• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)

Erste (unfreiwillige) VG steht an...

#41
Genau so wie Little Cleo habe ich es auch gemacht, das Kabel kann auch mit einer Spirale ummantelt werden. Der Draht ist günstiger, doch bei der Spirale entfällt das Gefriemel. Da ist kein Anknabbern möglich.

Leider ist das Kabel ziemlich kurz (jedenfalls bei meinen Heizsteinen), wenn dann nach der VG mehr an Inventar vorhanden ist, kann auch der Heizstein besser untergebracht werden, wie z.B. auf einer Etage, die an einer Ecke endet.
 

Attachments

#42
Ein weiterer kleiner Zwischenbericht: Das "Zwitschern" lässt nach, aber kommt schon noch vor.
Heute morgen haben sie zusammen an einer Küchenrolle genagt.
Die Geschwindigkeit in der sie die Rollen schreddern lässt auch nach. Die überleben jetzt 2-3 Tage und dann finde ich immer noch sichtbare Reste.
Zum Vergleich in der Phase am Gitter: Die hielten kaum einen halben Tag 😅, dann war nix mehr da außer Schnitzel. Ich hab in der Zeit 2 mal am Tag Rollen reingelegt, jeweils morgens und abends (mit dem Laufrad wurde das dann überflüßig, dann hatten sie ein anderes Ventil).

Ich verändere derzeit nur kleinere Sachen im Gehege. Es gab noch keine Etage und kein Haus. Ich probier es heute Abend mit dem Sandbad, am Donnerstag erweitere ich das Platzangebot nochmal und am Freitag oder Samstag wollte ich das Laufrad probieren damit die Mäuse sich abreagieren können, denn ich denke die haben zu viel augestaute Energie.
Wirklich wühlen können sie ja noch nicht weil die Streu zu niedrig ist, aber irgendwann wird das schon. Ich will nur nicht zu viel auf einmal machen, auch wenn sie bisher brav waren.

Das ist also der Plan, immer vorausgesetzt sie bleiben brav ^^

In der Zwischenzeit hat sich Abby bei Leah das Gitterklettern abgeschaut. Das hat sie vorher nicht gemacht.
Weiterhin sharren sie auch gemeinsam in Ecken. Hinter dem Ziegel auch hintereinander ^^ sieht witzig aus! Als ob eine die Vorarbeit macht und die andere dahinter aufräumt =)

Ich glaube so einen Heizstein brauch ich für den Winter! Das ist echt ne coole Idee, =D
nur... wie bekomme ich das Kabel nach draußen... Mein Aufbau ist ziemlich "dicht". Und ich will aus nix kaputtmachen (Loch in einen Gittereinsatz oder so)... da müßte ich erst über Möglichkeiten nachdenken.
Habt ihr einfach den Aufbau/Decken drauf gelegt? Das ganze wäre dann zwar geringfügig schräg gelegt, aber aus dem Mini-Schlitz könnte ja keine Maus entwischen.
 
#43
Habt ihr einfach den Aufbau/Decken drauf gelegt? Das ganze wäre dann zwar geringfügig schräg gelegt, aber aus dem Mini-Schlitz könnte ja keine Maus entwischen.
Bei mir gibt es keinen Aufbau, nur eine Gitterabdeckung, macht aber für deine Frage keinen Unterschied. Das Kabel ist relativ flach, da kannst du den Aufbau gut darauf stellen, da kann keine Maus entwischen.
 
#45
Ich glaub meine Mäuse brauchen eine Pause nachdem sie nun das Sandbad bekommen haben. Sie sind wieder etwas aufgeregter und die Papprolle muss wieder dran glauben.

Es gab keinen Streit, aber es gab einen Moment des wegdrängelns mit dem Hintern. Ich glaube nicht das es mit viel böser Intension war, denn es ist nichts passiert. Erst wurde gedrängelt, dann geschnuppert und gut war's.

Das gleiche vorhin als ich gefüttert habe. Es gab zwei Büschel neues Heu und Körner, dann gab's nochmal so nen drängler. Leah hat Abby mit dem Hintern angeschoben, aber nur um sie gleich darauf zu beschnuppern und dann war wieder gut.
Kurz darauf im Sandbad: Abby war zuerst drin, dann hüpft Leah mit rein und bietet sich ihr zum putzen an.
Ich steh da und denke mir "Erst drängelste sie mit dem Hintern ab und jetzt. ^^".
Haltet ihr das schon für bedenklich?

Ich meine trotz allem piepsen sie nicht mehr als vorherr. Es ist deutlich weniger geworden, aber etwas ist schon noch da, das sieht man. Generell aber sind sie friedlich und es gibt auch kein jagen oder boxen.
Es hibt keinen Streit um (Papp)Röhren, selbst wenn sie in der Küchenrollen aufeinander zukriechen oder die eine unter der anderen rauskommt während diese dran nagt... das sieht gut aus.
Jeder darf weiterhin überall hin und rein, sie kuscheln weiterhin und können auch zusammen im Sandbad sitzen ohne gezicke. Nur eben manchmal kommt ein Moment wie oben beschrieben. Darum glaube ich das sie erstmal eine Auszeit von kleinen Veränderungen brauchen könnten. Wie seht ihr das?
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
#46
Hi,

kannst du nochmal kurz zusammenfassen was sie jetzt an Inventar haben bzw. auch gern ein Foto hochladen?

Es ist ein bisschen eine Gratwanderung zwischen nicht überfordern aber auch keine Langeweile aufkommen lassen. Es Reagieren auch alle Mäuse unterschiedlich... ich finde für den Anfang wichtig ein Laufrad, ein sandbad und ein offener Unterschlupf (z.b. Weidenbrücke). Aus meiner Erfahrung können viel Einstreu und geschlossenere unterschlüpfe kritisch sein, das muss aber nicht so sein. Du hast aber ja natürlich jederzeit die Möglichkeit wieder einen Schritt zurückzugehen wenn du merkst dass sie noch nicht so weit sind. Von daher kannst du dich ruhig ein bisschen ausprobieren, ich halte es für unwahrscheinlich dass die beiden mir nichts dir nichts aufeinander losgehen. Ich denke du wirst es rechtzeitig merken wenn es kritisch wird. Man muss zwar sehr aufmerksam sein, aber übervorsicht ist auch nicht nötig :) es dauert ein bisschen bis man den Dreh raushat.

Viele Grüße
Trulla
 
#47
Inventar ist wirklich nicht viel drin.
Richtiges inventar ist eigentlich nur die Brücke und das Sandbad. Falls die Futterschüssel auch zählt, ok, dann die noch. Das wars.
Unten auf dem Foto ist alles zu sehen. Der Heuhaufen liegt direkt vor dem Gitter, da ist also Ende des Bereichs, man sieht es nur nicht. Das ist alles an Platz und Zeugs das sie haben.
f4x7XwsR.jpg
Das Laufrad wollte ich diese Woche schon noch geben, damit sie sich etwas ent-stressen können beim Laufen.
Würde ihnen auch gern mehr Streu geben, aber dann verschwindet meine Futterschüssel... hm, vielleicht noch ein Ziegelstein damit sie höher steht?

Ich hab jetzt auch nicht gedacht das sie sich gleich beißen und umbringen. Es sah nicht aus als ob sie jetzt gleich ernst macht. Aber es knirscht ab und an mal für einen Moment - was sich aber gleich wieder legt. So war es bisher jedenfalls. Darum beobachte ich sie auch immer noch 10 minuten oder so wenn es neue Papprollen gibt oder eine Ration Futter. Sicher ist sicher.
Vorhin waren sie zusammen unter der Brücken, haben zusammen Ausschau gehalten nach Gefahren als sie von draußen ein Geräusch gehört haben (so Erdmännchen-style, nebeneinander sitzend mit langem Hals... ich hätte das gern auf Foto! ^^) und gehen ihrem normalen Tagesgeschäft nach. Ich höre seltener Piepsen, dann auch nicht mehr so lange. Sie kommen so auch zurecht das ich sie auch allein lassen kann ohne Angst.
Ihre Aktivitätszeitsn sind auch eigentlich wieder normal. Schlaf-Wach-Zeiten wie zuvor. Von dem her denke ich geht's ihnen gut zusammen.

Weil du sagst Langeweile: Deswegen schau ich immer das irgendwas da ist wo sie sich drüber freuen können. Ich hab verschiedene Sorten Ähren, Rispen und Heu. Gräser, Hölzer und Blätter. Ich biete ihnen gerade viel Abwechslung was das Erlebnisfutter angeht, also gibt's immer was zu entdecken für sie (da sie ja sonst noch nicht viel machen können in ihrem Abteil). Sie fressen das auch gern, was mich freut ^^ Dann hat Frauchen gut ausgesucht.

An dieser Stelle auch noch mal ein dickes Dankeschön das ihr immer da seit um mir zu helfen ^^d Einfach spitze! Bin froh das ich so viele Meinungen einholen kann. Vielen Dank =)
 
#48
Ich konnte gerade noch etwas beobachten: Als sich im Gehege ihre Wege gekreuyt haben hat sich Abby vor Leah auf den Rücken gedreht. Also alle viere nach oben. Dann hat Leah sie beschnuppert, Abby stand dann wieder auf, danach hat sich Leah wieder zum putzen angeboten, aber Abby hat ihr nur die Pfote auf den Kopf gelegt. Danach sind beide dann wieder weiter.

Ihr Nest haben sie in der Zwischenzeit in die gegenüberliegende Ecke im Becken verlegt. Mitten in den Heuhaufen. Da waren auch beide drin.
 
#49
aber es gab einen Moment des wegdrängelns mit dem Hintern
Da ich bisher nur Jungs hatte und habe, weiß ich nicht, wie genau das mit der Hitze bei Mädels ist. Doch was ich bisher mitbekommen habe, bei Hitze wird gerne besprungen. Könnte das evtl. hier der Fall gewesen sein? Oder wegdrängeln mehr seitwärts?

Auf jeden Fall hört sich das alles richtig gut an. Weiter so :)*Daumen hoch**freu*
 
#50
Nein, bespringen war das nicht, dass sieht bei den beiden anders aus. Das haben sie am ersten Tag ab und an gemacht. Das was ich gesehen hab war seitwärts wegdrängeln, aber eben nicht so das ich dachte sie verknäulen sich gleich. Bisher gibt Abby dann eigentlich immer nach wenn die ander mit dem Hintern drängelt. Das sie sich gleich auf den Rücken geworfen hat zuvor war dramatisch von ihr ^^ Aber vielleicht ist das ja gut. Wenn einer nachgibt kommt es wenigstens nicht zum Kampf.

Es ist wie gesagt nichts wirklich besorgniserregendes passiert und wahrscheinlich machen sie nur ganz normal die Rangordnung aus. Sie benutzen ja auch alles schön zusammen, keiner wird verjagt etc.
Trotzdem bin ich mir nicht sicher ob ich sie mal so lassen soll, damit sie etwas Zeit zum ausfechten haben, oder ihnen was gegen die Langeweile anbieten soll (als nächstes also Laufrad).
Sie sind seit Montag in ihrem Endgehege, das wären jetzt 4 Tage, zusammen sind sie seit 6 Tagen.
Wir sind bei ein bisschen über die hälfte vom 120er Becken was den Platz betrifft, aber eben mit wenig Inventar.
Wenn sie das Rad "vertragen" würden, wäre zumindest schon mal was zum Stressabbau da.
 
#51
Alles was Vorgehensweise zu einer VG betrifft, da melden sich bestimmt noch andere User, ich möchte mich gerne raushalten, da würdest du durch evtl. unterschiedliche Meinungen durcheinander kommen.

Bezüglich dem Laufrad kannst du es versuchen, solltest du den Eindruck bekommen, das wird brenzlig, kannst du es wieder rausnehmen.
 
#52
Rückmeldung zum Versuch "Laufrad": Es ist geglückt!
Die Mäuse waren völlig aus dem Häuschen und sind fleißig darin gelaufen. Oft sogar nebeneinander weil ja keiner warten kann bis er dran ist ^^ Es gab nur sehr geringfügigen Knatsch... und das eigentlich auch mehr weil jeder zuerst laufen wollte und das zusammenlaufen erst nicht so gut geklappt hat (die Lauffläche von dem Rodipet Rad ist zwar breit, aber eigentlich nicht für zwei gedacht).
Sie haben nach ca. ner Stunde jedoch eine gutegemeinsame Lauftechnik entwickelt - was ich erstaunlich fand.

Zum abreagieren gab es eine Papprolle und getrocknete Weidenrinde. Die haben sie dann auch direkt komplett geschreddert, da hab ich gleich noch ne runde geschmissen. ^^

Ich hab noch ne ganze Weile aufgepasst, aber passiert ist nix mehr. Jetzt schlafen sie tief und fest, man hört und sieht nichts mehr von ihnen.
Ich glaube das haben sie gebraucht, da ja jetzt beide das Rad gewohnt waren hat es schon gefehlt.
 
#53
Nachtrag: Ich höre sie nur noch ab und zu "Zwitschern" (auf den ganzen Tag hin gesehen) und die Mäuse sind schwer mit Nestausbau beschäftigt. Das Laufrad scheint also nicht geschadet zu haben.

Nur sie sind etwas schreckhaft... so ganz generell. Liegt vielleicht daran das die Scheibe des Aqua's spiegelt, denn Abend (mit wenger Gegenlicht) ist es besser. Vielleicht liegt das auch am Mangel an Versteckmöglichkeiten, denn außer Nest und Brücke haben sie ja nichts zum drunterkriechen.
Manchmal erschrecken sie sich sogar gegenseitig 😅🐁🐀 (Leah schmeißt z.B. die Papprolle durch die Gegend und Abby erschreckt sich am Krach 🙄🙈).
Wenn ich aber den Deckel runter mache und füttere kommen sie schon her/raus und holen ach Leckerlie aus der Hand. Ich glaube echt das es tagsüber an den Spiegelungen im Glas liegen kann.
Habt ihr da ähnliche Erfahrungen?


Hier noch ein paar Bilder:

-kaU8bGR.jpg XMkDRFHI.jpg
z2NDlH3U.jpg vWWwT1Mk.jpg
qmAQ7Wqr.jpg
 
Last edited:
#54
Hm... ich glaube fast das Abby hitzig ist... :unsure: sie verhält sich irgendwie anders. Kann nicht genau sagen was es ist, aber ich hab sie angeschaut und mir gedacht irgendwie ist sie anders. Wollte mir schon fast ein wenig Sorgen machen. So in die Richtung "sie wird doch nicht krank werden?", aber sie versucht seit vorhin wiederholt Leah zu besteigen oder streckt ihr den Hintern zu (mit rückwarts auf sie zulaufen inklusive). ^^°
Oder tänzelt anderweitig um sie herum. Ich hab mir schon die ganze Zeit gedacht was dieses Täzchen soll, aber jetzt macht das langsam Sinn.
Leah findet das natürlich eher belästigend.
Na, dann bin ich ja jetzt gespannt wie lange das Spiel geht. ;)

Ansonsten ist es weiterhin ruhig um's Laufrad. Sie laufen zusammen, oder einzeln. Fiepen höre ich sie so gut wie gar nicht mehr. Hab den ganzen Tag nichts mehr gehört bis Abby jetzt angefangen hat die andere zu bespringen bzw sich ihr anderweitig anzubiedern.
Wie viele Tage dauert eine Hitze bei Rennern? Und in welchen Abständen passiert das normalerweise?
 
#55
Sorry, so viele posts heute, aber ich kann ja nur 15 Minuten lang noch was an einem Beitrag ändern ^^°

Hab beobachtet das beide heute vermehrt herumgehen und markieren. Das haben sie die Tage zuvor nicht gemacht. Oder zumindest ist es mir nicht aufgefallen, und ich habe sie oft beobachtet (sie stehen ja in meinem Zimmer und ich habe Urlaub und somit Zeit).
Erst robbt Leah über die Weidebrücke, Abby läuft hinter ihr her und robbt auch drüber. Leah reibt sie über die Lauffläche des Rads, nach ihr hüpft Abby rein und tut das gleiche.
Sie laufen aber danach beide darin und keiner versucht die andere zu vertreiben. Sie laufen nur gemeinsam durch das Gehege und reiben sich nacheinander überall hin. Ist das ein gutes Gruppenverhalten und zeigt das sie zusammen ihr Revier abstecken?

Das wolllte ich nur noch fragen, dann war's das für heute =)
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#56
Immer wieder schön, von euch zu lesen - und das klingt alles sehr erfreulich! :)

Ich denke auch, das Schreckhafte hängt mit dem Spiegeln und den für die beiden noch nicht optimalen Rückzugsmöglichkeiten zusammen. Vielleicht kannst du die Ecke, in der sie pennen, mit einem Tuch, dass du drüber hängst, ein bisschen geschützter machen. Das mache ich immer so und das hilft.
 
#57
An die Sache mit dem Handtuch hab ich auch schon mal gedacht, aber mittlerweile liegt das Nest so in der mitte der rechten Seite... gar nicht in einer Ecke. Dann erschrecken sie sich vielleicht wieder wenn ich die komplette Hälfte abhänge, man dann bei der Tür reinkommt und plötzlich vor ihnen steht.
Mittlerweile geht es enigermaßen was das schreckhaft sein angeht, ich hab heute Früh einen großen Eierkarton aufgestellt (so Tunnel-mäßig), der bietet nochmal Schutz.
Da waren sie dann beide drunter und haben den untersucht und angeknabbert ^^
Und ich frage mich noch "Wo sind meine Mäuse hin???", weil weit und breit nichts zu sehen und höreen war. Dann höre ich ein Kratzen, schau von der Seite drunter und da sitzen sie ^__^ ganz brav, heimlich still und leise. Und gut versteckt.

Manchmal ist es so still das ich fast glaube sie sind gar nicht da.
Der "Spuk" von gestern mit Abby ist auch wieder vorbei. Sie hat sich beruhigt und lässt Leah wieder zufrieden. Die hat mir schon etwas leid getan ^^°° Ich hab den halben Abend lang Protestpiepsen gehört. Nicht so wie sie zuvor "gezwitschert" haben, das klang mehr nach "was machst du da? lass mich ><". =)

Heute Abend gab es den letzten Rest des Geheges und einen Weidetunnel gefüllt mir Heu (großer Durchmesser, 10cm).
Da waren sie natürlich erstmal aufgeregt! Es wurde ein Tunnel drunter gegraben, reingebissen, das Nest wurde damit verbunden... und dann sind sie ab ins Bettchen zum schlafen. :ROFL: Hm, da hatte ich mir etwas mehr Aktion erwartet... ^^
Vielleicht war das so spannend da sie erstmal noch ne Mütze voll Schlaf gebraucht haben.

Jetzt sind sie gerade wieder wach geworden und total leise, friedlich und ruhig. Jeder knuspert irgendwo an etwas, ab und an seh ich sie durchs Gehege laufen, aber eigentlich gibt's nicht viel zu sehen. Jeder geht so den Dingen nach die eine Rennmaus eben tun muss und wenn sie sich treffen gibt's kein Gepiepse, das läuft ganz friedlich ab.
Sehr vorbildlich, die zwei (y)(y)(y) kann sie nur loben!

Es gab überhaupt keinen Knatsch wegen dem Eierkarton, der Platzerweiterung oder dem Heutunnel. Im Gegenteil, es scheint mir gerade als werden sie jeden Tag ruhiger.
Momentan schreddern sie noch ca. eine Küchenrolle am Tag. Am Morgen finde ich noch 1/3 davon. Ansonsten reagieren sie sich im Laufrad ab und zerknabbern ihre Weiderindenstücke (die anscheinend ganz toll schmecken, denn von den 5-6 "Weidenspaghetti" die ich jeden Tag reinlege ist am nächsten Morgen kaum noch was zu finden).

So weit also alles gut.
Bis morgen Abend schau ich mal ob sie weiterhin brav bleiben. Vielleicht traue ich mich dann die erste Etage reinzustellen, vorzugsweise über das Nest damit die Kleinen mal ein Dach über den Kopf bekommen ^^

>>> Und ich sehe gerade wie Abby Luftsprünge um den Eierkarton macht :LOL: Ich hab sie noch nie so spielen sehen! Sehr süß ^^
Ich glaube sie freut sich sehr das sie nicht mehr allein ist.

-gFOp8e2.jpg
vYDJa7xu.jpg G4QN9tSQ.jpg
 
Last edited:
#58
Nochmal eine Rückmeldung zu den neusten Entwicklungen um den VG-Berich nicht in der Mitte abreißen zu lassen, denn es ist ja erst vorbei wenn komplett aufgeschüttet ist und der Aufbau drauf ist ^^

Gestern gab es die erste Etage.
Es gab gar keinen Knatsch deswegen, die beiden haben sich darüber gefreut, glaube ich. Denn jetzt hat das Nest en Fach und die Mäuse eine weitere Versteckmöglichkeit.
Sie sind im laufe des Abends auch gern darauf gesessen um es als Aussichtspunkt zu nehmen. Sie benutzen weiterhin alles schön zusammen, wenn es was neues gibt markiert erst Leah und dann Abby.
Alles sehr schön so weit, ich habe sehr brave Mäuse! =) Ich hoffe das bleibt so.

Heute probiere ich mal ein Sandbad-Häuschen mit den beiden, da unser Glas sehr viel staub herumfliegen lässt und alles rund um das Aquarium immer vollgestaubt ist ^^

Ich poste nachher noch von Computer aus en paar Bilder der aktuellen "Wohnsituation" der Mäuse. (vom tablet klappt das nie... ich weiß nicht warum -_- ....)
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#59
Wie schön, dass die beiden Mädels sich offensichtlich gefunden haben.
Trotzdem langsam erweitern ... ich kenne es aber sehr gut, dieses Bedürfnis, es den Mäusen schnell gemütlich und interessant zu machen. :) Und versuche mich dann damit zu bremsen, dass immer mal wieder was Neues auch schön sein kann - im fertig eingerichteten Endstall sind sie noch früh genug.
Aber dass sie jetzt ein Dach über dem Kopf haben ist schon wichtig. Und ein vernünftiges Sandbad auch!
Bin gespannt auf Fotos!
 
#60
Seit 1 1/2 Stunden ist das Sandbad Häuschen nun drin. Es wurde von beiden seperat inspiziert und es gab ein bisschen Dominazverhalten als sie sich davor begenet sind, aber so weit so gut.
Abby ist wieder schlafen gegangen und Leah läuft im Rad. Ich beobachte noch etwas weiter um sicher zu gehen das sie wirklich keinen Streit anfangen und dann lass ich die Mäuse erstmal was das Inventar angeht. Etage und Sandbad lass ich sie dann 2 Tage lang verarbeiten und entscheide dann ob sie schon ruhig genug sind um wieder etwas zu machen.
Wir sind jetzt ohnehin bald an unseren Grenzen angelangt, denn ohne Aufsatz kann ich nicht mehr so viel machen. Ich darf nicht so viel aufschütten wegen den Laufrad. Beim aufsatz stehen noch kleine Komplettierungsarbeiten an, also kann ich den nicht als "Verschluss" (ohne Teiletagen und anderem Inventar) oben drauf stellen. Ich will nämlich noch eine dünne Korkschicht von einer Rolle anbringen damit das lasierte Holz nicht so glatt ist für die Mäuse.

Hier erstmal noch die Fotos ohne Sandbad, von der Veränderung mit Etage (die vom Sandhäuschen sind auf dem Tablet und noch nicht aussortiert):
mäuse24.jpg mäuse25.jpg
Es sieht schon ganz gut aus und ich denke die Mäuse brauchen jetzt nicht mehr zwingend gleich irgendwas neues, das wesentliche ist ja jetzt da. Für Beschäftigung ist gesorgt und ich geb weiterhin was zum nagen damit sie bei bedarf ihren Stress auf verschiedene Arten loswerden können.


Und hier die Mäuse in ihrem neuen Heim:
mäuse26.jpg mäuse27.jpg mäuse30.jpg
mäuse28.jpg mäuse29.jpg mäuse34.jpg



Kleiner Nachtrag: Ich konnte gearde beide Mäuse neben dem Sandhaus beobachten. Das war schon wieder wesentlich friedlicher. Naja, richtig gefetzt haben sie sich zuvor ja auch nicht ^^ Aber jetzt waren sie sehr lieb zueinander. Kurzes Beschnuppern, dann saßen sie nebeneinander und dann hat jeder wieder sein Ding gemacht. Ich glaube die kommen klar mit ihrem Häuschen.
(nur mit dem Laufrad noch nicht so... die geben immer zu viel Gas, dann überschlagen sie sich fast und müssen immer abspringen damit sie nicht rausgeschleudert werden :LOL:)
---- jetzt sind sie zusammen im Sandhaus. Es ist friedlich. Sie untersuchen es gerade zusammen. ... jetzt schauen mich beide durch das Plexiglas an. Die erwarten wohl schon wieder Leckerchen ;)

Also ich denke sie können es behalten, das sieht gut aus... sehr gut sogar.
 
Top