• Hallo liebe User,

    unser Team wird in der bisherigen Konstellation nicht mehr lange bestehen. Fluse, trulla, Lumi, nonin und Lasiusniger hören auf, Brokat und evtl. Weiße Lilie würden in einem neuen Team weitermachen.

    Ganz konkret bedeutet das: Ohne Nachfolger*innen wird das Mausebandeforum bald Geschichte sein.

    Hier gibt es weitere Infos

Kastration von sehr dicken Mäusen

Wunderland

New member
Messages
29
Reaction score
0
Hallo,
ich habe zwei sehr dicke Vielzitzenmäuse knapp 10 Monate alt aufgenommen.

Da sie jetzt sehr beengt sitzen und ich bald vergesellschaften will möchte ich die beiden eigentlich so bald wie möglich kastrieren lassen. Sie werden ja auch nicht in ein paar Wochen eine Modelfigur erreichen...

Ist das sehr schlimm, dass sie so dick sind?

Ach ja und wann kann ich sie dann mit Weibchen und anderen Kastraten vergesellschaften?

Viele Grüße
 

Fluse

Pflegestelle
Staff member
Messages
11.866
Reaction score
0
Hallo und herzlich Willkommen in der Mausebande =)

Hast du ein Foto von den Mäusen? Hier haben schon manche ihre Mäuse für total dick gehalten, die absolut im Normalbereich lagen. Deshalb ist "sehr dick" leider auch sehr relativ und subjektiv :D Vielleicht sind sie ja gar nicht so dick, wie du denkst =)

Allerdings sollte das in jedem Fall der Tierarzt entscheiden, der die Mäuse auch kastrieren würde. Er weiß am besten, was er kann und was ihn bei seiner Arbeit beeinträchtigt oder auch gefährlich für die Mäuse ist. Das ist etwas, das man als normaler Halter nicht abschätzen kann, weil man es nie gemacht oder gesehen hat.

Auch sollte dir der Tierarzt sagen können, wie lange sie nach der Kastration noch zeugungsfähig wären. Bei Farbmäusen hieß es lange Zeit, dass sie 4 Wochen nach Kastration nicht zu Weibchen sollten. Inzwischen warten viele nur noch 3 Wochen ab und es passiert nix. Inwieweit das bei Vielzitzenmäusen anders ist, weiß ich leider nicht. Vielleicht kann dazu noch wer anders was sagen =)

Liebe Grüße,
Sabrina
 

Brokat

2
Staff member
Messages
1.690
Reaction score
0
Hallo,

eigentlich ist es gut, wenn die Nasen viel wiegen, dann kann der Arzt die Dosis des Narkosemittels gut berechnen.

Für gewöhnlich empfehlen wir 3-4 Wochen zwischen Kastration und Vergesellschaftung. Das würde ich auch einhalten, denn sie sind ja nicht allein.

Wie soll denn deine Gruppe dann zusammengesetzt sein? Du kannst auch gern deine Haltung vorstellen, bist ja noch neu hier.

Achso, willkommen im Forum. *welcome*
 

Wunderland

New member
Messages
29
Reaction score
0
Hier ein Foto, das beste ist es leider nicht, ich glaube mein Smartphone verabschiedet sich so langsam und die Mäuse sind noch sehr schüchtern. Aber definitiv bringen sie deutlich mehr auf die Waage als meine alten Herren...



Die beiden sollen dann mit ihren 10 Schwestern zu vier alten Kastraten ziehen.
 

stefanie

Active member
Messages
10.953
Reaction score
0
Jupp, das sind aufgemoppelte VZM ;)

ich bin bei denen recht resigniert und vg keine familienfremden - allerdings hab ich es auch noch nie mit Kastratentrupps versucht.
Mädels waren zu unbekannten Kastraten aber nie nett...
 

Wunderland

New member
Messages
29
Reaction score
0
Da ich ganz kurzfristig einen Termin zur Kastration bekommen habe ging es heute morgen zum Tierarzt. Die Wage zeigte ein Kampfgewicht von 102 und 113g an.

Jetzt nach der OP wirken die beiden aber gleich nur noch halb so dick.
 

Fluse

Pflegestelle
Staff member
Messages
11.866
Reaction score
0
Vielleicht wurde ja direkt Fett abgesaugt :D

Gut, dass sie es problemlos überstanden haben =)
 
Top Bottom