• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - In vollem Gange

    Entscheidet schnell noch, welche der vielen tollen Fotos ihr in unserem Mausebande-Kalender 2021 sehen wollt! Bis zum 20.09.2020 könnt ihr noch abstimmen. Also schnell!

    Hier geht es zu der Abstimmung.

Ishani hamstert

#21
Das finde ich gar nicht schrecklich, jetzt sieht es wie ein Hamsterheim aus. Jedenfalls kenne ich so die Hamsterheime, zwar größer und mit mehr Sand. Doch ob das unbedingt sein muss, das weiß ich nicht.

Ich persönlich finde die Gitteraufsätze nicht so doll.
 
#22
Hmm, hast du vielleicht auch mal bei anderen Pflegestellen angefragt? Hamsterhalter, dazu zählen ja auch die Pflegestellen, haben mittlerweile sehr genaue Ideen, wie so ein Hamsterheim auszusehen hat. Und da passen Gitterstäbe, Nadelholz und die Nägel und Klammern in diesen Häuschen oftmals nicht rein. Aus mehr oder minder sehr guten Gründen, aber das muss man m.M.n. auch individuell schauen.
 
#23
Natürlich sehe ich das ein, dass man nix drin haben sollte, woran sich der Hams verletzen kann (Klammern und herausstehende nägel und sowas) :) Darum gehts mir auch gar nicht :) Mindestgröße sehe ich auch ein, kein Thema... Das soll bitte nicht falsch verstanden werden :) Auch mir liegt daran, dem Hams ein möglichst artgerechtes Heim zu bieten :)

Aber ich bin ja nun auch kein Neuling bei Hamstern und habe durchaus meine Erfahrungen gemacht. Keiner meiner Hamstis hat jemals die Ebenen angeknabbert, weil immer genug anderes, artgerechtes Zeug zum Knabbern da war, und keiner meiner Hamstis hat jemals am Gitter genagt. Nur eine, die Elli, ist anfangs immer die Gitterstäbe hochgeklettert und hat sich dann fallen lassen. Aber nach ein paar Wochen bei mir, sie kam aus schlechter Haltung, hat sich das von alleine gegeben und sie wurde ein glücklicher Hamster ohne Verhaltensauffälligkeiten...

Ich komme mir halt grad vor wie ein kleins dummes Kind, das man belehren muss...

Ich schau mal, ob ich mich doch noch einigen kann... Schließlich hab ich mich jetzt in den kleinen Kerl total verliebt :)
 

Micelover

Mäuseverrückt
#25
Ich bin zwar nicht in der Hamsterhaltung aktiv, finde aber auch nicht dass das Gehege jetzt schrecklich aussieht*knuddel*

Ich glaube in der hamsterhaltung hat sich seit einiger Zeit diese Abneigung gegen Nadelholzhäuschen entwickelt wegen den Tackernadeln, Nägeln, hart (der sich anscheinend in den Backentaschen verkleben kann), etc. - muss ehrlicherweise sagen das ich von diesen Produkten auch Abstand nehme seitdem ich so ein Häuschen mal auseinander genommen habe und etliche Nägel und Tackernadeln zum vorschein kamen, und zumindest der Mittelhamster einer Freundin knabbert recht stark an der Einrichtung*angst*
 
#26
Ich bin zwar nicht in der Hamsterhaltung aktiv, finde aber auch nicht dass das Gehege jetzt schrecklich aussieht*knuddel*
Stimme ich zu. Klar, mit dem Aufsatz hätte man wirklich echt schön hoch einstreuen können, aber ich finde, was du jetzt daraus gemacht hast sieht ganz ordentlich aus :)

Ja, Nadelholzhäuser haben so einige Nachteile und werden deswegen ungern in Hamstergehegen gesehen, ich denke aber, wenn man sie schon hat, kann man sie ja zB im Auslauf anbieten. Ich find die Dinger persönlich einfach nicht schön, weshalb ich sie einfach deswegen nicht kaufe :LOL: Nur für die Mäusle hatte ich kurzzeitig mal überlegt, so'n Ding zu holen, was man am Gitter festmacht, da Rodipet, Getzoo und Co eher Bodenständige Einrichtung anbieten und gar nix haben, was man aufhängt oder am Gitter fest macht.

So wie ich das über die Jahre festgestellt habe, sind die deutschen Hamsterhalter da am "strengsten", wenn es darum geht, was im Hamsterheim steht. Sowas habe ich echt in keiner anderen deutschen oder internationalen Kleintier-Community gesehen oO
 
#27
Ich dachte schon, nur ich sehe das so, Sasha:)

Vielleicht reicht es ja, wenn ich die beiden Ebenen mit Hanfmatten auslege. Das hatte ich sowieso vor. *Daumen hoch*

Morgen müsste auch endlich das noch fehlende große Laufrad kommen...*Daumen hoch*

Und den Gitteraufsatz kann ich ja eigentlich prima als Abdeckung verwenden, nur halt dann ohne die Ebenen, Leiter etc. Da dürfte Hamsti dann ja nicht dran kommen zum Klettern. *Daumen hoch*

Heute Abend telefoniere ich nochmal mit der Dame vom TSV und schaue, ob wir alles klären können.

Um diesen kleinen Kerl handelt es sich überigens. Ist der nicht zucker? Lennon
 
#28
Ich dachte schon, nur ich sehe das so, Sasha:)
Haha, nein, ich bin mittlerweile an einem Punkt angekommen, wo ich das ganze sehr objektiv beobachten kann. In die artgerechte Hamsterhaltung bin ich gekommen, als ich etwa 15, 16 war und hab mich da auch gut mitreißen lassen, was so in FB-Gruppen und Foren schon fast regelrecht diktiert wird. Davon habe ich einen Schritt zurückgenommen, mir das ganze etwas unvoreingenommen angeschaut und auch in anderen deutschen Kleintier-Communities sowie in internationalen Foren geschaut, wie dort sowas gehändelt wird. Und da muss ich echt sagen, da wird das ganze wirklich viel lockerer gesehen. Klar, mein Hamsterheim und auch das Mäuseheim sind artgerecht eingerichtet und besonders das Hamsterheim wurde von der Community und der PS, wo mein Fellpups herkommt, in höchsten Tönen gelobt. Auch wenn es ja "nur" Mindestmaß ist, aber ehrlich, wenn mir da einer meint mein Tier wäre damit nicht glücklich, dem brauch ich auch nicht weiter zuhören. Sorry, bin ein bisschen vom Thema abgekommen...

Und den Gitteraufsatz kann ich ja eigentlich prima als Abdeckung verwenden, nur halt dann ohne die Ebenen, Leiter etc. Da dürfte Hamsti dann ja nicht dran kommen zum Klettern. *Daumen hoch*
Das könntest du definitiv versuchen! Ansonsten kann man eine flache Abdeckung auch einfach mit viel Holzleisten und etwas Volieredraht basteln.

Um diesen kleinen Kerl handelt es sich überigens. Ist der nicht zucker? Lennon
Ach Gottchen, was für ein süßes kleines Fellknäul!
 
#29
Das könntest du definitiv versuchen! Ansonsten kann man eine flache Abdeckung auch einfach mit viel Holzleisten und etwas Volieredraht basteln.
Dann passt allerdings kein großes Laufrad mehr rein, oder ich müsste von der Streu was entfernen... Und das will ich auf keinen Fall. Na, ich werde ja sehen, was wir heute Abend besprechen. Jedenfalls freue ich mich schon auf den Familienzuwachs :love:
 
#30
Viele Hamsterhalter empfehlen fürs Laufrad auch eine sog. Laufradbox, einfach eine Box halt, in der das Rad reinpasst, damit du das etwas niedriger in die Streu stellen kannst, aber trotzem ohne Probleme 20-30cm hoch Einstreu reinpasst. Vielleicht wäre das eine Idee, falls der Gitteraufsatz echt nicht drauf darf.
 
#31
Viele Hamsterhalter empfehlen fürs Laufrad auch eine sog. Laufradbox, einfach eine Box halt, in der das Rad reinpasst, damit du das etwas niedriger in die Streu stellen kannst, aber trotzem ohne Probleme 20-30cm hoch Einstreu reinpasst. Vielleicht wäre das eine Idee, falls der Gitteraufsatz echt nicht drauf darf.
Gute Idee, ich schau mal.

Allerdings würde das ja wieder was von der vielgepriesenen Grundfläche wegnehmen/vollstellen...
 
#32
Ich denke, das sollte i.O. sein, irgendwie muss das Rad ja rein und die Einstreu genauso. Wenn du magst, kann ich auch schauen, ob ich noch die alten Fotos habe, wie das Gehege von meinem Hamster aussah, als er einzog (mittlerweile ist es etwas anders, da er schon etwas älter ist, dementsprechend habe ich etwas weniger Streu, alles relativ flach gehalten usw), falls du bisschen Ideen / Inspiration brauchst :)
 
#33
Danke, ich hab mich schon durch den Hamsterheime-Thread geblättert :) Hab gerade gesehen, dass da noch ein Foto von meinem allerersten Gehege drin ist. Das darf man ja heute gar nicht mehr sagen, das war ein Aqua von 100x40x40 cm*angst*Und der kleine Hams hat sich da offensichtlich total wohl gefühlt drin.

Und auch noch ohne Abdeckung*ätsch*:whistle:
 

Attachments

CaptainC

Mausbesitzer Level 16
#35
Huhu!
Ja die Hamsterhalter in Deutschland haben sehr hohe Ansprüche, was ja an sich erst mal nicht verkehrt ist (solange sich nicht Gerüchte als Fakten verbreiten, wie diese Harz Debatte. Frisst ein Hamster Harz, scheidet der das wieder aus, da werden ohne Vorerkrankungen keine Backentaschen verklebt, das sagen auch Tierärzte *roll*). Ich wäre bei dem Hamsterheim auch definitiv für irgendeine Form von Abdeckung, aber ich habe mich bei der Farbihaltung ja auch nie an die Offenhaltung getraut. Meine kleinen Zwerghamster sind einfach immer so furchtbar ungeschickt und gleichzeitig sehr mutig, dass ich immer das Bedürfnis habe, sie vor sich selbst zu schützen :oops: Alle Daumen sind gedrückt dafür, dass du bald einer kleinen Notnase ein Zuhause schenken kannst!
 
#36
Jipie, ihr lieben, ich bin total Happy.

Der Aufwand hat sich gelohnt. Ich habe die Zusage für den süßen Lennon bekommen (wenn er nach meinem Urlaub noch da ist, sonst zieht halt ein anderer Fellzwerg bei mir ein. Hauptsache jetzt passt alles mit dem Gehege.)

Außerdem habe ich auch die Zusage für einen zweiten Hamsti namens Justus bekommen. Von der lieben Cola <3 Ich freu mich so auf die beiden Mitbewohner.

Hier jetzt ein aktuelles Foto vom Gehege mit artgerechtem Laufrad (obwohl ich das ja für einen Zwerg viel zu groß finde, aber egal. Jetzt isses endlich da), ohne Weidenbrücken und mit größerem Mehrkammernhäuschen. Eine neue Ebene (für rechts) hab ich auch noch bestellen müssen, weil sie darauf besteht, dass das Nadelholz weg muss*Augen*
 

Attachments

Top