Erfahrung Ägyptische Rennmaus

Enila

2
Messages
22
Reaction score
0
Huhu!
Gibt es hier jemanden der Erfahrung mit ägyptischen Rennmäusen hat und mir evtl weiterhelfen kann?

#dieprügelndenbrüder

Danke bereits im Voraus an jeden der sich meldet!

=)
 

stefanie

Active member
Messages
11.008
Reaction score
0
urgs, da hast Du seltenere Tiere ...
Von denen ich auch noch nicht sehr viel gehört und gelesen habe.

Vielleicht hilft's, Grundsätzliches über Renner zu lesen?
Prügelnde Brüder bei Rennern ist jedenfalls ein Klassiker
(lass mich raten: die sind ca. 9 Mon alt? Da ist das Risiko am höchsten, Renner können sowa snotfalls aber immer)

Ich weiß aber einfach nicht, ob die zB gruppentauglicher sind als die Mongolen.

Hast Du es schon bei rennmaus.de versucht?
Vielleicht weiß auch angelus noctis was oder wen : https://das-maeuseasyl.de
bei den Artenbeschreibungen habe ich jetzt aber auch nix gesehen. Trotzdem fragen?
Moment mal - vielleicht sind's die: https://das-maeuseasyl.de/arten/bleiche-rennmaus/
 

Moni1610

Member
Messages
496
Reaction score
0
Bei Rennmaus.de gibt es eine Userin, sie züchtet auch Ägyptische Rennmäuse (Blasse Rennmäuse). Deshalb gehe ich davon aus, dass sie sich mit diesen Rennmäusen auskennt.
 

Enila

2
Messages
22
Reaction score
0
Liebe Stefanie,

sehr vielen Dank!
Die sind suuuuuper selten, yasss. :rolleyes:
Vom Mäuseasyl aus Dachau hab ich sie übernommen, ich dachte vielleicht kann mir jemand einfach erfahrungstechnisch was schlaues sagen, obwohl die mir dort auch schon sehr sehr gute Infos über die beiden bekommen hab.

Du hast übrigens vollkommen recht. *roll*
ca. 10 Monate alt. Ich glaube sie bringen sich nicht um, aber gestritten wird heftigst.
Sie schlafen auch nicht zusammen (obwohl ich jetzt schon nach Rücksprache) alle Häuser, Brücken o.ä. zum verbarrikadieren entfernt habe.
Wird das bei den Mongolen später wieder besser????

Angeblich sind sie gruppentauglicher als die Mongolen. Ich darf sie aber laut "Fachfrau" auf gar keinen Fall trennen oder ein Trenngitter verwenden....

Viele liebe Grüße
die Aline
mit Nikolaus und Kopernikus
und Hund Buddy
 

Enila

2
Messages
22
Reaction score
0
Bei Rennmaus.de gibt es eine Userin, sie züchtet auch Ägyptische Rennmäuse (Blasse Rennmäuse). Deshalb gehe ich davon aus, dass sie sich mit diesen Rennmäusen auskennt.
Liebe Moni,

ich schau mal nach!
Tausend dank Dir!:)
 

stefanie

Active member
Messages
11.008
Reaction score
0
Wird das bei den Mongolen später wieder besser????

fifty-fifty *motz*

KLeiner setzen hilft bei denen auch (außer Inventar raus) - dann kommt nicht noch die Heftigkeit von Flucht-Jagd-Aufputschen dazu.

Nikolaus und Kopernikus
also auch ein 2er?
Dann könnte grob hinkommen, was man mit Mongolen auch so tut (außer Trennen und TG - mach ich bei Mongolen aber auch nicht)

Viel daneben sitzen und zusäuseln hilft - ich hab auch schon mal Tier-Meditationsmusik abgespielt (und Schubert. Winterreise harmonisiert sehr) -- die beiden mit dieser Prozedur sind noch beieinander (und dabei ziemliche Knäckes)

Aber Monis Hinweis wär mir auch Plan a
 

Nagerchen

Equiden- und Mäuseheim :)
Messages
1.509
Reaction score
0
Hallo Enila,

stefanie meinte ein "anderes" Mäuseasyl (ja, etwas verwirrend... ;)...), die private Pflegestelle von Angelus Noctis: https://das-maeuseasyl.de, oder FB: https://www.facebook.com/MaeuseasylDasOriginal?_rdc=1&_rdr
eine sehr gute Adresse bei wahrscheinlich allen Arten von Mäusen... :)

(Moni, "Mäuse züchten" heißt aber ja nicht zwangsläufig auch, "sich auskennen"..., wie's ja hier im Forum auch immer wieder angemerkt wird... ;))
 

Moni1610

Member
Messages
496
Reaction score
0
Deshalb habe ich geschrieben, ich gehe davon aus und wollte damit zum Ausdruck bringen, es kann gut sein, dass sie sich auskennt.

Enila hat von mir weitere Info bekommen und kann bei der Züchterin nachfragen und vielleicht auch Kontakt zu Halter herstellen, die sich auskennen.

Ich hätte auch den Begriff Züchterin weglassen können ;)
 

Bimsgestein

Member
Messages
368
Reaction score
0
Gibt es hier jemanden der Erfahrung mit ägyptischen Rennmäusen hat und mir evtl weiterhelfen kann?

Hallo,
aus deinen Postings geht gar nicht hervor, ob du bereits Tiere besitzt oder ob du planst, Tiere zu erwerben, die umgangssprachlich so benamst wurden. Um Tiere welcher Art geht es ... dir? Verrate es mal.
Oder ist es dir egal, um welche Art es geht oder gehen würde? Mit umgangssprachlichen Namen ist es so eine Sache. Als "ägyptische Rennmaus" sind in der Vergangenheit mehere Arten bezeichnet worden, außer
Gerbillus perpallidus = Blasse Rennmaus
und
Sekeetamys calurus = Ägyptische Buschschwanz-Rennmaus
sind noch weitere Arten aus einer recht großen Unterfamilie ähnlich benamst wurden, wenn die geografische Verbreitung der Wildformen der Arten mindestens die küstennahen oder die kontinentalen Regionen des nordöstlichen Afrika und die vorderasiatische Region einschloss.
Ich persönlich bin kein Artenfetischist. Ich denke, dass für eine anständige Haltungsform zunächst nur wichtig ist, aus den Infos über die genannten Habitate das wesentliche für eine Haltungsform zu extrahieren. Aber Leute, die schon immer gern über Exoten fielen, redeten und stritten in der Vergangenheit gern und oft über angebliche Fehler bei Artzuweisungen und deren Konsequenzen. Die Lektüre der BAG liest sich jedenfalls so. mfG
 

Moni1610

Member
Messages
496
Reaction score
0
Das hat Enila bereits geschrieben, übernommen vom Mäuseasyl in Dachau.

Von der Züchterin habe ich auch schon die Information, dass es da gerne Verwechslungen gibt. Enila hat zwischenzeitlich Kontaktdaten, bestimmt postet sie nochmals, um welche Art es sich hier handelt, sobald sie Näheres weiß.

Da bin ich selbst auch gespannt.
 

Bimsgestein

Member
Messages
368
Reaction score
0
Vom Mäuseasyl aus Dachau hab ich sie übernommen
[..]
Wird das bei den Mongolen später wieder besser????
[..]
Angeblich sind sie gruppentauglicher als die Mongolen.
?

Hallöchen,
auch wenn es mich nichts angeht, weil ich nicht die Stefanie bin:
Wen hast du von wem übernommen? ... Mongolen(rennmäuse) vom Mäuseasyl Dachau?
... oder/ und Ägyptische Rennmäuse - auch von diesem Mäuseasyl ... oder aus einer anderen Quelle (nein, die Herkunft deiner Tiere musste du mir nicht verklickern).
Ich habe es nicht verstanden. Und ich muss es ja auch nicht verstehen.
Die "Mongolen" suggerieren mir "mongolische Rennmaus". Und dieser Name - auch wenn er nur umgangsdeutsch ist, steht für exakt eine Art - Meriones unguiculatus. Oder sagt man jetzt zu dieser Art auch Äqyptische Rennmaus?
mfG
 

Moni1610

Member
Messages
496
Reaction score
0
Enila hat vom Mäuseasyl ägyptische Rennmäuse übernommen, welche Art auch immer. Stefanie hält mongolische Rennmäuse.

Stefanie bezeichnet das bei Enila's bestehendem Problem mit ihren Ägyptischen Rennmäusen einen Klassiker der mongolischen Rennmäuse/Rennratten.

Enila wollte daraufhin nur wissen, ob es bei den mongolischen Rennmäusen besser wird. Das würde für Enila bedeuten, es bestehe noch Hoffnung auf Besserung bezüglich Zusammenleben ihrer ägyptischen Rennmäuse.

So verstehe ich das.
 

stefanie

Active member
Messages
11.008
Reaction score
0
und so war es auch gemeint und haben es anscheinend auch andere verstehen können (wassollndas)

Und ich muss es ja auch nicht verstehen.
Dann gibt's 2 Möglichkeiten
- sich etwas Mühe geben mit Verstehen(wollen)
- schweigen und sich abwenden

(sry, aber ich hatte einen ätzenden Tag, und dann noch sowas Unnötiges - also mal kein Ommmmmm und schweigen und sich abwenden)
 
Top Bottom