• Hallo liebe User,

    unser Team wird in der bisherigen Konstellation nicht mehr lange bestehen. Fluse, trulla, Lumi, nonin und Lasiusniger hören auf, Brokat und evtl. Weiße Lilie würden in einem neuen Team weitermachen.

    Ganz konkret bedeutet das: Ohne Nachfolger*innen wird das Mausebandeforum bald Geschichte sein.

    Hier gibt es weitere Infos
  • Liebe Mausebande! Am 21.04. wird das Forum gesichert und upgedated, deshalb kann in der Zeit weder geschrieben noch mitgelesen werden. Das Mausebande-Wiki wird euch weiterhin zur Verfügung stehen. Wir sind so schnell wie möglich wieder für euch da!

Pflanzenbestimmungs-Thread

Oh man. Gestern dachte ich noch "Wow, so viele verschiedene Pflanzen, die es zu erkunden gibt *freu*"
Heute hab ich im Vorbeigehen die Pflanzen begutachtet und dachte "Hahnenfuß.. Hahnenfuß.. Hahnenfuß.. Hahnenfuß.. Hahnenfuß.. *Wand*" :D

Habe dann an anderer Stelle mal jeweils eine Blüte der gelben und der weißen Pflanze mitgenommen und gescheit fotografiert:



Uhh das gelbe muss Senf sein.. Da sind kleine Triebe am Stängel, die ähnlich aussehen wie Erbsen. Also ein 'Blatt', welches mit kleinen, runden Kügelchen gefüllt ist. Habe sie probiert und das schmeckt scheußlich *Angst*

 
Das sind sehr schöne Fotos! =)

Die gelbblühende - da bin ich mir immer sicherer, daß es Ackersenf sein müßte und bei der weißblühenen denke ich an Ackerrettich. Wenn Du jetzt auch noch die grünen Blätter einzeln fotografieren würdest (*knuddel*), dann machen wir eine 99,99 % Exakt-Bestimmung!!!:D
 
Blätter waren da nicht dran und ich fahr jetzt nicht nochmal zurück und hole welche :D bin morgen oder übermorgen ja eh wieder unterwegs =)
Aber tausend dank für die Hilfe *knuddel*
 
ja, das stimmt. Aber die Gundermann-Blätter sind offenbar viel kleiner und da gibt es auch kein einzelnes Blatt an einem Stiel. Ich kenn das blöde Blatt, aber mir fällt nicht ein woher. *motz*
 
Stimmt, das sieht recht ähnlich aus. Die Bilder, die ich über Google vom Gundermann gefunden habe weisen aber nicht solche Einkerbungen auf.. :unsure:

Könnte das hier eine Walderdbeere sein? :unsure:Die Blattform schaut ähnlich aus..



Bei den beiden Pflanzen aus dem Feld bin ich mir (nach ausgiebiger Recherche) eigentlich 100%ig sicher, dass es sich um Ackersenf und Ackerrettich handelt. Ackersenf wurde ja immer offensichtlicher und vom Ackerrettich hatte ich ganz am Anfang mal ein Blatt gepostet..
 
zumindest Deine erste Erdbeere wür jetzt ich mal für Giersch halten :D

Und die ERdbeere komplett ausschließen, dafür stehen die Blätter viel zu hoch und sind die Stängel zu lang und ist's zu breitflächig, ERdbeeren sind kleinere Blattkränze.

(Ha - die Brombeere jedenfalls hab ich auf den ersten Blick als eine identifiziert gehabt, wenn auch ohne Vorsilbe.)

*edit: fufu - gleichzeitig! Gut's Nächtle! Mein Tag ist soweit rum*
 
zumindest Deine erste Erdbeere wür jetzt ich mal für Giersch halten :D
Jetzt wo du's sagst *schäm* (als hätte ich Depp in meinem Leben noch keine Erdbeerpflanze gesehen *Wand*) die Blattform wirkt dann doch eher wie Giersch.. Ich bin mir gerade auch nicht mehr sicher, ob die 3 Bilder auch 3 mal die gleiche Pflanze zeigen..
Dann Guts Nächtle stefanie *knuddel*

Also kein Gundermann.. Hier gibt's aber auch komische Pflanzen.
 
Das ist aber nicht der giersch aus meinem Garten :D im Garten hab ich keinen mehr gefunden.. wohl alles abgeerntet *pfeif*

Edit: das zweite Bild zeigt nochmal die gleiche Pflanze, dann müsste das auch als giersch zu identifizieren sein :unsure:
Ich muss glaub ich morgen nochmal los.. sooo viel neues *umkipp*
 
Last edited:

Luzie F.R.

Rötelhabitatpächter
...da ich ja eine ostdeutsche Schulbildung habe u mit " Giersch" nicht wirlich was anfangen kann u jetzt auch nicht googeln will,


ich würde unter Kategorie Hahnenfuß bezeichnen,kommt das hin...?
 
Trivialnamen*für den Giersch sind z. B.:*Dreiblatt,*Geißfuß,*Ziegenkraut,Schettele,*Zaungiersch,*Baumtropf. Weil die Blätter dem*Hollerbusch (Holunder)*ähnlich sind, wird er auchWiesenholler*genannt.
Sagt Wikipedia. Giersch ist glaube ich als Futterpflanze geeignet, während hahnenfuß giftig ist.
 
:unsure:
Und das hier hab ich noch gefunden.. Wächst auch an allen Ecken und Enden..
Also ich weiß jetzt woher ich das Blatt kenne! Wächst dort, wo ich morgens immer Qigong mache, direkt am Wegrand. :D Es ist mit Sicherheit eine Storchenschnabelart (Geranium). Es gibt verschiedene Unterarten und die meisten haben eher spitzere Blätter. Aber drei Arten kommen in Frage, wo die Blattform passen würde:

Geranium pyrenaicum Pyrenäen-Storchenschnabel

http://flora.nhm-wien.ac.at/Bilder-G-O/Geranium-pyrenaicum-1.jpg

Geranium rotundifolium rundblättriger Storchenschnabel

http://www.floradecanarias.com/imagenes/geranium_rotundifolium2.jpg

Geranium molle weicher Storchenschnabel

http://coepark.net/pineridgeassociation/images/plants_animals/wildflowers/geranium-molle.jpg

vielleicht noch Geranium pusillum kleiner Storchenschnabel (aber da sind die Blätter stärker eingekerbt/gelappt)

http://florevirtuelle.free.fr/photos/Geraniaceae/Geranium/pusillum/Geranium%20pusillum%20L.,%201759_-_G%C3%A9ranium%20fluet,%20G%C3%A9ranium%20%C3%A0%20tiges%20gr%C3%AAles_(01).jpg

Aber ich bin mir sicher, daß es eine Storchenschnabelart ist. Höchstwahrscheinlich: Geranium molle weicher Storchenschnabel. Warten bis sie blüht!!! :D

Den Ackersenf, denke ich, können wir als bestimmt ansehen.
Beim Ackerrettich habe ich die Blätter noch mal kontrolliert. Leider passen die eigentlich nicht.
 
Last edited:
*an die Sirn patsch*
Klar ist das Storchenschnabel!!

(Hab ich früher rausgezogen als kleine, weil nicht gewusst was das ist, und dann beim Gärtner die - ok: größere - Pflanze gekauft :D. Der kann anscheinend aber auch zum "Unkraut" werden. Und sei ein guter Giersch-Vertreiber! schau mer mal, ich hab jetzt viel Storchenschnabel sitzen)
 
Off Topic:
wo ich morgens immer Qigong mache
am besten bringste mir den zwischen meinen Storchenschnäbeln - und Gierschen und Fröschen - mal bei :D Fux hab ich aber (noch?) keinen, tun's auch Fledermäuse, Eule, Hasen, Igel und div. Mäuse? (Die Rehe kommen nicht mehr, was freilich meinen Pflanzen ganz recht ist)
 
für Dich tue ich doch (fast) alles :D und Fledermäus und Frösch und Stacheltier nehm ich auch, statt Fux (obwohl der das sicherste Mittel wäre, mich irgendwo hinzulocken). Qigong lernen ist aber wie Yoga, da fängt man irgendwann damit an und irgendwann kann man dann auch was. Von ein Mal zeigen, kann man das aber nicht, leider. Aber anfangen ist schon mal gut! =)
 

Luzie F.R.

Rötelhabitatpächter
Mal ne OT Frage:

Da hier ja auch von Ackersenf gesprochen wurde ( habe ich übrigens 1 Pflanze im Garten-aus der Beetmischung Rotes Beet *Vogelzeig*),kann ich den verfüttern?
Nun die eigentliche Frage. Mir wurde empfohlen,Senfsaat auf die leeren Beete den Winter über.
Habe also ganz gewöhnliche Senfkörner ausgesät,ist auch prima gekommen.

Ist das was für Mäuse oder nicht?
 
Top