• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Wichteln - Schnell noch mitmachen

    Dieses Jahr findet wieder im Bereich Smalltalk ein Weihnachtswichteln der Mausebandler statt. Uns fehlen zu einem richtig schönen Wichteln noch ein paar User, die mitmachen würden.
    Neugierig? Alle Infos findest Du hier

Suche eurasische Zwergmäuse Raum Norddeutschland

CaptainC

Mausbesitzer Level 11
#1
Hallo!
Ich hatte es mir eigentlich fest vorgenommen mit der Haltung von afrikanischen Knirpsmäusen zu beginnen, bin dann aber auf ein Problem gestoßen... es gibt keine. Ich finde einfach keine. Und Tiertransport ist in Kiel leider aktuell vom Veterinäramt nicht gestattet, also fallen Mäuse von zu weit weg auch raus.
Die Chance hier zufällig jemanden zu finden ist ziemlich gering, aber ich dachte man kann es ja wenigstens mal versuchen *heilig* Hat jemand zufällig gleichgeschlechtliche Knirpse oder ein Einzeltier zur Abgabe bzw weiß von Tierheimen, in denen es sowas gibt?
 

Micelover

Mäuseverrückt
#2
Hmmm*denk*
Ich erinnere mich nur wage daran im Forum überhaupt von denen gelesen zu haben. Wenn ich mich recht erinnere dann brauchen die doch Gruppen von min. 15 Tieren? Und Angelus/Mäuseasyl empfiehlt soweit ich weiß sogar Gruppen von Männchen und Weibchen zu halten, denn angeblich regulieren die sich bei einer Gruppengröße von 45-70 Tieren selber*Augen*.
Hatte @Binchen nicht mal ein Haltungsexeperimt über diese Art, wo dann alle an dem selben Infekt, der weit verbreitet sein soll, gestorben sind?
Ich persönlich find die Haltung von solchen Exoten (auch wenn allgemein wenig mauserfahrung:D)... nunja.. Gewöhnungsbedürftig. Mir stellt sich die Frage wie man einen TA mit knirpsmauserfahrung finden sollte wenn es sowieso schon so wenige farbmauskenner gibt?
In TH glaub ich nicht das du sowas findest, wobei man natürlich nie aufgeben sollte.
Ein guter Züchter existiert wahrscheinlich auch nicht, wobei ich sowieso dagegen bin ein Tier nur aus "egoistischen" Gründen (meiner Meinung der Tierhaltung, nicht persönlich nehmen*ätsch*) zu produzieren.

Soo... war jetzt garnicht wirklich an dich gerichtet CaptainC, ich bin mir sicher das du dir, mit deinen wundervollen mausgeschichten, deinen Wunsch ganz genau überlegt hast*knuddel*.

Liebe Grüße, micelover
Die natürlich toll weitergeholfen hat *ironisch*
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 11
#3
Huhu Micelover!
Ich habe mich sehr intensiv mit den Knirpsen beschäftigt und teile mittlerweile die Ansicht, dass man sie in Großgruppen halten sollte, definitiv nicht. Eher, dass sie in Kleingruppen oder sogar in Einzelhaltung leben sollten, wie sie es in der Natur auch tun. Der einzige Züchter, den ich Ausmachen konnte, und der auch auf der Seite vom Mäuseasyl empfohlen wird, würde sogar Tiere verschicken, aber das ist wie gesagt in Kiel momentan nicht möglich :confused: Ich habe ja nicht mal die Chance die Mäuse bei einem unseriösen Züchter zu kaufen (was ich logischerweise nicht vor habe), weil es nicht mal die in meiner Nähe gibt. Es gibt einfach gar nichts und darum ist meine letzte Anlaufstelle hier. Vorallem wären mir in absolut jedem Fall Tierschutztiere deutlich lieber als Tiere vom Züchter.
Mich haben die Kleinen die letzten Wochen/Monate sehr fasziniert und beschäftigt, weshalb ich sie einfach gerne als Haustiere kennen lernen würde. Binchen hatte ich auch schon angeschrieben, aber ich weiß nicht, ob sie hier überhaupt noch aktiv ist.
LG
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 11
#5
@stefanie Nein, tatsächlich nicht. Und ich komme mir gerade ziemlich dumm vor, dass ich das noch nicht gemacht habe :LOL: Vielen Dank für den Hinweiß, das wird natürlich sofort nachgeholt.
 

Micelover

Mäuseverrückt
#6
Huhu Micelover!
Ich habe mich sehr intensiv mit den Knirpsen beschäftigt und teile mittlerweile die Ansicht, dass man sie in Großgruppen halten sollte, definitiv nicht. Eher, dass sie in Kleingruppen oder sogar in Einzelhaltung leben sollten, wie sie es in der Natur auch tun. Der einzige Züchter, den ich Ausmachen konnte, und der auch auf der Seite vom Mäuseasyl empfohlen wird, würde sogar Tiere verschicken, aber das ist wie gesagt in Kiel momentan nicht möglich :confused: Ich habe ja nicht mal die Chance die Mäuse bei einem unseriösen Züchter zu kaufen (was ich logischerweise nicht vor habe), weil es nicht mal die in meiner Nähe gibt. Es gibt einfach gar nichts und darum ist meine letzte Anlaufstelle hier. Vorallem wären mir in absolut jedem Fall Tierschutztiere deutlich lieber als Tiere vom Züchter.
Mich haben die Kleinen die letzten Wochen/Monate sehr fasziniert und beschäftigt, weshalb ich sie einfach gerne als Haustiere kennen lernen würde. Binchen hatte ich auch schon angeschrieben, aber ich weiß nicht, ob sie hier überhaupt noch aktiv ist.
LG
Hi,
Ich habe kein einziges mal daran gezweifelt das du dich nicht informiert hast und hoffe dass das nicht so rübergekommen ist*knuddel*

Viel Glück bei der Suche!

Edit: Hat Binchen dir nicht in diesem Thread geantwortet? https://forum.mausebande.com/index....langfristig-neues-zuhause.42962/#post-1074513

Demnach dürfte sie noch aktiv sein;)
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 11
#7
Ja und Binchen hat sich auch noch per Privatnachricht bei mir gemeldet, ich war nur zu ungeduldig :LOL: Und Micelover, du sollst mir ruhig auf die Finger schauen, wenn ich irgendwas poste. Nur weil ich recherchiert habe, heißt das ja nicht automatisch, dass ich die Weisheit mit Löffeln gefressen hätte und ich bin definitiv immer offen für andere Meinungen und Erfahrungen!
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 11
#8
Nach längeren Gesprächen mit Binchen, Angelus und noch einer Maushalterin, die mir von Angelus vermittelt wurde, werde ich wohl doch eher auf die eurasischen Zwergmäuse umsteigen, einfach aus "Sicherheit" :p Sprich der Thread kann gerne entweder umbenannt oder geschlossen werden! Danke für die Hilfe :)
 
Top