• Liebe User,
    wir möchten unsere Tierarztliste auf den neuesten Stand bringen und wünschen uns dabei eure Unterstützung. Mehr Informationen findet ihr HIER.
    Danke für eure Hilfe!
  • Das geplante Antibiotikaverbot für Heimtiere bedroht auch die Mäusehaltung. Bitte unterschreibt diese PETITION, um das zu verhindern!

Ungeplanter Nachwuchs, wie nun vorgehen?

Geraldine

New member
Messages
8
Reaction score
0
Hallo,
Vor 6-7 Wochen haben unsere 2 Damen Nachwuchs bekommen. Die Eltern leben nun getrennt. Vom ersten Wurf hat nur ein Mäuschen überlebt. Der 2. Wurf müsste nun seit dem 24.3. da sein, ich habe aber noch keine Jungtiere gesehen. Wir wissen nun, dass das Baby aus Wurf 1 ein kleiner Junge ist.
Wann sollte ich ihn von der Mama und den möglicherweise vorhandenen Geschwistern trennen?
Ich würde ihn gerne zum Vater setzen. Wie vergesellschafte ich ihn am Besten?

Viele Grüße!
 
Messages
3.251
Reaction score
0
Wenn die Mama nun schon ihren2 Wurf hat, hat sie damit alle Hände voll zu tun.
Daher würde ich den Jungspund nun schon zu seinem Papa setzen. Gerade auch damit dieser nicht so lange alleine sitzt.
Wann hast du denn den Vater rausgenommen?
 

Geraldine

New member
Messages
8
Reaction score
0
Danke für deine Antwort!
Der Papa sitzt alleine, seit der erste Wurf 2 Wochen alt war. Das Jungtier ist mit der Mama im Nest und nicht alleine. Es scheint zu helfen. Ich will nur nicht den richtigen Zeitpunkt verpassen, es hat schon recht ausgeprägte Hoden...
Aber ich will auch nicht die Mama verunsichern, wenn ich den kleinen Helfer jetzt entferne...
 
Messages
3.251
Reaction score
0
Jepp dann aber mal raus mit dem Burschen..
Den Rest bekommt sie auch alleine hin..

Würde dann eine TB mit dem Streu des Papa vorbereiten, da dann den kleinen Bock rein und nach 20 Minuten den Papa dazu.. Dann sollte alles klappen und die können dann ins Gehege :)
 

Geraldine

New member
Messages
8
Reaction score
0
Würdest du das Aquarium dann zunächst verkleinern? Sie würden auf Dauer ein 100x50 Aqua mit Aufsatz bewohnen.

Soll ich das alte Streu vom Vater drin lassen und die 2 zusammen reinsetzen?

Oh je... Aufregend...
 
Messages
3.251
Reaction score
0
Das Streu vom Papa kannst du drin lassen.
Viele setzen das Jungtier auch einfach so rein. Aber ich würde auf Nummer sicher gehen und einen Testlauf in der Box starten :)
Mit so jungem Alter haben die Jungtiere noch keinen Eigengeruch und werden daher eigentlich(!) problemlos angenommen.

Verkleinern würde ich nicht. Nur den Aufsatz würde ich noch nicht freigeben. Den würde ich nach 2-3 Tagen freigeben.

Warte aber bitte noch bis sich Jungtier Vergesellschafter hier melden.
Was das angeht bin ich nicht sehr erfahren. Habs da eher mit den adulten Vergesellschaftungen :)
 

scrabble

Active member
Messages
1.431
Reaction score
0
Ich setze sie immer ans TG, damit sich das Jungtier in sicherer Entfernung mit dem adulten Renner 'anfreunden' kann. Wenn dann alles ruhig ist und das Kleine keine Angst mehr zeigt (meist nach wenigen Stunden schon) und das Alttier natürlich keine Aggressionen, ziehe ich das TG hoch und verkleinere aber den Bereich für die erste Zeit. Nach und nach wird dann das Gehege vergrößert. So spare ich mir den Stress mit dem Umsetzen ;)
 

Geraldine

New member
Messages
8
Reaction score
0
Ich habe es so gemacht wie scrabble es geschrieben hat. Die 2 waren so extrem friedlich, dass ich nach sehr kurzer Zeit schon eine Zusammenführung gewagt habe. Sie haben sich kurz beschnuppert und gleich gekuschelt. Seit dem machen sie alles zu zweit. Ich gestehe, dass ich abends dann auch direkt auf volke Größe vergrößert habe, weil die zwei seelig nebeneinander am Gitter genagt haben...

Sie hsben die Nacht in einem Nest verbracht und lieben sich! Es wurde noch gar nicht gejagt, nur gekuschelt und abgeschleckt....
 

stefanie

Active member
Messages
10.968
Reaction score
0
Ja super!!

TG mache ich bei Jungtier nie - es sei denn, die hätten irgendnen Knacks, oder sich zu sehr gekabbelt, und bräuchten kurz Puffer.
Aber das Wichtigste bei Renner - VG ist eh, dass der Mensch dran glaubt, und dafür kann auch beim Jungtier TG eine echte Hilfe sein ;)
(ich hab echt das Gefühl es sit selffulfilling prophecy, wenn unsereins nicht glaubt, dass es klappt - und die Tiere schnappen das aus der Luft und halten sich dran ;) - höhö, dann geht das aber auch andersrum: "Ihr schaft das!")
 

jaw

New member
Messages
11.732
Reaction score
0
ich würde ihnen jetzt aber dennoch erst mal ein paar Tage zur Eingewöhnung geben, ohne großartige Veränderungen am Käfig.
Die sollen erst mal ein wenig als Gruppe zusammen wachsen.
 

stefanie

Active member
Messages
10.968
Reaction score
0
wichtiger Hinweis, ja!
In den ersten 3-4 Tagen dreht sich's (normalerweise - aber Du bist kein Fall für "Jenseits der Norm") eh so langsam von "Welpenschutz- Kleines darf sich auch aufspielen" nach "Dass auch klar ist, wer hier das Alttier ist und das Sagen hat!"
Ich würde mit der Ebene sogar länger warten als Punky - und gebe oft zum ABreagieren Klorollen etc rein - ganz feige: geschlitzt, dass niemand festhängen kann, womöglich während kleiner Uneinigkeiten....
 

jaw

New member
Messages
11.732
Reaction score
0
Quasi Klorolle mit Kindersicherung... *schreiweg*

Jo, aber schadet nicht... :D
 
Top Bottom