• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - Es ist so weit!

    Wie jedes Jahr sammeln wir wieder die schönsten Mäusebilder für den Fotowettbewerb für unseren mausigen Kalender 2021. Leider haben wir noch nicht genügend Bilder gesammelt, damit der Wettbewerb zustande kommen kann. Bis zum 14.08.2020 habt ihr noch Zeit das zu ändern. Also schnappt euch eure Kamera und los geht's. Wir freuen uns auf viele tolle Mäusebilder!

    Hier geht es zu den Wettbewerbinfos.

Jungrennmäuse VG

#1
Hallo zusammen
Habe ca. 10 Wochen alte Mongolische Rennmäuse. Seit drei Tagen habe ich bei einer festgestellt, dass ihr Bauch immer dicker wurde. Da sie ansonsten topfit war, habe ich mir gedacht, dass ich wohl eine schwangere Maus verkauft bekam. Gestern wurde sie dann plötzlich lethargisch und wollte nicht mehr in ihr Nest. Heute morgen lag sie dann nur noch zusammengerollt in der Ecke. Als ich sie in die Transportbox setzte um zum Tierarzt zu gehen, verstarb sie leider.
Habe nun das Problem, dass eine alleine ist. Meine Frage kann man ca, 10 Wochen alte Rennmäuse vergesellschaften? Oder gibt es da größere Probleme?
 
#2
Probleme sollte es eher wenige geben.

Wo hattest du die Mäuse her? Wenn du sie aus dem Zooladen hast, solltest du von der, die du noch hast, unbedingt Kotproben zum Tierarzt bringen und untersuchen lassen.
Ein dicker Bauch kann für Würmer sprechen und sie müsste dann erst behandelt werden, bevor ein neues Tier einzieht. Und das neue Tier dann aus einer seriösen Quelle, Züchter oder Tierschutz (auch dort sitzen schon mal Jungtiere), Foren können auch helfen. Nur nicht aus dem Zooladen.
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
#3
Hallo Kawon,

herzlich Willkommen im Forum! =)
Traurig, dass deine neuer Mitbewohnerin so schnell gehen musste :cry: Das tut mir sehr leid!
Ja bitte lass erst auf Parasiten untersuchen bevor du dich um neue Gesellschaft kümmerst. Parallel kannst du aber schon mit der Suche beginnen, manchmal dauert es etwas bis man das passende Mäuschen findet. Mit 10 Wochen ist deine Maus noch sehr jung, da sollte die Vergesellschaftung problemlos gelingen. Kennst du schon unser Wiki? Dort sind verschiedene VG-Methoden beschrieben. Mit einem Jungtier kann man das Ganze meist aber etwas abkürzen. Ich würde dir eine Maus mit einem Alter ab ca. einem Jahr empfehlen. Aber bitte nicht aus dem Zooladen (da bekommt man sowieso keine Mäuse in dem Alter) und auch nicht vom Züchter. Es gibt leider sehr viele Second-Hand-Tiere, die pfötchenringend ein neues Zuhause suchen, insbesondere Solo-Tiere haben es oft schwer. Wäre doch toll, wenn du dort helfen könntest! =) Du kannst dich ja schon mal in unserem Vermittlungsbereich umsehen.
Sollten sich deinerseits noch Fragen zur VG ergeben, dann kannst du sie hier natürlich gern stellen.

Viele Grüße
trulla
 
#4
*schäm* Ich bin irgendwie nur von einem neuen Partner ausgegangen, der auch jung ist.

Natürlich ginge auch eine ältere, es suchen oft welche, die ihre Partner verloren haben.
 
#6
Hallo, will mal kurz berichten wie es weiterging. Nachdem nun meine zurückgebliebene Maus immer mehr trauerte, ich bei einigen Züchtern war, die keine alters entsprechenden Mäuse hatten, bin ich dann wieder zu Kölle Zoo wo die beiden her waren, um eine Partnerin für meine Maus zu kaufen. Ich erzählte meine Geschichte, dass die gekaufte Maus nach 14 Tagen verstarb. Darauf bekam ich die neue Maus quasi auf Garantie umsonst. Zusätzlich noch einen Gutschein für einen Tierarzt Erst-check.
Die neue Maus holte ich ihn einer Transportbox in der das Einstreu von der vorhandenen Maus war, damit sie sich gleich mit dem Geruch anfreunden und den Geruch annehmen konnte. Beim Tierarzt war sie noch ziemlich bissig, dass dieser nur mit dicken Handschuhen die Untersuchung durchführen konnte.
Zu Hause setzte ich dann die beiden Mäuse in die Badewanne. Die Transportbox mit dem Einstreu lag auch geöffnet darin. Nach kurzem 10 minütigem beschnuppern lagen beide Mäuse nebeneinander in der Transportbox. Da alles friedlich war, gab ich beide zusammen in das vorhandene Terrarium. Im Terrarium selbst gab es noch 3 - 4 mal ein Gerangel in dem die vorhandene Maus der neuen wohl zeigte wer hier der Chef ist. Nachdem die vorhandene Maus einige male aufbockte und auf ihrer Konkurrentin "ritt" begriff die Neue ganz schnell was Sache ist. Seitdem kleben die beiden aneinander. Sei es im gemeinsamen Sandbad, gemeinsam am Futternapf oder gemeinsames zerbeisen der Papp Röhre . Zur Sicherheit hatte ich noch ein kleines Heuhaus für die Neuen in den Käfig gestellt. Dieses wird nun von beiden für die Abhaltung ihres Mittagsschlafs benutzt. Nachts waren sie gemeinsam im "Haupthaus". Es ist schön zu sehen dass sämtliche Trauer bei der Maus verflogen ist. Hatte so Angst vor der Vergesellschaftung und innerhalb einer Stunde war alles erledigt. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass die eine erst 11 Wochen alt ist und die Neue ca. 8 Wochen.
Liebe Grüße Beate
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
#7
Hallo Beate,

schön dass es dir gelungen ist, die beiden so zügig zusammenzubringen =)

Aber leider finde ich es auch sehr schade, dass du wieder auf den Zoohandel zurück gegriffen hast. Schau allein in unserem Vermittlungsbereich wie viele Rennmäuse dort ein neues Zuhause suchen *seufz* Ich hätte es sehr schön gefunden, wenn du einem dieser Notfellchen eine Chance gegeben hättest.
Hast du das Geschlecht deiner neuen Rennmaus noch einmal nachkontrolliert? Leider kann man sich da nicht auf Angaben von Zooläden verlassen, so aus der Erfahrung heraus. Und wo du sagtest "ritt auf" hatte ich gleich *Angst* Allerdings wenn die Maus erst 8 Wochen alt ist, ist die Gefahr noch nicht sehr groß, dass was passiert, sollten sie unterschiedlicher Geschlechter sein. Daher überprüfe das bitte nochmal, solltest du das noch nicht gemacht haben.

Was ist denn bei der Parasitenuntersuchung deiner verbliebenen Maus herausgekommen? Das würde mich noch interessieren.

Hattest du die beiden im Übrigen in den Stall gesetzt, wie er vorher war? Oder hast du alles komplett neu und frisch gemacht?

Gruß trulla
 
Top