• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)

Kleine, sehr schwache Maus gefunden

#21
Mäuschen spotten, die Umgebung ( incl kleinster Ritzen und Rillen) mit Ardap einsprühen genügt da schon. Und natürlich Hände (/Arme bei Krabblern) waschen nach jedem Kontakt/ Hantieren im Mäusedomizil.
Okay das ist gut zu wissen, da sind wir gerade schon dabei - Ardap trocknet grade ein :) ich hoffe dass soweit nun alles passt.
Ich war jetzt auch spontan bei einer Tierärztin, die ich nicht kenne mit der Bitte um Medis für die kleine Wildmaus; habe nun Baytril von ihr bekommen! Spot on wollte sie mir aber nicht geben :( da frage ich dann bei meinem Tierarzt morgen nach.
Ich denke schön für das Mäuschen wäre auch etwas Erde zum Verbuddeln und Zuhause fühlen
Das ist auch eine tolle Idee! Ich hoffe das morgen oder übermorgen die bestellte Faunabox ankommt, und dann wird alles richtig schön eingerichtet für die Kleine ^-^
 

Nagerchen

Equiden- und Mäuseheim :)
#22
Das ist so lieb, wie Ihr Euch so liebevoll um die Kleine kümmert! *knuddel*Da hat sie echt Glück gehabt, ausgerechnet Dir vor die Füße zu laufen! :) Und schön, dass es ihr besser geht und sie Futter aufnimmt.

Bzgl. Medis ist es vllt. gar nicht schlecht, ihr nicht alles auf einmal zu geben, da sie ja recht geschwächt war. Und falls sie doch was von 'ner Katze abbekommen hat, wäre das AB ohnehin dringend(er). Komplett einrichten würde ich ihr es vielleicht vorsichtshalber erst, wenn sie gespottet bzw. parasitenfrei ist. Auf Tüchern kannst Du besser sehen, ob da noch was aus'm Fell gekrabbelt kommt, und zur Reinigung ist es auch leichter, sonst müsstest Du ja eventuell alles wieder komplett austauschen und entsorgen. Panik wollte ich nicht schüren *knuddel*, nur sensibilisieren... :)Hab' selber mal so'n Tierchen übernommen, aus dessen Fell es nur so herauskrabbelte, ist aber mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen alles gut gegangen... :)

Achso oppala, das hab ich mal wieder nicht verstanden :D
Das war ja auch nicht besonders eindeutig zu deuten, eher so laut vor mich hingedacht... *g* ;)
 
#23
Komplett einrichten würde ich ihr es vielleicht vorsichtshalber erst, wenn sie gespottet bzw. parasitenfrei ist.
Stimmt, das macht natürlich Sinn... morgen wird auf jeden Fall mal der Karton komplett entsorgt und dann sehen wir mal genauer nach den Krabbelviechern.
Panik wollte ich nicht schüren *knuddel*, nur sensibilisieren...
Das wollte ich natürlich auch nicht so andeuten :oops: ich bin endlos dankbar für die ganzen Tipps und hoffe ich konnte so auch das schlimmste für unser Haus verhindern :D
 
#24
edit: habe im thread Weitergegangenes übersehen - kann trotzdem so bleiben


Die Wilden sind (jedenfalls: gefühlt) so gut wie immer vermilbt - und Deins ist alt genug zum Spotten - bei Päppelkindern hab ich den Moment herbeigesehnt, sie vernervengiften zu können...

Bestimmen klärt immer auf - aber nicht über die Behandlungsmethode, die ist immer gleich ;) - Spot on, und bei Sichtbaren hilft Stronghold und ist das Verträglichste. (Blaue oder rosa Tube, in Sachen Konzentration Wirkstoff. Blau ist nur mehr drin)

Die Prophylaxe klingt aber schon ziemlich safe!
(Wir Menschen sind Fehlwirt, was nix dran ändert, dass es *Köddel* juckt von den Milben. gut 1 Tag = Tropische Rattenmilbe, 3-4 Tage = Herbstmilbe. Wenn es Dich nicht juckt, könnten die länglichen XY harmloser sein)

wir sind ja alle gut eingeübt in Händewaschen u.ä. :D - es sind aber auch echt meine Milben-Erfahrungen (bzw Mäusekrankheiten), die mich ganz brav die Seucheneindämmungsmaßnahmen haben einsehen und einhalten lassen ;)
(Corona gibt es nicht! - Klar, und Milben auch nicht!)
 
#25
Hallo ihr Lieben, ein Update :)

Also bzgl. der Parasiten gehe ich jetzt eher davon aus, dass es ein Fehlalarm war. In der Ardap-Box sind zwar Tierchen drin, aber es sind zu 100% nur Gewittertierchen. Kann natürlich sein, dass die Maus trotzdem unsichtbare Mitbewohner hat, aber zumindest sind wir erstmal sicher :D
Die Kleine frisst zudem seit gestern ganz selbständig (ganz gerne mag sie Mehlwürmer!) und verweigert komplett unsere Spritze. *Käse*
Abgesehen davon ist sie jetzt eh so flink und hektisch, dass wir sie fast nicht mehr zu fassen bekommen :)
Sie wohnt jetzt auch schon in ihrer neuen Box, die wir erstmal nur mit Zewa ausgelegt haben, um nach den Parasiten zu schauen (keine da) und auch, ob sie nun kotet. Das tut sie, undzwar viel :D Also sind unsere ganzen Hauptsorgen erstmal beseitigt.
Jetzt kriegt sie erstmal weiterhin ihr AB und darf bei uns in Ruhe etwas älter werden. Sie putzt sich mittlerweile auch schon einigermaßen geschickt und purzelt nur noch manchmal dabei um :)

Noch mal vielen herzlichen Dank an alle, die uns bei den ersten Tagen unterstützt haben, ohne euch wären wir verloren gewesen *knuddel*
 
#26
Ja fein, das liest frau doch alles sehr gerne!

verweigert komplett unsere Spritze.
Das ist doch wunderbar erleichternd in jeder Hinsicht ;)


Alles Gute weiterhin!
 
#29
Ohje jetzt habe ich so lange nicht mehr hier reingeschaut, entschuldigung :O
Wie ist es denn hier weiter gegangen mit der Kleinen?
Die Kleine ist gerade noch bei uns, und interessanterweise sind ihr von einem Tag auf den anderen plötzlich große Ohren aus dem Kopf geschossen... :) wir sind jetzt also davon abgekommen, dass sie eine Erdmaus ist, und gehen eher von einer Feldmaus aus. Was auch Sinn macht, weil sie super gerne Mehlwürmer isst und Erdmäuse ja scheinbar gar keine Insekten fressen.
Wir sind jetzt also am überlegen, wie, wann und wo wir sie auswildern wollen... wir fangen erstmal an, noch mehr Naturmaterialien zu ihr zu legen, dass sie sich daran gewöhnen kann. Und dann machen wir denk ich eine Auswilderungsbox? Aber da kenne ich mich noch nicht so aus und muss mich noch einlesen :)
 
Top