• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)

Hamsterkäufe in Krisenzeiten

Maja2013

Active member
#21
Ich finds auch beunruhigend. Man muss sie echt vor sich selbst schützen! (?)
Aus 20x30 habe ich Hope damals auch rausgeholt, schrecklich! Sie hat sich aber wirklich sehr schnell an ihr großes Domizil gewohnt und auch das Laufrad nutzt sie nun ausgiebig. Gib Purzel ein bisschen Zeit, ich bin sicher, dass sich das nach einer Weile legt. *Daumen hoch*
Nein, keine Ahnung. Sie wurde (meine ich) auch damals so gekauft (Zooladen halt), kann also gut sein, dass sie entweder so geboren wurde oder es ihr als Welpe abgeknabbert wurde. Sie kommt damit aber super klar! Im Mai wird sie schon zwei :love: Allerdings habe ich von den Lücken in den Weidenbrücken auch schon gehört. Deswegen haben meine Hamster diese Brücken gar nicht in den Gehegen, sicher ist sicher.
So ein hübsches Hybridenmädel hast du da!
Bei Hamstern sollte man das Gemüse auch möglichst klein schneiden, weil es sonst als Vorrat angelegt wird und schimmeln kann. Also macht Purzel das genau richtig :D
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 12
#22
Man muss sie echt vor sich selbst schützen!
Aber wirklich *Augen*Ich habe auch immer ein Kissen vor dem Gehege liegen, für den Fall, dass sich Purzel wieder spontan raus stürzt. Ich wurde ja sogar gut informiert und vorgewarnt, aber ich habe sie trotzdem überschätzt. Ich hoffe sie gewöhnt sich auch so gut ein wie deine Hope!

Das mit dem Frischfutter hamstern hatte ich ja schon gehört, aber ist das wirklich normal, dass man ihnen die Gurke in so kleine Stückchen vorschneidet und dann einzelnd anreicht? Oder ist Madame ein bisschen dekadent? :LOL:
 

Maja2013

Active member
#23
Jap, das klingt genau nach Hamster :ROFL:
Hope lebt auch erst knapp sieben Wochen hier und hat sich trotzdem super schnell eingelebt. Das gibt sich sicher bei Purzel auch ganz schnell :D

Also meine fressen schon aus ihrem Napf, soweit kommts noch, dass ich denen das einzeln anreiche. Da werde ich zum Dank eher nochmal kurz angeknabbert :LOL:
 
#24
Hello, wie schön, auch weitere Hamsterliebhaber hier zu haben.
Wir haben neben den Farbis auch ein Hybridenmädchen. :love:. Seit über 20 Jahren habe ich immer ein Hamsterchen. Auch immer als Abgabetiere. Unsere Nelli ist ebenfalls ein kleines plumpes Wesen. Sie kommt allerdings aus einen netten Zuhause, wo die Katze zu viel Interesse zeigte. Wurde aber von der Vorbesitzerin leider auch aus der Zoohandlung gekauft.
Ende des Jahres hatten wir mit Demodex Milben ein Problem ( ich habe sie erst im November übernommen) ,das ist aber nach einmal spotten und entfernen des Laufrades komplett zurück gegangen. Nelli hatte vorher kein Laufrad, bei uns ist sie nach kurzer Zeit nur darin gerannt, dann kurz hektisch durchs Gehege und wieder rein. Unter diesem Verhalten hat sie tierisch abgenommen und das Fell ging am kompletten Nacken und Rücken aus. Jetzt ist sie dafür etwas pummelig, aber ruhiger.
Bezüglich der Gitterkletterei, das Problem hatte ich früher auch. Unser Selbstbau ist nun 120x80 cm mit Plexiglas Front und Holz an den anderen Seiten. So entfällt das jetzt.
Nelli wälzt sich auch auf dem Rücken im Sand, kommt aber mittlerweile schnell wieder rum. Lernt Deine Purzel bestimmt auch schnell. :).
Viel Freude mit der Kleinen.
Liebe Grüße.
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 12
#25
@Maja2013
Wird es aus dem Napf nicht weg gehamstert? :D Ich habe bei Purzel sowieso noch nicht so richtig rausgefunden, wo sie ihr Futter bunkert. Ich hatte ihr ja ganz vorbildlich ein Dreikammernhaus gebaut. Eine Futterkammer, eime Schlafkammer und eine Toilette, so wie das im Internet steht. Nur leider hat sich Purzel drei Schlafkammern gebaut und dann unter dem Haus alles untertunnelt, darum kann ich nicht mehr folgen *roll*

@CANADA
Also Hamster und Farbmäuse gehen gefühlt Hand in Hand! Wir haben in unserer Farbmaus WA Gruppe auch diverse Hamsterbesitzer, so bin ich erst auf das Thema gekommen und wollte es dann auch mal ausprobieren *heilig* Bei Hamstern muss man wohl immer mal ein bisschen experimentieren. Mir wurde auch erzählt, dass einige Hamster zum Beispiel mit viel Auslauf überhaupt nicht klar kommen und sie das eher stresst als glücklich macht. Vielleicht war das bei deiner Nelli mit dem Laufrad auch so, es war irgendwie zu viel.
120x80 ist natürlich eine geniale Fläche! Ich habe bei meinem Eigenbau auch eine Plexifront und habe da jetzt in die Streu einfach einen kleinen Graben geschaufelt, damit sie nicht mehr ans Gitter kann. Quasi wie ein Graben in einem Raubtiergehege, um die Besucher zu schützen :p Das kleine Raubtier hat mich auch schon ein bisschen bloßgestellt. Ich wollte heute nämlich eigentlich einer Freundin zeigen, was für ein tiefenentspanntes kleines Tierchen meine Purzel ist und sie wurde prompt gebissen. Sie scheint also definitiv zu unterscheiden zwischen Menschen, die sie kennt, und Fremden, denn mich hat sie noch kein einziges mal gezwackt *denk*
 

Maja2013

Active member
#26
Huhu!
Ne, ich kontrolliere regelmäßig ihre Häuschen, wenn sie wach sind. Hope hält sich da strikt an die Hamstergepflogenheiten und hat eine Klokammer. Da steht eine Ecktoilette, die ich mit Sand fülle und regelmäßig säubere. Da sehe ich auch, wenn sie bunkern wurden. :D
Meine Hamster zwacken mich übrigens auch immer, aber nicht doll!
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 12
#27
Hallo Maja!
Du hast recht mit dem zwacken, heute war ich auch dran :D Ich glaube sie hat sich jetzt eingewöhnt und macht ein bisschen auf dicke Hose, aber sie zwickt ja überhaupt nicht doll und ist weiterhin zahm und verkuschelt, also denke ich mal, dass das nicht so schlimm ist? Meistens zwackt sie, wenn sie sehr aufgeregt ist. Und danach guckt sie in der Hand direkt nach Essen.. *roll*
 
Top