• Liebe User,
    wir möchten unsere Tierarztliste auf den neuesten Stand bringen und wünschen uns dabei eure Unterstützung. Mehr Informationen findet ihr HIER.
    Danke für eure Hilfe!
  • Das geplante Antibiotikaverbot für Heimtiere bedroht auch die Mäusehaltung. Bitte unterschreibt diese PETITION, um das zu verhindern!

Möglicherweise ungeplanter Nachwuchs. Wie Mäuseschwemme verhindern?

jaw

New member
Messages
11.732
Reaction score
0
ich würde sie jetzt erst mal komplett getrennt lassen, denn wenn du sie jetzt beide über 4 oder mehr Wochen quasi ständig im Revier der anderen Maus hältst, dann ist das doch ein recht großer Stress.
Lieber jetzt Pause, und falls du ihn wirklich kastrieren lassen willst lieber nach der Kastra-Quarantäne eine komplette Neu-VG.
 

stefanie

Active member
Messages
10.968
Reaction score
0
Punky, gib' den AUsschlag ;)
(Tiere in den Käfigen tauschen empfiehlst Du nicht, habe ich jetzt gelesen - es könnte freilich doch eine Maßnahme gegen zu große Langeweile sein)
Ich persönlich habe nicht das Gefühl, dass die Tiere gestresst werden, wenn sie ihren Freund riechen, mit dem sie ja gar keine Revierstreitigkeiten hatten (für die Deine eh noch zu jung sind ?)
Ich selber fürchte mich mehr vor asoz, weil zu wenig andere Maus in der Gegend, und das in früher Jugend (Erwachsene, die's schon gelernt haben, stecken das besser weg bzw finden Fremdmäuse anstrengender - aber Deine sind sich ja auch nicht fremd, warum sollten Sie's werden?)
 

jaw

New member
Messages
11.732
Reaction score
0
Da es ja verschieden geschlechtliche Tiere sind, kommt zu dem Wechsel-Stress noch das OP-Risiko dazu, und die mögliche Ablehnung des Kastraten durch das Weibchen - und der ggf. heranwachsende männliche Nachwuchs muss auch noch irgendwo unter.

Alls Aspekte, die mich sehr daran zweifeln lasen, dass diese Beiden Tiere je wieder sinnvollerweise ein Duo werden können, und da steht der Wechselstress IMHO eben in keinem Verhältnis zum zu erwartenden Nutzen.
 

Floppy

New member
Messages
16
Reaction score
0
Also die Tierchen wollte ich jetzt nicht tauschen, da Nezumi ja trächtig sein könnte und ich denke das wäre vor allem für sie viel zu viel Stress.

Ich wollte jetzt irgendwie den Gruppengeruch so gut wie möglich erhalten und dann, je nach Situation, die beiden nach der Kastra wieder zusammensetzten. Also natürlich durch ein Trenngitter getrennt. Sollte es NW geben, erübrigt sich die ganze Sache ja eh^^

Ich will jetzt nur keine groben Fehler machen, die am Ende noch dazuführen, das gar nichts mehr geht.

LG
 

stefanie

Active member
Messages
10.968
Reaction score
0
die mögliche Ablehnung des Kastraten durch das Weibchen
wird überaus kontrovers diskuiert.
Und die Wahrscheinlichkeit von Nachwux scheint nicht soo hoch (aber in der Tat hoch genug, Käfigwexel zu unterlassen, daran hatte ich nicht gedacht)
Floppy, Du hast, wie mir schein, ein ganz gutes Gespür ;)
 
Messages
3.251
Reaction score
0
Mhm ja irgendwie bin ich gerade im Konflikt, aber nunja..

Also wenn es meine Mäuse wären, würde ich den Bock schnellstmöglich kastrieren und nach der Kastra beide wieder zusammen setzen.
Ohne die Kastrafrist.
Die sehen auf dem Foto wirklich jung aus und Rennmäuse sind wirklich Spätzünder was das angeht.

Ist dir das zu heikel, dann würde ich Kastra + Trenngitter ohne Umsetzen empfehlen. Da würde ich dann das Sandbad alle paar Tage tauschen.

Die werden mit ziemlicher Sicherheit weiterhin harmonieren weil sie sich eben auch verstehen. Der Geruch ist da m.M. nach Nebensache.
 

Floppy

New member
Messages
16
Reaction score
0
Hallo,

also soll ich jetzt gar nicht erst abwarten ob Nachwuchs kommt? Soll ich jetzt ein Trenngitter bauen und sie bis zur Kastra, zwar getrennt, aber in einem Becken zusammenhalten?
Shion hat heute angefangen in die Hand zu zwicken, es ist nur wie eine Art Futterbiss, aber das hat er vorher nicht gemacht und ich hab Angst das sich schon erste Verhaltensstörungen abzeichen.

Aber ich kann sie ja jetzt auch nicht ständig umsetzen. Jetzt hab ich sie getrennt, dann in den nächsten Tagen wieder zusammen... das ist ja ein totales hin und her.

Und was mach ich wenn dann doch Nachwuchs kommt? Okay kann kann ich ja immer noch am Ende Jungs zum Papa und Mädels zur Mama.

Okay ich schreib jetzt erst mal eine Dame vom Nagerschutz an. Fluse hatte erwähnt das die Dame eine TA hat, die sich mit der Kastration von Mäuschen auskennt. Das ist wahrscheinlich die beste Option oder.... ?

Ach das ist alles zum verzweifeln.

LG
 

stefanie

Active member
Messages
10.968
Reaction score
0
Alles wird gut *knuddel* (auch wenn's manchmal erst gar nicht danach aussieht ;) )

Mir selbst ist am Wohlsten, wenn Renner so kurz wie möglich auseinander sind,
(v.a. junge - da klappt Rück-/VG eh am besten)
und auch wenn man es kaum wagt hinzuschreiben (wegen div. Restrisiken) würde ich unter Abwägung aller Risiken und Wahrscheinlichkeiten - wären es meine - dasselbe tun wie Punky: Unters Messer sofort, und dann rück-vg (wie man es sich selbst & den Tieren zutraut), mit TG (nur) wie für VG erforderlich.
Falls dann doch Nachwux käme, trit Plan B in KRaft - bei dem kann man die Geschlechter ja auch nicht "bestellen" und hat mit einem Kastraten absolut alle Optionen.
 

Floppy

New member
Messages
16
Reaction score
0
Nabend,

also ich bin heute zu Obi gestiefelt und habe Materialien für ein Trenngitter gekauft. Ich würde sagen, das Gitter ist auch supi geworden. Bin irgendwie total überrascht*Herz*

Ich hab die beiden jetzt auch schon wieder in einem Becken. Sie haben sich kurz angeschaut und seit dem, ignorieren sie sich eigentlich. Ist das jetzt eher gut, oder eher schlecht? Nun ja, ich denke es ist besser, als wenn sie versucht hätten aufeinander loszugehen.

Morgen gehe ich mit Shion zu der TA die mir Frau Schrankel vom Nagerschutz empfohlen hat. Mal schauen was die sagt.

Soweit der Stand der Dinge.

Nachti;)
 
Messages
3.251
Reaction score
0
Das ist gut :)

Ich drücke alle Daumen für Shion! Mit Katrins Tierärztin bist du gut beraten :)
 

Floppy

New member
Messages
16
Reaction score
0
Hallo ihr Lieben,

morgen, um 8 Uhr, hat Shion seinen Kastrationstermin. Ich bin schon schrecklich nervös. (Und dann ist morgen auch noch Freitag der 13. *heul*)

Drückt dem kleinen Mann bitte alle die Daumen, ja?

LG
 

stefanie

Active member
Messages
10.968
Reaction score
0
jupp, ich drücke mit!
Früher hieß es immer, Renner verkraften das konstitutionsmäßig schlechter, aber ich kenne nur, dass die das absolut easy wegstecken, und ich hab schon viele fast jeden Alters unters Messer getan. (Und auch gebibbert wie blöd - klar, ist ne OP - also *beisteh*!)
 

Elea

New member
Messages
13
Reaction score
0
oh , berichte mal und ich drücke auch mit die Daumen. Ich werde den Mäusemann Speedy auch kastrieren lassen. Wenn du magst, kannst du ja berichten, wie es dem Kleinen gegangen ist und was ihm dann gut getan hat.
LG
 

Floppy

New member
Messages
16
Reaction score
0
Hallo ihr Lieben,

Shion hat seine Kastra gut überstanden.*freu**freu**freu*
Man war ich nervös. Ich hab so gebibbert. Das war ein ganz schreckliches Gefühl, den kleinen Mann beim TA einfach so abzugeben und ohne Körbchen nach Hause zu gehen *heul* Und dann erst der ständige Blick zum Handy o0.

Aber es ist ja alles glatt gelaufen. :D Er sah ja so zerzaust aus nach der OP und ist ständig über seine eigenen Füßchen gestolpert und durch den Korb gewackelt:D

Zuhause ist er gleich ins Laufrad. Ich war mir erst unsicher, ob ich das Rad im Becken lassen soll, aber dann hab ich gedacht, wenn ihm was weh tut, würde er wohl nicht so fleißig laufen... und etwas erleichtert hat es mich auch =)

Heute ist er schon wieder völlig fitt und sieht auch nicht mehr so "matschig" aus=)

Ich bin ja soooo happy!!!:D:D

Frau Schrankel meinte, jetzt muss er noch zwei Wochen Kastra-frist einhalten. Puh, aber da müssen sie jetzt durch.

Wie soll ich das eigentlich dann machen? Nach den zwei Wochen einfach das Gitter rausnehmen? Oder beide auf neutralem Boden bzw. in dem größeren Becken zusammen lassen? Bisher ignorieren sie sich immer noch. Wenn sie beide zufällig mal gleichzeitig am Trenngitter sind, schauen sie sich kurz an, aber das wars dann auch. Aber es treten keinerlei Agressionen oder so auf.

Ich bin sooooo froh, wenn das alles überstanden ist. :D

LG
 
Top Bottom