• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - Es ist so weit!

    Wie jedes Jahr sammeln wir wieder die schönsten Mäusebilder für den Fotowettbewerb für unseren mausigen Kalender 2021. Leider haben wir noch nicht genügend Bilder gesammelt, damit der Wettbewerb zustande kommen kann. Bis zum 14.08.2020 habt ihr noch Zeit das zu ändern. Also schnappt euch eure Kamera und los geht's. Wir freuen uns auf viele tolle Mäusebilder!

    Hier geht es zu den Wettbewerbinfos.

Spyro und Artemis

#1
Hallo ihr Lieben,

ich habe am Montag bei Janine 2 Buben von dem Ingelheim-Notfall abgeholt.
Und ich möchte euch natürlich nicht vor enthalten wie niedlich die Kerle sind *Herz*

An dieser Stelle möchte ich Janine nochmal für ihr Engagement und ihre Zeit danken! Es war wirklich interessant deine Notfellchen zu sehen und ihre Geschichten zu hören!

Jetzt aber zu den Süßen:

Artemis ist der Platinfarbene und ca ein 3/4 Jahr alt. Er ist sehr neugierig und der Mutigere von Beiden! Er liebt getrocknete Mehlwürmer und bettelt gerne mal um einen Kern.

Spyro ist der kleine Rotfuchs und wird auf 8 bis 12 Wochen geschätzt. Er ist sehr zurückhaltend, dafür aber der totale Nestbau-Experte. Ein paar Minuten nach dem Umzug hat er bereits angefangen einen Tunnel zu graben und dort das Stroh und Heu hinein getragen.

Beide verstehen sich gut, wobei ich nach dem Umzug erstmal nur das Nötigste an Inventar eingerichtet habe und nach und nach mehr Streu und Inventar einrichten werde, um die 2 nicht zu überfordern.

Ihr Zuhause ist ein Holzgehege mit den Abmessungen 120x60x58 (LxBxH) und einem Deckel mit punktgeschweißtem Volierendraht. Zur Sicherheit habe ich vorne einen Sturmhaken angebracht, um vor Aus- und Einbruch zu schützen.
In dem Gehege befinden sich momentan das Holzlaufrad Speedy mit 29 cm, eine Weinrebe von Trixie (die mittlerweile komplett eingebuddelt wurde), ein Bonbonglas von Ikea mit Chinchillasand, ein Korkstück und ein Unterstand.
Momentan ist das Streugemisch (Span mit Hanf) bei ca. 20 cm Höhe.

Die Leiter, die zur Etage hinauf führt, wurde bereits anders justiert, da es viel zu steil für die Mausels war.

Liebe Grüße
 

Attachments

trulla

Krabbeltier
Staff member
#4
Oh, es ist schon so weit =)
Dann herzlichen Glückwunsch zu den beiden. Tolle Mäuse *Herz* Finde ich auch super, dass du den Notfall unterstützt hast!
Sind die beiden denn frisch vergesellschaftet oder wohnten sie schon länger zusammen? Ich finde schon, dass du relativ viel Streu und Inventar drin hast, ich persönlich hätte da etwas Schiss, bin aber auch schon vorbelastet... :D

Ich wünsche dir ganz viel Freude an den beiden und bin gespannt auf weitere Geschichten und Berichte!

Viele Grüße
trulla
 
#5
Wenn ich das richtig verstanden habe, sitzen die beiden schon einige Zeit zusammen und sind quasi wieder zurück gekommen. Ursprünglich sollten sie mit einem Solo-Bock vergesellschaftet werden, was nicht geklappt hat.
Beide haben sich bisher friedlich verhalten, aber ich ändere die nächste Zeit dann erstmal nichts mehr um nichts herauf zu beschwören :)
Heute habe ich frische Haselnuss- und Kirschzweige geholt, die ich erstmal heiß abgeduscht habe und jetzt ausbacke.
Die bekommen sie dann nächste Woche irgendwann ;)
 
#6
Den beiden Mausis geht es weiterhin prächtig. Nur fotografiert werden mögen sie nicht :D

Spyro scheint jedoch älter zu sein als angenommen oder er ist frühreif. Auf jeden Fall fängt der Zwerg an seine Dominanz durch Besteigungsversuche zu untermalen. Dies klappt aber nicht, solange Artemis auch noch ein Wörtchen mit zu reden hat *Keule*
Zumindest wird der Kleine nun auch immer zutraulicher. Im ersten Moment laufen beide zwar weg, aber sobald man die Hand etwas ruhiger im Gehege liegen hat, kommen sie auch an und setzen sich drauf *Herz*
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
#7
Schön mal wieder was von den Mäusen zu hören =)
Besteigungsversuche konnte ich auch schon bei jüngeren Mäusen beobachten, gerade so mit 5, 6 Monaten (bei manchen sogar noch früher). Richtig ernst wird es dann meistens so ab 9 Monaten, da ist es dann auch nicht mehr spielerisch. Erlebe ich ja selbst gerade wieder :rolleyes:
Aber es gibt natürlich auch Renner, die sich einfach mal einig sind, wer der Chef ist und diese Sorte hast du natürlich auch! Ja wohl! :D
 
#8
Gut zu wissen. 5 Monate könnte bei dem Kleinen gut passen. Dann hab ich ja noch ein wenig Schonfrist =)

Ich hoffe natürlich, dass die beiden sich auch später weiterhin verstehen!
 
#9
Neue Fotos

Letzte Woche ist mein Pflegekater in ein neues Zuhause gezogen, seitdem sehe ich die Mausis öfter mal ungestört auf dem Streu sitzend und bei der Futtersuche.

Obwohl Spyro jetzt schon ca. 9 Monate ist, ist er ziemlich friedlich. Manchmal wird er noch zurechtgewiesen, wenn Artemis wieder zeigen muss wem das erste Stück Paprika gehört ;)

Die erste Teilreinigung haben die beiden auch relativ unbeschadet überstanden, auch wenn das Klorollentaxi bei den beiden leider nicht funktioniert. Oder gibt es da einen Trick?

Das Laufrad wird leider immer wieder zugebuddelt, da direkt unter dem Tischchen, wo es drauf steht, das Nest der Beiden ist. Ich überlege also nach meinen Uni-Prüfungen einen Aufsatz zu bauen, damit das Laufrad seinen Sinn und Zweck erfüllen kann! Vor allem weil Artemis ein wenig zugelegt hat, seitdem er nicht mehr darin laufen kann. *seufz*
 

Attachments

trulla

Krabbeltier
Staff member
#11
Hallo Brummbär,

schöne Fotos! =) Artemis hat so eine schöne Farbe!

Es ist jetzt zwar schon eine Weile her, aber da niemand geantwortet hat, hole ich das jetzt mal nach :D

Die erste Teilreinigung haben die beiden auch relativ unbeschadet überstanden, auch wenn das Klorollentaxi bei den beiden leider nicht funktioniert. Oder gibt es da einen Trick?
Bei der Teilreinigung musst du die Mäuse gar nicht rausholen. Ich lasse meine immer drin und sie finden die Müllschüppe äußerst spannend :D Wenn ich meine mal für den Tierarzt einfangen muss, dann ist es erstmal gaaaaaaaaaanz wichtig, dass man viel Geduld und Zeit mitbringt (wenn man unter Zeitdruck steht, spüren sie das erfahrungsgemäß sofort...). Ich lege dann gern direkt seitlich die Transportbox rein (mit benutzter Streu und Leckerchen obendrauf) und wenn eine drinnen sitzt, dann schnell aufstellen das Teil und vorsichtig den Deckel schließen. Wenn man beide rausholen muss, dann braucht man aber eine zweite TB. Die Klorollentacktik hat bei mir bei den Farbis besser funktioniert, für Renner fand ich sie nicht so tauglich.
(Ich hatte auch mal so ein kleines Häuslein mit Boden und Mini-Einstiegsloch - das hat sich auch sehr gut zum Einfangen gemacht, da die Mäuse sehr schnell reinsteigen und man dann einfach nur noch zuhalten muss. Sowas könnte man bestimmt auch aus Pappe basteln.)

Viele Grüße
trulla
 
#12
Hallo trulla,

falls ich nochmal mit einer Maus zum Tierarzt muss (ich wills nicht hoffen), probiere ich das mit der Transportbox aus.
Ich hatte bei der Reinigung das Gefühl Spyro zu vergraben, weil er ins Nest flüchtete. :-\

LG
 
#13
Ich möchte einmal ein kurzes Update geben, da ich schon länger nichts mehr geschrieben habe.

Die beiden sind einfach nur Zucker und mittlerweile ist Spyro auch zutraulich. *Herz* Nach monatelanger Arbeit bin ich froh, dass es sich ausgezahlt hat viele Abende mit der Hand und einem Leckerchen (Sonnenblumenkern, Oblate o.ä.) im Gehege verbracht zu haben. Spyro lässt sich auch für Untersuchungen kurzzeitig hoch nehmen, ohne dass er danach sofort im Nest verschwindet. *freu*
Bei Artemis zeigt sich so langsam das Alter. Er hat süße graue Strähnen in seinem Fell und ist weiterhin der Chef. *Keule*
 
Top