• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Wichteln - Schnell noch mitmachen

    Dieses Jahr findet wieder im Bereich Smalltalk ein Weihnachtswichteln der Mausebandler statt. Uns fehlen zu einem richtig schönen Wichteln noch ein paar User, die mitmachen würden.
    Neugierig? Alle Infos findest Du hier

Binchens Gartenmäuse

#1
Hallo ihr Lieben,
in meinem doch sehr naturbelassenen und teils wilden Garten fühlen sich uA auch einige Mäuschen pudelwohl ( Waldmäuse, Wühlmäuse und nicht zuletzt auch wilde Hausmäuse ( Spitzmäuse sicher auch, aber da habe ich noch keine gesehen)).

Fotos und Videos will ich euch nicht vorenthalten.

Vor allem die Hausmäuse fühlen sich unter dem Vordach sichtlich wohl. Dort gibt es viele Verstecke und auch das Ein oder Andere Fressbare zu finden ( nicht zuletzt deshalb weil ich gerne etwas abgebe- so lange die Hausmäuse draußen bleiben )

wildes Hausmäuschen
ein kleiner Zuckerschock von heute morgen :love:
 
#5
Ich konnte die Kleine länger beobachten. Zuerst hat sie es sich bequem eingerichtet ( da sah man fast nur ihren Po, daher auch die sichere Geschlechtsbestimmung :ROFL:) - und dann saß sie da wie Wormi gut interpretierte um zu schauen ob es auch wirklich ein sicherer Platz ist und hat nach der Bestätigung noch eine ganze Weile da oben gedöst. :cool:

Mäuse unter dem Vordach habe ich schon vor 2 Jahren- also direkt nach Einzug- bemerkt. Aber jetzt wo ich dieses Jahr mal den Garten fast nur "hab machen" lassen, sind es definitiv mehr geworden. Sie finden massig Sämereien von Gräsern aber auch vielen anderen Wiesen- und sonstigen Wildpflanzen, Haselnüsse, Beeren, Insekten usw.
Aber sie haben auch von den Maiskolben einen abbekommen und Vogelfutter ( das Häuschen ist keine 2m entfernt) liegt auch immer etwas am Boden. Als ich im Sommer selbst Heu gemacht hatte und unter dem Vordach das Heu zuerst noch für 2,3 Tage lose aufgehäuft lag, haben sich die Hausmäuschen an dem reichen Grassamenbuffet bedient.
Mittlerweile sind auch zumindest die Hausmäuse recht entspannt geworden- die Hunde stehen gern am Fenster und schauen das "Mäuseprogramm", da sitzt manchmal direkt außen auf dem Fensterbrett ein freches Mäuschen und lässt sich nicht stören. :love:
 
#6
Also mittlerweile kann ich sagen dass mindestens 3 Hausmausindividuen im Garten hausen- ein subadultes Weibchen, ein adultes Weibchen und ein Bock.
Aber erstaunlicherweise scheint die Konkurrenz untereinander recht groß zu sein ( das hätte ich nicht erwartet) so dass die Mäuschen voreinander flüchten. Das geschieht sowohl zwischen Bock und Weibchen als auch zwischen den Weibchen untereinander sowie ich bisher beobachten konnte.
Die eine Fast- Weibchenbegegnung konnte ich auf Video bannen. Ganz spannend ist das offensichtliche Revierverhalten des adulten Weibchens- sie sucht regelrecht nach dem Eindringling

Revierverhalten unter Hausmausweibchen
 
Top