• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - In vollem Gange

    Entscheidet schnell noch, welche der vielen tollen Fotos ihr in unserem Mausebande-Kalender 2021 sehen wollt! Bis zum 20.09.2020 könnt ihr noch abstimmen. Also schnell!

    Hier geht es zu der Abstimmung.

Seit Kurzem Vielzitzenmäuse: Fragen zur Haltung

Micelover

Mäuseverrückt
#21
Er ist mein kleines Sorgenkind, er sieht nämlich außerdem auch sehr schlecht habe ich das Gefühl..
Hast du ihm schonmal einem Tierarzt vorgestellt?
Vielleicht kannst du ja ein Foto machen und hier reinstellen, dann können wir schauen ob er wirklich so schlecht ausschaut*knuddel*
 
#22
Hi, kann es sein, dass er einen Atemwegsinfekt haben könnte und das Würgen evtl Atemgeräusche / Husten sein könnten? Ist aber nur eine Idee. Kannst Du sonst was hören, wenn er wach ist? So was wie schnattern / Fiepen? Ist seine Atmung im Vergleich zu Albert gleich ?
Sonst würde mir evtl noch Wurmbefall einfallen. Möchte Dir aber keine Angst machen. Schließe mich Micelovers Vorschlag an, ihn einem kundigen Tierarzt vorzustellen. Man kann ihn ja auch erst kastrieren, wenn er fitter ist.
Liebe Grüße.
 
#23
Wenn Du zum Tierarzt gehst, würde ich beide mitnehmen damit sie nicht getrennt werden und Gonzo hat vielleicht mehr Sicherheit, wenn er nicht alleine los muss.
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
#24
Hallo zusammen und herzlich willkommen im Forum Gonzo! :)

Ich werde den Thread mal zu den anderen Mäusen verschieben. Außerdem benenne ich mal den Titel um, damit niemand auf dumme Gedanken kommt ;)

100x50cm Grundfläche ist aus meiner Sicht viel zu klein für vielzitzenmäuse. Langfristig sollten es mind. 140x50cm sein. Vielzitzen sind sehr groß und sehr bewegungsfreudig :) ich hatte selbst mal 5 dieser putzigen Gesellen auf Zeit zur Pflege, kenne mich aber alles in allem nicht ganz so gut aus. Daher wäre es toll wenn sich noch jemand erfahrenes melden könnte, stefanie vielleicht??
Farbis bitte nicht mit vielzitzenmäusen gleichsetzen, es gibt einige Unterschiede!

Ich finde es toll, dass ihr gleich bereit seid euch den Bedürfnissen der Tiere anzupassen!

Viele Grüße
Trulla

PS: Achso und Mäuse können nicht würgen oder sich übergeben. Ich würde auch sagen, dass es sich um atemprobleme handeln könnte und wenn die Maus grundsätzlich keinen guten Eindruck macht dringend zum Besuch beim Tierarzt raten. Unten im Forum in Konferenzraum kannst du nach einem mausekundigen Tierarzt in deiner Nähe fragen.
 
#26
Hallo Gonzo,
wie ist es deinen beiden Vielzitzenmaus-Männchen inzwischen ergangen?
Ich bin so froh, hier so viele Erfahrene Ansprechpartner zu haben. Vielen Dank!
Die Ansprechpartner - sprich: die Foris würden sich auch freuen über einen Bericht. - ein kleines Lebenszeichen, über ein zwei Bildchen, die dein Gehege und deine Mäuse zeigen.
mfG
 
#27
Hallo ihr Lieben! Wir hatten eine tolle Zeit mit den Mäusen. Sie sind zutraulich, lassen sich schmusen, kommen auf die Hand und beißen nicht mehr. Das wäre am Anfang undenkbar gewesen. Wir haben tolle, liebe, tapfere Mäuse. Ich habe mich über all belesen und versuche die beste Mäuse Mama zu sein, die es gibt. Sie bekommen gutes Futter, auch ab und zu frisches (ganz wenig Tomate oder mal ein wenig Gurke) aber nur in kleinen Mengen und nicht täglich. Die Mäuse lassen sich auch gut anfassen um zu schauen ob alles okay ist. Im Hochsommer hatten wir jetzt ein paar Probleme mit den Hoden (die sind angeschwollen) nach genügend aber vorsichtiger Kühlung ist alles wieder normal. Sie sind jeden Tag sehr lebendig und lieben einander sehr. Sie sind immer noch nicht kastriert, denn ich finde das nicht so gut :c aber es klappt auch gut. Die beiden Brüder kuscheln viel. Wenn’s ums essen geht, wird ab und zu geärgert aber dafür hat jetzt jeder seinen Napf und sie können ungestört nebeneinander fressen. Ansonsten gibt es nicht viel zu erzählen. Ich schicke gleich ein paar Bilder. (Holz bepinkeln sie gut und gern, weswegen gerade einige Spielzeuge leider in den Müll wandern mussten) für neue werden gesorgt.
Gonzo (der traumatisierte) hat sich so prächtig entwickelt. Er ist mutiger und aufgeweckt. Albert ist aber immer noch wilder :D

außer heute.. weswegen ich jetzt auch wieder hier auf der Seite bin. Albert, der immer aufgeweckt und frech ist, liegt heute sehr ungewöhnlich in der Ecke. In einer Plastik Schale, die eigentlich eine mäuse Toilette sein sollte, aber nicht als solche genutzt wird. Besonders abends sind sie beide sehr aktiv und hungrig und freuen sich uns zu sehen.. aber heute liegt er nur da. Wir haben ihn mit der Schale auch mal rausgehoben und ihm ein paar seiner Lieblings Körner hingehalten (die er nie abschlagen würde) aber heute.. nichts. Er lässt sich streicheln und schließt dabei auch wie immer die Augen aber er schaut unendlich traurig aus. Er regt sich auch nicht viel. Jetzt seit einer Stunde. Gonzo ist aufgedrehter als sonst und schaut auch immer wieder nach ihm.

habt ihr eine Idee? Wir machen uns schreckliche Sorgen. Wir haben ihn noch nie so gesehen. Vor allem bei Albert ist das undenkbar!!!
 
#29
update: Albert hat gestern noch den ganzen Abend in der Schale oder im Gras geschlafen. (er hatte noch nie am Abend geschlafen) Gonzo wurde irgendwann ruhiger und legte sich nach seinem Essen auf Albert. Wir haben ihm/ihnen dann ein bisschen Ruhe gegeben und nichts weiter versucht. Gonzo hat wie gesagt sein essen bekommen. Albert konnte wohl noch nicht essen. Heute morgen schlief Albert dann immer noch da/Gonzo im Haus. Ich hab geschaut ob er Atmet. War alles okay. Wir haben abgewartet und gerade eben ist er aufgewacht. Er wackelte mit der Nase und freute sich wie sonst uns zu sehen. Er schien erholter aber noch etwas tapsig und ich gab ihm mit der Hand ein paar Körnchen, die er dann auch endlich annahm. Ich stellte ihm jetzt noch ne kleine Schale mit Essen (seiner gestrigen Ration) hin, die er jetzt in Ruhe und vorsichtig isst. Ich berichte!
 
Top