Kopf habt.
 
#22
Hallo Susanne!
Die Meerschweinchen sind aus dem TH und auf jeden Fall ausgewachen. Ich glaube inzwischen so 3 Jahre.:unsure: Ob die also gut sozialiesiert wurden, keine Ahnung.
Ich hätte da noch meinen Mäusetierarzt, da könnte ich mich mal erkundigen und der ist wirklich super! Aber dafür müssen sie erstmal bereit sein die beiden kastrieren zu lassen.
Ich würde eigentlich dazu tendieren beide kastrieren zu lassen und ihnen dann jeweils 2 Weibchen zu holen oder wäre auch eins noch okay?
LG Hannah
 
#23
Bevorzugt mehrere Weibchen, aber 6 Schweinchen sind halt schon auch eine Hausnummer. Die sind ja nicht unbedingt billig in der Haltung, so ca. 10 Euro pro Schweinchen und Monat muss man rechnen, da gehen 6 Stück schon auch aufs Budget. das braucht Zeit mit dem häufigen misten, und der viele Platz... das sollte gut überlegt sein, ob man sich auf so viele Tiere wirklich einlassen will.

Das Problem bei Böcken ist ja nicht, dass sie sich unkastriert streiten würden, sondern es ist eine Frage von Platz und Charakter. Und es passiert auch öfter, dass es einige Wochen gut klappt, das Tierheim meint, dass die sich supi gut vertragen, sie so vermittelt, und dann kracht es doch irgendwann. Oder das Gehege ist einfach zu klein und es kracht deswegen dann beim neuen Halter.

Ich würde denen gar keine Vorwürfe machen, denn bei Meeris kommen auf 5 Bockgruppen die auseinander brechen mindestens 3, bei denen es Jahrelang total harmonisch klappt - vielleicht durch gute Sozialisation, viel Platz und passende Charaktere. Es ist also kein so deutliches No-Go wie bei Farbmäusen. Auch bei erfahrenen Haltern gibt es viele die sehr überzeugt von unkastrierten Bockgruppen sind.

Ist halt einfach auch Pech, dass es da so gar nicht klappt. Aber wenn schon die Kastra zu teuer ist befürchte ich eben, dass es auch gründe in Sachen Platz und Umgang mit den Tieren haben kann.

Es klingt aber insgesamt auch nach einer echt miesen Haltung, in Außenhaltung Plastikkäfige geht ja mal gar nicht, die Dinger sind komplett ungeeignet, und da können die Schweinchen auch schnell erfrieren. Besser wäre wohl, die Böcke da ganz raus zu holen. Bevor man noch mehr Schweinchen in so einer Haltung in Gefahr bringt, Meeris brauchen eine Schutzhütte in der es mindestens +5° hat...
 
#24
6 Schweinchen*umkipp* Der Vater kriegt ne Herzattacke, wenn ich ihm das erzähle.:D Ne Spaß beiseite. Er toleriert grade so die Beiden.;)
Er wird die Tiere nie abgeben.:rolleyes: Ich versuche ihn ja schon seit einem Jahr davonzu überzeugen, die Böcke kastrieren zulassen.
Ich will ihn jetzt nicht verteidigen, aber so mies ist seine Haltung nun auch wieder nicht. Im Sommer dürfen sie raus, die Gehege sind von außen geschützt (mit Styropo glaub ich:unsure:) und wenn sie zusammen leben würden, hätten sie auch mehr Platz.;)
Die Kastra ist auch nicht zu teuer, für den Vater sind Tiere einfach Sachen.*seufz* Die Schweinchen wurden damals mit der Mutter angeschafft.
Ganz ehrlich, ich würde Theo und Timo (so heißen die Zwei) auch gerne in einem besseren Zuhause sehen, aber er wird sie nie weggeben.*seufz*
 
#26
Huhu,
Ich hab ihn letzte Woche nochmal gefragt. Er überlegt es sich noch. Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende.:cry: Ich weiß einfach nicht, was ich noch machen kann. Eventuell kann mir jemand eine Seite sagen, wo man gute Gründe für eine Meerschweinchenkastration findet?
Selbst wenn sie sie kastrieren, wird wohl sein Vater niemals 2 Meerschweinchengruppen erlauben. Und ich wiß ja auch nicht, wie es in der Meerschweinvermittlung aussieht (dauert es da lange, bis ein Meerschwein vermittelt ist?)
Sie leben ja jetzt schon ziemlich beschissen, dass will ich eigentlich auch keinem weiteren Tier antun.*seufz*
LG Hannah
 
#28
Huhu,
Eventuell konnte ich mich jetzt endlich durchsetzen. *freu* Gestern hab ich ihn nochmal per SMS gefragt, was jetzt mit den Meerschweinchen passieren wird, da er davor gesagt hat, dass er noch überlegt. Da hat er mir gestern zurückgeschrieben:"Haha vergessen". Da ist mir dann wirklich die Hutschnur geplatzt. *böse* Die Tiere versauern da draußen und er hat vergessen darüber nachzudenken!
Da hab ich ihm dann mal gnadenlos alles aufgezählt, was er falsch macht und er hat mir dann auch geschrieben, dass er sie wohl jetzt kastrieren wird. Mehr Platz bekommen sie leider nicht. :cry: Aber ich werde dran bleiben. Ehrlich gesagt glaub ichs aber erst, wenn Timo und Theo wirklich eierlos sind. ;)
LG Hannah
 

Maja2013

Active member
#29
Hallo,
Gestern Mittag ist ganz überraschend einer der Beiden über die Regenbogenbrücke gegangen. :cry: Theo hatte wohl wieder einen Schlaganfall, allerdings war mein Freund weg und er konnte ihm nicht mehr helfen. Komm gut drüben an, Kleiner! *Abschied* Es tut mir leid, dass ich dir nicht helfen konnte und du ein so trauriges Leben fristen musstest. Da drüben gibt es aber bestimmt ganz viele andere Schweinchen mit denen du toben kannst. :cry:

Eine gute Sache hat das ganze. Vielleicht lassen sie ja jetzt Timo kastrieren und er hat eine Chance auf ein gutes Leben.
LG Hannah
 

Fluse

Pflegestelle
Staff member
#30
Oh Nein :cry:
Das tut mir sehr Leid. Du musst dich ganz schlecht fühlen, weil du für den Schatz nichts erreichen konntest. Aber du hast alles versucht, es ist nicht deine Schuld und mehr konntest du einfach nicht machen *knuddel*

Meinst du denn, wenn Timo kastriert werden würde, dass dann auch ein zweites Meerie dazukommen würde? Oder ist ein artgerechtes Leben für Timo nur möglich, wenn sie ihn abgeben? *seufz*
 
#31
Das ist eine von vorn bis hinten traurige Geschichte :cry: Lieb, dass Du dran bleibst, aber vielleicht ist Theos Tod jetzt die Gelegenheit ihn davon zu überzeugen, das andere Böckchen endlich abzugeben. Die Haltung, draussen in Standardplastikkäfig, ist wirklich absolut tierschutzwidrig. Da hilft auch kein Styropor aussen rum...Kein Schweinchen sollte sein gesamtes Leben auf so ner winzigen Fläche verbringen müssen, egal ob allein oder zu zweit als geteilites Leid.
 

Maja2013

Active member
#32
Hallo,
Ich habe die ganze Zeit das Gefühl, ich habe Theo verraten. :cry: Über ein Jahr versuche ich alles und es kommt trotzdem nichts bei raus.

Ich sehe eine gute Chance, dass sie Theo kastrieren lassen. Werde ich auch nochmal ansprechen, aber jetzt schon damit zu kommen, halte ich für geschmacklos. Mir stellt sich auch die Frage: Was mache ich, wenn Timo bei der Kastra stirbt? Ich kann meinem Freund, doch nie wieder unter die Augen treten und er ist für mich wie ein Bruder...:cry: Am Mittwoch habe ich einen Termin beim Tierarzt wegen meiner Hündin, vielleicht frag ich den Ta mal ein bisschen aus.
Ich glaube auch, dass dann noch ein 2 Meeri kommen würde, aber welches TH gibt ein Meerschweinchen in solche Haltungsbedingungen ab? Da muss sich erstmal generell was ändern...*seufz* Sonst könnte ich das mit meinem Gewissen gar nicht vereinbaren.
LG Hannah
 

Fluse

Pflegestelle
Staff member
#33
Hey Liebes.

Nein, du hast ihn nicht verraten. Denk das nicht *knuddel* Du hast dich für ihn eingesetzt. Du denkst vielleicht, du hättest mehr tun müssen. Aber sei ehrlich zu dir selber: Das hätte nichts geändert. Hättest du mehr gedrängt oder ähnliches, hätte dein Freund höchstens dichtgemacht. In solchen Fällen kann man nicht mit der Tür in's Haus fallen, das ist ein schleichender Prozess, auch wenn man sich für die Tiere wünscht, dass es ganz schnell geht. Du hast dir nichts vorzuwerfen, überhaupt nichts *knuddel*

Wenn Timo sterben sollte... Meinst du, dein Freund versteht nicht, dass man sowas nicht vorher wissen kann? Ihr würdet doch sicher zu einem Tierarzt gehen, der da Ahnung hat. Mehr kann man nicht machen. Ob das Schweini gesund und fit für die Operation ist, sollte der Tierarzt vorher checken. Ob es eine Narkoseunverträglichkeit oder eine versteckte Erkrankung oder sowas gibt, das weiß man vorher einfach nicht. Glaubst du, dein Freund würde dir für sowas die Schuld geben? Also, auf lange Sicht? Wenn er es tut, um mit seiner Trauer klarzukommen, finde ich das gar nicht mal schlimm, sofern er irgendwann einsieht, dass du doch nicht dafür kannst.

Du solltest aber nicht direkt davon ausgehen, dass etwas passiert *knuddel*

Liebe Grüße,
Sabrina
 
#34
Oh man....das tut mir total leid..... der arme kleine Theo.:cry:
Hoffentlich klappt das mit der Kastra vom Timo. Das hätte er echt verdient. Eine kleine Schweinchendame als Mitbewohnerin würde ihm wirklich gut tun.

Und Nein, du musst dir wirklich keine Gedanken machen. Bei einem erfahren TA läuft das in 90% der Fälle völlig Problemlos.

Ich drücke die Daumen dass du es schaffst, deinen Freund bzw seinen Vater zu überzeugen!
 
#35
Tut mir leid. Aber Du musst Dir keine Vorwürfe machen, Du hast ja alles versucht was ging. Manche Leute wollen es einfach nicht besser machen, die sind so.
 

Maja2013

Active member
#36
*heul*
Gestern musste nun auch noch Timo eingeschläfert werden. Ich bin so traurig und wütend, weil er wohl schon sehr lange so wahnsinnige Schmerzen gehabt haben muss. *böse*
Er hatte wohl Würmer im Bauch, die ihn von innen aufegfressen haben. Gestern beim Einschläfern kamen sie wohl schon aus dem Hintern raus! Wie kann ein Leben denn bitte noch beschissener sein? :cry:
Er hat schon lange nicht mehr richtig gefressen und er musste gepäppelt werden. Ich war vor ein paar Wochen mal bei ihnen und habe ihn selber noch gefüttert...
Wieso fällt einem sowas denn nicht auf? Timo müsste doch auch irgendwie aufgebläht gewesen sein?
Das passiert wenn sich Leute Tiere anschaffen, die das nicht tuen sollten, denn hinterher leiden immer die Tiere. :cry:
Traurige und frustierte Grüße
Hannah
 

Beere

ausgemaust
#37
Huhu,

*knuddel* Ach je, das ist ja wirklich schrecklich... das arme Tierchen! :cry:

Eine Bekannte ist TA-Helferin, die sagt, dass sie wolche Meeris und auch Kaninchen oft auf dem Tisch haben. *seufz* Die Leute gehen erst im letzten Moment zum TA, die Würmer quellen schon überall raus und dann bleibt nur noch das Einschläfern.
 

Fluse

Pflegestelle
Staff member
#38
Ach Mensch :cry: Das ist sooo traurig...
Weißt du denn, wie es nun weitergehen wird? Holt sich dein Freund noch mal irgendwelche Tiere? Ist ja leider oft so, dass sie einem dann fehlen, wenn sie nicht mehr da sind, und man sich dann Ersatz holt... Ich hoffe, das wird nicht passieren *seufz*

Lass dich mal drücken *knuddel*
 

Maja2013

Active member
#39
Huhu,
Danke ihr Lieben für die tröstenden Worte! *knuddel*
Nein, er wird sich definitiv keine Tiere mehr holen. Nur die Mutter hat das damals durchgesetzt und der Vater stand von Anfang an nicht dahinter (sonst wäre wohl vieles anders geworden...:cry:). Und wenn doch reiße ich ihm den Kopf ab. *böse*
Off Topic:
Ich bin so frustriert. Nicht das ihr mich jetzt falsch versteht, ich mag meinen Kumpel sehr, aber manchmal ist er einfach nur ein Dummschwätzer und Angeber. *böse* Und dann sich ja soooo gut mit Meerschweinchen auskennen und er ist ja der aller Coolste. Er hat sich echt verändert. *seufz*

LG
Hannah
 
Top