• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)

Hilfe bei 14er VG

Lasiusniger

Körnchengeberin
Staff member
Das ist echt Mist. Ich mag auch keine Tiere wieder abgeben, aber ich sehe es auch wie Fufu: wenn in einer Gruppe derart große Antipathien herrschen, dann muss man irgendwann die Konsequenzen daraus ziehen. Dauerstress ist ja für niemanden gesund, auch für die Mäuse nicht.

Die nächste Konstellation wird bestimmt friedlicher, was du erlebt hast, ist wirklich selten. Allermeistens arrangieren sich selbst Mäuse miteinander, die sich nicht mögen, und gehen sich einfach aus dem Weg. *knuddel*
 
Danke euch beiden! Das ist so lieb, dass mir hier so viel Mut gemacht wird. *knuddel* Wenn alles klappt, dann ist die neue Zusammenkunft bei Eliza ja schneller rum und sie können recht bald zu mir ziehen. :giggle:
 
Hallo ihr Lieben,

weiter gehts! Nachdem meine Mäuse am Samstag zu Eliza gereist sind, sind sie schon heute wieder gekommen. In der Transportbox neben mir stehen jetzt 10 Minions (2 Kastraten, 8 Mädels) und meine 3 braven Mädels - ich kann gar nicht sagen, wie ich mich gefreut habe, meine "Alten" wieder zu sehen. Alle drei Mädels kamen direkt als ich die Box entgegen genommen hab an die Oberfläche, wie zum hallo sagen, während die anderen noch geschlafen haben :love:
Das Problem an meinen dreien ist wohl, dass sie laut Eliza kleine Mimimis sind - wenn sie jemand berührt, quietschen sie wohl ganz schnell rum. Und das macht wohl die anderen Mäuse aggressiv - das war sicher auch der Grund für den Streit bei den letzten Mäusen, denn an sich war ich auch der Meinung, dass das keine schlimmen Mäuse waren (bis auf den dicken Bini-Kastraten...), sie waren nur alle irgendwie gereizt.

Die Schnuckels hier sollen jetzt aber sehr sozial sein und das Nörgeln abkönnen. Eine Ausnahme: Ein Kastrat (bei mir sinds halt echt immer die Kastraten) lässt sich wohl momentan noch von dem Mimimi reizen. Wenn der weiter macht, muss ich ihn raus nehmen. Sonst erwartet Eliza keine Probleme.

Auf jedenfall mache ich jetzt eine richtige und komplette VG. Die Nasen bleiben jetzt nochmal bis morgen in der Transportbox, ich schau mir an, ob der Kastrat rumzuckt und dann setze ich die Gruppe - je nachdem mit oder ohne den Kastraten - ins abgetrennte Aqua.

Insofern bitte ich drum, mir jetzt alle alle Däumchen ganz fleißig zu drücken. Dass meine Mädels ängstlich auf andere Mäuse reagieren, wundert mich nach der ganzen Tortour mit vielen Arsch-Mäusen nicht so richtig.

Momentan schlafen sie alle entspannt zusammen in der Transportbox.
Die Minions sind übrigens bildhübsch. Ich wollte sie nicht stören und hab eh noch nicht alle gesehen (die meisten sind unterirdisch am Schlafen), aber hier ein kurzes Bild vom Ankommen:
Die zwei Braun-schwarzen in der Mitte sind zwei meiner drei "Quengeltanten", die anderen sind Minions :love:

 
Es wär ja schon witzig wenns nicht so traurig wäre: Es gibt hier Tumulte. Aber da die Minions so lieb sind / sein sollen, liegt es wohl eher an meinen drei alten Mädels. Vor allem eine, Toph (meine Zahmste), macht einen auf Dramaqueen und schreit schon, wenn sie nur jemand am Po berührt/schnüffelt. Das reizt die anderen, mehrere Minions haben sie jetzt schon gerammelt (und sonst rammeln sie niemanden), was sie ganz ganz fürchterlich findet. Eliza meinte, es könnte sein, dass diese Mädels einfach nicht mit "normalen" Mäusen können und ne Invalidengruppe bräuchten *seufz * Also bisher ist jetzt keine echte Aggression drin, aber Tophs Angst macht die anderen nervös/sauer.
Das traurige ist, dass ich mir sehr sicher bin, dass sie nicht immer so war, ich denke, die viele schlechte VG Erfahrung hat sie dazu gebracht, keinen anderen Mäusen mehr zu trauen. Und jetzt hängts grade an ihr - irgendwie ironisch...
Wir probierens jetzt aber mal noch bisschen aus, vielleicht regt sie/die Minions sich ja auch wieder ab.

Zur Aufheiterung hier ein Bild von einer wunderschönen Minion-Maus :love:
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 4
Huhu!
Lass das gerne noch mal von jemandem mit mehr Erfahrung als ich gegen-checken, aber ich hatte auch mal eine extreme Quietschemaus, die dann natürlich immer von allen gejagt wurde. Die hat sich nach einiger Zeit mit relativ wenig Platz bei der VG aber tatsächlich echt gut wieder eingekriegt, weil sie irgendwann "abgestumpfter" wurde. Man kann nicht mehr bei jeder Berührung los schreien, wenn einem alle zwei Sekunden jemand über den Schwanz rennt. Darum hoffe ich, dass deine Toph das mit etwas mehr Zeit noch lernt und aus dem Panikmodus wieder rauskommt. Ich würde ihr (und dir) einfach mehr Zeit geben und schön langsam vorgehen :) Daumen sind gedrückt!
LG
 
Danke für deine Antwort :) Ja, wir probieren es auf jedenfall aus. Die Frage ist halt, ob sie sich schneller abregt, als sich die anderen aufregen - wenn die einmal aggro sind, quietscht sie ja dann irgendwie zurecht und hört sicher nicht mehr auf...

Die Minions sind auf jedenfall extrem herzig - gestern abend lagen sie alle auf einem Haufen und jeder hat jeden geputzt, und es sah wirklich liebevoll aus. Es haben auch zeitweise zwei Minions gleichzeitig die Toph geschrubbt, die das eigentlich zu genießen schien. Kurz davor hatte sie sich aber noch auf Hinterfüßen stehend in eine Ecke gedrückt und hat jedes Mal geschrien, wenn jemand vorbei (!) gerannt ist, und zwar richtig laut.

Mal schauen. Es ist auf jedenfall eine tolle Truppe, ich hoff nur, dass sich meine Toph wieder einkriegt.
 
Last edited:

CaptainC

Mausbesitzer Level 4
Ach Gottchen, dann ist deine Toph ja jetzt eine richtige Angstmaus :( Aber auch bei Menschen mit Angststörung heißt es: angstmachende Situationen aushalten! Vielleicht hat sie gestern beim Putzen schon gemerkt, dass die Minions (großartiger Name übrigens :D) ja auch ganz angenehm sein können.
 
Ich traue es mich kaum zu sagen, aber heute Nacht war es wunderbar ruhig! Und auch gestern tagsüber hat Toph schon viel gechillter gewirkt. Vielleicht hat sie tatsächlich jetzt gecheckt, dass die Minions lieb sind (sie sitzen seit letzten Samstag bei Eliza zusammen). Ich würde mich sooo freuen. Die minions sind auf jedenfall echt wesentlich lieber Tiere als ich bisher hatte.
Der eine schwarze Kastrat ist teils sehr aufgeregt und aufdringlich, aber Toph scheint sich zu entspannen.

Nach all der Zeit, wird es endlich klappen?:eek:

Den Namen Minions hat übrigens Eliza dem ganzen Notfall gegeben. Es passt aber, sie sind winzig und irgendwie geht auch die Farbe in die Richtung :D der kleine schwarze Kastrat wurde Gru getauft...
 
Aaaah, so perfekt wie ich wünschte läuft es leider nicht. Der Kastrat Gru, den Eliza auch schon erwähnt hatte, macht hier einen auf Macker und rammelt momentan durch die Gegend (tatsächlich nicht mal mehr Toph, sondern seine Schwestern), die dann auch ziemlich quietschen und sich wehren. Mit Elizas Anweisung hab ich ihn jetzt mal rausgenommen und er muss bisschen in Einzelhaft ausharren. Mal schauen, ob er braver ist, wenn er wieder kommt.
Die anderen sind alle sehr brav. :)
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 4
Meine Mäusedamen fanden ihren rammelnden Kastraten nach einer Weile ganz gut... :LOL: Entweder er kriegt sich ein oder die Mädels gewöhnen sich dran. Immerhin hat sich Toph (ich will immer „Topf“ schreiben..) wieder beruhigt; es geht voran!
 
Ich trau es mich kaum zu sagen, aber Gru war extrem aggressiv nachdem wir ihn zurück gesetzt haben, hat sofort die Mädels angegriffen (tatsächlich nicht Toph, aber ungefähr alle anderen), ich musste ihn direkt wieder raus nehmen, das ging gar nicht - war auch kein wildes Rammeln, sondern richtiges Angreifen. :cry: Eliza hatte ja schon gemeint, dass er Probleme machen könnte. Er passt einfach nicht in diese Gruppe und Eliza wird ein neues Zuhause für ihn suchen, wo er mehr Contra bekommt von den anderen Mäuschen.
*seufz*
Nachdem er raus war, war sofort alles wieder viel ruhiger und entspannter und vor allem harmonischer. Jetzt hoffe ich, dass alles klappt. Sie leben jetzt auf 60x60cm ohne Einrichtung und ich würde sehr gerne morgen eine Weidenbrücke rein stellen, wenn die Nacht ruhig ist.

*bitte* Bitte bitte lass jetzt alles klappen. Es bleiben nur liebe Minions - durchaus mit ihrem eigenen Kopf und rammeln teilweise auch, aber nicht aggressiv - und meine zwei alten Schätze, wenns jetzt nicht klappt, liegts offiziell an mir.
 

Lasiusniger

Körnchengeberin
Staff member
Aaargh, ich komme mir schon wie eine Schallplatte mit Sprung vor. Es tut mir sooo leid, dass du solche Probleme hast. Und das ausgerechnet als Einsteiger. Wirklich Werbung für die Mäusehaltung machen deine Tiere nicht. Toll, dass du immer noch durch hältst und nicht schon aufgegeben hast! *knuddel*

Selbstverständlich sind immer noch alle Daumen gedrückt!
 
Danke Paula *knuddel*

Hier bisher gute Nachrichten, die Nacht war ruhig und vor ner Stunde haben sie die Weidenbrücke bekommen, bisher ist alles brav. Sie sind aufgeregt, aber nicht aggressiv. Hoffe es bleibt so heute Nacht *bitte* :love:
 
Die Weidenbrücke hat super geklappt, heute haben sie eine Weinrebe bekommen. Da hat einer der goldenen (hab leider nicht genau gesehen, wer) irgendwann aber Toph weggejagt, die ist dann ins Nest und auch erstmal nicht wieder gekommen. :censored:
Aber war jetzt einmal, ich beobachte es mal weiter und bin auf die Nacht gespannt. Und freu mich, dass sie jetzt immerhin etwas klettern können. :)
 
Hier mal wieder ein Update:
Es ist so mittel. Es ist besser als meine bisherigen Gruppen, komplett still ist es jetzt aber auch nicht. Es jagt durchaus mal was durch die Gegend, konsequent gemobbt wird aber niemand. Soweit ich sehe, ist es jetzt - nachdem Gru draußen ist - auch nicht mehr eine bestimmte Maus; mal macht die eine Randale, mal die andere. Interessant ist halt auch, dass sich auch Schwestern streiten und rammeln, die schon seit ihrer Geburt zusammen sind - find ich eigentlich recht komisch. Ist das normal?

Sonst ist es so, dass ich halt ganz vorsichtig weiter mache. Mal schauen, ob ich morgen überhaupt was dazu mache, das kommt auf die Nacht an, sie haben gestern und heute tagsüber ziemlich nervös gewirkt.
 

Beere

ausgemaust
Interessant ist halt auch, dass sich auch Schwestern streiten und rammeln, die schon seit ihrer Geburt zusammen sind - find ich eigentlich recht komisch. Ist das normal?
Das kenne ich auch und habe es immer als ziemlich normal empfunden. Immerhin muss in der großen Gruppe neu geklärt werden, wer auf welcher Position ist. Das gilt natürlich auch für Geschwister, denn die hatten vorher vielleicht eine ganz andere Rangordnung. Bin mir generell auch nicht sicher, ob und wie Farbis überhaupt einen Sinn dafür haben, dass ein Rudelmitglied Familie ist. Ich glaube, dass denen das relativ egal ist. :unsure:
 
Danke Beere :) Das macht Sinn, auch wenn die alten Mädels sicher die rangniedrigsten geworden sind, jetzt müssen halt alle alles nochmal ausdiskutieren.
Ich hatte noch gar nicht erzählt, dass eins meiner drei alten Mädels - Suki - sehr plötzlich gestorben ist. Damit hab ich Yue, Oogi und Suki bei der VG verloren...
Mir ist ganz wichtig, dass meine zwei verbleibenden Alten, Mai und Toph, jetzt ein ganz tolles Zuhause bekommen in absehbarer Zeit. Aber natürlich will ich auch nicht zu schnell machen. Aber ich will nicht noch eine Maus in der VG verlieren. Das die drei verstorben sind, ohne ihr ganzes Gehege erleben zu dürfen, finde ich extrem traurig.
Es sind jetzt "nur" noch 10, nachdem Suki gestorben ist und Gru aus der Gruppe raus ist.

Generell siehts aber ganz gut aus finde ich, es quietscht halt immer wieder nachts, aber irgendwie haben sich schon alle lieb. Heute hab ich vergrößert, jetzt leben sie auf 120x60cm. Vergrößern ist immer unproblematisch, bei neuen Gegenständen regen sie sich aber ziemlich auf.
Aber generell ist alles besser als bei den vorherigen Pappnasen :)
 
Top