• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - In vollem Gange

    Entscheidet schnell noch, welche der vielen tollen Fotos ihr in unserem Mausebande-Kalender 2021 sehen wollt! Bis zum 20.09.2020 könnt ihr noch abstimmen. Also schnell!

    Hier geht es zu der Abstimmung.

Meerschweinchen magert ab

#1
Hallo allerseits.

Jetzt brauch ich tatsächlich mal Meerschweinchen-Rat.

Mein Mann hat ja zwei Stück, und nun ist es so dass eines stark abgemagert ist.
Man spürt die Rippen enorm gut.. Gewicht ist noch knapp etwas über 500g.. (ein Männchen dürfte wohl schon etwas schwerer sein wenn ich mich nicht irre)

Gefüttert wird Heu, und Frischfutter.. hin und wieder mal eine Hand voll Körner für alle zusammen..

Mein Mann war heute beim TA mit ihm.. Zähne seien okay.. ansonsten konnte er wohl nicht mehr sagen.. keine Ahnung an was es liegt.. wir sollen ab sofort mehr Gras füttern das sei kalorienhaltiger.. Beim letzten mal als wir dort waren hiess es noch Heu und Frischfutter reichen aus.. heute erzählte er wohl das Gegenteil..

Wir werden wohl noch einen weiteren TA konsultieren.. Aber es wäre gut zu wissen auf was man achten sollte..
also welche Möglichkeiten gibt es, dass er so stark abmagert..
Gibt es was das man noch zufüttern kann um zu sehen ob er zunimmt?

Vielen Dank für eure Hilfe.. :D
 

Miss

New member
#2
Hallo,
zur Ursache kann ich dir leider auch nicht viel sagen...
Aber letztens hat unsere Dame geworfen, und das eine Kindchen hat wohl einen leichten Hirnschaden, da er nicht versteht wie man Milch von der Mutter trinkt... Also haben wir im alle zwei Stunden ca. 1 ml Critical Care gegeben, ich weiß nicht ob dir das was sagt, es ist einfach pulverisiertes Gras, das mit Mineralien versetzt wurde, wenn du es mit Wasser vermischst, und deinem kleinen Hungerhaken immer wieder Mal einen ml gibst, besteht nicht mal die Gefahr, dass das andere zu dick wird. Das Zeug ist angeblich sehr teuer (wir zahlen bei unserer TÄ nicht, weil wir befreundet sind, daher kann ich dir zum Preis nichts sagen) da muss das Meeri zwar trotzdem Kauen, aber unser Kleines hat es so immerhin geschafft! Ist eben nur die Frage, ob es bei dir überhaupt schon so ernst ist...
Zur Ursache: es gibt Millionen von Möglichkeiten, warum das Meeri abgenommen hat. Wenn die Zähne okay sind, dann würde ich einfach mal kontrollieren, ob er vielleicht Durchfall, und somit evtl. auch Schmerzen hat, in jedem Fall würde ich aber, wie du schon sagtest, einen neuen TA aufsuchen.
L.G. und Viel Glück!
Josefa
 
#3
Nein Duchfall hat er nicht... Alter ist ca. 5 Jahre das wissen wir nicht so genau.. Fressen tut er.. einfach nicht so viel..
der TA meinte anscheinend, dass der Magen leer war..
Er hat nun Heu und Gras zur Verfügung.
Mal schauen Mittwoch haben wir einen Termin bei einem anderen TA.
Da werd ich gehen müssen, mein Mann kann nicht scho wieder frei nehmen..
Ich kenne mich einfach überhaupt nicht aus mit diesen Tieren, da ist es für mich noch viel schwerer zu beurteilen ob der andere Tierarzt kompetent ist oder nicht.
 
#4
Hi

wenn die Zähne gut sind, kann es organisch sein.
Wie alt ist das schweini?
Ich hab auch bei meinen einen der schon auf die 8Jahre zugeht ...er ist auch nur noch haut und Knochen, aber es geht ihm noch gut.

Zufüttern könnt ihr Wurzelgemuse, Haferflocken, Pellets (sowas wie Grainless -wenn es das bei euch gibt. ansonsten ginge auch das Bunny o.Ä.). Das hat alles gut kalorien.
Gras hat allerdings nicht viele kalorien ...frische Kräuter dagegen schon. Ihr könnt alles an Küchenkräutern verfuttern ...oder auch noch mehr selber sammeln (wenn gewünscht kann ich euch links dazu raussuchen).

Ich würde wohl ein Grosses blutbild machen lassen und dann mal weitersehen.
wie sicher ist es denn das der TA die Zähne richtig beurteilt hat?
 
#6
kolbenhirse, und kürbiskernen hätte ich sogar da..

er war ein notfellchen aus einer auffangstation.. ungefähr 1 1/2 -2 jahre alt als er ihn geholt hat.. und er hat ihn nun seit 2 oder 3 jahren..
also auf viel genauer als ca. 5 jahre kommen wir nicht..

das wegen den zähnen kann ich leider nicht beurteilen..

wir schauen mal wie es mit zufüttern klappt.. und eben.. mittwoch steht eh en neuer termin an..
 
#7
Wenn der Magen leer war, ist das nicht gut. Gib ihm ruhig ordentlich was, Hauptsache der Kreislauf bleibt stabil.
Leider lässt sich ein Tumor auch nicht ausschliessen. sowas kenne ich bei Meeris häufig in Verbindung mit Abmagerung. ich hoffe aber dass das nicht zutrifft.

Wie sieht denn Urin- und Kotabsatz aus? Wenn ihr euch nicht sicher seid, könnt ihr den Käfig mit Küchenrolle auslegen und dann auf milchigen/griesigen Urin und blut achten.

Bist du in einem Meerschweinforum unterwegs? vllt haben die Vorschläge für gute TÄ in deiner Umgebung.
 
#8
nein bin in keinem meerschweinchenforum unterweg.. ich mag ja diese tiere nicht mal.. *schäm*
ich gehe nun mit ihm zu meinem "mäuse"tierarzt.
 

Delany

Active member
#10
Tierärzte kontrollieren auch gerne mal die Schneidezähne und vergessen die Backenzähne anzugucken, oder allgemein mal die Mundhöhle auf eingespießte Futterpartikel oÄ zu untersuchen. Kann man halt auch schlecht reingucken bei den kleinen Scheißern :D aber manchmal liegt da das Problem.
 
#11
Ich werde Morgen nochmals die Zähne kontrollieren lassen und auch auf die Backenzähne ansprechen.
Und auch Fragen ob es Parasiten sein können.

jetzt habe ich ja einige anhaltspunkte. :)
 
#12
Er hats leider nicht geschafft.

Wir waren beim TA, die Zähne waren vorne defintiv viel zulang, diese konnte er auch kürzen.. bei den Backenzähnen meinte er die gehen gerade noch so, müssten aber sobald das Tier mehr Gewicht zugelegt hat gekürzt werden.. jetzt könne er das nicht machen, er würde die Narkose nicht überleben..

Der erste Ta meinte, "einbisschen lang aber okay.. " und hat nichts gemacht..

Dessweiteren, hat er AB gespritzt bekommen, Vitamin C und Flüssigkeit.
Wir haben eine Heu"paste" bekommen die man mit Wasser anrühren kann und dann geben kann.. eine Portion hat er schon beim TA bekommen und auch fleissig geschluckt..

Das hätte ich mir schon vom ersten TA gewünscht. Auch wenn wir nicht wissen was das Problem war.. man muss doch etwas zum aufbauen geben.

Allgemein war aber wohl der Stress beim TA zu viel.. das Schweinchen hat sich zuhause hingelegt und ist dann sehr schnell endgültig eingeschlafen.
 

Bobba

New member
#14
Das tut mir sehr leid...ich habs gerade erst gelesen... :(

500g ist auch schon ein lebensbedrohliches Gewicht, bei einem normalgroßen Schwein. Damit man sowas rechtzeitig merkt, sollte man einmal die Woche wiegen...
Ich drück die Daumen, dass ihr bald die passende Gesellschaft für Schwein Nr. 2 findet.

Liebe Grüße,
Simone
 
#15
Danke euch, wir sind nun auf der Suche nach Gesellschaft und haben ev. auch schon in einer Auffangstation gefunden.

Das Problem ist, es waren zwei Brüder (unkastriert) die vorher zusammen gelebt haben.
Das heisst das übrig gebliebene muss nun zum TA zur Kastration. Termin steht schon. Ist am Dienstag.

Ist es korrekt dass man danach ca. 6 Wochen warten sollte bis er zu Weibchen kann?
Wie ist es mit dem Geruch, wir hätten die möglichkeit das Gehäge vorläufig zu trennen das die Weibchen gleich einziehen, aber sie noch nicht zusammen gelassen werden.
Wäre da möglich oder sogt dies nur für Unruhe?
 
#16
Hi

ihr könnt auch wieder einen bock nehmen. ich hab eigentlich nur bockgruppen gehabt und hatte nie wirklich Probleme damit.
Aktuell leben sogar zwei böcke mit einem Weib zusammen. die beiden sind natürlich kastriert. aber das ist eine Konstellation die so fast nie funktioniert.
Die Chemie muss stimmen, dann klappt der Rest von alleine.
Wenn ihr die Möglichkeit habt, dann nehmt euren mit und probiert ein paar Jungs aus. Idr. zeigen sie auch in fremder Umgebung symathie und antipathie.


Wenn es doch lieber ein Weib sein soll, dann wartet besser die 6 Wochen ab. eigentlich geht es schon nach 3-4 Wochen, allerdings kams schon in einzelnen fällen doch zu nachwuchs.
ob ihr sie mit Gittern trennen könnt hängt von den Tieren ab. es muss euch aber klar sein, dass das in jedem Fall Stress bedeutet. aber euer Schweini ist jetzt alleine ...da würde ich Stress und Einsamkeit abwägen und würde wohl mit ein Gitter abtrennen. Wenn sie sicb durchs Gitter nicht anzicken, ist es ok ...wenn am Rad drehen, ist das stresslevel zu hoch. aber das muss natürlich in jedem Fall sicher sein, das keiner daran vorbei kommt.
 
#17
Das tut mir leid mit deinem bzw. eurem Schweinchen. *knuddel*

Wäre ein Frühkastrat eine Alternative? Sie sind nicht so einfach zu bekommen, aber ein gut sozialierter Jungkastrat kürzt die einsame Zeit etwas ab.
 

Bobba

New member
#19
6 Wochen ist korrekt.
Ihr könntet auch einen anderen Bock dazuvergesellschaften. Die meisten Notstationen nehem meines Wissens ihr Tier wieder zurück, wenn die Chemie nicht passt.

Wenn er merklich trauert, ihr aber trotzdem eine Sau dazu wollt, würde ich die zwei auch, durch ein Gitter getrennt, nebeneinander halten.

Wenn er aber normal frisst und munter ist, würde ich Sichtkontakt unbedingt meiden. Dabei können sich Aggressionen entwickeln, die die ganze Vergesellschaftung gefährden.

Liebe Grüße, Simone
 
#20
Seit Samstag sind zwei Notfellchen da, wir hatten das Gefühl das Böckchen ist merklich aufgebüht.
Leider hatte er heute bei der Narkose einen Herzstillstand und hats nicht geschaft.
 
Top