• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Wichteln - Schnell noch mitmachen

    Dieses Jahr findet wieder im Bereich Smalltalk ein Weihnachtswichteln der Mausebandler statt. Uns fehlen zu einem richtig schönen Wichteln noch ein paar User, die mitmachen würden.
    Neugierig? Alle Infos findest Du hier

Unerwartetes Verhalten bei drei Farbmausdamen - drei Fragen von einem Neuling

#42
Huhu:),
Ich musste meine Mäuse noch nie zum reinigen rausfangen. Habe auch nie in der Nähe des Hauptnestes geputzt und die Reinigung bis jetzt immer zwischen 12.00-15.00 durchgeführt.
Da war noch nie eine Maus wach*ätsch*.

Wenn ich meinen scheuen Mäusen Medikamente geben muss verwende ich entweder eine Klopapierrolle oder (wenn sie nicht in die Klopapierrolle reinrennen) eine durchsichtige Faunabox, die lege ich einfach vor die laufwege der Mäuse, hebe das Haus in dem die Maus sitzt hoch, normalerweise nehmen die Mäuse garnicht war das da eine,, Unsichtbare'' Wand ist und rennen direkt in die Faunabox. Die Kiste kann ich dann einfach hochheben und den Deckel draufgeben.

War das irgendwie verständlich*denk*? Sonst erkläre ich das gerne anders...

Viele herzliche Grüße, micelover
 

Lasiusniger

Körnchengeberin
Staff member
#43
Eiiigentlich musst du die Ebenen nicht oft komplett putzen. *denk*
Je sauberer du sie hältst, desto mehr werden deine Mäuse (auch die Mädels) sich bemühen, alles gründlich vollzupieseln, damit es wieder nach ihnen riecht. Wenn du gute Streu verwendest, dann reicht es, die Pinkelecken regelmäßig zu säubern und den Rest nur für neue Vergesellschaftungen auszutauschen.
Ich säubere alle paar Tage Sandbad und Laufrad. Alle zwei Wochen wische ich die glatten Flächen (Ebenenübergänge, Häuschendächer...) feucht ohne Reinigungsmittel ab. Pinkelecken einmal im Monat (ich verwende Hanfstreu). Einrichtung nach Bedarf, aber auch da lieber weniger als mehr. Komplettstreuwechsel mache ich auf den Hanfetagen nur für eine neue VG. Die Etagen mit Rindenmulch bekommen alle 4 Monate eine neue Füllung spendiert, Rindenmulch müffelt eher mal als Hanfstreu.
Ganz schlimm fand ich normale Kleintierstreu (entharzte Nadelholzspäne) und Bucheneinstreu, die beiden müffeln extrem schnell wieder und da musste ich öfter komplett reinigen. Aber auch da bleiben die Mäuse in Käfig, sie haben genug Ebenen, auf die sie ausweichen können, wenn ihnen der Trubel zu viel wird.
 
Top