• Liebe Community, auch 2023 soll es einen Kalender von euch und uns geben. Mehr Informationen findet ihr im Bereich "Wettbewerbe".

Kleines Sorgenfellchen Felix

Klena

Mäuschenliebhaberin :)
Messages
296
Reaction score
0
Hey mein Großer,

jetzt hast Du es endlich geschafft. Du hast uns heute die Entscheidung abgenommen. Leider hat dir der Name nicht geholfen...

Du kamst als kleines Winz-Mädchen Spotty zu uns - so dachten wir eigentlich. Allerdings stellte sich irgendwann heraus, dass Mädchen keine erdnussgroße Erhöhung zwischen den Beinen haben *denk* Das war deine eine Diskussion allà "Er ist ein Junge" - "Nein" - "Doch" - "Oh"
Wir haben dich Felix genannt, weil du glücklicherweise bei uns bleiben durftest. Also ab zum Tierarzt und - naja - den Rest spar ich mir *angst*
Die OP hast du ziemlich gut verpackt und nicht einmal hast du an der Wunde oder den Nähten geknabbert.
Du warst immer ein kleiner Placebo-Fiepser. Egal wer dir über den weg rannte (und das war in ihrem Eifer meist Karamell) hast du angefiepst. Dann kamen die Milben und die Tortur mit deinem Ohr. Da hast du uns beigebracht, wie wendig du sein kannst, wenn man dir die Krallen schneiden will. Bei dir musste man immer erfinderischer werden, denn du wusstest genau, was da auf dich zukam. Zu intelligent für so eine kleine Größe *biss*(wie sich später auch weiter rausstellte).

Außerdem warst du der kleine Aufpasser des Käfigs. Hast die anderen immer mit deinem trommelnden Schwanz gewarnt und ständig auf deiner Korkröhre gesessen und auf die anderen aufgepasst.

Dann hatten wir das durch... Endlich geschafft... Aber nein, du hast dem Schicksal erneut gezeigt, dass du ganz groß "HIER" geschrien hast. Eine Lungenentzündung und zwar vom Feinsten hat dich dadurch ereilt. Dadurch wurde die kleine Hänge-Kokosnuss dein Krankenhaus. In dieser warst du nur, wenn es dir echt mies ging. *seufz*Wir dachten, du würdest das nicht packen und wieder hast du uns überrascht und diese (zwar mit einigen bleibenden Wehwehchen) überstanden. Im Laufrad rennen, wie du es am Liebsten getan hast, ging dann nicht mehr. Trotzdem hattest du dann Spaß mit deinen Mädels :sneaky: und hast deinen Mann Mäuserich gestanden. Dann war das gerade vorbei und bei dir hat sich eine Augenentzündung angekündigt (wie sollte es auch anders sein).

2x täglich haben wir dich mit unserer bösen Hand gefangen bis du eines Tages leider einen Anfall dabei hattest. Lagst völlig fertig da und wir wussten "so kann es nicht weiter gehen". Aber auch da hat es nicht lange gedauert, bis deine Backe immer dicker und dicker wurde. Schmerzmittel und AB haben leider auch nicht geholfen. Trotzdem hast du bis zu letzt Oblaten geschreddert. Hab dir zur Erleichterung extra noch den Rentnerbrei gekocht, den du dankend angenommen hast. So auch gestern Nutri und heute noch Oblate.
Gerade war es dann soweit. Konntest die Oblate nur noch gaaaaaaaaaaanz langsam fressen und bist dann auch durch den Käfig gehüpft, weil irgendetwas an deinem Penis nicht stimmte.
Gerade wegen den Anfällen waren wir hin und her gerissen, ob Tierarzt oder zuhause bei deinen Mädels die beste Option für dich wäre. Damit hast du uns die Entscheidung abgenommen. Wir wollten nicht, dass du dich quälst oder du leidest und in deinem letzten Moment Panik hast...*seufz*

Die Spritze war kaum gesetzt, da warst du schon halb gegangen. Es tut mir Leid, dass wir nicht mehr für dich tun konnten.*seufz*
Du hattest für eine Maus ein riesiges Herz, wolltest keinem Probleme machen, aber letztendlich hast du diese dadurch nur auf dich gelenkt. Mit knapp einem Jahr bist du einfach zu früh gegangen. Wir werden dich als unseren ersten "weiblichen" Kastraten eindeutig vermissen.*knuddel*

Mohrle, Karamell, Albi - bitte holt Felix auf seinem Weg ab. Er hat es nicht so mit neuen Umgebungen, wie ihr ja wisst...*pieks*

Komm gut rüber Großer und grüß mir die anderen. Wir wussten, dass der Tag kommt, aber auch heute hast du bis zum Schluss gekämpft und warst tapfer.

- Nadine & Cedrik

Felix1.jpgFelix2.jpgFelix3.jpgFelix4.jpg
 
Top Bottom