• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)

Meerschweinchen schwanger?

#1
Huhu
Meine Arbeitskollegin (die mit Maus allein halten ist ok)hat 3 meeri damen etwa 1-2 Jahre alt.
Dazu hat sie einen vermeidlichen kastrat. Jetzt jedoch wirken die Schweine immer dicker und sind zahmer,fauler besonders die jüngste sieht sehr schwanger aus aber keiner weiß ob sie wirklich schwanger sind. Ilona freut sich auf Nachwuchs aber macht sich keine Gedanken über das verknöcherte Becken.
Die Ernährung ist auch eher mangelhaft viel Trockenfutter keine Kräuter bisschen Gemüse und heu dazu getrocknete Brötchen.
Sie hat den bock als kastrierten bock gekauft alle sind Zooladen Tiere.
Lg
Lucylein
 
#2
Huhu,
Ich habe noch NIE gehört, dass ein Zooladen kastrierte Tiere verkauft. Wieso denn auch? Viel zu hoher Aufwand! Ich würde schwer tippen, dass sie sich einen "ganzen" Bock hat andrehen lassen.;) Am besten geht sie mal zum Ta, der sieht das bestimmt.
LG Hannah
 
#3
Sie hat den Bock geschenkt bekommen die Weibchen sind aus der zoohandlung.
Zum Tierarzt will sie nicht da es ihrer Meinung nach allen gut geht. Sie ist verrückt lässt die schweine von ihrer Katze jagen. Kauft Fische als Spielzeug für die Katzen! Die schweinchen tun mir voll leid. :(
Lg
Lucylein
 
#5
Ehrlich gesagt könnte ich ausrasten! So geht man nicht mit wehrlosen Tieren um!
Von mir lässt sie sich gar nichts sagen sie denkt sie wisse alles. Karl mei troppen ich finde das unglaublich furchtbar.
Lg
Lucylein
 
E

elbroto

Guest
#6
Ich weiß ja das Tierschutzvereine in Zusammenarbeit mit örtlichen Behörden das Recht haben, einem Tierhalkter die Tiere wegzunehmen und ein Tierhaltungsverboot können Behörden auch aussprechen. Bevor ich Dir dazu rate bei Deinem örtlichen Verein mal Meldung zu erstallten wüsste ich aber gerne was die Experten dazu sagen.
 
#7
Hallo Lucylein,
Die Kollegin ist hier ja schon fast eine 'alte Bekannte' :cry:
Da wir das Problem mit den Schweinchen wohl nur totreden können, gehe ich jetzt mal direkt auf elbrotos Ansatz ein.
Du kannst im örtlichen Tierheim vorbeischauen. Die haben in der Regel einen Ansprechpartner für alle möglichen Probleme. Das Beste wird sein sich von denen mal beraten zu lassen was man dort am besten machen kann. Tierheime arbeiten meist eng mit dem Veterinäramt zusammen und kennen sich mit den rechtlichen Dingen auch besser aus als der Laie.
Als Privatperson wird man bei ihr vermutlich nicht weit kommen, da sie sehr beratungsresistent zu seien scheint.
 
#8
Huhu,
Ich habe noch NIE gehört, dass ein Zooladen kastrierte Tiere verkauft. Wieso denn auch? Viel zu hoher Aufwand! Ich würde schwer tippen, dass sie sich einen "ganzen" Bock hat andrehen lassen.;) Am besten geht sie mal zum Ta, der sieht das bestimmt.
LG Hannah
Gibt es. Aber dass nicht jede Tierhandlung dem Image gerecht wird, welches ihr aus der Tierschutzecke aufgedrückt wird, darf man ja kaum sagen.
 
#9
Off Topic:
Gibt es. Aber dass nicht jede Tierhandlung dem Image gerecht wird, welches ihr aus der Tierschutzecke aufgedrückt wird, darf man ja kaum sagen.
Klar darfst du das sagen. Meinetwegen sogar täglich, denn das wäre ein guter Schritt in die richtige Richtung.
In den meisten Fällen macht man aber leider schlechte Erfahrungen, daher verallgemeinert man das dann schnell und überträgt es auf alle Läden.
 
#10
Gibt es. Aber dass nicht jede Tierhandlung dem Image gerecht wird, welches ihr aus der Tierschutzecke aufgedrückt wird, darf man ja kaum sagen.
Ich gehe mal stark davon aus, dass etwa 90% der Zooläden rein profitorientiert arbeiten und das Wohl der Tiere hinten anstellen.
Wir haben hier im Forum fast ausschließlich mit solchen Läden zu tun und wenn dann mal eines der Geschäfte auftaucht, dass beispielsweise kastrierte Tiere verkauft (wobei eine Kastra bekanntermaßen nicht günstig ist) ist die Skepsis natürlich erstmal groß. Von daher kann ich die Reaktion von Hannah schon verstehen.
Es gibt sehr gute und seriöse Zoofachgeschäfte, aber auf die treffen wir hier halt eher selten, weil deren Kunden nicht plötzlich mit einem Haufen Jungtiere nach Hilfe rufen ;)
 
#11
Naja, es mag einige Ausnahmen geben, aber auch die beziehen meistens ihre Tiere von nicht so tollen Haltungen. Die kleinen Züchter die jedes Schweinchen namentlich kennen verkaufen nämlich nicht an Läden, sondern suchen sich ihre Käufer lieber selber. Also bleiben dann nur die Hinterhof-Züchter, bei denen Zucht vor allem heißt, Männchen und Weibchen zusammen setzen und warten was raus kommt, und die halbindustriellen Zuchten. Also richtige Industriehallen mit langen Reihen von Regalen mit Makrolon-boxen in denen jeweils Mutter mit wurf sitzt, Futter und Wasser automatisch über Rohrleitungen, und alle paar Tage werden die Tiere von der verdreckten in eine saubere Plastikbox umgesetzt. Das ist jetzt auch nicht die art der Haltung die man sich wünscht.

Bei den industriellen Zuchten sind die Tiere wenigstens gesund und oft sogar Rassetiere, bei den Hinterhofzuchten ist dagegen oft ein großes problem dass sich da Krankheiten ausbreiten können, weil eben nicht wirklich viel Sachverstand dahinter steckt. Meine Nachbarn hier betreiben sowas, keine tolle Sache, bei denen wird ein meerschweinchen kaum älter als 2 Jahre. Ich versuche schon ewig die aufzuklären, aber mehr als erstaunte Blicke dass ich mit einem 8jährigen Schweinchen tatsächlich zum Tierarzt gehe und das wieder gesund wird habe ich noch nicht erreicht. Aber die beliefern die Zooläden hier im Ort mit Meerschweinchen... gut und gerne 20-30 im Jahr.

Und auch die besseren Läden verkaufen eben auch zu kleine Käfige, so richtig artgerechte Gehege für meerschweinchen gibt es halt gar nicht im Handel.
 
#12
Ja....das ist leider das Problem. Solche Ansichten,die die Hinterhof Vermehrer haben wird leider auch schnell auf die Zoohandel Kunden übertragen. Die Tiere dort sind vergleichsweise billig und der unwissende Käufer gewöhnt sich schnell an die kurze (unnatürlich kurze) Lebensdauer. Je länger man ein Tier hat, desto lieber gewinnt man es. Das ist da halt nicht der Fall. Dann wird halt lieber ein neues Tier gekauft anstatt damit zum TA zu gehen (kenne leider solche Personen).
 
#13
Hallo
Also die Schweinchen sind doch nicht schwanger der Kastrat ist tatsächlich einer.
Die kleinen sind einfach nur pummelig bei dieser Ernährung auch kein Wunder.
Susi wird bald wieder einzeln gesetzt da sie jedes andere Schwein nur verscheucht.
Dann kommt ständig die Katze ins Gehege der Meeris. Find ich bissl gefährlich für die Schweinchen.
Lg
Lucylein
 
#15
@Beere da stimme ich dir voll zu. Das Schweinchen muss sich nur mal falsch bewegen und den jagdtrieb aus der Katze kitzeln...*Angst*
Lg
Lucylein
 
#16
Also meine Katzen interessieren sich echt NULL für Meerschweinchen. Ich war jahrelang sehr vorsichtig und habe immer brav die Tür zu gemacht, wenn ich nicht dabei war, aber nachdem etliche Jahre wirklich NIE auch nur ein Hauch Jagdverhalten zu erkennen war dürfen die Katzen drinnen bleiben.

Sie wissen, dass sie nicht ins Gehege sollen, aber zeigen wirklich keinerlei Jagdverhalten bei erwachsenen Meerschweinchen. Sind ja keine Mausekleinen Babys.

Übrigens SOLLEN Meerschweinchen unbedingt eine Birnenform haben und nicht schlank aussehen.
 
#17
Hallo
Auch hier gibt es Neuigkeiten auch wenn sie sehr tragisch sind. :(
Ich hab ja schon von dem Kastrat erzählt...der ist vor 4 Wochen mit 1 1/2 Jahren verstorben
:cry: sie erzählte das er morgens noch den Kopf hob ja und nachmittags war er tot.
Ich finde es schrecklich was muss das Schweinchen gehabt haben das es so schnell verstirbt?
Lg
Lucylein
 
Top