• Hallo liebe User,

    unser Team wird in der bisherigen Konstellation nicht mehr lange bestehen. Fluse, trulla, Lumi, nonin und Lasiusniger hören auf, Brokat und evtl. Weiße Lilie würden in einem neuen Team weitermachen.

    Ganz konkret bedeutet das: Ohne Nachfolger*innen wird das Mausebandeforum bald Geschichte sein.

    Hier gibt es weitere Infos

Gefundenes Spitzmausbaby frisst/trinkt nicht

Micky99

New member
Messages
5
Reaction score
0
Hab heute im Garten ein Spitzmaus'baby' gefunden. Sie hat schon Fell und die Augen sind glaub ich auch geöffnet.
Ich hab sie vorerst in einen karton mit Streu und zerrissenen Kosmetiktüchern, hab auch noch eine Wärmflasche dazu, neben der sie sich meistens hinlegt.
Ich hab ihr Fencheltee gemacht und versucht es ihr mit einer Spritze oder mit meinem Finger zu geben. Sie hat aber immer Angst, fiept und rennt/läuft weg und versucht zu fliehen.
Ich wollte sie auch nicht unnötig in Gefangenschaft halten, deswegen hab ich nach einem Nest in der Nähe der Fundstelle gesucht. Leider konnte ich kein Nest finden, ich hab aber Geräusche (leises Fiepen, Laufgeräusche) gehört und Kot gesehen. Hab also gedacht, dass sie von dort kam, hab sie dann mit einer Wärmflasche und zerrissenen Kosmetiktüchern dorthin gesetzt. Sie von dort fiepend weggelaufen, also hab ich sie wieder in den Karton, weil ich auch nicht will, dass ihr etwas Schlechtes geschieht. Hab wieder versucht ihr warmen Fencheltee zu geben, sie will aber nichts. Habs auch schon mit einem getrocknetem Regenwurm, Käfern und einem Ohrenhöhler versucht.
Ich bin richtig verzweifelt und weiß nicht was ich machen soll. Bitte um Hilfe und Tipps. Würde mich über Hilfe sehr, sehr freuen.
DANKE <3
 
Last edited:

Nagerchen

Equiden- und Mäuseheim :)
Messages
1.473
Reaction score
0
Hallo Micky,

bist Du Dir sicher, dass es sich noch um ein Baby handelt (hast es ja in Anführungszeichen gesetzt)? Spitzmäuse sind ja eh recht klein und haben ziemlich "zusammen gekniffenen" Augen.

Falls tatsächlich "Baby", könntest Du es mal mit KatzenAUFZUCHTmilch versuchen und Dir die Infos zur Aufzucht aus'm wiki anschauen (im Babyalter gibt's noch kaum Unterschiede zwischen Mäusen und Spitzmäusen, die ja eigentlich keine Mäuse sind):farbmaus:handaufzucht [Mausebande Wiki]

Bei einer adulten Maus würde ich auf jeden Fall (auch) Wasser hinstellen, diverses "Krabblerzeuchs" ist auch eine sehr gute Idee. Vielleicht muss sie erst mal zur Ruhe kommen und frisst dann?

Es gibt auch eine sehr gute Seite im Netz, wo auch die Aufzucht von u. A. Spitzmäusen beschrieben wird bzw. es GAB sie. Nun ist sie nur noch über einen speziellen Link zu erreichen, den ich leider nicht mehr habe (Computer neu aufgesetzt), aber vielleicht/hoffentlich kann's hier noch jemand aus'm Forum verlinken *anbet*, hieß damals doch glaub ich "Kleine Tiere online"? :unsure:

Alles Gute für's Kleine!
Liebe Grüße Nagerchen
 

Fufu

mausgrau
Messages
6.316
Reaction score
0
Hallo Micky,

erst mal: Hier ist die gesuchte Website: Maulwurf_Spitzmaus

Es kann gut sein, daß die Maus schon alleine essen und trinken kann, es vor Angst aber nicht tut. Bitte Wasser anbieten und viele Insekten. Spitzmäuse sind Insektenfresser, wie Igel und im Grunde keine "echten" Mäuse. Ich würde ihr Getreidebrei anbieten, bitte nicht mit Kuhmilch anrühren, sondern mit Wasser. Vielleicht frißt sie, wenn es ruhig wird und die Angst nachläßt. Am Brei kann man auch sehr gut Freßspuren erkennen. Ansonsten kannst Du den Brei auch mit Katzenaufzuchtsmilch anrühren, oder die Milch im Schälchen (oder im umgedrehten Schraubdeckel) anbieten. Ich vermute auch eher, daß die Maus nicht mehr unbedingt Milch braucht, muß mir aber ebenfalls erst einmal in die Informationen auf der Website einlesen. Es gibt auch Zwergspitzmäuse, die sogar ausgewachsen sehr klein sind.

Läuft die Maus denn schon richtig? Das wäre auch ein Hinweis, daß sie schon selbständig fressen kann. Leider sind diese Fundmäuse nicht selten krank oder (nicht sichtbar) verletzt. Also ich drücke alle Daumen, daß sie die Nacht übersteht und irgendwas zu sich nimmt.
Liebe Grüße =)
Fufu

Wärmflasche ist gut.

Hier geht´s weiter: http://web.archive.org/web/20121125091756/http://www.kleine-tiere-online.de/61.htm

Edit: Das Wichtigste aus dem Link:

"Ab ca. dem 14.Tag (das Tier hat Fell, kann laufen, Augen noch geschlossen oder grade geöffnet) bietet man den Kleinen feste Nahrung an, füttert sie aber weiter regelmäßig mit der Milchmischung.
Leider liegen für Spitzmäuse noch nicht viele Berichte von gelungenen Aufzuchten vor und selbst diese fallen sehr unterschiedlich aus. Man muss da verschiedene Futtersorten anbieten und herausfinden, was das Tier bevorzugt. Möglich sind z.B.:
- Insektenfutter für Vögel (besteht aus getrockneten Insekten u.a. Zutaten)
- Trockenfutter für Igel (muss eventuell zerkleinert werden)
- Gammarus - Fischfutter (getrocknete Krebschen)
- Babybrei aus dem Glas „Rind pur" oder „Hühnchen pur" (gibts in größeren Drogerien oder Supermärkten, muss man manchmal etwas suchen)
- Hackfleisch oder Tatar
- Katzenfutter (Dose und Trockenfutter, letzteres vielleicht zerkleinern oder einweichen)
- Mehlwürmer, Regenwürmer, kleine Schnecken, Kellerasseln, kleine Käfer usw."
 
Last edited:

Micky99

New member
Messages
5
Reaction score
0
Hallo Nagerchen,
Danke für Deine schnelle Antwort.
Ich weiß nicht ob es ein Baby ist, wahrscheinlich eher nicht... ich war etwas durcheinander.
Ich hab mich schon im Internet informiert über was man tun sollte, hab auch danach gehandelt.
Leider hab ich keine Katzenaufzuchtsmilch, und leider wohne ich in einem Dorf und meine Eltern würden mich nicht fahren (bin erst 16). Ich bezweifle auch, ob sie das überhaupt annehmen würde, hat sonst ja auch nicht geklappt.
Auf allen Aufzuchtsseiten steht immer wie die gefundenen Spitzmäuse den Fencheltee von der Hand lecken oder Insekten essen und meine frisst einfach nicht ):
Sie liegt nur neben ihrer Wärmflasche und immer wenn ich versuch ihr entweder Fencheltee oder Insekten zu geben, fiepst sie und bewegt sich weg.
Leider hab ich auch bemerkt, dass sie Flöhe hat. Hab sie deswegen in einen neuen Karton mit neuem Streu, nachdem ich die Flöhe (2 Stück) von ihr entfernt hab. Danach hab ich den Karton mit den Flöhen vor die Haustür gestellt. Ich weiß aber nicht genau wie das mit Flöhen ist. Ich selber hab noch nichts von den Flöhen bemerkt, hab hoffentlich auch keine..
Ich hatte ihr schon mal Insekten in den Karton, nach ungefähr einer Stunde lagen die immer noch unberührt drin. Über Nacht werde ich ihr Wasser hinstellen und die toten Insekten dazulegen. Morgen lebt sie dann hoffentlich noch.
Die Seite 'kleine Tiere online' hab auch schon gefunden, allerdings kommt man da zu einer Seite, die Mäuse, Ratten etc. als Futtertiere verkaufen will.
Ich weiß echt nicht was ich tun soll, bin kurz davor sie in den Wald auszusetzen. Ich will nicht, dass sie verhungert/verdurstet und ich daran schuld bin ):

Was sollte ich wegen den Flöhen tun?
Sollte ich sie lieber aussetzen? In einem Karton zu verhungern ist bestimmt nicht schön..
Sie legt sich immer direkt an die Wärmflasche, ist das nicht irgendwie ein 'Zeichen', dass sie noch jung ist (und noch mütterliche Wärme sucht)?
 

Fufu

mausgrau
Messages
6.316
Reaction score
0
Hallo Micky,
ich glaube, Du hast meinen Post übersehen - er kommt nach dem von Nagerchen ... die richtige Seite hatte ich dort verlinkt. =)
Viele Grüße
Fufu
 

Micky99

New member
Messages
5
Reaction score
0
Hallo Fufu,
Danke für Deine Antwort und die Website.
Ich werde Deinen Rat befolgen.
Sie läuft schon selbstständig und sieht auch gesund aus (außer den Flöhen).
 

Fufu

mausgrau
Messages
6.316
Reaction score
0
Karton wechseln und raustellen war gut.
Falls Du Bisse feststellst, hilft am besten mit Kleidern in die Badewanne steigen, Haare waschen und die nassen Kleider sofort in die Waschmaschine werfen und auch gleich anschalten.
Das klappt normalerweise. =)
Hoffentlich frißt sie was. *seufz*
Drücke Daumen.
Liebe Grüße
Fufu
 

Micky99

New member
Messages
5
Reaction score
0
Danke Fufu
Ich hab zum Glück keine Flöhe und hab bei ihr auch keine mehr gesehen.
Sie trinkt, aber nur sehr wenig. Und sie isst nur das Innere von Mücken..
 

Nagerchen

Equiden- und Mäuseheim :)
Messages
1.473
Reaction score
0
Dass sie überhaupt nun frisst, ist doch schon mal toll! ;)

Vielleicht lagst Du ja doch richtig, und sie ist noch sehr jung, so dass sie vielleicht den härteren Teil (nehm ich mal an:unsure:) der Mücken noch nicht fressen kann?

Hast Du nicht doch irgend wie eine Möglichkeit, Aufzuchtmilch (für Hunde oder Katzen) zu besorgen? Freunde mit Mofa vielleicht? Auch am Wochenende gibt es Tierärzte, die Notdienst haben, steht in manchen Zeitungen oder einfach irgend einen anrufen, meist wird der diensthabende Notdienst angesagt.

"Normales" Wasser würde ich ich auf jeden Fall auch anbieten.

Fufu hat Dir ja eine ganze Menge an möglichem Futter genannt, davon ist doch sicher etwas im Haus oder bei Nachbarn etc. zu kriegen? Würd's vorsichtshalber einweichen. (An der Stelle @Fufu: Danke für den Link *anbet*! Direkt wieder angespeichert...)

Köttelt und pieselt Spitzmäuschen? Was für einen Eindruck macht sie insgesamt mittlerweile?

Liebe Grüße
Nagerchen
 

Fufu

mausgrau
Messages
6.316
Reaction score
0
Hier habe ich noch eine Liste gefunden, was Spitzmäuse alles fressen:

"Im Allgemeinen ernährt sie (Gartenspitzmaus) sich von Käfern, Fliegen, Insektenlarven, Hundert- und Tausendfüßlern, Regenwürmern, Spinnen, Milben sowie Schnecken. Als Anpassung an das Leben in trockeneren Lebensräumen ist ihr Wasserbedarf mit 0,2 Gramm pro Tag im Vergleich mit der Waldspitzmaus mit 2,3 g/T deutlich geringer.

aus kleinsaeuger.at Gartenspitzmaus - Crocidura suaveolens - kleinsaeuger.at

Ansonsten würde ich es vielleicht mit Tartar oder Katzenfutter probieren.
Läuft die Maus denn schon richtig herum?
Liebe Grüße =)
Fufu
 
Top Bottom