• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Wichteln - Schnell noch mitmachen

    Dieses Jahr findet wieder im Bereich Smalltalk ein Weihnachtswichteln der Mausebandler statt. Uns fehlen zu einem richtig schönen Wichteln noch ein paar User, die mitmachen würden.
    Neugierig? Alle Infos findest Du hier

Annies erste VG: Mercury & Balboa

Annie83

Active member
#1
Guten abend ihr Lieben,
heute wurd es nun ernst und wir haben unseren dritten Renner bzw Balboas neuen Partner abgeholt. Mercury, wegen Freddy Mercury ( Dramaqking), 8,5 Wochen alt.
Wir haben den Zwerg ordentlich mit Balboas Streu abgerubbelt, das 100cm Becken gesäubert und neutral eingestreut und dann beide Buben rein...
Erst mal ...Ruhe. Und dann wurde direkt schon drei mal Geknäult, das Baby zwischtert in einer Tour und von devoten Baby seh ich bisher kaum etwas...
Balboa ist tolerant, und lässt sich schubsen. Nur wenn Baby rennt, dann muss er scheinbar zwanghaft hinterher.
Die beiden haben jetzt einen Kartonbrücke, 5 cm Streu, einen Heuhaufen jede Menge Futter und Zewa und eben Wasser drin.
Drückt mir bloss die Daumen :)
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#2
Da hast du anscheinend einen kleinen selbstbewussten Kerl bekommen - hoffen wir, dass der Welpenschutz funktioniert!
Wie war eure Nacht?
Wenn trotzdem weiterhin Unruhe ist, würde ich den Bereich verkleinern.
Ich drücke die Daumen!
 

Annie83

Active member
#3
Habe die Nacht 3 Stunden geschlafen weil nur gemotzt wurde..meine VG Beraterin sagte laufen lassen. Aber ich dachte ich flipp aus =(

Heute morgen dann gesehen zwei kleine Biss gab es wohl. Balboa hat einen an der Nase und Mercury was am Hintern. Aber nix am Bluten man sieht nur die Macken.

Seit sieben heute morgen ist Ruhe. Mercury pennt wie ein Stein und Balboa wirkt beleidigt das der neue so einer is.

Drueckt mir die Daumen das die Nacht ruhig bleibt.
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#5
Annie ich hätte dir und Balboa wirklich eine schnelle leichte klassiche Jungtier-VG gewünscht. Aber auch Jungtiere sind nun mal verschieden und wer weiß, was Mercury in seinem kurzen Leben schon erlebt hat. Ich drücke die Daumen, dass das nur Anfangsschwierigkeiten sind...

Gut dass du verkleinert hast, dann gibt es nicht so viel hinterher Gerenne.
Laufrad kann immer ein zusätzlicher Streitpunkt werden, ich hatte aber auch schon VGs, da hat es geholfen, den Stress rauszunehmen. Und für Balboa scheint es wichtig zu sein. Hab gut im Blick, ob es Unruhe gibt deswegen, dann würde ich es nur stundenweise reinstellen.
 

Annie83

Active member
#6
Ich uns auch, glaub mir, ich uns auch :)
aber scheinbar hat das Daumdrücken geholfen denn auf die Horrornacht folgte ein Tag mit zwei fertigen Rennern die nur gepennt haben und ich hatte schon angst das die nacht wieder wüst wird*Keule*...aber nichts *klopf auf Holz* und auch tagsüber war nichts wildes *bitte* Sie begegnen sich noch unsicher, aber nicht mehr feindselig. Bewegt Balboa sich zu schnell ist Mercury weg... aber Balbao bleibt sitzen und jagt nicht mehr hinter her. Er ist aber auch wieder sehr viel Rad, aber das war er von tag eins mit Rocky auch schon. Ich glaube Balboa braucht das einfach.
Stress deswegen gab es übrigens nicht, das Baby durfte auch schon erste Radelversuche machen und war schwer beeindruckt wie es wackelt :love:
sie haben auch eine Art Nest...bzw basteln es und sitzen dort mit abstand zu einander beide drin...auch mal auf dem Platz des anderen. Und Pinienkerne wurden heute von beiden ganz lieb aus der Hand genommen...
Also bitte weiter Daumen drücken, aber ich denke... das könnte doch was werden *bitte**bitte**bitte*
 

Micelover

Mäuseverrückt
#9
Off Topic:
Jetzt wollte ich eigentlich "rennern" schreiben aber die Autokorrektur war der Meinung es existiert nur das Wort "rennen", uuuund in der Früh funktionieren die Augen nur halb*heilig*
 
#10
Die hatte ich vorher auch nicht ;) und stelle fest, sie sind so anders als Farbies aber bezaubernd auf ihre Art
*knuddel*danke fürs Daumendrücken. Bisher weiterhin alles friedlich und sie haben ihr Sandbad eingeweiht
 
#11
Hallo Anni83,

drücke dir die Daumen. Habe noch nie eine Renner-VG ohne Trenngitter gemacht, auch nicht bei der VG mit einem Jungtier. Auch da nehme ich Trenngitter.

Hoffe dass es klappt,

LG
Hugo
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#12
Interessant, Jungtier-VG mit Trenngitter... Aber ich selbst kann dazu gar nichts sagen, habe bisher nur Adult-VGs gemacht, davon allerdings reichlich. *roll*
Aber Balboa und Mercury machen ja nicht gerade keine klassische Jungtier-VG miteinander. *seufz*
Sie sind auf dem richtigen Weg, aber ich bin trotzdem noch verhalten optimistisch. Hab die zwei also gut im Blick!

Weißt du denn etwas über die Vorgeschichte von Mercury? Bei Balboa habe ich auch nicht mehr im Kopf, welche Altlasten er mit sich rumschleppt. Vielleicht trägt das dazu bei, dass die zwei zögerlich miteinander umgehen... viel Glück den beiden weiterhin beim Üben!
 
#13
Hallo Annie,
Da haben es dir die Zwei ja bis jetzt nicht einfach gemacht. Aber es sind eben Rennmäuse... Ich habe manchmal das Gefühl, sie machen immer das Gegenteil von dem, was man erreichen möchte *ätsch*
Pennen sie denn zusammen? Das ist für mich immer das Zeichen, dass die beiden auf dem richtigen Weg sind. Wenn man nebeneinander liegt, kann der andere ja gar nicht so schlimm sein ;)
Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Jungtier VGs nicht immer so einfach sind, wie beschrieben. Ich weiss nicht, ob es an mir liegt, aber bis jetzt waren die Jungtier VGs (die ich zugegebenermaßen aber auch an einee Hand abzählen kann) wirklich sehr stressig für die Kleinen. Sie waren total gegenteilig zu Mercury extrem panisch, haben nur gefiept etc. Und die Flegelphase ist auch so ein Faktor...
Aber vielleicht werden die beiden ja noch ein kleines Traumpaar! Und hoffentlich kann Mercury ohne zu viel schlechte Erfahrungen aus der VG gehen. Rennmäuse merken sich das nämlich ganz genau - weswegen ich z.B. auch kein Freund mehr davon bin, die Jungtiere mit acht Wochen schon zu vergesellschaften. Für mich gehören sie da einfach noch zu ihrer Familie und sollten da ihr Sozialverhalten lernen.
Das soll jetzt aber natürlich keine Kritik an dir sein! Ich bin nur etwas ausgeschweift :)
Ich drücke weiterhin ganz fest die Daumen, dass sich Mercury und Balboa verstehen!
LG
 
#14
Hallo Anni83,
drücke dir die Daumen. Habe noch nie eine Renner-VG ohne Trenngitter gemacht, auch nicht bei der VG mit einem Jungtier. Auch da nehme ich Trenngitter.
Hoffe dass es klappt,
LG
Hugo
Jungtier VG kenne ich tatsächlich auch noch nie mit Gitter gehört. Der Vorteil der Jungtier VG soll ja eigentlich eben genau der sein, dass man sich das komplett sparen kann. Danke fürs Daumendrücken es klappt weiterhin ganz gut.
 
#15
Interessant, Jungtier-VG mit Trenngitter... Aber ich selbst kann dazu gar nichts sagen, habe bisher nur Adult-VGs gemacht, davon allerdings reichlich. *roll*
Aber Balboa und Mercury machen ja nicht gerade keine klassische Jungtier-VG miteinander. *seufz*
Sie sind auf dem richtigen Weg, aber ich bin trotzdem noch verhalten optimistisch. Hab die zwei also gut im Blick!

Weißt du denn etwas über die Vorgeschichte von Mercury? Bei Balboa habe ich auch nicht mehr im Kopf, welche Altlasten er mit sich rumschleppt. Vielleicht trägt das dazu bei, dass die zwei zögerlich miteinander umgehen... viel Glück den beiden weiterhin beim Üben!
Im Blick habe ich sie auf jeden Fall. Aber das war bei Rocky und Balboa ja nie anders, da ich so angst vor ernstes Streit habe.
Balboa stammt aus einem Zooladen, war von der Vorbesitzerin mit Rocky und einem dritten gekauft. Nummer drei wurde dann ja von Rocky tot gebissen und dann mussten Rocky und Balboa weg und landeten bei mir.

Mercury wurde als Weib gekauft und musste dann aufgrund seiner Bommelchen weg. Mehr weiß ich da leider gar nicht drüber. Aber tatsächlich werden sie immer netter, sie kuscheln schon zusammen, sitzen mit Kontakt im Nest und können auch das Rad teilen ohne das es Drama gibt... erste Putzanläufe habe ich auch gesehen.
 
#16
Hallo Annie,
Da haben es dir die Zwei ja bis jetzt nicht einfach gemacht. Aber es sind eben Rennmäuse... Ich habe manchmal das Gefühl, sie machen immer das Gegenteil von dem, was man erreichen möchte *ätsch*
Pennen sie denn zusammen? Das ist für mich immer das Zeichen, dass die beiden auf dem richtigen Weg sind. Wenn man nebeneinander liegt, kann der andere ja gar nicht so schlimm sein ;)
Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Jungtier VGs nicht immer so einfach sind, wie beschrieben. Ich weiss nicht, ob es an mir liegt, aber bis jetzt waren die Jungtier VGs (die ich zugegebenermaßen aber auch an einee Hand abzählen kann) wirklich sehr stressig für die Kleinen. Sie waren total gegenteilig zu Mercury extrem panisch, haben nur gefiept etc. Und die Flegelphase ist auch so ein Faktor...
Aber vielleicht werden die beiden ja noch ein kleines Traumpaar! Und hoffentlich kann Mercury ohne zu viel schlechte Erfahrungen aus der VG gehen. Rennmäuse merken sich das nämlich ganz genau - weswegen ich z.B. auch kein Freund mehr davon bin, die Jungtiere mit acht Wochen schon zu vergesellschaften. Für mich gehören sie da einfach noch zu ihrer Familie und sollten da ihr Sozialverhalten lernen.
Das soll jetzt aber natürlich keine Kritik an dir sein! Ich bin nur etwas ausgeschweift :)
Ich drücke weiterhin ganz fest die Daumen, dass sich Mercury und Balboa verstehen!
LG
Huhu,
ja einfach wäre ja auch zu schön gewesen ;) aber gut, nun ist es wie es ist und eigentlich bin ich ganz zufrieden wie es ist.
Stress hatte Mercury auch ordentlich, er ist ja auch immer geflüchtet, aber dann eben irgendwann doch stehen geblieben und drauf... Tag zwei haben beide nur gepennt und optisch sah der Zwerg jetzt angeschlagen aus. Inzwischen wird hier aber nix mehr gejagt, sie teilen das Nest, sie fangen an zu putzen und auch anschnüffeln klappt inzwischen super. Es ist noch nicht 1000% stabil, das merkt man das der Kleine ab und an etwas hektisch reagiert und doch zwei schnelle Schritte macht. Aber sonst ist es ruhig. Auch Sandbad wird geteilt... das es in der Flegelphase noch knallen kann, weiß ich natürlich, aber in der ist Balboa schon und ich hoffe einfach, dass der Kleine auch kein Arsch wird und sie einfach friedlich zusammen alt werden.
 
#17
Mit VG von Jungtieren habe ich bisher die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht. Die erste VG von zwei Jungtieren mit meinem Renneropa war eine Blitz VG, das hat 20 Minuten gedauert, das wurde aber nicht von mir selbst durchgeführt und war ohne Trenngitter. Der Opa ist nach einigen Monaten in Ruhe eingeschlafen, die beiden Jungs konnte ich später nicht mehr zusammen bringen, nachdem einer der Jungs ausgebüchst ist und ich ihn erst nach längerer Zeit einfangen konnte.

Die nächsten Jungtiere wurden fast alle mit Trenngitter vg, drei VG davon von mir selbst. Die Renner saßen in dem Fall aber immer nur 1 oder 2 Tage am Gitter, länger war nicht notwendig. Die VG mit dem Trenngitter war jedes Mal auf Anraten von erfahrenen Rennmaushaltern.

Allerdings ist bis auf ein Duo keines der Duos zusammen geblieben, denn dann kam die Flegelphase... Sie leben mit neuen Partnern bei mir und wurden außerhalb vg, ich traue mir leider eine VG mit adulten Rennern nicht zu.

Ich tendiere zwischenzeitlich nur noch zu älteren Rennern und habe tolle Hilfe von außerhalb bekommen. Doch wenn es tatsächlich nicht anders gehen sollte, würde ich auch wieder ein Jungtier bei mir aufnehmen.

@Annie83 Ich wünsche dir und den beiden Jungs, dass es so bleibt, sie sich toll vertragen, die Flegelphase gut überstehen und du viel Freude mit ihnen hast. Das ist es ja auch, sie machen viel Freude. Alles... alles Gute *Daumen hoch*
 
#20
Hallo Ihr Lieben
Ja, es ist alles super. Die Jungs sind AM Donnerstag Abend wieder in den Detolf gezogen und leben jetzt harmonisch auf voller Laenge. Sie haben die erste Nacht jetzt gekuschelt. Es gibt nur noch ein Nest und die beiden putzen sich. Ich denke Vg is beendet und gelungen.


An adult VG wuerde ich wohl auch nicht dran trauen und hoffe jetzt einfach das sie nett bleiben und die nächste Vg in welche Altersstufe auch immer nun lange hin ist.
 
Top