• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - Es ist so weit!

    Wie jedes Jahr sammeln wir wieder die schönsten Mäusebilder für den Fotowettbewerb für unseren mausigen Kalender 2021. Leider haben wir noch nicht genügend Bilder gesammelt, damit der Wettbewerb zustande kommen kann. Bis zum 14.08.2020 habt ihr noch Zeit das zu ändern. Also schnappt euch eure Kamera und los geht's. Wir freuen uns auf viele tolle Mäusebilder!

    Hier geht es zu den Wettbewerbinfos.

VG Otto & Pico

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#41
Gut, dass du das erwähnst, eine Pause finde ich auch eine gute Idee (und da es glücklicherweise Jungtiere nicht wie Sand am Meer gibt, braucht es vermutlich sowieso eine Zeit).
Die VG abzugeben klingt auch gut!

Wie auch immer, schau erstmal, was du außer "Mäusethemen" brauchst. *knuddel*
 

Maja2013

Active member
#42
Hallo ihr Lieben,
Ich habe mir jetzt lange Gedanken gemacht und werde Otto nun erstmal in Ruhe lassen. Er wirkt auf mich in seinem Einzelreich viel zufriedener... Und ich merke auch, dass er durch die ganzen Vergesellschaftungen und Veränderungen gegenüber mir sehr verunsichert und hektisch. Daran möchte ich erstmal arbeiten und dann im Sommer ein junges Mädel holen, da habe ich fünf Wochen frei und bin da- also ganz viel Zeit für Otto.

Die VG auslagern hatte ich überlegt, fühle mich damit aber irgendwie nicht wohl... Niemand kennt Otto so gut wie ich und ich habe Angst, dass dann Fehler passieren, die hätten vermieden werden können. *seufz*

Ja, nonin, er hat wieder genauso reagiert wie zuvor, obwohl Mimi eine ganz liebe und ruhige Maus war...
Viele Grüße
Hannah
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#43
Deine Überlegungen finde ich gut! Gerade wenn du merkst, wie sehr sich Otto durch den ganzen Stress verändert hat - der soll erst mal runterkommen, sich wieder sicher fühlen und vertrauen zu dir entwickeln.
Es ist zwar schade, dass er jetzt erstmal alleine sein muss, aber bei einigen wenigen Mäusen habe ich den Eindruck bekommen, dass sie damit fast besser zurechtkommen. Wenn Otto Ansprache bekommt und ein schönes Gehege hat - und da bin ich mir sicher - tut ihm das gut!
Und dann kannst du bis zum Sommer schauen, wie es weitergehen kann! *knuddel*
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#44
Die VG auslagern hatte ich überlegt, fühle mich damit aber irgendwie nicht wohl... Niemand kennt Otto so gut wie ich und ich habe Angst, dass dann Fehler passieren, die hätten vermieden werden können. *seufz*
Das kann man auch anders betrachten: Es stimmt natürlich, dass du Otto am besten kennst. Er dich aber auch. *ätsch* Ihr reagiert also beide aufeinander und - das kenne ich aus eigener Erfahrung - gerade, wenn man mehrere schwierige VGs mit einem Tier gemacht hat, ist es schwer, entspannt zu bleiben und einen unverstellten Blick zu behalten.
Und auch bei Kolle habe ich gemerkt, dass sich auch seine Beziehung zu mir durch meine ständigen Interventionen während der VGs verändert hat und er misstrauischer wurde - kein Wunder, wenn ich ihn immer wieder mit Handschuhen aus dem Kugelhaufen" klauben musste.

Natürlich müsste es jemand sein, dem du vertraust und der viel Erfahrung mit VGs hat. Aber es könnte durchaus sein, dass eine Person von Außen Otto auch noch ein bisschen anders wahrnimmt und oder neue Ideen hat - das ist ein bisschen wie bei Eltern und Kindern. ;)
Allein eine fremde Umgebung und eine andere Stimme könnten Ottos Verhalten beeinflussen. Bei Kolle habe ich bei dem VG-Versuch bei punkratz jedenfalls gemerkt, dass er vorsichtiger und zurückhaltender war.
Auch wenn es trotzdem nicht geklappt hat, auch in der Pflegestelle in Ostfriesland - mir hat es gut getan, auch noch von zwei weiteren Personen eine Einschätzung zu seinem Verhalten zu bekommen.

Das nur so als Gedanken...
 

Maja2013

Active member
#45
Huhu Ulli,
Ja, das stimmt auch wieder. Wobei ich auch niemanden kenne, außer jemanden aus dem Nagerschutz. Sie hat aber selbst gerade soviel um die Ohren...

Ich werde es mir nochmal überlegen, ist ja auch noch ein wenig Zeit.
LG
 
#46
Huhu,
Noch mal ein kleines Update zu Otto. Seitdem ich den letzten Beitrag geschrieben hatte, war Otto allein. Inzwischen lebt er bei einer Frau, die ihn versucht zu vergesellschaften. Sie hat schon Erfahrung mit schwierigen Rennmäusen. Er reagiert bei ihr aber genauso wie bei mir. Den potenziellen Partner hat er durchs Gitter in den Schwanz gebissen, der dann Angst hatte und sie es gar nicht weiter versucht hat. Als nächstes möchte sie es noch mit Weibchen probieren, macht mir aber keine großen Hoffnungen (die ich von Anfang an nicht hatte, ich weiß ja wie er tickt). Wenn er dann wieder zurückkommt, bleibt er alleine. Ich denke, dass er dann überdeutlich gezeigt hat, was er von anderen Mäusen hält...
LG Hannah
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#49
Hannah, ich würde Otto nach diesen Erfahrungen auch alleine lassen - du hast wirklich alles versucht. *knuddel* Selbst bei einem Jungtier wäre ich auch unsicher, ob das Risiko von Verletzungen nicht zu groß ist.
Es gibt leider immer wieder Tiere, die mit Artgenossen nicht zurechtkommen - zumindest nicht unter den Haltungsbedingungen, in denen sie in Gefangenschaft bei Menschen leben müssen.
 
Top