• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2020 - Nur noch so lange der Vorrat reicht!

    Ein paar wenige Restexemplare des Mausebandekalenders 2020 sind noch verfügbar. Also sei schnell und sichere dir dein Exemplar! Auch die exklusiven Postkarten und das tolle Mausebande-Mousepad sind noch verfügbar. Hier geht es zu den Bestellinfos.

Fußabdrücke Farbmaus

#1
Hallo zusammen,
Wir haben zuhause 5 süße Farbmäuse. Jeder einzelne Charakter ist uns sehr ans Herz gewachsen. Da die Tiere, wie wir leider alle wissen, keine all zulange Lebensdauer haben, hatten wir uns überlegt, ein kleines "Andenken" zu bauen.

Wir würden gerne versuchen, Abdrücke von ihren Füßchen zu verewigen. Als Mensch kann man bspw. einfach einen Gipsadruck erzeugen.

Leider wissen wir nicht nicht, wie wir die Idee mit unseren Farbmäuse umsetzen könnten.

Bei der klassischen Methode mit Gips sind die gesundheitlichen Bedenken einfach zu groß.

Habt ihr Ideen, wie man Abdrücke von den Kleinen Füßen hinbekommen könnte?
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 8
#2
Huhu Freya!
Das ist sehr schwierig, ich habe da selbst schon mit experimentiert. Ich habe einen Abdruck von einer toten Maus gemacht und obwohl ich da ja unendlich viele Versuche hatte und man nicht wirklich etwas kaputt machen kann, ist der Abdruck selbst da eher so mittel interessant geworden. Mäuse haben einfach nicht so schön geformte Ballen wie zB eine Katze und der Mäuseabdruck sieht nach nichts aus*denk*
Bei lebenden Mäusen wird es noch schwerer. Ich mag Alginat für Abdrücke, das wird bei einer Maus aber nicht funktionieren, weil es ein paar Minuten fest werden muss. Du könntest sehr weichen Ton nehmen und den kleinen Mausefuß vorsichtig hineindrücken. Bzw vielleicht funktioniert die Kombination aus SEHR weichem Ton und einer sehr dicken Maus auch ganz ohne reindrücken und sie muss einfach nur rüber laufen. Ich kenne mich mit dem klassischen Salzteig nicht aus, aber vielleicht könnte man den so anmischen, dass er besonders weich ist? Du könntest dir auch ein ungiftiges Stempelkissen besorgen und die Mäuse erst mal darüber und dann über ein weißen Blatt papier laufen lassen, das sollte eigentlich auch gehen :)

Nur mal so ein paar Ideen. Ich mache häufig Abdrücke von Skulpturen und auch mal der ein oder anderen menschlichen Hand, aber Tiere sind immer extrem schwierig.
 
#3
Vielen Dank für deine Antwort!
Wir hatten uns bspw. überlegt, die Mäuschen durch Kirschsaft und dann über ein Blatt Papier rennen zu lassen. Wobei ich muss erst noch erkundigen muss, ob Kirschsaft gesundheitlich unbedenklich ist.
 
#4
Hallo, ich kann diese Ängste nicht nachvollziehen. Ich würde Mäuse bedenkenlos über feuchten Lehm- und Ton- und Gips- und Kalkflächen und auch mal über/durch eingenässtes Talkum, laufen lassen. Kreide mit Farbstoffen (eingenäßt) würde ich zulassen und Kaffeepulver. (Nicht unbedingt nehmen würde ich Zimt- und Chilipulver.) Füße, Händchen und Schwänzlein können nicht nur einfach Spuren und Abdrücke hinterlassen: Gerade weil unsere Tiere für taktile Reize sehr empfänglich sind, werden die sich unterschiedlich anfühlenden Laufgründe auch Abwechslung oder mindestens ein Erlebnis sein im Alltag. Und nebenbei - ganz zwanglos würde man Trittbilder (3d) erhalten. Unter Mäusefüßen darf es salzig, sauer, basisch, süß und fettig und grobkörnig, feinkörnig, rundkörnig, spitzkörnig und klatschnass, dezentfeucht und furztrocken sein.
Grüße
 
Last edited:

CaptainC

Mausbesitzer Level 8
#5
Unter Mäusefüßen darf es salzig, sauer, basisch, süß und fettig und grobkörnig, feinkörnig, rundkörnig, spitzkörnig und klatschnass, dezentfeucht und furztrocken sein
Großartige Formulierung :LOL: Ich denke nur einfach, dass die Mäuse auf vielen Untergründen gar keine Spuren hinterlassen würden, weil sie so leicht sind. Und man will ja schon einen schönen Abdruck haben und nicht nur ein paar kleine Löcher von den Krallen.

Die Kirschsaft Idee ist interessant. Rote Beete Saft würde mir auch noch einfallen, damit habe ich immer meine identisch aussehenden Binis gefärbt*Maus*
 
#6
Worauf es Freya1 ankam, bleibt für mich unklar. Sollen 3d-Eindrücke der Füße entstehen, sollen ein Fuß und eine Hand "abgeformt" werden? Für die Prozeduren des Abformens, Ausgießens und Aushärtens bietet der Handel auch Mischungen/ Materialien und fertige Sets. Niemand muss alles neu erfinden. Für kleine feingliedrige Teile wie die einer Mauspfote wird man eine Mischung durch Variation der Lösungsmittelmenge eben mal optimieren und schauen, was sich noch abzeichnet.
Wenn aber nur ein paar Farbkleckse auf eine Unterlage und die Form einer Pfotenunterseite nur andeuten können sollen und man sich damit zufrieden gibt, dass die Spitzen der Zehen- und Fingernägel mit einem Hauch Kuppe und abzeichnen und dass die Tuberkeln quasi zusammenfließen, kann man es einfach halten.

Und freilich hinterlassen Mäusefüße auf unterschiedlichen Untergründen Abdrücke. Oder bist du, CaptainC, draußen in der noch nie über Spuren - über WildMäuseTrittbilder gefallen? mfG
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 8
#7
Und freilich hinterlassen Mäusefüße auf unterschiedlichen Untergründen Abdrücke. Oder bist du, CaptainC, draußen in der noch nie über Spuren - über WildMäuseTrittbilder gefallen? mfG
Ehrlich gesagt nein :LOL: Aber ich glaube dir natürlich schon, dass Mäusefüße in zB Sand Abdrücke hinterlassen. Aber ich kenne eben den Abformprozess gut und kenne die Materialien und Ton ist normalerweise zu fest, als das man da irgendwas sehen würde (außer eben die kleinen Krallen). Alginat ist erst zu flüssig für Mäuse und wenn es aushärtet ist die Oberfläche zu fest, um einen kleinen Fußabdruck präzise abzuformen. Und bei Gips sehe ich das gleiche Problem, wobei man da vermutlich noch am ehesten eine Chance hat, aber da muss das Timing stimmen, um die Maus nicht in den zu weichen Gips zu werfen und ernsthaft zu gefährden. Könnte ich mir aber durch aus vorstellen, wenn du meinst, das macht der Maus nichts!
Andere Materialien müssen aushärten, während das Objekt zum Abformen noch aufliegt, und ich glaube keine Maus wird eine Stunde still halten. Außer sie ist nicht mehr *Maus* Und dann gibt es noch Materialien, die eher nicht an die Haut kommen sollten, weil sie im flüssigen Zustand giftig sind (zB Silikon, Kunstharz,..). Auch eher ungeeignet für Mäuse, wäre meine Einschätzung. Dann fällt mir noch Blue Stuff ein, das ist aber zu heiß, wenn es noch weich ist. Da hätte ich Angst, dass sich die Mäuse verbrennen.

Ich habe Freya so verstanden, dass sie von ihren Mäusen gerne in irgendeiner Form so einen Fußabdruck haben möchte als kleine Erinnerung https://banner2.cleanpng.com/201804...art-5ae07ee4137068.7426133915246619880796.jpg (Freya, korrigiere mich, wenn ich Schwachsinn rede! :))
Als Beispiel ist im Anhang ein Bild von dem Pfotenabdruck, den ich vor einem Jahr von meinem Flutschi gemacht habe. Der war aber wie gesagt schon tot und darum konnte ich den Fuß feste in den Ton drücken, das hätte er nur mit seinem Körpergewicht nicht geschafft.
Ich rede ja viel Schwachsinn, wenn der Tag lang ist, aber ich bin trotzdem der Meinung, dass ich mich wenigstens in diesem Bereich ziemlich gut auskenne, schließlich beschäftige ich mich da schon ein paar Jahre mit *biss*Wenn auch nicht im Bezug auf Mäuse.

Also, langer Text in kurz: Mäusefüße als Stempel und durch Kirschsaft/ rote Beete Saft/ ungiftige Tinte rennen lassen halte ich bisher für die beste Idee. Und wenn die Mäuslein stillhalten und sich kurz in Ton drücken lassen, dann sollte das auch wunderbar klappen. Aber nicht die Füße abbrechen *Keule* Würde mich aber sehr interessieren, was du am Ende benutzt und wie die Abdrücke werden. Gibt es vielleicht extra weichen Ton im Handel?

Grüße an die Füße!
 

Attachments

CaptainC

Mausbesitzer Level 8
#8
Nachtrag, weil mein Freund gerade eine großartige Idee hatte: Je nach dem wie wichtig dir diese Fußabdrücke sind, kannst du die Mäuse auch durch lauwarme Butter rennen lassen und dann die Butter abformen :ROFL: Ich fand den Vorschlag einfach super, darum musste der hier noch rein.
 
#9
Andere Materialien müssen aushärten
... müssen sie nicht, weil man Abdrücke/ Eindrücke in der Butter auch einfach abfotografieren könnte. Das wäre dann nur 2d. Es bliebe nur ein Bild übrig und das könnte herzig aussehen neben einem 2. Bild mit kirschsaftfarbigen Böhnchen auf Partout. Dass das Model stillhalten soll, verstehe ich immer noch nicht, aber das macht nicht. Einer Sache, der von Anbeginn und mit beinahe jedem Posting große Bedenken einverleibt wurden (obwohl sie aus meiner Sicht nur nett und normal sein kann - auch für die Mäuse - und gerademal mäßig durchdacht werden braucht), wird nicht mein Thread und das ist gut so. liebe Grüße
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 8
#12
weiche Butter und dann einfrieren (also die Butter ^^) und damit dann weiterarbeiten? Also ausgießen mit Gips o.ä.?
Ja, allerdings war der Ratschlag nicht GANZ ernst gemeint :LOL: Aber rein theoretisch hätte man damit die präziseste Kopie der Füßchen. Muss aber glaube ich nicht sein. Die gute Butter! ;)
 
Top