• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - In vollem Gange

    Entscheidet schnell noch, welche der vielen tollen Fotos ihr in unserem Mausebande-Kalender 2021 sehen wollt! Bis zum 20.09.2020 könnt ihr noch abstimmen. Also schnell!

    Hier geht es zu der Abstimmung.

VG Toni und Fritzchen

#1
Hallo Ihr Lieben,

der Toni hier. Jetzt darf ich Euch endlich berichten. :D

Meine neue Mutti hat immer gesagt „Warte bitte noch, nicht das es doch noch nach hinten losgeht und knallt…“, aber jetzt ist es gut mit dem Warten. Ich versuche mich kurz zu fassen, aber das ist mit meiner Geschichte gar nicht so einfach.

Ihr kennt mich ja vielleicht noch aus der Rennmausvermittlung hier. Ursprünglich komme ich aus dem TH Limburg, bin ca. 2 Jahre alt und hatte ein ganz fürchterliches Leben bis dahin ohne Sandbad, ohne Laufrad und die Frau aus dem TH sagte, dass ich in einem 20 cm x 30 cm großen Aquarium gelebt habe mit schimmeligem Essen und alles, also das bisschen an Platz, war auch noch verdreckt. Das musste ich auch noch ein ganzes Jahr ganz alleine überstehen und hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben.

Dann kam erst das TH und dann wurde ich nach langer Zeit endlich abgeholt, von meiner lieben Kurzzeitpflegemutti „Flöhe“, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre. DANKE nochmal. Sie hat mich eine Woche lang liebevoll versorgt und dann musste ich schon wieder die Koffer packen. „Meine Herren, was für ein Stress.“, dachte ich und „Wo geht es denn bitte jetzt schon wieder hin? Habe ich eigentlich was verbrochen?“ Als ich dann in Magdeburg ankam, musste ich schon wieder in eine andere Transportbox wechseln und 2 fremde Gesichter schauten mich an. Sie waren ganz entzückt von mir und strahlten mich an. Nachdem ich dann nun alles in allem durch insgesamt 5 Bundesländer gefahren bin und ordentlich Strecke hinter mich gebracht hatte, sagten die beiden Neuen "Herzlich willkommen Zuhause und Du bist jetzt Brandenburger." Dann bin ich in einen, wie sie es sagten, Übergangskäfig gekommen. Der war im Verhältnis was ich bislang kannte riesig und ich dachte mir nur "Das ist nur ein Übergangskäfig? Ich habe es geschafft :D " Ich dachte ich gucke nicht richtig. 20-30 cm tiefes Einstreu, überall. Ich kann buddeln! Das tat ich dann auch ordentlich, denn man weiß ja nie wie lange man das hat.

So, jetzt aber zum Wesentlichen. Ich habe mich dort ca. eine Woche super eingelebt und konnte in Ruhe ankommen. Dann wurde ich aus meinem Käfig rausgenommen und ich befürchtete schon schlimmes. Ich kam dann in ein gefliestes Zimmer und wurde in so ein weißes glattes Ding mit hohem Rand gesetzt. Ich glaube meine neue Mutti sagte, dass das eine Badewanne sei. Ich saß da auf so nem weichen Handtuch und guckte ganz irritiert und dann, dann kam eine andere Rennmaus dazu, die die Mutti Fritzchen nannte. Wir wurden einander vorgestellt, aber während Mutti das machte, beschnüffelten wir uns schon selbst und keine Minute war vergangen, da putzten wir uns schon gegenseitig. *knuddel* Hach ... hatte ich das vermisst. Ich wusste schon fast gar nicht mehr wie das sein kann. Der Fritzchen ist ein so toller Kumpel. Wir mochten uns von Sekunde 1 an und es war Männerliebe auf den 1. Blick. Er war jetzt ja auch schon 2 Wochen alleine, nachdem sein 1. Kumpel leider von ihm gegangen ist. Der hatte nämlich Nierenversagen und Mutti konnte ihm nicht helfen. Das war ein Drama, aber jetzt hatten sich ja alle wieder gefangen.

Mit meinem neuen Kumpel Fritzchen war ich dann so ca. eine Stunde in diesem Badewannending und dann kamen wir beide in so'n 60cm Aqua ohne Einrichtung, nur mit Heu und Stroh und ich dachte schon "Ach nee, es war doch alles so schön." Da waren wir aber nur für 2-3 Stunden drin, da Mutti sagte, dass sie uns erst einmal beobachten muss. Was für ein Quatsch dachten wir uns. Wir haben uns doch gesucht und gefunden, was will sie denn bitte beobachten? Das beeindruckte uns aber nicht und wir buddelten, kuschelten und putzten uns erstmal richtig.

Offensichtlich haben wir uns gut benommen, denn dann kamen wir in Fritzchens altes Zuhause. Fritzchen sagte aber gleich, dass er nichts wiedererkennt, außer sein "Haus" an sich. Nichts war mehr wie vorher. Alles roch neu und auch da hatten wir wieder nur Einstreu, Heu und Stroh und natürlich Wasser und Frischfutter. Wir ließen uns aber nicht beirren und haben erstmal das ganze Terrarium, welches 30cm voll mit Einstreu war, auf den Kopf gestellt. Wir mussten uns ja schließlich eine Bude bauen und Gänge buddeln. Da ich nicht wusste, wie lange ich das noch genießen kann, buddelte ich als gäbe es kein morgen mehr :D Mutti sagte uns auch, dass wir noch eine tolle Einrichtung bekommen, aber die dürfte sie jetzt noch nicht reinstellen, da wir erst einmal mit uns klar kommen müssen. Aber wie oft denn noch? Wir haben uns gesucht und gefunden, Mutti und Papa! Aber gut, da müssen wir halt warten. Ein großes Sandbad haben wir aber natürlich schon drin. Ich genieße das richtig mit Fritzchen zu spielen, ihm zu folgen, das gegenseitige Putzen und das aneinander gekuschelte einschlafen.

Wir haben nun schon mittlerweile fast 6 Wochen miteinander verbracht und uns noch nicht einmal in der Wolle gehabt. Nach 1 – 2 Wochen warten, haben wir dann auch endlich die komplette Einrichtung bekommen, aber auch das hat an unserem Verhältnis nichts geändert, ganz im Gegenteil. Es ist einfach nur schön und ich blühe richtig auf. *freu* Hab sogar schon zugenommen. Mutti sagt, dass ich jetzt endlich wie eine richtige Rennmaus aussehe und sie so froh ist, dass ich meinen Lebensmut nach all dem Erlebten nicht verloren habe.

Fritzchen sagte mir das er schon 1,5 Jahre alt ist und er keine Ambitionen mehr zur Palastrevolution hätte, sodass ich fest davon überzeugt bin, dass wir beide zusammen alt werden und ich endlich in einem schönen Zuhause angekommen bin. Fritzchen und ich funktionieren einfach so super und harmonisch miteinander, einfach nur toll. Und was Fritzchen mir schon alles beigebracht und gezeigt hat, ich sag´s Euch. Ich traue mich sogar mittlerweile in dieses Laufrad-Dingels und ohne Sandbad möchte ich auch nicht mehr sein. Mutti konnte das alles gar nicht fassen, dass es so stressfrei und schnell klappte mit der VG, da sie ganz andere Versuche gewohnt war. Aber so ist es einfach bei uns und alle genießen es jetzt *Herz*.

Ganz liebe Grüße,

Euer Toni, der endlich einen neuen besten Freund hat.
 

scrabble

Active member
#2
Super, dass alles so reibungslos geklappt hat *freu*
Eine schöne und lange gemeinsame Zeit wünsche ich euch! =)

PS: Bilder vermisse ich aber noch.. *heilig*
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
#5
Wow, das nenne ich ja mal eine Traumvergesellschaftung *umkipp**freu*

Bin gespannt auf die Bilder!

Alles Gute für euch! =)
 
#6
Da Toni und Fritzchen eher unterirdisch in ihren Gängen unterwegs sind, habe ich noch nicht so viele gemeinsame Fotos, aber ich zeig Euch einfach mal die vorhandenen =)

Hier erst einmal der Toni in der ersten Woche bei uns ...

Buddeln fetzt :D "Mit dem runden großen Ding kann ich eh nichts anfangen, also kann ich das auch zubuddeln :D "





Diese Bilder sind im 60-er Aqua entstanden. Leider keine schöne Qualität, da ich durchs Glas fotografieren musste. Das Wesentliche ist aber zu erkennen.

"Ich verstecke mich hinter meinem neuen Kumpel Fritzchen. Da bin ich in Sicherheit."





"Fritzchen, Du beschützt mich oder? Bin mal weg."





"Ist das schön. Endlich kümmert sich mal wieder jemand um mich. Augen zu machen und genießen =) "





In Fritzchens "Haus" angekommen. "Mit der Kamera habe ich es noch nicht so, also schnell weg."





"Ich finde das toll hier=)"





Neulich Abend erst. Der kleine Toni mit seinen Pausbäckchen ...





Sobald ich bei Tageslicht ein Foto von den beiden machen kann, gibt es schönere Bilder.

Liebe Grüße
 
#8
Ich habe wirklich sehr gerne geholfen und würde es jederzeit wieder machen. =)
Ich freue mich, daß Toni bei Dir so ein schönes Zuhause und in Fritzchen den Partner fürs Leben gefunden hat! *knuddel* *freu*
Ich finde die Fotos auch schön. =)
 
#9
Danke Euch und ich hoffe natürlich auch, dass es zwischen den beiden süßen Fellnasen so bleibt. Mit der VG hatten wir natürlich super Glück, aber offensichtlich sind die beide einfach nur für einander bestimmt. Im Vorfeld hatte ich natürlich auch ganz klar etwas Bedenken, da wir bislang nur Degus vergesellschaftet haben und das immer von mäßigem bis gar keinem Erfolg gekrönt war. Habe mir aber hier vorher alle VG Threads ordentlich durchgelesen. Wir haben es dann mit POSITIVEM Denken, Ruhe und viiiiiiel reden so hinbekommen. Und ich kann es gar nicht oft genug sagen. .. bin so dankbar, dass alles lief wie es lief, gerade als erste Renner VG.
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#12
Danke für die tolle Geschichte (!) ... obwohl ich grundsätzlich nicht so auf diese "Maus erzählt in "ich Form Schreiberei" stehe, hat mich "Tonis Erfahrungsbericht" sehr gut unterhalten. =)

Und die Fotos sind klasse, ganz süß die beiden!

Ich durfte Flöhes Hilfsbereitschaft beim Mausabholen Anfang des Jahres auch schon einmal genießen, da waren es zwei Mäusejungs, dafür aber nur drei Bundesländer. :D
 
Top