• Liebe User,
    wir möchten unsere Tierarztliste auf den neuesten Stand bringen und wünschen uns dabei eure Unterstützung. Mehr Informationen findet ihr HIER.
    Danke für eure Hilfe!
  • Das geplante Antibiotikaverbot für Heimtiere bedroht auch die Mäusehaltung. Bitte unterschreibt diese PETITION, um das zu verhindern!

Maus verliert Fell am Bein

Maus11

New member
Messages
22
Reaction score
0
Hallo zusammen.

Ich mache mir etwas Sorgen um eine meiner Farbmäuse. Diese verliert am Bein Fell. Am Anfang sah es nach einer Wunde aus, mittlerweile ist da eine kahle Stelle zu sehen. Hat jemand Tipps, was ich machen kann?

Freue mich riesig über Antworten.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
 

Attachments

  • IMG_20210609_145010_1.jpg
    IMG_20210609_145010_1.jpg
    28,8 KB · Views: 16
  • IMG_20210609_145003.jpg
    IMG_20210609_145003.jpg
    30,5 KB · Views: 16

Brokat

2
Staff member
Messages
1.750
Reaction score
0
Hallo,

warst du schon beim Tierarzt? Das wäre mein erster Gang und ist dringend nötig. Besser heute als morgen, falls du noch nicht dort warst.

Leider hat die Maus am Bein nicht nur kein Fell, sondern auch keine Haut mehr! 😲 Das ist garantiert sehr schmerzhaft und kann sich leicht entzünden.

Ich würde die ganze Gruppe auf Zellstoff setzen, das piekst und staubt nicht. Einen anderen Rat kann ich nicht geben, weil ich so eine Wunde noch bei keiner Maus hatte.

Hast du einen guten Tierarzt, der sich auch mit Mäusen auskennt? Wenn nicht, kannst du hier im Forum nachfragen.

Liebe Grüße und gute Besserung! 🍀
 

Moni1610

Member
Messages
462
Reaction score
0
Ach du meine Güte, armes Mäuschen :cry:, das sieht böse aus. Ja, unbedingt zum TA mit dem Näschen. Der Fellverlust sieht so abgegrenzt aus, als ob da das Fell selbst ausgerupft wurde, vielleicht weil etwas am Bein stört.

Da würde ich auf einen sofortigen Termin drängen und hoffentlich kann geholfen werden. Ich drücke die Daumen und wünsche schnelle Linderung/Besserung 🍀🙏
 

Maus11

New member
Messages
22
Reaction score
0
Ich danke euch sehr und werde versuchen, morgen direkt einen Termin beim Tierarzt zu bekommen.
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 18
Staff member
Messages
994
Reaction score
0
Halte uns gerne auf dem Laufenden, was der Tierarzt dazu sagt!
 

Maus11

New member
Messages
22
Reaction score
0
Gerne halt ich euch auf dem Laufenden. Ich war mittlerweile beim Tierarzt und der meinte, dass das nach einem Pilz aussieht und hat mir eine Salbe gegeben "Mitex". Die soll ich zweimal täglich dünn auftragen und nächste Woche habe ich einen Termin zur Kontrolle. Die arme Maus putzt die Salbe natürlich direkt wieder ab. Ich hoffe, dass das ihr trotzdem jetzt schnell hilft.

Danke euch auf jeden Fall für ihre Meinungen und Anteilnahme 👍😊
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 18
Staff member
Messages
994
Reaction score
0
Ich hatte hier noch nie einen Pilz, aber.. sieht das WIRKLICH nach Pilz aus? Was meinen die anderen? Ich dachte erst, die Maus wäre irgendwo hängen geblieben und hätte sich die Haut abgerissen :cry:
 

Moni1610

Member
Messages
462
Reaction score
0
Da weiß ich nicht so richtig, was ich davon halten soll. Es kann Pilz sein, aber wenn dem so ist, dann sollte auch danach geschaut werden, um welchen Pilz es sich handelt und das geht nur mit Anlegen einer Kultur. Doch ich habe bei Pilz die Erfahrung gemacht, da wird so sehr gekratzt, dass die Haut noch viel schlimmer aussieht als auf den beiden Fotos, nämlich durch die Krallen offene und unregelmäßige Fleischwunden.

Denn: Nicht jeder Pilz kann einfach so mit einer Salbe behandelt werden, es gibt Pilze, da braucht es z.B. Itrafungol. Und bei einer Maus Salbe zu verschreiben, fatal. Je nachdem, welche Inhaltsstoffe, da ist unter Umständen mehr Salbe in der Maus (evtl. gesundheitsschädigend), als dass sie auf der Haut etwas bringt.

Hast du evtl. die Möglichkeit, noch einen zweiten TA drauf schauen zu lassen oder dass du nochmals zu diesem TA gehst, er soll eine Kultur anlegen.

Hoffentlich bringt diese Salbe etwas Linderung *Maus*
 

Maus11

New member
Messages
22
Reaction score
0
Ich kann es leider nicht beurteilen. Jedoch sind auch noch Stellen am Kopf, bei denen mittlerweile weniger Fell ist, nicht so kahl, wie am Bein, aber deutlich weniger. Zudem putzt sich die kleine auch sehr intensiv. Vielleicht hilft das bei der Einschätzung 🤷‍♀️.

Danke euch 👍
 

Maus11

New member
Messages
22
Reaction score
0
Ich konnte gerade noch zwei weitere Fotos machen. Das Fell sieht gar nicht gesund aus 😔
 

Attachments

  • IMG_20210611_151353.jpg
    IMG_20210611_151353.jpg
    138,5 KB · Views: 7
  • IMG_20210611_151335.jpg
    IMG_20210611_151335.jpg
    89,2 KB · Views: 8

Moni1610

Member
Messages
462
Reaction score
0
Nicht schön 😢 Wenn es sich putzt, kratzt sie sich auch? Da wäre es gut, wenn die Krallen gekürzt werden.

Ich muss mal schauen, irgendwo habe ich von einem Halter, was bei solch entzündeter Haut auch helfen kann. Das war mit Malve, weiß nur nicht mehr, was davon und wie der Sud genau gemacht wird. Das soll kleine Wunder bewirken.
 

Maus11

New member
Messages
22
Reaction score
0
Also ich würde sagen, dass es hauptsächlich putzen ist. Vielleicht auch ein wenig kratzen, aber wirklich nur wenig. Und ich habe das Gefühl, dass sie zwischendurch immer mal wieder an ihrem Bein etwas knabbert. Alles nicht schön 😟. Hoffentlich geht es ihr bald besser.
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 18
Staff member
Messages
994
Reaction score
0
Eine Pilzkultur anlegen ist eine sehr gute Idee, dann lässt sich ja auch klar sagen, OB es Pilz ist ist und was am besten Hilft. Am Bein kann sie sich ja schlecht mit dem anderen Bein kratzen, vielleicht knabbert sie da... möglicherweise Cortison gegen den Juckreiz?
 

Kowa

New member
Messages
17
Reaction score
0
Bin auch pilzunerfahren, aber solange Du mit Mitex behandelst, scheint mir Cortison nicht angebracht (Wechselwirkungen Mitex googeln).
Sind Ektoparasiten wirklich ausgeschlossen - nix zu sehen -, der Rest der Gruppe ist ok (Kratzen, Fell)?
Vielleicht nochmal bei TA nachfragen: Wg. Entzündung auch AB (Baytril?) und/oder Schmerzmittel (Metacam)?

Immer empfehlenswert ist die Mäuseasyl-HP. Pilze: https://das-maeuseasyl.de/gesundheit/erkrankungen/hautpilze-bei-mausen

LG Kowa
 

Maus11

New member
Messages
22
Reaction score
0
Hallo zusammen.

Nochmals vielen Dank für eure Unterstützung und Ratschläge. Der Rest der Gruppe hat keinerlei Anzeichen und Auffälligkeiten. Es ist lediglich die eine kranke Dame, die mir mittlerweile große Sorgen bereitet. Nach den ersten drei Tagen Creme sehe ich keinerlei Besserung. Es ist eher noch etwas schlimmer geworden. Eventuell suche ich noch einmal einen anderen Tierarzt auf. 🤷‍♀️😟
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 18
Staff member
Messages
994
Reaction score
0
Lieber früher als spät zum TA, bei Mäusen entwickelt sich sowas sehr schnell :(
 

Maus11

New member
Messages
22
Reaction score
0
Habe heute einen Termin bei einem anderen Tierarzt. Mal sehen, was der sagt. Das Mäuschen wirkt total schlapp 😔
 

Maus11

New member
Messages
22
Reaction score
0
Hallo zusammen.
Ein kleines Update. Leider mit weniger erfreulichen Nachrichten. Ich war gestern bei einem anderen TA. Die legte sich auf darauf fest, dass es ein Pilz ist. Hat aber dringend von Mitex abgeraten. Ich soll jetzt alle paar Tage mit Imaverol eincremen und zusätzlich Itrafungol zum einnehmen verabreichen. Leider frisst das Mäuschen nix, wo das Zeug drauf ist. Ich habe von typischen Leckerchen, über Tartar bis Frischkäse (und sogar Schoko-Creme aus Verzweiflung) alles probiert. Aber das nimmt sie nicht. Ich werde die Woche noch einmal zur TA und dann schauen.

Leider habe ich direkt weiter schlechte Neuigkeiten. Ich hatte eine weitere Maus mit, da sie sich in den letzten Tagen auffällig verhalten, den Kopf ganz schief gehalten hat. Die hatte letzten Freitag beim anderen TA eine Spritze Doxycyclin aufgrund der anhaltenden
Atemwegserkrankungen bekommen. Und das Mäuschen steht jetzt aufgrund der Schiefstellung vom Kopf unter genauer Beobachtung. Ich wiege sie jetzt regelmäßig, sie frisst aktuell zum Glück noch.

Für beide Mäuse wurde mir wenig Hoffnung gemacht, dass sie wieder gesund werden. Hier muss eher geschaut werden, dass sie nicht leiden und dementsprechend irgendwann erlöst werden müssen. Für mich schrecklich, hatte ich doch gehofft, dass sie ihren ersten Geburtstag erleben werden.😟

Ich danke euch für die Unterstützung 👍
 

Moni1610

Member
Messages
462
Reaction score
0
Das ist wirklich nicht einfach, wenn den Kleinen Medikamente gegeben werden müssen und sie das nicht annehmen.

Bei den Rennmäusen mache ich es so, dass sie von Anfang an Bienenmaden (Wachsmottenlarven) bekommen, diese Maden reißen sie mir aus der Hand. So kann ich die Medikamente in die Maden spritzen. Genau so wild sind die Farbis auf die Bienenmaden, sie bekommen sie zerkleinert.

Anfangs gab es sie lebend, zwischenzeitlich bestelle ich sie gefroren.

Vielleicht magst du dich schlau machen, in welchem Zoogeschäft es bei dir in der Nähe Bienenmaden oder Mehlwürmer zu kaufen gibt. Wenn du es hin bekommst, lebend. Falls nicht, dann gefrorene Maden oder Würmer. Das Medikament mit einer Spritze in die Made oder den Wurm spritzen. Vielleicht klappt das. Anglerläden haben auch Bienenmaden, auf jeden Fall leben, ob gefroren, weiß ich nicht.

Ich hatte auch schon Farbis mit Schiefkopf, wenn das Medikament anschlägt, ist es gut. Der Schiefkopf selbst ist nicht so schlimm, damit kommen sie gut zurecht.
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 18
Staff member
Messages
994
Reaction score
0
Zu dem Pilz kann ich leider nichts sagen!
Aber Schiefköpfe sind tatsächlich in Ordnung, wenn der Grund dafür (ist ja meistens eine Ohrenentzündung) behandelt und beseitigt ist. Ich hatte Mäuse, die schon mit Schiefkopf herkamen und noch wunder fit waren, die können problemlos uralt werden :)
 
Top Bottom