• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - In vollem Gange

    Entscheidet schnell noch, welche der vielen tollen Fotos ihr in unserem Mausebande-Kalender 2021 sehen wollt! Bis zum 20.09.2020 könnt ihr noch abstimmen. Also schnell!

    Hier geht es zu der Abstimmung.

VG Fritzchen und Kasi...die Zusammenfassung

#1
Hallo Ihr Lieben,

es gibt hervorragende Neuigkeiten, denn seit nun mehr als 2 Wochen sind Kasimir und Fritzchen nicht mehr alleine. *freu*

Fritzchen hat dieses Jahr ja nun leider schon 2 Kuschelpartner verloren und wollte sich dann mit niemandem mehr anfreunden. 3 Versuche gab es insgesamt mit je unterschiedlichen Fellnasen und jeweils genug Zeit zwischendurch, aber keiner war ihm gut genug. Fritzchen baute auch schon wirklich arg ab, vom Verhalten, vom Aussehen. ... er ist durch die beiden Verluste ganz schön gealtert, zumindest so mein Eindruck.
Dann wurde leider auch unser Kasimir ganz plötzlich von seinem Kuschelkumpanen verlassen. Kasi war aber wuselig und frech wie immer, nachdem er eine Woche etwas trauerte.

Wir hatten sie vor ca 4 Wochen schon einmal für ca ne Stunde in der Badewanne zusammen gesetzt, bis es Ärger gab und wir sie trennten. Dann kam zu viel privat dazwischen, sodass erstmal Pause war.
Dann haben wir es vorletzten Samstag aber in Angriff genommen. Die Badewanne mit einem Handtuch und Leckerlies bestückt, haben wir beide gleichzeitig reingesetzt. Sie guckten sich an als ob die 1 Stunde Treffen die es ja mal gab, gerade mal einen Tag her war und jeder ging erstmal seine Wege um zu erkunden. Dann trafen sie aufeinander und beschnupperten sich und kurze Zeit später putzte Kasimir dem Fritzchen die Nase, sodass Fritzchen einen untergebenen Eindruck machte. Hätte ich nie gedacht, dass Kasimir der Anführer wird, aber die Trennung vom Partner hat ja schon einige Überraschungen hervorgebracht vom Verhalten her. Auf jeden Fall guckten sie uns, nachdem wir ganz verdutzt und positiv überrascht in die Wanne starrten, so an nach dem Motto "Was habt ihr denn? Wir haben doch schon beim letzten Mal alles geklärt." Irgendwann kam Langeweile auf und es begann das Spiel "Wer ist zuerst auf dem Wannenrand." Da zu dem Zeitpunkt erst ne knappe halbe Stunde vergangenen war und wir gerade mit Fritzchens letzten VG Versuchen sehr vorsichtig geworden sind, weil das eigentlich viel zu schön gewesen wäre so schnell, haben wir uns kurzer Hand entschlossen Einstreu und Heu in die Wanne zu machen. Damit waren sie beschäftigt, beschäftigten sich aber auch miteinander. Nach einer weiteren halben Stunde wurde der Platz in der Wanne halbiert und alles was drin war zusammen geschoben, sodass sie auch buddeln konnten. Nachdem dabei immer noch nach reichlich Zeit alles gut war, haben wir sie in ein 60-er Aqua getan. Auch dort war noch alles friedlich und nicht eine Rangelei. Ingesamt gingen Stunden ins Land, sodass wir todesmutig beschlossen hatten die beiden Fellnasen in ein frisch geputztes Gehege mit lediglich ein wenig Einstreu, Heu, Wasser, frisches Grünfutter, ein Haus und einer Korkröhre zu setzen. Dann verbrachten wir den restlichen Abend in der Nähe, sodass immer einer von uns ein Auge auf die beiden hatte inklusive dann im Wohnzimmer schlafen, dass man falls was sein sollte, sofort eingreifen könnte. Aber ... die Nacht über blieb alles ruhig. Beide sind aber auch recht früh völlig platt im Häuschen verschwunden und kuschelten sich die ganze Zeit aneinander. Mir fielen 100 Steine vom Herzen. Da man den Tag aber nicht vor dem Abend loben soll, hatte ich hier noch mit den tollen Nachrichten gewartet. So verbrachten sie 2 Tage und dann gab es das Laufrad dazu, 3 Tage später etwas mehr Einrichtung und seit gestern sind sie von der Einrichtung her fast komplett. Lieber zu langsam, als zu schnell und wieder alles auf 0. Fritzchen machte mir die ersten Tage wirklich richtig Sorgen, da er noch fertiger als sonst eh schon aussah, aber der Stress geht natürlich auch nicht spurlos an ihm vorbei. Ich hatte sogar schon diesen Diabetes Teststreifen (der hier im Forum empfohlen wurde) geholt, da er ja auch irgendwas haben könnte und er recht viel getrunken hat, aber dieser zeigte zum Glück an das alles gut ist. Andere Auffälligkeiten außer schlapp und lustlos gab es auch nicht. Seit 3 Tagen jedoch, ist er fast der alte und das ist so schön mit anzusehen. Er blüht wieder richtig auf *freu*.
So, klopft bitte auf Holz das alles so bleibt.

LG,
Doreen
 
Top