• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - Es ist so weit!

    Wie jedes Jahr sammeln wir wieder die schönsten Mäusebilder für den Fotowettbewerb für unseren mausigen Kalender 2021. Leider haben wir noch nicht genügend Bilder gesammelt, damit der Wettbewerb zustande kommen kann. Bis zum 14.08.2020 habt ihr noch Zeit das zu ändern. Also schnappt euch eure Kamera und los geht's. Wir freuen uns auf viele tolle Mäusebilder!

    Hier geht es zu den Wettbewerbinfos.

Nach Streit wieder vergesellschaften

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#21
Die Fotos sind völlig in Ordnung! Und ich finde auch, dass da eigentlich eine ganze Menge "Krempel" drin ist. ;) Jedenfalls genug, dass die Mäuse sich beschäftigen können.
Das Gehege hat interessante Maße und mit den noch vorhandenen "Möbeln" und mehr Einstreu haben eure Mäuse dort ein schönes Zuhause, finde ich! Ist das ein Eigenbau?

Dass ihr das Schlafsandbadhaus nicht angerührt habt, war die einzig richtige Entscheidung. Sehr gut klingt auch, dass die Laufräder gleichermaßen genutzt werden können und auch deshalb bin ich zuversichtlich, dass das wird mit den beiden!

Mir fällt nur eins ein zur möglichen Veränderung der Einrichtung: Das Sandbad auf der Etage würde ich rausnehmen, damit es da oben nicht so eng ist - manchmal führt diese Enge auch dazu, dass es zumindest Irritationen gibt. Dann drängelt eine Maus und die andere fällt oder springt runter und dann ist erstmal Unruhe - und darauf scheinen Jack und Ianto irgendwie anzuspringen. *seufz*

Ich kann ich nicht gut erkennen, worin der Aufgang zur Etage besteht - sieht so aus, als ob sie über eine Wurzel oder Weinrebe hochkommen?
Manchmal ist es auch der Weg nach oben, der zu Streit führt, wenn beispielsweise eine Maus geschickter beim Klettern und immer als erste oben ist und die andere Maus dann nicht hochlässt.
Das sind Ideen aus meinen Beobachtungen, vielleicht für deine beiden aber auch kein Thema. ;)

Schön, dass der Tag gut gelaufen ist - weiter so! *Daumenhoch*

Ich wurde drauf hingewiesen, dass ich vielleicht die Etage und das andere Zeugs hätte putzen sollen...Tut mir leid, ich bin beschämt, es ist Mäusepi und Sandstaub überall...ich nehme an, ihr kennt das. Ich hatte eben andere Sorgen
:unsure: Das verstehe ich nicht, wann sollst du den Kram putzen? Grundsätzlich würde ich sagen, gerade in der Anfangszeit sind die Markierungen wichtig für die Tiere und es ist kontraproduktiv, sich da einzumischen. Bei stabilen Duos wische ich durchaus jeden Tag mit einem feuchten Küchentuch (aber ohne Putzmittel) über die Etagen, um die Pipilachen wegzumachen.
Und Möbel sollten beim erstmaligen reinstellen natürlich sauber sein und nicht nach anderen Mäusen riechen - aber das meinst du sicher nicht!
 
#22
:D Das mit dem Putzen bezog sich einzig auf das Foto von der Etage und dem anderen Kram, der jetzt draußen ist. Da die Sachen sich ja nicht mehr im Käfig befinden, könnten sie eigentlich auch geputzt werden, weil ich sie so schnell ja nicht mehr ins Gehege tun werde;)
Pipiecken auf Etagen und die Laufräder wische ich meist nur einmal feucht ab, also ohne Spüli oder Essig, aber auch nur, wenn es anfängt zu müffeln.

Wäre es vielleicht noch besser, wenn ich auf das Badehaus gar nichts stellen würde? (Ich fand es nur so praktisch, weil Frischfutter und Wasser so nicht vollgebuddelt werden...Ich mag einfach lieber Näpfe als Trinkflaschen, weil ich immer Angst habe, dass ich die Flasche nicht richtig sauber bekomme.) Auf das Haus hüpfen sie einfach und es wirkte nicht so, als sei das zu schwer, es sind knapp 10 cm - Ist das zu hoch für die Mäuse? Ich könnte auch einfach noch eine Weidenbrücke als Aufgang dran machen...Ich befürchte, dass so ziemlich alles für meine beiden ein Thema ist und da gehe ich doch lieber sicher*seufz*

Ja, das Gehege ist ein Eigenbau, den wir nach einer Anleitung aus einem Hamsterforum gebaut haben. (Ursprünglich hat mein letzter Zwerghamster darin gewohnt.)

Vielen Dank für dein Feedback! Das Bonbonglas habe ich gerade vom Badehaus genommen=)
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#23
Aber ist es normal, dass der Streit erst mit Verzögerung von fast einer Woche anfängt?
Noch zu deiner Frage von vorgestern... das finde ich schon ungewöhnlich und glaube auch irgendwie nicht, dass das eine Folge des Reinstellens der Etage ist - aber anscheinend ist es noch zu früh für eine "zweite Ebene" oder es geht um was ganz anderes, was wir Zweibeiner nur nicht wahrnehmen können. ;)

(...) Ich fand es nur so praktisch, weil Frischfutter und Wasser so nicht vollgebuddelt werden...Ich mag einfach lieber Näpfe als Trinkflaschen (...)
Lass die Näpfe ruhig auf der Etage und probiere das mit einer Weidenbrücke als Aufgang aus - oder ginge dafür vielleicht auch diese Tonröhre, die jetzt obendrauf steht? ... das wäre noch "ungefährlicher", weil kein neues Möbel. :D
Das sind aber auch zwei Knaller, die ihr da habt. *Vogelzeig*
Ich bevorzuge auch Näpfe, aus dem gleichen Grund und die Kopfhaltung der Mäuse beim Trinken entspricht auch eher der "in freier Wildbahn". Außerdem wechsle ich das Wasser morgens und abends und das wäre mir mit der Flasche zu aufwändig.
 
#24
Hallo ihr Lieben,

nur ganz kurz wollte ich berichten, wie sich alles mit den Mäusemännern entwickelt hat. Sie waren wirklich ungewöhnlich friedlich. Jack und Ianto putzen sich immer ganz vorsichtig gegenseitig, schlafen immer noch schön brav zusammen im Nest und auch sonst gab es keinen Streit oder auch nur erkennbare Spannungen. Ich traue dem Frieden zwar noch nicht so ganz, aber ich hoffe einfach, dass es genau so bleibt. :D

Im Käfig sieht es momentan so aus:
Jack Ianto 9.8..jpg

Es gibt etwas mehr Einstreu und das hinten in der Ecke ist so ein großes Grasnest, das sie mit Hingabe auseinandernehmen. Die Etage bleibt vorerst noch draußen, weil ich den Frieden nicht unnötig gefährden will. In den nächsten Tagen will ich erst noch die Einstreu auf eine einigermaßen angemessene Höhe bringen.

Viele Grüße
Phie
 
#26
Moin zusammen,

über Wochen hinweg lief alles ganz wunderbar. Jack und Ianto waren ein Herz und eine Seele, aber jetzt sind sie wieder aneinander geraten. Ein Grund bzw. Auslöser war für mich nicht zu erkennen, aber das Ergebnis waren zwei sehr zerbissene Mäuse. Ich glaube nicht, dass es gut für die beiden wäre, es nochmal zu versuchen und ich weiß auch nicht, ob ich das noch einmal könnte. Die Tierärztin riet uns auch davon ab, es nochmal zu versuchen. Ich warte jetzt einfach ihre Genesung ab und muss derweil überlegen, ob ich für beide ein neues Heim suche oder, ob ich einen behalte und ihn neu vergesellschafte. Allerdings weiß ich auch nicht, wie man sich für oder gegen eine Maus entscheidet.

Viele Grüße
Phie
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#27
Das tut mir echt leid, du hast wirklich Geduld und Zuversicht bewiesen, aber anscheinend hilft das hier nicht! *knuddel*
Ichh würde die zwei jetzt nicht mehr "zusammenzwingen", irgendwas passt da nicht - manchmal ist das leider so. *seufz*

Zu der Entscheidung, welche Maus weggeben oder behalten, gibt es leider kein Rezept. Vielleicht lässt du dein Herz sprechen im Sinne von ... mit welcher Maus bin ich mehr verbunden, traue mir eine VG mit neuem Partner eher zu...?
Und dann gibt es ja auch noch andere Kriterien: Es ist sowieso nicht ganz leicht, ein neues Zuhause für adulte Tiere zu finden, aber vielleicht gibt es Interessenten, die sich für einen deiner beiden Jungs besonders begeistern.

Wie auch immer du entscheidest, ich hoffe, es findet sich eine gute Lösung für dich und die Tiere.
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
#28
Echt schade :cry: und kann nur zustimmen, auch ich würde es nicht nochmals versuchen. Da ist was im Argen zwischen den beiden.

Du könntest auch mal schauen, was es in deiner Nähe so für Solotiere gibt und dann entscheiden, zu welcher Maus das Solotier besser passen würde? Es ist nicht einfach zu entscheiden, ich kann dich gut verstehen *knuddel*

Alles Gute
trulla
 
Top