• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Unser Mausebandekalender kann jetzt vorbestellt werden.

    Die Vorbestellung läuft bis zum 25.10.2020. Hier geht es zum Info-Thread.

Optimaler Rudelzuwachs? (Anfängerfrage)

#23
In den Tierheimen hier in der Gegend sieht es aber leider (bzw. ist das ja eigentlich eher gut) meist mau aus mit allem was kleiner als ein Meerschweinchen ist, tatsächlich habe ich da einige auf der Liste und frage abundzu auch direkt an. Fiel deshalb aktuell weg. Pflegestellen und Co habe ich in meiner Umgebung leider nicht gefunden, hatte extra geschaut.
Hallo, um welche Gegend handelt es sich denn? Möchte sie einfach mal durchschauen ... die Listen der Tierheime deiner Region und die der im Mäuseschutz agierenden Vermittlungshilfen.

In den TH meiner Region saßen in letzter Zeit auch wenige Farbmäuse, weil private ehrenamtlich arbeitende Helfer / Mäusehilfen die TH entlasteten und Farbmäuse aufnahmen zwecks Pflege und Vermittlung aber auch oft Endstelle für die Mäuslein waren/ wurden .

mfG
 
Last edited:
#24
Hallo nochmal,

Ich bekomme garkeine Benachrichtigungs-Mails mehr, dass es hier neue Antworten gibt. Kann ich das einstellen? Habs deshalb nämlich nicht gesehen.

@Bimsgestein
Die Mädels waren ja schon eingezogen. Da uns Kastraten ans Herz gelegt wurden, haben wir nun noch zwei Brüder dazugenommen, die sich (aktuell) sehr gut verstehen, und mit dem Doc über die Kastrationen gesprochen (die Jungs sind noch zu jung, sitzen aber natürlich nicht bei den Mädels; die Jungs brauchen aber noch etwas bis zur Kastra). Mehr Tiere sollen dann erstmal nicht einziehen, wir sind jetzt aufgrund der Empfehlungen hier von 4 auf 7. :) Nach Kastra, Ausstinken und Inti fünf Mädels mit zwei Kastraten. Das reicht mir dann auch an der Zahl.
 
#26
Hallo, um welche Gegend handelt es sich denn? Möchte sie einfach mal durchschauen ... die Listen der Tierheime deiner Region und die der im Mäuseschutz agierenden Vermittlungshilfen.

In den TH meiner Region saßen in letzter Zeit auch wenige Farbmäuse, weil private ehrenamtlich arbeitende Helfer / Mäusehilfen die TH entlasteten und Farbmäuse aufnahmen zwecks Pflege und Vermittlung aber auch oft Endstelle für die Mäuslein waren/ wurden .

mfG
Ostsachsen. Klappere immer mal wieder die Tierheime ab, Pflegestellen/Mäusehilfen in der Nähe ich wie gesagt auch den gängigen Listen nicht entnehmen, jedenfalls nix was im Moment für mich nahe genug wäre.
 

Fluse

Pflegestelle
Staff member
#28
Guten Morgen :)

Pflegestellen müssen nicht immer um die Ecke sein, um von dort Mäuse zu bekommen. Ich zB fahre in NRW auch mal ein gutes Stück, um meine Schützlinge in ihr neues zu Hause zu bringen. Dafür werde ich zB am Samstag insgesamt etwa 2 1/2 Stunden im Auto sitzen. Einige Pflegestellen vermitteln auch per Mitfahrgelegenheit oder man trifft sich mittig. Das ist zwar für jetzt egal, aber es ist mir doch ein Anliegen, das noch mal anzusprechen. Wir Pflegestellen sind auch auf Interessenten von "weiter weg" angewiesen, weil es "nah dran" gar nicht so viele Halter gibt, um alle Schützlinge gut unterzubringen. Um aber beim nächsten Notfall überhaupt helfen zu können, sind freie Kapazitäten + die Einnahmen durch die Schutzgebühren wichtig. Aber das nur fürs nächste Mal oder auch für stille Mitleser :)

diebrain hat sehr damit zu kämpfen, als "veraltet" eingestuft zu werden. Ich hatte mich mal mit einer der Schreiberinnen der Seite auseinandergesetzt, weil auch ich dachte, dass diebrain ja eh veraltet ist und da nix aktualisiert wird. Das ist so aber nicht richtig. Sie sind froh um Hinweise, wenn inzwischen Dinge anders gesehen oder gehandhabt werden. Mit vernünftiger Erklärung oder Begründung wird die Seite dann dementsprechend auch aktualisiert. Wenn bei den Ratten inzwischen vieles anders ist, als dort beschrieben wird, magst du dich dort vielleicht mal melden und das ansprechen?

Der Geruch hat auch was mit Gewöhnung zu tun. Ich rieche die Mäuse hier kaum noch und es stört mich inzwischen auch kaum, wenn sie mal überfällig sind und ich teilreinigen sollte. Aber als hier mal ein Zwerghamster in der Pflegestelle saß, puh, also den fand ich ekelhaft. Den Geruch mochte ich überhaupt nicht und es ist mir unangenehm aufgefallen. Obwohl Zwerghamster ja eigentlich nicht riechen und die Mäuse manchmal vergleichsweise garantiert mehr stinken als der eine einzelne Hamster es getan hat :D Aber ich bin an die Mäuse gewöhnt. So bist du wahrscheinlich auch an die Ratten gewöhnt. Ich finde aber, wenn man deinen Thread hier liest, sollte man dringend von Farbmäusen Abstand nehmen, weil sie so ekelhaft und unerträglich zu sein scheinen. Das ist aber nicht für jeden Menschen gleich und eigentlich wundere ich mich, dass du dich überhaupt für Farbmäuse entschieden hast, nachdem du sie beim Thema Geruch so dargestellt hast, als wäre es furchtbar für dich. Ich hoffe, du gewöhnst dich auch bald daran und bereust deine Entscheidung nicht noch, wenn es für deine Nase so extrem ist *knuddel*

Liebe Grüße,
Sabrina
 
#29
@Sabrina
Sorry, aber die Aussage zum Geruch stimmt so nicht. Ich bin eigentlich der Meinung, ausführlich genug formuliert zu haben, dass niemand denken braucht, ich fände Mäusegeruch grundsätzlich ekelhaft. Das habe ich so nicht gesagt, ich habe nur widerlegt, sie hätten keinen Eigengeruch. Ich habe dazu aber so viel geschrieben, dass ich das eigentlich nicht nochmal wiederholen möchte.
Sicher spielt Gewöhnung ein Rolle, das war aber auch nicht, worum es mir ging. Ich rieche übrigens auch meine Ratten noch.

Das Thema Pflegestelle hatte ich ebenfalls schon ausführlich angesprochen. Zum Beispiel, dass ich grundsätzlich gerne Tiere von Pflegestellen hole. Ich habe/hatte, hier in der Lausitz, schon Ratten aus der Umgebung von Bremen per Tierversand, aus der Nothilfe in Leipzig, bin bis fast Berlin gefahren um Tiere aus der Schweiz entgegen zu nehmen. Aber ich schrieb eben auch, dass ich aktuell nur Tiere aus der näheren Umgebung anschaffen wollte.

Dass die Leute von diebrain gerne etwas ändern möchten, ist super. Ich habe selber aber keine Zeit dafür, mich damit auseinander zu setzen. Es gibt tolle Rattengruppen bei Facebook und jede Menge Rattennothilfen und Pflegestellen, die man da fragen kann, wenn man sich auf dem Laufenden halten möchte. Aber ich kann gerne mal in den Gruppen einen Beitrag erstellen, ob jemand Lust darauf hat, sich mal mit diebrain auseinanderzusetzen und aktuelle Informationen auszutauschen. :) Vielleicht hat jemand Bock drauf und mehr Zeit und Geduld als ich zur Verfügung.
 
Top