• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Wichteln - Schnell noch mitmachen

    Dieses Jahr findet wieder im Bereich Smalltalk ein Weihnachtswichteln der Mausebandler statt. Uns fehlen zu einem richtig schönen Wichteln noch ein paar User, die mitmachen würden.
    Neugierig? Alle Infos findest Du hier

Rennmaus,w, 2 Jahre

#1
Hallo,

hier in diesem Thread geht es um einen meiner drei Singles, Q.
Ja, ihr Name ist tatsächlich nur ein Buchstabe.
Q ist ein Platinschecke, weiblich, geboren im Juni 2015.
Sie lebt seid September 2015 bei mir, hatte insgesamt 4 Partner und 5 Vgs.

Q hat ihren ersten Partner Richie, mk, leider schwer angegriffen und einen Großteil seines Rückens sozusagen gehäutet.
Danach ihrer Partnerin Panna Cotta den halben Schwanz abgebissen.
Dann einem namenlosen Jungtier bei der VG schwer blutig gebissen.
Mit Duke hat sie zwei VGs gehabt. Er hatte ihr offenbar mehr entgegenzusetzen oder war einfach schneller, denn er wurde nur übel gejagt und etwas gezwickt.

Ich selbst habe mittlerweile schon etwas Bammel davor noch eine VG zu versuchen. Allerdings möchte ich sie auch nicht alleine lassen.
Ich hoffe das sich hier nochmal jemand an diese wohl etwas schwierige Maus wagt und ihr noch eine Chance gibt.

Q wohnt in 45138 Essen.

LG, Yukon
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
#3
Hallo Yukon,

würdest du noch verraten, wie es ausgegangen ist?
Habe schon seit längerem deine Geschichte still mit verfolgt (sofern forenpräsent) und hoffe, dass es für Q ein Happy-End gab?! *knuddel*

Viele Grüße
trulla
 
#4
Hallo Trulla,

ich habe mit drei sehr erfahrenen Leuten hier und im großen Forum gesprochen. Danach habe ich mich entschieden Q leider alleine zu lassen. Im Sinne des Opferschutz. Es kommt ja leider auch noch hinzu, das Q auch dem Menschen nicht sonderlich freundlich gesonnen ist. Ich habe ein halbes Jahr gebraucht bis ich ohne Handschuhe in den Käfig greifen konnte um zu füttern und Wasser zu wechseln.
Sie ist also wirklich kein Mäuschen, das man irgendwem anvertrauen kann.
Wohl fühle ich mich damit nicht. In 12 Jahren Rennmaushaltung ist dies dass erstemal das ich so eine krasse Maßnahme überhaupt nur in Erwägung ziehe.

Wenn jemand noch eine neue oder ungewöhnliche Idee hat, wie ich Q doch noch vergesellschaften könnte oder eine Maus kennt die ihr vielleicht Parolie bieten kann, bin ich aber weiterhin für Vorschläge offen.

LG, Yikon
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
#5
Hallo Yukon,

ich kann deine Entscheidung nachvollziehen und der Gedanke kam mir ehrlich gesagt auch schon, nachdem ich Q's Geschichte gelesen habe *seufz* Manchmal gibt es wohl keine optimale Lösung...

Ich würde jetzt diesen Thread ins "Nicht-Glück-gehabt" verschieben. Wenn du doch nochmal einen Austausch haben möchtest, dann bist du herzlich gern in den Fachbereich eingeladen. Dort gab es glaube ich ja auch schon einen Thread zu Q wenn ich mich recht entsinne :unsure:

Mach es dir jedenfalls nicht zuu schwer, manchmal gibt es kein richtig und kein falsch *knuddel*

Viele Grüße
trulla
 
Top