• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - Es ist so weit!

    Wie jedes Jahr sammeln wir wieder die schönsten Mäusebilder für den Fotowettbewerb für unseren mausigen Kalender 2021. Leider haben wir noch nicht genügend Bilder gesammelt, damit der Wettbewerb zustande kommen kann. Bis zum 14.08.2020 habt ihr noch Zeit das zu ändern. Also schnappt euch eure Kamera und los geht's. Wir freuen uns auf viele tolle Mäusebilder!

    Hier geht es zu den Wettbewerbinfos.

HILFE bei Geschlechtbestimmung

#1
Hallo,

Wir haben in einer Zoohandlung uns 2Farbmäuse gekauft und bekamen die Info es seien Weibchen.
Da mein 3Jähriger so lieb mit ihnen umging und damit in unserem riesigen Käfig mehr los ist fuhren wir 2Tage später und holten uns die anderen 2.
Die Verkäuferin sagte nur sie wüsste nicht welches Geschlecht es wäre. Nun schaute ich kurz nur auf das Schild und erst zu hause sah ich nach was das Geschlechtssymbol wirklich bedeutet. Und an Hand dessen seien es Böcke. Ich habe mir dann die Mäuse angeschaut und es scheint als seien es wirklich Böcke .Nun kann ich sie meinem Sohn nicht mehr wegnehmen. Das wäre ein Drama und so müssen sie wohl kastriert werden. Habe gelesen das solch eine Kastration nun im Vergleich zur Anschaffung sehr teuer ist.
Beim Versuch meinem Sohn zu erklären dass sie vll weg müssen hatte ich ein bitterlich weinendes Kind.
Bitte keine Antworten, dass man Tiere daher beim Züchter kaufen soll...
Habe versucht von 2 ein Foto zu machen. Vielleicht kann mir jemand Auskunft über Geschlecht geben.

Mit freundlichen Grüßen

20200324_092829.jpg
 

Micelover

Mäuseverrückt
#2
Huhu,
Erstmal tief durchatmen, jeder macht einmal Fehler aber es ist wichtig das wir daraus lernen*knuddel*
Leider kann ich dir bezüglich des Geschlechts nicht helfen da ich mich in dem Bereich nicht gut auskenne.

Ich hätte aber ein paar Fragen bezüglich deiner Mäusehaltung:
Da mein 3Jähriger so lieb mit ihnen umging u
Was kann ich mir denn darunter vorstellen?
Wenn er die Tiere rausnehmen sollte dann das bitte seien lassen, Farbmäuse sind sehr revierbezogen Tiere die nicht für bespaßung aus dem Käfig geholt werden sollen, egal wie lieb das gemeint ist.

und holten uns die anderen 2.
Der Grundgedanke ist richtig, Farbmäuse sind Gruppentiere und sollten immer min. zu viert gehalten werden jeddoch vermute ich mal dass ihr sie einfach zusammen setzen wolltet?
Wenn ja dann könnt ihr froh sein das ihr das nicht getan habt denn das hätte im Streit geendet. Mäuse die sich nicht kennen muss langsam auf eine bestimmte Weise aneinander gewöhnen, das nennen wir Vergesellschaftung.
Wie die geht kannst du hier nachlesen
https://wiki.mausebande.com/doku.php?id=farbmaus:vergesellschaftung

Wie groß ist denn der Käfig?

Habe gelesen das solch eine Kastration nun im Vergleich zur Anschaffung sehr teuer ist.
Ja, teuer als die 5€ die man im Zooladen kauft ist die auf alle Fälle. Ich würde aber nicht behaupten das sie so viel teuer ist als die gewöhnlichen Tierarzt kosten. Farbmäuse werden oft krank und für diesen Fall sollte man immer etwas Geld beiseite gelegt haben. Meine sechs mausels hatten in den 7 Monaten die ich sie jetzt schon habe mehrmals atemwegsinfektionen, dies ist wohl die häufigste Erkrankung bei diesen empfindlichen Wesen.
Insgesamt habe ich für diese Behandlungen ca. 50€ ausgegeben, für den Fall das eine Maus mal einen tumor hat oder ich mir Milben ins Gehege hole habe ich immer 100€ für einen TA Besuch da.

Bitte keine Antworten, dass man Tiere daher beim Züchter kaufen soll
Dass wird dir hier niemand sagen, die mausebande ist ein Tierschutznottiertes Forum welches den Zoohandel genauso wenig wie den Züchter unterstützt.
Wozu neue Mäuse produzieren wenn weit über 1000 Mäuse in Deutschland ein Zuhause suchen?

Liebe grüße, micelover

Es kommt sicher noch jemand der euch beim Geschlecht helfen kann, ich wünsche euch viel Glück dass es Weibchen sind! *knuddel*
 
#3
Hallo Carina86,

"seriöse Züchter" für Farbmäuse wirst du kaum finden und vom Züchter wirst du keinen kastrierten Bock bekommen, das würde mit Sicherheit das Bugdet der Züchter sprengen. Böcke von Züchtern enden leider meist als Schlangenfutter. Bei meinem TA kostet eine Kastration pro Bock zwischen 80,-- und 100,-- Euro.

Die Buben, die ich bisher unkastriert gesehen habe, waren um Welten besser bestückt und gleich als Bock erkennbar. Das mit dem Abstand kann ich nicht einschätzen, es werden dir mit Sicherheit noch die Experten dazu schreiben. Doch wenn das tatsächlich Mädels sein sollten, die im Becken mit den Böcken saßen, dann hast du unter Umständen trächtige Mädels.

Farbmäuse nicht aus dem Zoohandel oder Züchter, es gibt sooo viele Mäuschen, die auf ein neues Zuhause warten, z.B. Nagerschutz, Mäuseasyl.
Soll keine Kritik sein, nur ein kleiner Denkanstoß.
 

Lumi

Administrator
Staff member
#4
hey

ich hätte bei den Bildern eher auf Mädels getippt, warte aber doch noch ein paar Meinungen ab.
Am Besten machst Du von den anderen beiden auch noch Bilder (die Qualität ist übrigens sehr gut so :) )
Du kannst mal schauen, ob Du einen Scheideneingang erkennen kannst. Da ist hinter dem Schnuppsel (Harnröhrenausgang) ein kleines Loch. Das meine ich z.B. auch auf dem linken Bild sehr gut erkennen zu können.
Man kann das ganz gut beobachten, wenn die Mäuschen am Gitter z.B. herumklettern :)

Auch wenn dein Sohn noch sehr klein ist für Farbmäuse als Haustier (Sie sind ja doch eher spät und in der Nacht wach und sind sehr flutschig...) - Verantwortung kannst Du ihm trotzdem beibringen. Nämlich indem Du ihm ein gutes Beispiel bist.
Du kannst ihm sagen, dass die Mama da nicht ausreichend überlegt hat und zu schnell entschieden hat. Dass man aber für seine Entscheidungen Verantwortung hat. Und gerade bei Tieren sie nicht einfach wieder "wegwirft".
Auch wenn es teuer werden sollte (manche Tierärzte verlangen bei einer Kastration 30€, andere 70...) - in diesen sauren Apfel solltest Du beißen.
Auch andere Tierarztbehandlungen sowie das ganze Inventar kosten ja doch auch den ein oder anderen Euro.
Leider sind Farbmäuse zwar klein von der Körpergröße, können aber nen ganz schön großen finanziellen Aufwand verursachen. Sie werden leider doch häufig krank :(

LG
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 12
#5
Hallo Carina!
Von den Fotos her würde ich auf Weibchen schließen, außer es sind sehr junge Böckchen, die zusätzlich dazu noch durch den Schreck ihre Hoden eingezogen haben (bzw so jung sind, dass die Hoden noch nicht ausgebildet sind)? :unsure: Aber ich meine die Vaginalöffnung zu erkennen und finde auch den Abstand zwischen Harnröhre und Anus nicht lang genug für ein Männchen. Verlasse dich aber bitte nicht ausschließlich auf meine Meinung und warte noch auf ein paar andere, aber für mich sind das Weibchen. Während ich das hier schreibe haben wohl schon zwei andere User kommentiert, das muss ich gleich erst mal nachlesen ;)

Ich möchte dich nicht angreifen, aber dein Text liest sich ein bisschen, als wäre das mit den Mäusen alles hopplahopp geschehen. Darum ist es gut, dass du dich hier im Forum angemeldet hast! Solltest du wirklich Böcke dabei haben, würde ich mit grob +-80€ pro Tier für die Kastration rechnen. Mäuse. Habe keine Scheu Fragen zu stellen, hier sind sehr viele nette Leute, die dir helfen können :)
LG
 
Last edited:
#6
ich sehe auch eher Weibchen - aber sage nix Belastbares, außer ebenfalls:
Wenn die bei Böcken waren - ab 4 Wochen sind sie geschlechtsreif... (gibt dann so jung eher 6 als 10 Kleine pro Wurf)

(Nochmal gut, dass Du hier gelandet bist - da gäbe es dann auch den einen oder anderen Tipp)

Im Stuttgarter Raum kann man eine Kastra auch deutlich unter 80,- € kriegen. Wo sitzt Du denn?

(Mein Enkel ist auch supervorsichtig mit meinen Mäusen - manche kids können das. Manche Mäus auch ;) --- will heißen, es wird nicht jedes Tier zur Kinderbespaßung heran (bzw. raus-)gezogen, aber ich hatte sogar schon den Kindergarten bei mir zuhause, und manche Kinder und manche Mäuse hatten dann Handkontakt...)
 
Top