• Hallo liebe User,

    unser Team wird in der bisherigen Konstellation nicht mehr lange bestehen. Fluse, trulla, Lumi, nonin und Lasiusniger hören auf, Brokat und evtl. Weiße Lilie würden in einem neuen Team weitermachen.

    Ganz konkret bedeutet das: Ohne Nachfolger*innen wird das Mausebandeforum bald Geschichte sein.

    Hier gibt es weitere Infos
  • Liebe Mausebande! Am 21.04. wird das Forum gesichert und upgedated, deshalb kann in der Zeit weder geschrieben noch mitgelesen werden. Das Mausebande-Wiki wird euch weiterhin zur Verfügung stehen. Wir sind so schnell wie möglich wieder für euch da!

Tierversuche für Lebensmittel ab 2018...

#21
Das brauch ich mir nicht anzuschauen, ich mag diesen Verein überhaupt nicht, die haben in München Tiere aus einem Labor freigesetzt und über die Hälfte der Tiere sind gestorben! Ein Beispiel, angenommen in einem Labor würden Versuche mit Spitzmäusen gemacht und die kamen ursprunglich aus dem Amazonas, dann kommen die `Tierschützer` brechen in das Labor ein und befreien die `Mäuse` und setzten sie im Winter bei Schnee auf dem Unigelände aus.
Wer hat jetzt was nicht verstanden, frage ich mich?! Die Leidtragenden sind auch hier die Tiere! Da bringt es auch nicht, wenn man sich nachher endschuldigt, Unwissenheit schutzt nicht, sie häten sich ja vorher informieren können!!!!!
Ich habe ja gleich gesagt, das es die wenigsten verstehen!
Skadio warst Du schon mal in einem Labor und kannst beurteilen wie es dort aussieht, oder weißt Du es nur durch Medien und Èrzählungen`?
Viele Versuche, die diese Organisation anprangert gehören der Vergangenheit an!
 

skadio

Mäusehilfe e.V.
#22
Ich vermute du meinst Tierbefreier wie ALF.
Ärzte gegen Tierversuche befreit keine Tiere, sondern klärt auf.
Und die haben mit ziemlicher Sicherheit eine gute Übersicht, was Tierversuche angeht.
 

Lumi

Administrator
Staff member
#23
@Alvar, bitte etwas beruhigen. Nahezu jeder deiner Sätze endet mit mindestens einem "!"
Hier wird bitte weiter sachlich diskutiert und nicht virtuell herumgeschrien.

Skadio warst Du schon mal in einem Labor und kannst beurteilen wie es dort aussieht, oder weißt Du es nur durch Medien und Èrzählungen`?
mein Mann arbeitet im medizintechnischen Bereich. Auch da müssen zuerst Tierversuche durchgeführt werden, bevor die Geräte am Menschen getestet werden.

Und auch wenn da die Versuche sehr "human" (irrwitziges Wort, wenns um Tiere geht... in diesem Fall: Schwein ist narkotisiert) durchgeführt werden- Das Test-Schwein wacht nach den Tests nicht mehr aus der Narkose auf...

Der Punkt bei Tierversuchen in der Medizin ist doch, dass viele Tests zum einen zwar am Tier vorgeschrieben sind, obwohl sie gefahrlos an einem Menschen getestet werden könnten (Ich spreche hier nicht von Medikamenten, sondern erstmal auch von Geräten). Das Problem wird erst zu einem solchen, weil das Schweinchen nicht auf einer Weide lebt, kurz narkotisiert wird, getestet wird, Schweinchen wacht auf und kommt zurück auf die Weide... Sondern das Schweinchen wird getötet. Das ist ja schonmal die erste Irrsinnigkeit...
Zweite Irrsinnigkeit: Die Ergebnisse sind nicht zwingend übertragbar.

Da sind wir uns wohl alle einig, dass es viele unsinnige Tierversuche gibt.

und dann gibt es aber noch die, bei denen jeder anders entscheiden würde... Und es ist immer ein fader Beigeschmack dabei... Weils eben schwierig ist zu sagen "jetzt ist der Tierversuch okay" bzw "jetzt ists nicht mehr okay"
 
Top