• Liebe User,
    wir möchten unsere Tierarztliste auf den neuesten Stand bringen und wünschen uns dabei eure Unterstützung. Mehr Informationen findet ihr HIER.
    Danke für eure Hilfe!

Sinai-Stachelmäuse

Lumi

Administrator
Staff member
Messages
16.796
Reaction score
0
Ich kenn die Problematik- bin ja auch hier im Süden, wenn auch nicht ganz so "abgeschlagen".
Aber für meine stinknormalen Farbis muss ich auch immer im Schnitt 150km einfach fahren...

Du könntest Dich mal an die Userin "cola" hier im Forum wenden. Sie ist da ganz fit in der Mausvermittlung. Sie kommt ursprünglich aus Dachau, ist aber immer auf Achse... Die kennt da den Münchner Großraum sehr gut. Evtl weiß sie ja was oder kann mal die Ohren offen halten?


(In Wien sitzt auch n Grüppchen Stachis.....)
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
Messages
7.869
Reaction score
0
Hallo,

Hallo Trulla,

meine beiden Stachis waren bereits zusammen und hier habe ich die Gefahr als sehr überschaubar angesehen, dass sie es auf einmal überhaupt nicht mehr sein wollen.

Ich glaube du hast mich falsch verstanden. Den Plan B brauchst du, wenn eine deiner Mäuse stirbt. Dann hast du nur noch eine und MUSST vergesellschaften. Und dann kannst du auch nicht vorher wissen, ob es gut gehen wird.

Und ansonsten: Gleich zu sagen, es gibt hier keine, also lass ich es... Naja. Du kannst es ja wenigstens mal versuchen. Eröffne doch hier einen Gesuch-Thread, schau dich auch mal auf anderen Plattformen um (z.B. mäuseasyl), wende dich an Pflegestellen... Klar, 1000km muss eine Maus nicht reisen, aber vielleicht findet man ja auch was in der Mitte. Ich finde es auch besser, wenn eine Maus eben mal 4, 5h reist, als wenn sie im TH versauert. Stachi-Halter gibt es auch hier nicht so wahnsinnig viele und insofern sitzen die Exoten häufig doch länger im TH.
Ehrlich gesagt kann ich auch gar nicht ganz verstehen, warum du dir die beiden angeschafft hast, wenn dir im Prinzip schon klar ist, dass du keine Gesellschaft für sie finden wirst? Das sind ja nun mal soziale Tiere, die niemals allein sein sollten und auch zu zweit ist es nicht optimal.

Versuch es doch mal... Ich würde euch die Daumen drücken, dass ihr fündig werdet!

Viele Grüße,
trulla
 

Luzie F.R.

Rötelhabitatpächter
Messages
1.056
Reaction score
0
Von der Schweiz könnte sie aber problemlos per MFG in Richtung München reisen.
Da sie dort solo sitzt und vermutlich auch dort kaum bis gar keine Chancen hat, wäre eine derartige Anfahrt das weitaus geringere Übel.

Mich würde interessieren,ob das so ohne weiteres ginge.Die Schweiz ist doch kein EU-Land.Dürfen die Mäuse da ohne "Attest" oder sonstige Bescheinigungen einreisen?Oder gar Quarantäne? Für die grenznahen User bestimmt nicht uninteressant.Und wie wäre es aus Österreich?:unsure:
 

Lumi

Administrator
Staff member
Messages
16.796
Reaction score
0
Österreich-Deutschland ist kein Problem. Zumindest nicht bei "normalen" Kleinsäugern.
Schweiz-Deutschland wäre mir auch nichts bekannt.

es gibt aber Arten, die meldepflichtig sind, z.B. die eurasische Zwergmaus. Die muss man anmelden, wenn man welche aufnimmt (wenn sich der Bestand verändert entsprechend rückmelden etc).
Aber der eigentliche Transport über die Grenze ist da nicht irgendwie mit bestimmten Regelungen verbunden.
 

ritter_kunibert

New member
Messages
19
Reaction score
0
@ stailla, Lumi, trulla

Kurz zusammen gefasst, Eure Vorschläge zur Suche sind größtenteils schon durch und ohne Erfolg geblieben (leider). Aber.............. den Tipp mit Chur habe ich aufgegriffen und mit dem Tierheim dort mal Kontakt aufgenommen. Mal sehen was draus wird.......
Und der Tipp mit Cola wäre dann der nächste auf meiner Liste (nur nicht beide auf einmal, sonst habe ich wenn es zu gut läuft, mehr Stachis als ich eigentlich will -grins-)

und @ trulla:
Natürlich hast Du aus heutiger Sicht recht. Nur ich "komme" von den Zwerghamstern (über 20 Jahre Roborowskis und Dsungaren) und bin sozusagen Seiteneinsteiger bei den Stachis. Und wenn man nach über 2 Jahren Suche (unseriöse Züchter oder organisatorisch fast unmögliches) mal aussen vor gelassen) dann nur 2 statt der 3 oder 4 gesuchten Tiere angeboten bekommt, steigt man halt auf dieses Angebot ein.
 

ritter_kunibert

New member
Messages
19
Reaction score
0
Hallo zusammen,

ich schubbs den Thread mal etwas nach oben und gebe einen kurzen Zwischenbericht:

Nach einigen Verhandlungen (mit sehr positiven Ergebnis) und dem riesen Engagement eines Forumsmitglieds hier, ist die Sinai-Stachelmaus Pongo aus dem Tierheim Chur bei mir eingezogen. Das heißt, wir sind gerade dabei den Einzug vorzunehmen.

Jetzt heißt es hoffen und warten, ob es gut geht………….(ich denke aber schon).

Viele Grüße

ritter_kunibert
 

ritter_kunibert

New member
Messages
19
Reaction score
0
...ich grab noch mal aus:

Die Vergesellschaftung hat mit ein paar kleinen Schubbsern :D im Ergebnis hervorragend geklappt.

Die Sinai-Stachelmaus Pongo aus dem Tierheim in Chur ist jetzt voll in die Gruppe integriert. Und regelmäßig liegen die drei Mäuse jetzt beim schlafen oder Wärmebaden unter der Wäremlampe zu dritt eng verkeilt über und untereinander. Da wird es teilweise schon schwierig, die drei überhaupt voneinander zu unterscheiden.

Der Aufwand von allen Beteiligten hat sich voll gelohnt und auch hier nochmals herzlichen Dank !

ritter_kunibert
 

staila

New member
Messages
56
Reaction score
0
Das freut mich riesig. Nachdem Pongo hier im Tierheim doch schon recht lang alleine war ists schön zu wissen, dass er nun endlich Gesellschaft hat. Ich finde auch, dass sich der "Aufwand" gelohnt hat!
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
Messages
7.869
Reaction score
0
Super *Daumenhoch*

Toll, dass du/ihr jetzt doch so eine gute Lösung gefunden habt *freu*

Alles Gute für die drei!
 
Top Bottom