• Mausebande-Kalender 2019
    Auch während der Forums-Rettungs-Aktion waren wir fleißig: Der Kalender und die Mauspads wurden fertig gestaltet und wird sich in wenigen Tagen endlich auf den Weg zu euch machen.
    Spontan Lust bekommen? Akute Geschenke-Ideenlosigkeit? Einige Restexemplare sind noch zu haben.
    hier findet ihr alle Infos für eure Bestellung.
    Beeilt euch - es sind nur noch 20 Kalender, 6 Jahresposter und 28 Mauspads verfügbar.

Feldmausbaby - Koliken/Blähungen - Richtige Nahrung?

#1
Hallo,

ich bin völlig unerfahren was Mäuse angeht und pflege seit gestern eine verwaiste Feldmaus. Geschätztes Alter ca. 10 Tage.

Sie bekommt ca. alle 2 Stunden mit der Pipette ein Kitten-Präparat. Inhaltsstoffe siehe Bilder.

Sie scheint gerade Bauchschmerzen zu haben. Fiept, leckt und kratzt sich selbst den Bauch, ist unruhig. Auch die Bauchmassage mit einem Wattestäbchen verweigert sie gerade.

Ich bin gerade etwas ratlos und weiß nicht, ob die Nahrung für sie geeignet ist und was ich tun kann. Versuche es gleich erstmal mit Fenchel-Kümmel-Anis-Tee.

Ich bitte Euch um Rat aller Art!

Christoph
 

Attachments

Last edited:

Brokat

2
Staff member
#2
Ich kenne mich nicht aus, aber Katzenaufzuchtmilch ist schon mal richtig, ebenso der Tee. Ich glaube, die meisten nehmen reinen Fencheltee und mischen den mit der Milch. Auch ein Tropfen Sab Simplex aus der Apotheke kann helfen. Ansonsten Bauch massieren und beobachten, ob sie Kot absetzt.

Daumen sind gedrückt! =)
 
#4
Hallo Christoph,
es ist gut die Milch mit Fencheltee anzurühren, statt mit Wasser. 1 Teelöffel Fenchelsamen (Apotheke) zerdrücken, mit 150 ml kochendem Wasser überbrühen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen. Den Fencheltee im Kühlschrank aufbewahren. Zum Anrühren der Milch etwas Fencheltee heiß machen (nicht kochen) und in das Pulver rühren.

Außerdem bitte in der Apotheke Sab simplex besorgen und davon ca. 3 Tropfen in eine Tagesdosis Milch mischen. Beides hilft sehr gut gegen Blähungen. Ist denn der Bauch recht dick, aufgetrieben?

Vielleicht hat eine Apotheke in der Nähe Notdienst oder jemand in der Umgebung Fencheltee. Bitte trotzdem den Bauch massieren, auch wenn sie das nicht mag.

Hat die Maus die Augen schon geöffnet?

Hier findest Du weitere Informationen: wildlebendemaeuse:aufzucht [Mausebande Wiki]

und: Maus_Aufz

Bist Du Dir sicher, daß es ein Feldmausbaby ist? Wenn Du magst, kannst Du Fotos hier hochladen.
Ganz viel Glück für das kleine Mäuschen! =)
Fufu
 
#6
Hallo Christoph,
man kann an wenigen Merkmalen schon mal Wühlmäuse und echte oder Langschwanzmäuse unterscheiden. Bei letzteren ist der Schwanz in etwa so lang wie die Kopf-Rumpflänge, bei den Wühlmäusen ist er in der Regel deutlich kürzer.

Auf dem ersten Foto liegt der Schwanz unter dem Beinchen, aber auf dem Bild sieht er lang aus, damit wäre Dein Mäuschen eine Langschwanzmaus. Das schließt eine Feldmaus aus, die zu den Wühlmäusen zählt.

Bei den Langschwanzmäusen findet man am häufigsten Hausmäuse und Wald- bzw. Gelbhalsmäuse. Die letzteren sind u.U. nur sehr schwer zu unterscheiden. Auf den ersten Blick sieht die Maus wie eine Wald- bzw. Gelbhalsmaus aus. Die Mäuse ändern ihre Fellfärbung aber im Laufe ihrer Entwicklung, zudem ist die Augengröße ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal - die sind aber noch geschlossen. =) Ich würde das Mäuschen in einer Woche noch mal fotografieren, dann aber so, daß man die Schwanzlänge gut im Verhältnis zur Kopf-Rumpflänge erkennen kann, außerdem ein Foto vom Bauch (da ist die Fellfarbe wichtig) und ein Foto, auf dem man die Augen gut sieht.

Ich hab einen Auswilderungsthread für Waldmäuse angefangen (ist noch nicht ganz fertig), da kannst Du rein schauen, wenn Du magst. Das Mäuschen ist in der freien Natur später sicher am besten aufgehoben. =)

http://mausebande.com/forum/andere-maeusearten/allgemeines/63571-tipps-waldmausauswilderung.html

Aber erst einmal muß das Mäuschen auf die Pfötchen kommen und aufgepäppelt werden!
Viele Grüße
Fufu
 
Top