• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - Es ist so weit!

    Wie jedes Jahr sammeln wir wieder die schönsten Mäusebilder für den Fotowettbewerb für unseren mausigen Kalender 2021. Leider haben wir noch nicht genügend Bilder gesammelt, damit der Wettbewerb zustande kommen kann. Bis zum 14.08.2020 habt ihr noch Zeit das zu ändern. Also schnappt euch eure Kamera und los geht's. Wir freuen uns auf viele tolle Mäusebilder!

    Hier geht es zu den Wettbewerbinfos.

Futtermischung

#1
Ich würde gern für die Mausis, die hoffentlich bald hier ihr Zuhause finden, das Futter wieder selbst mischen.
Das letzte Mal ist allerdings schon viele Jahre her. Ich konnte mich noch dunkel an so ein paar Richtwerte erinnern, die auch einigermaßen mit dem überein stimmten, was ich hier gefunden habe.

Würde nur gern mal abklären, ob das so passen würde, bevor ich bestelle:

Hirse, Manna 100gr
Hirse, Senegal 100gr
Hirse, Gelb 100gr
Hirse, Grün 100gr
Hirse, Japan 100gr
Hirse, Silber 100gr
Hirse, Rot 200gr
Buchweizen 100gr
Dari, Sorghum 100gr
Rotschwingelgras 200gr
Amaranth 100gr

Mais, geflockt 100gr
Paddyreis 100gr
Cornflakes, unbehandelt 100gr
Hafer, geflockt 100gr

Tomatenflocken 50gr
Pastinaken 50gr
Paprika, rot 50gr
Zucchiniwürfel 50gr

Topinamburblätter 50gr
Kürbiskerne 25gr
Melonenkerne 25gr

Ergibt 2,35 kg Futtermischung. Passt das von den Zutaten her und stimmt das Verhältnis in etwa?
Was meint ihr?

Liebe Grüße
 

Lasiusniger

Körnchengeberin
Staff member
#2
Ich mische auch selbst, halte mich aber inzwischen an keinerlei Rezepte mehr. Es kursieren viele verschiedene im Netz, auf diebrain, beim Mäuseasyl und auf vielen anderen Seiten. Soweit ich es überschaue, ist aber keines dieser Rezepte je wirklich durchgerechnet worden nach Bedarfswerten und Inhaltsstoffen.

In der Regel enthalten sie außerdem Dinge, die meine Mäuse pauschal aussortieren. Gemüse, Blüten und Kräuter fressen sie viel lieber frisch, weshalb diese bei mir nicht in die Mischung kommen. Ich nehme in sehr veränderlichen Mengen zur Hälfte Vogelfutter (diverses, Wellensittich, Großsittich, Exoten... hauptsache viele verschiedene Bestandteile) und zur Hälfte Getreidemischung, Hanfsamen, Leinsamen, Buchweizen, Grassamen, Unkrautsamen und ich habe bestimmt noch etwas vergessen. Kürbis- und Sonnenblumenkerne sowie Nüsse gibt es im Käfig verstreut.
Ich gebe aber auch immer mehr, als gefressen wird, so dass sie sich raussuchen können, was sie gerade fressen wollen (und hoffentlich benötigen).
Es ist immer Hanf in der Mischung, weil dieser eine der wenigen Sämereien mit brauchbarem Vitamin D-Gehalt sein soll.

Auf dein Rezept bezogen: mir fehlen da ein bisschen die Ölsämereien, du hast fast nur Mehlsaaten in der Mischung. Ich würde noch um 5% Hanf und etwas Leinsamen ergänzen.
Cornflakes sind geflockter Mais und beim Reis weiß ich nicht, ob die Mäuse den mögen würden - meine mögen Reis nur gekocht oder geflockt - vielleicht stattdessen 6-Korn-Flocken?
Gemüse mögen meine wie geschrieben nur frisch.
Gibst du keine tierischen Proteine? Oder gibt es die frisch?
 
#3
Auch hier erstmal Danke für deine Antwort.

In der Regel enthalten sie außerdem Dinge, die meine Mäuse pauschal aussortieren. Gemüse, Blüten und Kräuter fressen sie viel lieber frisch, weshalb diese bei mir nicht in die Mischung kommen.
Meine Mäuse früher haben das geliebt. Deshalb gab es immer Gemüse getrocknet ins Futter. Zusätzlich gibt es aber auch täglich frisches Gemüse. Das steht außer Frage.

Gibst du keine tierischen Proteine? Oder gibt es die frisch?
Die gibt es bei mir auch frisch. Ist doch viel schöner, wenn man eine Maus mit lebendem Mehlwurm in der Hand beobachten kann. :D

Es ist immer Hanf in der Mischung, weil dieser eine der wenigen Sämereien mit brauchbarem Vitamin D-Gehalt sein soll.

Auf dein Rezept bezogen: mir fehlen da ein bisschen die Ölsämereien, du hast fast nur Mehlsaaten in der Mischung. Ich würde noch um 5% Hanf und etwas Leinsamen ergänzen.
Cornflakes sind geflockter Mais und beim Reis weiß ich nicht, ob die Mäuse den mögen würden - meine mögen Reis nur gekocht oder geflockt - vielleicht stattdessen 6-Korn-Flocken?
Ok, da werde ich nochmal drüber schauen und bissel was anpassen.
 

Lasiusniger

Körnchengeberin
Staff member
#4
Lebend gebe ich nicht, dafür tun mir die Mehlis zu leid. Meine Mäuse fressen irgendwo los, die haben vom humanen Tötungsmethoden für Futtertiere noch nie etwas gehört *angst*
Aber ich gebe tierische Proteine auch lieber frisch. Frisch ist immer besser ^^
Grassamen selbst aus der Ähre pulen ist hier jeden Sommer der Hit. :D
 
Top