• Hallo liebe User,

    unser Team wird in der bisherigen Konstellation nicht mehr lange bestehen. Fluse, trulla, Lumi, nonin und Lasiusniger hören auf, Brokat und evtl. Weiße Lilie würden in einem neuen Team weitermachen.

    Ganz konkret bedeutet das: Ohne Nachfolger*innen wird das Mausebandeforum bald Geschichte sein.

    Hier gibt es weitere Infos
  • Liebe Mausebande! Am 21.04. wird das Forum gesichert und upgedated, deshalb kann in der Zeit weder geschrieben noch mitgelesen werden. Das Mausebande-Wiki wird euch weiterhin zur Verfügung stehen. Wir sind so schnell wie möglich wieder für euch da!

Pflanzenbestimmungs-Thread

#1
Ich bin inzwischen ja glückliche Degumama geworden und werde in Zukunft viiieeel Zeit in der Natur verbringen, damit die kleine Maus auch immer etwas gutes zu Essen hat *heilig*
Das Problem an der Geschichte.. Meine Kenntnisse in Botanik beschränken sich derzeit auf Löwenzahn, Gänseblümchen, Wiesengras und Brenn-/Taubnesseln (wobei es manchmal leichte Probleme gibt die Nesseln auseinander zu halten.. Autsch) *schäm*
Für die Suche über google fällt mir leider auch nichts besseres ein als "Pflanze mit [Farbe und Form einfügen] Blättern".. Man könnte sagen ich bin leicht verzweifelt :D deshalb habe ich eben einfach mal alles fotografiert, was mir unbekannt war und hoffe irgendjemand kann mir da ein bisschen weiterhelfen..

Das sieht irgendwie aus wie übergroßer Klee mit Muster :unsure: (Rotklee)


Dabei dachte ich an Schafgarbe, sieht aber etwas kahl aus.. Darunter noch ein Bild von ganzen Wiese. (Ackerrettich)



Das gelbe Zeugs stand daneben.. (Ackersenf)


Das wächst da in Hülle und Fülle, aber ich kenne es nicht.. (Hahnenfuß)


Naja ich möchte nicht direkt mit allen Bildern um mich werfen, das würde hier den Rahmen sprengen *schäm*
Kann mir jemand weiterhelfen? Löwenzahn, Gras und Gänseblümchen sind auf die Dauer keine sehr ausgewogene Ernährung *seufz* :D
 
Last edited:
#3
Huhu,

ich versuche mich mal laienhaf :D

Bild 1 ist tatsächlich Klee, aber eine bestimmte Sorte. Hab ich aber auch schon verfüttert. =)

Bild 2 ist Wiesenschaumkraut oder? Ob man das füttern kann, weiß ich aber nicht.

Bild 3 halte ich für Raps, der sät sich ja überall quasi von alleine.

Bild 4 - keine Ahnung! Könnte Hahnenfuß sein, dann wäre es giftig soweit ich mich erinnern kann.

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr! :D
 
#4
Also doch Klee.. Der, der hier sonst so wächst ist wesentlich kleiner, darum war ich verwirrt :D

Das ist schon mal ein guter Anfang =) mir geht es auch erstmal nur darum zu wissen was das überhaupt ist.. Über Giftigkeit bzw. Tauglichkeit als Futterpflanze mache ich mich dann noch schlau :D
 
#5
Das auf dem ersten Foto ist Rotklee- der wächst so hoch und wird daher für Futterweiden gern verwendet. Weißklee ist viel niedriger. ;)

Sonst hab ich aus dem Stehgreif keine Ahnung, gehört jedenfalls nicht zu meinen "Degupflanzen" *ätsch*
 
#6
Super, dann kommt das das nächste mal direkt mit =)
Dann noch 2 :D

Das hat einen roten Stiel mit kleinen Dornen, vielleicht erkennt man das auf dem Foto :unsure: (Brombeerpflanze)


Der Stiel ist auch rötlich, aber flauschig :D


P.S.: Das wächst alles auf dem Boden. Also nur Sträucher und keine Büsche.
 
Last edited:
#10
Ich bin beim ersten Bild für Brombeerpflanze- die wächst überall auch wild, wann ich das letzte Mal (wenn überhaupt) eine wilde Himbeerpflanze gesehen habe, keine Ahnung.
Verfüttert werden können beide Arten, wenngleich ich auch wegen den Stacheln etwas vorsichtiger bin.
Bei Brombeerpflanzen sind diese sehr kräftig und auch schon an der Unterseite der Blätter, die Himbeerstacheln sind da etwas dezenter und nicht so kräftig.

Auf dem 2ten Foto siehst etwas Weißklee - die Hauptpflanze hab ich auch schonmal gesehn aber war nie neugierig was das ist.

Btw- Jetzt wo man überall Hagebutten sieht- die Blätter und Ästchen der "Hundsrose" können auch verfüttert werden ;)
 
#11
Sind die Stacheln denn auch an den Blättern? :unsure: Fibi ist eh kein Freund von Stielen.. Beim Löwenzahn frisst sie auch nur das Grün drumherum und schmeißt den Stiel weg *Vogelzeig*
Aber stimmt, die Beeren kommen ja eh erst in ein paar Wochen - frühestens.

Alles klar, wenn ich Hagebutten finde nehme ich das direkt mit =)
 
#12
Jap, bei Brombeeren sind unten an der "Hauptader" des Blattes auch Stacheln. Bei Himbeerblättern sinds eher etwas festere "Härchen".
Aber am besten schaust du dir die Pflanze genau an, dann siehst es. Mit etwas Aufwand können die Stacheln auch abgebrochen werden- schaust einfach mal.
*pfeif* also Brombeersaison war schon....

Hmm, mir kommt Fibis Fressverhalten wirklich seltsam vor... frisst sie nur "Weiches" oder siehst du sie auch mal nagen/ wirklich Hartes fressen?
Test könnte z.B. eine Haselnuss oder Walnuss mit Schale sein (muss ja nicht die ganze Nuss fressen... *heilig*)
Nicht, dass ihr was weh tut...
 
#13
*pfeif* also Brombeersaison war schon....
Pssst. Hat keiner gelesen *schäm* Ich sag doch ich bin kein Botaniker..

Der Großteil ihres Junkfoods besteht aus harten Sachen. Zudem hat sie zwischendurch mal gern an den Gitterstäben genagt (nur etwa eine Woche, danach war wieder Schluss :unsure:), liebt Löwenzahnwurzel, die ja nicht wirklich weich ist, und findet alles harte, was man schön knacken kann, auch viel leckerer als dieses langweilige Heu-Kräuter-Gras-Zeugs. Dass ihr da was weh tut glaube ich ehrlich gesagt nicht.
Ich habe ihr Junkfood mit dem Rest vom ZooDi gemischt, werde das rationiert nebenbei füttern und vermehrt auf frisches Grün setzen. Hoffentlich nimmt sie das neue Heu an.. Eben hab ich sie mit einem Halm davon im Maul gesehen..

Edit: Ich hoffe außerdem noch, dass der Kastrat (heißt übrigens Ricko *Herz*) ihr zeigt, dass das alles ganz toll schmeckt *seufz*
 
Last edited:
#14
Gut, dann bin ich schon beruhigter und quetsche meine Däumchen fürs Heu und für neue Blätter/Kräutchen *heilig*
Edit: und für die Lernfähigkeit natürlich auch :D Wenn der Kleine ein Heujunkie wäre, das würde interessant werden mit den beiden
 
#15
Es gäb zumindest keinen Streit um's Futter :D

Mir fehlen jetzt noch Bilder 2, 4 und 6.. 3 wurde ja als Raps enttarnt und bei 2 war Beere sich nicht sicher, ob's Wiesenschaumkraut seien könnte. Ebenso bei Bild 4, ob es Hahnenfuß ist. Zu Hahnenfuß sagt Wikipedia aber, dass es mit gelber Blüte und recht hoch wächst, die Pflanze auf dem Foto war aber gerade mal knöchelhoch und hatte weder Blüte, noch Stängel :unsure:
 
#16
Off Topic:
also hier gibt's noch Sträucher mit Him- und Brombeeren - aber die Saison ist wirklich eigentlich schon um.
Vor 2 Wochen gab's Brombeertorte mit wild gewachsenen Brombeeren *rrr*
 
#18
Also werde ich hier auch mal meinen Senf dazugeben! :D

Als Tipp: Grundsätzlich lassen sich alle Pflanzen am besten in blühendem Zustand bestimmen, ansonsten kann man sich teilweise ganz schön vertun. Also bestimmen, wenn´s blüht und dann merken! :D

Bei den Bildern wäre super, wenn man die Blätter und Blüten gut erkennen könnte.

Den Thread finde ich übrigens SUPER!!

Bei Bild 1 könnte es sich um Zickzack-Klee handeln, der rote Blüten trägt. (Trifolium medium)

Bei Bild 2 könnte es sich um das Bittere Schaumkraut (Cardamine amara) handeln, aber mit Vorbehalt - kann die Blätter vom übrigen Grün kaum unterscheiden. Das würde dann Senföl enthalten.

Bei Bild 3 könnte es sich um Raps handeln, da es ja offenbar ein ganzes Feld ist. Aber man kann nicht einmal sehen, wieviele Blütenblätter das Kraut hat. Wichtiges Bestimmungsmerkmal neben der Blütenfarbe ist die Anzahl der Blütenblätter! Kann also auch was ganz anderes sein! Es gibt soviele gelbblühende Pflanzen! *umkipp*

Bild 4 ohne Blüten - sach ich gar nix, kann ich mich nur blamieren. :D

Bild 5 Brom- oder Himbeere wurde ausreichend diskutiert - ich würde auf Brombeere tippen. Bei Himbeere sind die Blätter an der Unterseite dicht weiß behaart.

Bild 6 allein von der Blatt/Stengelform ist auch echt schwer.

Am besten das zu bestimmen versuchen, was gerade blüht. Auf Fotos wäre super, wenn man die Form des einzelnen Blattes, sowie die Form und Anzahl der Blütenblätter erkennen könnte. Dann wird das auch was, bestimmt! :D
 
#19
Zu Hahnenfuß sagt Wikipedia aber, dass es mit gelber Blüte und recht hoch wächst, die Pflanze auf dem Foto war aber gerade mal knöchelhoch und hatte weder Blüte, noch Stängel :unsure:
Hahnenfuß ist ja auch eine Gattung (oder wie man das dann auch immer nennt... Gattung, Art, Sorte), also fasst mehrere Pflanzen zusammen. Kann aber auch völlig falsch liegen...

Bild 6 kenn ich auch... komm aber nicht drauf, darüber muss ich länger nachdenken. :D
 

kaioh_michiru

Doppelte Hasenbesitzerin
#20
Bei Bild 3 könnte es sich um Raps handeln, da es ja offenbar ein ganzes Feld ist. Aber man kann nicht einmal sehen, wieviele Blütenblätter das Kraut hat. Wichtiges Bestimmungsmerkmal neben der Blütenfarbe ist die Anzahl der Blütenblätter! Kann also auch was ganz anderes sein! Es gibt soviele gelbblühende Pflanzen! *umkipp*
Ich glaube ja nicht, dass es Raps ist. Die Blätter irritieren mich etwas und dann müsste auch das Foto im April/Mai aufgenommen sein. Ist das wirklich schon so "alt"?:unsure:
 
Top