• Hallo liebe User,

    unser Team wird in der bisherigen Konstellation nicht mehr lange bestehen. Fluse, trulla, Lumi, nonin und Lasiusniger hören auf, Brokat und evtl. Weiße Lilie würden in einem neuen Team weitermachen.

    Ganz konkret bedeutet das: Ohne Nachfolger*innen wird das Mausebandeforum bald Geschichte sein.

    Hier gibt es weitere Infos
  • Liebe Mausebande! Am 21.04. wird das Forum gesichert und upgedated, deshalb kann in der Zeit weder geschrieben noch mitgelesen werden. Das Mausebande-Wiki wird euch weiterhin zur Verfügung stehen. Wir sind so schnell wie möglich wieder für euch da!

Farbmaus krank (?)

CaptainC

Mausbesitzer Level 18
Staff member
#41
Es geht sehr um das Thema Individuelles Glück (für die einzelnen Mäuse) vs das große Ganze (Vermehrungsystem). Ich halte mich da mal raus und komme nochmal aufs Gehege zurück, wenns ok ist? *heilig*
Meinst du mit 50/60x100, dass 100x60 die Grundfläche ist und dann 50 hoch? Das wäre ja eine schöne Fläche, da hätten die Mäuse viel Spaß dran. Aber den Streuschutz/ Sichtschutz, kannst du von vornherein anbauen, sonst fliegt dir die Einstreu durch die Wohnung :)
 

Micelover

Mäuseverrückt
Staff member
#42
Ein Seriöser Züchter verdient übrigens nie Geld daran, egal bei welcher Tierart. "
Das glaub ich nicht, wie kommst du drauf?
Weil ich es weiß, nach Absprache mit Züchtern. Als Beispiel, ich kenne genau eine einzige Zucht von Farbmäusen die meiner Meinung nach seriös abläuft - da kosten die Mäuse meines Wissens um die 20-30€.
Aber das deckt niemals die Ausgaben an Futterkosten, artgerechte Unterbringungen, Streu, Nistmaterial, Parasiten Tests, etc. die die Züchterin in diesen 6 Wochen in denen die Mäuse noch nicht vermittlungsbereit sind gezahlt hat (Nicht zu vergessen die Zeit die reingesteckt wurde um sich ein Genetikwissen anzueignen) . Selbes bei Hunden, ein Seriöser Züchter gibt seinen Welpen mit 3 Monaten ab - bis dorthin wurden Impfungen durchgeführt, viel Zeit in die Erziehung der Welpen reingesteckt und die Elterntiere wurden auch auf diverse Krankheiten getestet.

Oder sie will halt Mäuse halten, nur eben nicht so viele.
Dann soll sie nicht zwei Geschlechter halten und Böcke zum sicheren Tod bringen^^

Doch, es bringt fünf glückliche Mäuse.
Oder man sieht es so dass du 5 Mäusen die wirklich in Not (Pflegestellen, THs, etc.)sind ihr Zuhause weg genommen hast, ja klar - die 5 Mäuse haben bald ein tolles, artgerechtes Gehege aber auf Dauer ist niemandem geholfen.
 
#43
Hi, nee 50-60 x 100 Länge x Breite nach oben hin offen.


Okay, das klingt gut, aber deshalb kannst du ja nicht allen Züchtern die mit der Zucht Geld verdienen ihre Ernsthaftigkeit absprechen.

Ja ihre Art die Tiere zu halten gefällt mir inzwischen auch nicht mehr, aber was soll ich da machen? Ernsthafte Frage. :(

"Oder man sieht es so dass du 5 Mäusen die wirklich in Not (Pflegestellen, THs, etc.)sind ihr Zuhause weg genommen hast, ja klar - die 5 Mäuse haben bald ein tolles, artgerechtes Gehege aber auf Dauer ist niemandem geholfen. "

Selbst wenn man ignoriert, dass du mir einen Kommentar vorher empfohlen hast, ihre Mäuse genau dahin zu "verweisen", ist das ein unsinniger Kommentar.
Und nochmal: Doch, diesen fünf schon.
 

Micelover

Mäuseverrückt
Staff member
#44
Okay, das klingt gut, aber deshalb kannst du ja nicht allen Züchtern die mit der Zucht Geld verdienen ihre Ernsthaftigkeit absprechen.
Tu ich nicht, aber für 40€ pro maus wird wohl kein Züchter mehr seine Tiere vermittelt bekommen.

Ja ihre Art die Tiere zu halten gefällt mir inzwischen auch nicht mehr, aber was soll ich da machen? Ernsthafte Frage. :(
Wenn sie gegen das TSG verstößt Anzeigen, ansonsten wie schon gesagt ihr sagen dass das bald 100 Tiers werden und auf Pflegestellen verweisen.


Selbst wenn man ignoriert, dass du mir einen Kommentar vorher empfohlen hast, ihre Mäuse genau dahin zu "verweisen", ist das ein unsinniger Kommentar.
Und nochmal: Doch, diesen fünf schon.
Deine Meinung. Wenn man Tiere aus Pflegestellen holt dann kommen dort keine neuen nach, zusätzlich hilft man Pflegestellen Platz für neue Notfälle zu schaffen. Und ja, ich habe selber gesagt dass den 5 Mäusen geholfen wurde, auf Dauer ist das Problem aber nicht aus der Welt geschafft und wenn niemand mehr von ihr Mäuse nimmt wird sie früher oder später mit der Vermehrung aufhören müssen. Captain hat das Thema vorher sehr gut in einem Satz zusammengefasst.
 

Brokat

2
Staff member
#45
Ja ihre Art die Tiere zu halten gefällt mir inzwischen auch nicht mehr, aber was soll ich da machen? Ernsthafte Frage. :(
Wirklich etwas tun kannst du nur indirekt. Zum Beispiel, indem du ihr (sehr freundlich und konstruktiv) erklärst, dass du inzwischen viel über Haltung gelernt hast und dir dabei aufgefallen ist, dass ihre Form der Haltung nicht ganz den aktuellen Richtlinien in Tierschutzkreisen entspricht.
Als Aufhänger könntest du nehmen, dass du dich nach dem Befinden der Männchen erkundigst. Denn in der Zwischenzeit hast du erfahren, dass unkastrierte Böckchen nicht zusammen gehalten werden dürfen und jetzt würdest du dir Sorgen machen.

Insgesamt ist es wichtig, dass du den richtigen Tonfall triffst. Wenn sie ab blockt, hast du keine Chance. Rein rechtlich macht sie nichts verkehrt und das Veterinäramt kümmert sich um Mäuse quasi gar nicht. Eine Chance hast du also nur durch Überzeugung.

Du könntest ihr Pflegestellen empfehlen - genau das ist mit "verweisen" gemeint, nicht mehr - oder dieses Forum oder Gruppen ans Herz legen, bei denen sie sich informieren kann.



Mit Tierzucht ist es generell so eine Sache... Es ergibt z. B. Sinn, Hunde mit speziellen Rasseeigenschaften zu züchten, die dann gezielt als Schutzhunde, Hütehunde oder Begleithunde eingesetzt werden. Keinen Sinn hat es dagegen, Qualzuchten wie Mops oder frz. Bulldogge zu unterstützen.

Bei Mäusen ist das etwas anders. Sie werden für Tierversuche ( *motz*), als Futtertiere (leider notwendig) oder zum Spaß gezüchtet. In den ersten beiden Fällen ist die Haltung meist furchtbar wie bei den meisten Nutztieren. Im dritten Fall ist es so, dass es einfach bereits viel zu viele Tiere im Angebot gibt. Die Nachfrage bestimmt aber, woher die Tiere kommen. Durch jeden Kauf im Zooladen oder beim Züchter wird dort die Nachfrage erhöht.

Klar, für deine fünf Mäuse macht es einen Unterschied! Aber für diese fünf kommen bei deiner "Züchterin" bald 50 weitere nach, wenn sie nichts unternimmt. Und wenn deine Weibchen tatsächlich trächtig sind, wirst du wahrscheinlich einen Teil der Babys vermitteln, weil du nicht alle behalten kannst. Tiere vom seriösen Tierschutz wären bei dir definitiv richtig bestimmt und ohne weiteren Nachwuchs angekommen.

IIch finde es toll, wie du dich für deine Mäuse engagierst und versuchst, unsere Tipps umzusetzen. *Daumen hoch* Genial wäre natürlich, wenn du etwas Einfluss auf die "Züchterin" nehmen könntest.
 
#47
"dass du dich nach dem Befinden der Männchen erkundigst. "
Ja das wäre auch mein Plan gewesen. Sie scheint ganz nett zu sein, aber auch ziemlich stolz, insbesondere auf ihre Tiere. Würde ihr eher nicht auf die Erklärtour kommen glaub ich. Keine Ahnung mal sehen.

Nix meine Meinung! :D :D
Du hast behauptet, ich hätte fünf Mäusen in Not ihr Zuhause weggenommen, das ist Blödsinn und hat nichts mit Meinungen zu tun. @Micelover

Wie gesagt, mir ist das grundlegende Prinzip von Angebot und Nachfrage klar. Allerdings macht es keinen großen Unterschied auf die boomende Mäusegruppe, wenn da fünf Mäuse fehlen... Insofern sehe ich das Problem nicht, wenn ich bei einer solchen Frau Mäuse kaufe. Damit ist zwar nichts richtig gestellt, eben weil es für die anderen 20+ und wachsend Mäuse keinen Unterschied macht. Aber wenigstens fünf geht es gut. (Die ja selbst in Not, im besten Fall in die Pflegestelle gekommen wären, weshalb dein Satz rein logisch keinen Sinn macht @Micelover ). Okay sie wird fünf Mäuse später merken, dass sie ein Problem hat, wenn sie es denn überhaupt realisiert, aber dafür sind fünf Mäuse früher bei ihr rausgeholt worden.

Und wenn Tierschutz gleichbedeutend mit Tierheim ist, dann hatten die keine Farbmäuse zu der Zeit. War wie gesagt meine erste Anlaufstelle.
 

Micelover

Mäuseverrückt
Staff member
#49
Nix meine Meinung! :D:D
Du hast behauptet, ich hätte fünf Mäusen in Not ihr Zuhause weggenommen, das ist Blödsinn und hat nichts mit Meinungen zu tun. @Micelover
Doch, deine Meinung. Und nein, man kanns auf 2 Arten sehen - und deine Aussage dass es keinen großen Unterschied auf die boomende Mäusegruppe macht finde ich auch "Blödsinn" ;)

Du wirst nämlich nicht die einzige sein die dort Mäuse kauft und genau diese Einstellung ist der Grund warum sich noch nie was getan hat, der Grund warum immer noch Plastik in Massen verkauft werden, warum es Vermehrer gibt die ihre Tiere loswerden, warum so viele noch Palmöl und Co. kaufen, etc.

Ich will hier auch eigentlich nicht in so eine Richtung diskutieren - meine Texte waren dir gegenüber auch nie als Angriff gemeint falls das so rüberkommen ist:)
 

Micelover

Mäuseverrückt
Staff member
#50
Und wenn Tierschutz gleichbedeutend mit Tierheim ist, dann hatten die keine Farbmäuse zu der Zeit. War wie gesagt meine erste Anlaufstelle.
Tierschutz sind Mäuse in Tierheimen oder Pflegestellen - gerade von zweiterem gibt es definitiv viele die gerade mehrere Mäusenotfälle hatten und dementsprechend genügend "Auswahl". Du wirst ja sicher schon mitbekommen haben das die Mausebande ein Tierschutznotiertes Forum ist und allein nach den 2 Jahren die ich hier jetzt mitlese kann ich dir sagen; es wird immer Mäuse im TS geben.
 

Micelover

Mäuseverrückt
Staff member
#51
Ich weiß auch garnicht ob du das falsch verstanden hast aber "Deine Meinung" war lediglich auf die Aussage von dir bezogen dass das ein unsinniger Kommentar von mir war - nicht mehr, nicht weniger.
 

Brokat

2
Staff member
#53
Ich bin einfach mal so frech, die ganze Diskussion zusammenzufassen:

Für genau diese fünf Mäuse ist es toll, ein schönes zu Hause zu haben. Insgesamt ist es nicht ratsam, Vermehrer zu unterstützen.

Hier mehr dazu: https://wiki.mausebande.com/doku.php?id=farbmaus:bezugsquelle

Dann jetzt mal wieder zum eigentlichen Thema. Wie geht es den Mäusen, was macht der Käfigumbau?

@Micelover, du kannst deine Beiträge eine gewisse Zeit lang selbst bearbeiten, dann brauchst du nicht immer einen neuen Post. ;)

Edit:
Wenn sie so stolz auf ihre Mäuse ist, dann sind das gute Voraussetzungen für eine Beratung. Offenbar mag liegen sie ihr am Herzen und sie möchte, dass es ihnen gut geht.
 
Last edited:
#55
Es ist eine Tatsache, dass du behauptet hast, ich hätte fünf Mäusen ihr Zuhause weggenommen, was schlichtweg falsch/unsinnig ist. Denn selbst wenn deine abstrakte Begründung: "der Platz gebührt Mäusen aus dem Tierschutz [...]", zutrifft (was in meinen Augen auch nicht ganz richtig ist, aber darüber könnte man diskutieren und von Meinungen sprechen), ist deine Behauptung falsch, weil wir diesen Platz für die Mäuse neu geschaffen und niemandem weggenommen haben.
Find ich richtig frech von dir, etwas falsches und auch ein bischen beleidigendes zu behaupten und gleichzeitig berechtigten Widerspruch mit "das ist bloß deine Meinung" abzuwerten.

In Würzburg gab es vor drei Wochen und gibt es derzeit keine zu vermittelnden Farbmäuse im Tierheim. Von Pflegestellen für Mäuse weiß ich auch nichts.

Den Mäusen gehts super. :) Kein strubbeliges Fell und keine Atemgeräusche mehr. Die Antibiotikakur haben wir auch beendet, haben uns da an den Rat von einem von euch gehalten, zwei Tage nach letztem Symptomen abzusetzen, das war gestern.

Heute Abend gibt´s das Käfig-Upgrade.
 

Micelover

Mäuseverrückt
Staff member
#56
Find ich richtig frech von dir, etwas falsches und auch ein bischen beleidigendes zu behaupten und gleichzeitig berechtigten Widerspruch mit "das ist bloß deine Meinung" abzuwerten.
Stopp. Ich habe dich nie beleidigt und das zu behaupten ist absurd - den doch, in meinen Augen ist es so dass man Mäusen im TS den Platz weg nimmt mit jeder Maus die man von wo anders nimmt. Du kannst es natürlich gerne anders sehen. Aaaber dass ist dann deine Einstellung und ich habe dich nie beleidigt und wollte auch nicht "frech" wirken.

Es ist eine Tatsache, dass du behauptet hast, ich hätte fünf Mäusen ihr Zuhause weggenommen, was schlichtweg falsch/unsinnig ist.
Darauf wollte ich nie hinaus sondern es geht mir lediglich um das Thema keine Vermehrer zu unterstützen, dass genau dieser Punkt jetzt so stark hervor gehoben wird ist nicht meine Schuld. Auch weil ich selber gesagt habe dass man das auf viele verschiedene Weisen sehen kann, dass oben ist nur meine ganz persönliche Meinung.


Ende vom Lied ist dass man einfach keine Vermehrer unterstützen sollte, dass hat Brokat ja schön zusammengefasst.

Ich finds super dass die Maus wieder gesund ist, auch dass du auf den Rat mit AB bis Symptome + 2 Tage gehört hast! Auf das Käfig-Update freu ich mich schon:)
 
Last edited:
#57
Ich habe nicht gesagt, dass du mich (direkt) beleidigt hättest, sondern, dass du etwas falsches über mich gesagt hast, das ich ein bischen beleidigend fand: Ich hätte fünf Mäusen ein Zuhause weggenommen. Was aus mehreren Gründen nicht stimmt (einer ist der, das genau das Gegenteil der Fall ist) aber vor allem ist es ein Fakt den du nicht als Meinung bewerten kannst, dass wir den Platz für die Mäuse selbst neu geschaffen haben und somit niemandem etwas wegnehmen konnten. Weißt du was ich meine? Kein böses Blut oder so, wollte das nur klarstellen.

Oh nein, dann muss ich ja wirklich heute fertig damit werden ... :D
 

Micelover

Mäuseverrückt
Staff member
#58
Jetzt hab ich's verstanden^^

Dann haben wir ein wenig aneinander vorbei geredet:)
Mir gings nicht darum dass du 5 Mäusen ein Zuhause weg genommen hast, sondern allgemein darum dass in vorhandenen Gehegen auch Notfelle ziehen können und man bei Tieren die aus anderen Orten kommen sozusagen den Platz "besetzt" (Aus meiner Sicht, nicht auf dich und dein Gehege bezogen) .
Der Platz gehört jetzt aber deinen 5, das ist klar und auch volkommen in Ordnung. Das "deine Meinung" galt auch einfach deiner Aussage dass mein Kommentar keinen Sinn ergeben würde, tut er in meinen Augen halt schon aber ich glaube auch nur deshalb weil ich's anders gemeint habe als ich's formuliert habe.

Deshalb von mir jetzt die Entschuldigung denn mein Kommentar dürfte auf dich beleidigend gewirkt haben was absolut nicht dem entsprach was ich wollte:)



Oh nein, dann muss ich ja wirklich heute fertig damit werden ... :D
*ätsch*
 
Top