• Liebe User,
    wir möchten unsere Tierarztliste auf den neuesten Stand bringen und wünschen uns dabei eure Unterstützung. Mehr Informationen findet ihr HIER.
    Danke für eure Hilfe!

Leipzig: Verwaiste Rennmausdame "Spacy" sucht eine neue Freundin

Tobo

Tobo
Messages
143
Reaction score
0
Hallo,

seit einer Woche ist meine Rennmaus, eine fast genau 3 Jahre alte Lady, ganz allein in ihrem Gehege, in dem sie auch geboren wurde. Zuletzt lebte sie hier mit ihrer Schwester, die von Geburt an von den anderen gemobbt wurde. Sie haben sich nach weiteren Verlusten zusammen tun müssen, was zeigt, dass meine Mäuse an sich sehr lieb sind.

Spacy hatte voriges Jahr eine schwere Krankheit durchgemacht. Sie war plötzlich bis auf Haut und Knochen abgemagert. Ich habe sie vor allen mit Haferflockenbrei und dem Wasser davon aufpäppeln können. Heute sieht man ihr das nicht mehr an. Sie ist gut genährt und ihrem Alter entsprechend agil, neugierig, aber auch vorsichtig und für alles Neue offen. Das Wasser vom Haferbrei trinkt sie übrigens heute viel lieber als normales Wasser.

Leider sind bei mir Krankheiten diagnostiziert worden, deren Folge ich noch nicht einschätzen kann. Daher ist eine Vergesellschaftung sehr dringlich. Ich habe in meinem Umfeld niemanden mehr, der sich um sie in meiner Abwesenheit kümmern würde. Mir fehlen die praktischen Möglichkeiten für eine Vergesellschaftung bei mir.
Ich würde natürlich auch die vergesellschafteten Mäuschen wieder aufnehmen. Aber ich wäre auch bereit, sie am Vergesellschaftungsort zu belassen. Leider bin ich stark gehbehindert, so dass man Spacy bei mir abholen müsste.

Speedy-8.jpg
(Bild ist ihre Mutter, der sie völlig ähnelt.)
Vielleicht findet sich eine Freundin für meine (graue) Spacy.
 
Last edited:

trulla

Krabbeltier
Staff member
Messages
7.869
Reaction score
0
Hi Tobo, hat sich schon was ergeben oder bist du noch auf der Suche?
 

Tobo

Tobo
Messages
143
Reaction score
0
Hi Trulla.
Nein, es hat sich nichts ergeben. Spacy lebt nun allein. Ich kann nicht einschätzen, wie sie das aufnimmt. Sie verhält sich normal. Ich würde fast sagen, dass sie regelrecht auflebt. Sie radelt jetzt sogar, was sie vorher nie gemacht hat (wegen der Mutter). Sie sucht meine Nähe, ohne direkten Kontakt haben zu wollen. Wenn ich sie so beobachte, würde ich sagen: alles i. O. Aber natürlich muss so ein Maus-Leben allein nicht schön für sie sein. In vielen Dingen merke ich aber auch schon ihr Alter von über 3 Jahren. Rein äußerlich geht es ihr gut. Ich verwöhne sie ja auch :)
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
Messages
2.766
Reaction score
0
Das klingt gut, Tobo!
Und ich glaube auch, dass du dir keine großen Sorgen machen brauchst, dass es Spacy schlecht geht.
Außerdem lässt sich ja auch nichts erzwingen, neue gute Zuhause für Renner wachsen leider nicht an den Bäumen.
Viel Spaß beim Verwöhnen! :)

Ich lass hier trotzdem noch offen, wenn es für dich ok ist .... wer weiß *heilig*
 

Tobo

Tobo
Messages
143
Reaction score
0
Hallo Noni,
danke für deine zustimmenden Worte. Ich merke jetzt langsam immer mehr, dass meine Spacy alt wird. Sie schläft immer mehr, und geht "maus-täglich" ihre Wege ab. Ihre Bewegungen werden immer träger. Sie frisst und trinkt. Und ihre Neugier ist auch noch da. Offensichtlich liebt sie (wie ich) ein geregeltes, aber dadurch auch eintöniges Leben. Es scheint so, als wenn ihr das Alleinsein nicht viel ausmacht, aber wer kann schon in ein Mäuschen hineinschauen.
 

Moni1610

Member
Messages
446
Reaction score
0
Sie schläft immer mehr, und geht "maus-täglich" ihre Wege ab. Ihre Bewegungen werden immer träger.

Das muss nicht unbedingt das Alter sein. Ein solches Verhalten hatte ich schon des Öfteren bei Rennmäusen erlebt, wenn der Partner verstorben ist. Sobald sie einen neuen Partner bekommen haben, hat sich das schlagartig geändert und sie sind wieder aufgeblüht. Da war nichts mehr vom Alter zu erkennen.
 

Ravenblood

Beanie-Mama
Messages
1.228
Reaction score
0
Hey, suchst du noch nach einem Zuhause für Spacy?
Meine Rennmausdame ist gestern verstorben und jetzt ist mein alter Kastrat allein. Er wird bald 4 Jahre alt, ist aber soweit fit und ich möchte nicht, dass er allein bleiben muss.
Ist sie denn gesund?
Ich komme aus Thüringen, könnte sie aber bei dir abholen und eine Vergesellschaftung versuchen. Falls es nicht klappt, könnte sie dann zu dir zurück?
Wohnen würden die beiden in einem 150x50 großem Aquarium mit Aufbau.
 

Tobo

Tobo
Messages
143
Reaction score
0
Hallo Ravenblood,
lass mir etwas Zeit zum überlegen. Sie ist gesund. Nur ein Auge öffnet sie nur zum Teil mehr oder weniger weit auf. Es ist nicht dick und hat keine austretenden Sekrete. Es kann sein, dass sie zu lange Zähne hat. Sie nagt nicht mehr und kann es offensichtlich auch nicht. Aber sie kann ansonsten ganz normal fressen etc. Sie ist agil

Das ist mal eine kleine Auswahl von Spacy ganz aktuell. ...
spacy-103.jpg

spacy-109.jpg
spacy-110.jpg

Ich melde mich zeitnah wieder.
 

Attachments

  • spacy-102.jpg
    spacy-102.jpg
    61,8 KB · Views: 3
  • spacy-105.jpg
    spacy-105.jpg
    47,6 KB · Views: 3

Ravenblood

Beanie-Mama
Messages
1.228
Reaction score
0
Gib mir einfach nochmal Bescheid.
Sie sieht aber schon kränklich aus. Kannst du sie einem Tierarzt vorstellen?
 

Tobo

Tobo
Messages
143
Reaction score
0
Der Tierarzt, den ich kenne (wegen der Mama von Spacy), ist nicht wirklich firm mit Mäusen (war damals mein Eindruck).

Ungeachtet dessen ist sie wirklich agil.
spacy-113.jpg
Sie hatte vor über ein Jahr eine sehr schwere Krankheit durchgemacht. Damals war sie auf Haut und Knochen abgemagert. Ein Arztbesuch hätte sie damals nicht überlebt, bzw. hätte die Ärztin mit Sicherheit auf Einschläfern geraten. Ich hatte sie mit Haferflockenbrei usw. aufgepäppelt. Und es hatte funktioniert. Heute sieht man ihr diese Krankheit nicht mehr an. Das mit dem Auge ist nicht schön - das stimmt.
Ich habe sie aber auch so "erzogen", dass sie sich nicht anfassen lässt. Ich wollte, dass sie ein Mausleben führen können und keine dressierte Horde sind. Jetzt rächt sich das natürlich ein wenig. Sie mag meine Nähe, aber keine direkte Berührung.

Ich benötige Bedenkzeit, weil für mich ausschlaggebend ist, ob ich ihr garantiert alle Pflege geben kann, die sie benötigt. Wenn da Zweifel aufkommen, wäre dein Angebot natürlich goldwert. Das kann ich aber erst frühestens Ende nächste Woche, eher wahrscheinlich aber erst in den nächsten 4 Wochen sicher einschätzen. (Es fehlen bei mir Nachuntersuchungen, die jetzt erst gemacht werden können.)

Ich bin mir auch nicht sicher, ob sie tatsächlich unter diesem Alleinsein leidet. Als die letzte Schwester gestorben ist, blühte Spacy förmlich auf. Sie haben zwar vorher nicht miteinander gestritten und haben auch zusammen geschlafen, aber sonst gingen sie beide immer ihre eigenen Wege.
Spacy ist total auf das Gehege fixiert, was nicht wundert, denn sie ist darin geboren. Das ist ihre Welt. Sie macht jedenfalls nicht den Eindruck, als würde sie etwas vermissen.

Wie schon geschrieben, würde ich gerne die Befunde abwarten, weil es dann meinerseits keine Bedenken geben würde, Spacy ihre Welt zu nehmen und einen Neuanfang zu wagen, weil sie keine andere Wahl hätte. Denn es geht um sie, nicht um mich. Ansonsten wanke ich noch zu sehr.
 

Brokat

2
Staff member
Messages
1.717
Reaction score
0
Hallo Tobo,

auf mich macht Spacy leider auch keinen guten Eindruck. Der Buckel und das gesträubte Fell sind ein Anzeichen für Schmerzen. Wenn du möchtest, kann ich dir eine sehr gute Praxis in Leipzig empfehlen. Dort sind sie so erfahren, dass sie auch eine scheue Maus sicher händeln können. Bitte überleg es dir für Spacys Wohl. Ich weiß, dass es für dich immer schwierig ist, jetzt mit Corona obendrauf erst recht, aber es lässt sich bestimmt eine Lösung finden. Ich kann mich z.B. mal umhören, ob sich vielleicht jemand in Leipzig findet, der Spacy für dich zum Tierarzt bringen würde.

Du schreibst ja, dass es vor allem um die Maus geht. Aus Sicht der Maus ist es mit Partner immer schöner. Und sollte sich Spacy nicht mit dem ihr angebotenen Freund verstehen, würde sie ohnehin zu dir zurückkommen. Aber auch dafür sollte sie gesund sein, damit sie bei einer Vergesellschaftung fit ist und die andere Maus nicht ansteckt.

Liebe Grüße! :wink:
 

Tobo

Tobo
Messages
143
Reaction score
0
Vielleicht schreibst du mir, welchen Arzt du meinst, Brokat. Das wäre überlegenswert.

Die Bilder täuschen aber auch. Hier in Natur hat sie weder einen Buckel noch gesträubtes Fell. Den Buckel hat sie, weil sie beim Fressen auf den Hinterfüßen steht. Und das Fell sieht so aus, weil ich schon beim Fotografieren mit dem Phone den Zoom fast voll aufdrehe und danach die Bilder auf 600 px Breite wegen Speicher verkleinere. Würde sie tatsächlich so aussehen, hätte auch meine Ergo, die etwas Mauserfahrungen mitbringt, schon etwas gesagt.

Ich kann das Gehege stundenlang offen lassen. Dann schaut sie zwar mal neugierig, aber sie macht keinen Versuch das Gehege zu verlassen, obwohl sie es könnte. Haben aber auch ihre Geschwister nie versucht. Das zeigt mir, dass sie mit ihrer Welt als Solche zufrieden ist.
 

Moni1610

Member
Messages
446
Reaction score
0
Das zeigt mir, dass sie mit ihrer Welt als Solche zufrieden ist.

Du siehst das viel zu menschlich, denke bitte an das Wohl von Spacy. Du nimmst ihr nicht ihre Welt, sondern du kannst ihr eine bessere Welt ermöglichen, indem du ihr die Chance gibst, tierärztlich behandelt zu werden und mit einer Partnerin ihre restlichen Tage zu verbringen. Zu lange Zähne sind nicht normal, du schreibst sie kann evtl. nicht mehr nagen, aber frisst normal. So wie sie aussieht, bezweifle ich das, sie sieht krank und abgemagert aus. Selbst meine 4,5jährigen Renner haben besser ausgeschaut, Spacy sieht aus, als ob sie aufgegeben hat, so würde ich sie bei diesem Anblick beschreiben.

Etwas Besseres kann Spacy nicht passieren, wenn Ravenblood sie zu sich nehmen kann und ein TA nach ihr schaut. Wenn es tatsächlich die Zähne sind, sie zu kürzen ist kein großer Akt, ich stelle mir das furchtbar vor, wenn sie tatsächlich aus diesem Grund ganz langsam verhungert.

Bitte Tobo, überlege nicht lange und denke nur an Spacy, gebe ihr die Chance auf ein rennmausgerechtes Leben zu zweit. Bitte... dem Mäuschen zuliebe.

Liebe Grüße
Moni
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
Messages
2.766
Reaction score
0
Für mich sieht Spacy auch sehr abgemagert aus, die eingefallenen Lenden, der verschlafene Blick ... ich hab schon Mäuse mit massiven Zahnproblemen gesehen und deine Fotos erinnern sehr daran.
Ein Tierarztbesuch ist wirklich angesagt und zwar bald!

Ob über Ravenblood oder durch dich, wichtig ist, dass was passiert!
Alle anderen Fragen ... ob eine Vergesellschaftung in diesem Alter noch sinnvoll ist, würde ich nach hinten stellen.
 

Brokat

2
Staff member
Messages
1.717
Reaction score
0
Die Empfehlung hast du ja vorhin schon per Nachricht bekommen.

Solange wäre es auch gut, wenn du Spacy etwas päppeln könntest:
- in Wasser aufgeweichte Haferflocken, evtl. gemischt mit gemahlenen Haselnüssen
- "Quetschies" für Kleinkinder, da gibt es Sorten mit Obst, Gemüse und Getreide
- Banane
- Quark oder Naturfrischkäse
Das alles findest du in jedem Supermarkt. So kann sie vielleicht besser fressen, einen Arztbesuch ersetzt das allerdings nicht, ist nur eine Möglichkeit, die Zeit bis dahin zu überbrücken.

Gute Besserung für dich und die Maus!
 

Ravenblood

Beanie-Mama
Messages
1.228
Reaction score
0
Mein Angebot steht auf jeden Fall. Ich würde ihr aber nur den Umzug zumuten wollen, wenn sie richtig fit ist. Ich warte noch etwas bis es Neuigkeiten dazu gibt. Dann müsste ich mich aber anderweitig umsehen, weil ich meinen Kleinen ungerne lange allein sehen möchte.
 

Tobo

Tobo
Messages
143
Reaction score
0
Hallo,

ich möchte nur mitteilen, dass Spacy heute gestorben ist. Auch das Schmerzmittel von der Tier-Ärztin konnte nichts mehr helfen.
Ravenblood es tut mir leid, dass diese Option für eine neue Freundin deines Mäuschens nun weg fällt.

Damit kann dieser Tweet beendet und gelöscht werden.
 
Top Bottom