• Liebe User,
    wir möchten unsere Tierarztliste auf den neuesten Stand bringen und wünschen uns dabei eure Unterstützung. Mehr Informationen findet ihr HIER.
    Danke für eure Hilfe!

VG Vielzitzenmäuse

Knirpsi

New member
Messages
348
Reaction score
0
Hi,
ich habe jetzt vor 3 Tagen einen neuen Versuch gestartet meine VZM zu vergesellschaften. Es waren ein Pärchen, eine Solomaus und eine 6er Gruppe.

Sie sind nun seit 3 Tagen in einem 60er Aquarium. Es gibt auch keinerlei Streit, aber mir fehlt ein wenig die Gemeinschaft.

Die Solomaus und das Pärchen haben sich zusammengetan und bilden nun einen Haufen. Die 6er Gruppe bildet einen Haufen in der anderen Ecke des Aquariums.

Gelegentlich geht mal eine Maus von Haufen A zu Haufen B und umgekehrt, aber nur für ein paar Minuten. Wenn es Futter gibt lösen sich die Haufen auch kurz auf.

Aber die restlichen 23 Stunden am Tag sehe ich eigentlich immer nur einen 3er Haufen und einen 6er Haufen, aber keinen erhofften 9er Haufen.

Erwarte ich nun zu viel, dass sich alle zusammenkuscheln? Oder läuft es hier trotz fehlendem Streit doch nicht so rund?

Sollte ich mit dem Umzug in ein größeres Gehege noch warten bis sich ein Kuschelhaufen bildet?

Gruß
 
Messages
1.080
Reaction score
0
Sandra, kannst Du Deine Tierquälereien nicht woanders rumposaunen? *seufz*

Für die stillen Mitleser: Es handelt sich hier um Vollböcke. Die sinnvollste Lösung wäre nach der Beschreibung, den Vorschlag der Tiere anzunehmen und es mit einem Trio und einer 6er Gruppe und jeweils einem Gehege pro Gruppe zu versuchen. Bei Knatsch: Kastra...


LG Angeus
 

Maja2013

Active member
Messages
1.814
Reaction score
0
Wenn sich nicht alle 9 verstehen wollen, dann mach doch 2 Gruppen draus. ;) Eine 3er und eine 6er Gruppe (hat Angelus ja auch schon geschrieben, aber die steht ja auf deiner Ignorierliste....) Ich hab keine Ahnung von VZM, aber das erscheint mir in deiner Situation das Sinnvollste.
 

Fluse

Pflegestelle
Staff member
Messages
11.872
Reaction score
0
Huhu =)

Sind das denn dieselben Vielzitzenmäuse, die sich schon vorher mehrmals nicht verstanden haben? Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hast du doch das Pärchen und den Solo schon mal vergesellschaften wollten, aber sie mochten sich nicht. Oder sind das nun andere Mäuse?

Wenn es mit der 3er-Gruppe bisher klappt, ist das doch schon mal was. Solltest du die Vergesellschaftung abbrechen, könntest du nun also 2 Gruppen aufmachen und der Solo ist nicht mehr alleine. Das ist doch ein Schritt.

Für mich persönlich hört es sich gar nicht so dramatisch an. Sie streiten sich nicht und sind nicht aggressiv aufeinander, oder doch?

Ich habe selbst keine Erfahrungen mit Vielzitzenmäusen und deren Vergesellschaftungen. Was ich bisher so gelesen habe, ist es nicht so ungewöhnlich, dass sich unkastrierte Jungs erstmal nicht so mögen. Innerhalb einer Woche auf derselben Fläche sollte sich das aber bessern, ansonsten sollte man wohl abbrechen.

Haben sie einen Unterschlupf drin? Zumindest bei Farbmäusen rät man ja dazu, bei Zeiten einen Unterschlupf mit mehreren Ein- und Ausgängen anzubieten, damit sie einen gemeinsamen Rückzugsort haben, aus dem sie bei Streit aber gut flüchten könnten. Ich weiß aber nicht, ob das bei Vielzitzenmäusen auch eine gute Idee ist :unsure: Vielleicht sagt da noch jemand was zu.

Liebe Grüße,
Sabrina
 

Knirpsi

New member
Messages
348
Reaction score
0
Also ursprünglich war das mal eine 10er Gruppe, die sich direkt nach dem Einzug bei mir in 3 und 7 gespalten hat. Von den 7 starb dann einer. Die 3er Gruppe hatte ich aufgrund falscher Ratschläge kastrieren lassen, woraufhin sich diese stritten und ich 3 Einzeltiere hatte. Die konnte ich dann problemlos wieder vergesellschaften. Dann wurde einer der 3 krank (vermutlich ein Lungentumor) und wurde von den anderen beiden wieder gebissen, sodass ich getrennt habe.

Jetzt in den letzten Wochen hatte ich erst versucht die Solomaus mit dem Pärchen zu vergesellschaften, was aber schief ging, dann wollte ich die Solomaus mit der 6er Gruppe vergesellschaften, was auch schief ging und jetzt habe ich alle 9 zusammen.

Solltest du die Vergesellschaftung abbrechen, könntest du nun also 2 Gruppen aufmachen und der Solo ist nicht mehr alleine.

Bringt mir aber nicht viel, weil das Pärchen dann bald wieder alleine ist, denn die Solomaus baut rapide ab und die Mäuse dann schon wieder den Stress mit einer VG hätten.

Aggressiv sind sie gar nicht.

Einen Unterschlupf haben sie bislang nicht drinnen.

@Maja:
Wieso hältst du einen Abbruch für sinnvoll?
 

Maja2013

Active member
Messages
1.814
Reaction score
0
Naja, du hast ja in den letzten Wochen schon viel probiert und alle möglichen Dinge ausgetestet und jetzt wäre für mich allerspätestens der Zeitpunkt um die Dinge auf sich beruhen zu lassen. Die Tiere haben in den letzten wochen so viel Stress erlebt, jetzt sollten sie endlich mal zur Ruhe kmmen dürfen, besonders wenn ein Mäuschen eventuell nicht mehr so lange zu leben hat. Da würde ich dem Mäuschen noch ein möglichst stressfreies Ende bereiten.

Ich habe wie gesagt nicht so eine große Ahnung von VZM, aber wäre denn eine 2er Gruppe schlimm? Also bräuchten die dringend mehr Artgenossen oder kommen die auch in einer 2er Konstellation gut klar? *schäm*
 

Knirpsi

New member
Messages
348
Reaction score
0
Wo siehst du denn den Stress den die Mäuse haben?

Aber ja Paarhaltung finde ich für Gruppentiere nicht optimal und wenn dann von dem Paar auch noch einer stirbt hat man wieder das Problem mit einer Einzelmaus.
 
Messages
1.080
Reaction score
0
Ich habe wie gesagt nicht so eine große Ahnung von VZM, aber wäre denn eine 2er Gruppe schlimm? Also bräuchten die dringend mehr Artgenossen oder kommen die auch in einer 2er Konstellation gut klar? *schäm*
2 wären echt suboptimal. VZM sind Großgruppentiere, die auf Stapeln stehen. Das geht zu Zweit nicht so wirklich. ;)
Das Problem ist, dass man a) die Tiere kastrieren lassen müsste, um eine Bockgruppe von 9 Tieren zu stabilisieren und man b) den Tieren ein wenig Empathie entgegenbringen müsste. Beides ist hier nicht gegeben. Es gäbe für das vorliegende Problem verschiedene Lösungen. Nur will Sandra die alle nicht. Daher lohnt es nicht, sich die Nerven zu zerfetzen. Mir tun die Tiere leid. Hab jetzt ein Bild gesehen von einem der Jungs und muss sagen: Die einzige Lösung ist, sie dort wegzuholen... :cry:



LG Angelus
 

Maja2013

Active member
Messages
1.814
Reaction score
0
Ah okay wieder was gelernt =)

Sandra, die Tiere werden seit Wochen mit anderen zusammengesetzt. Die ganze Zeit haben sie fremde Mäuse vor der Nase, die sie nicht mögen oder die nicht nett zu ihnen sind. Dazu müssen alle auf beengtem Raum leben. Sie werden andauernd rumgeschoben, haben nie Ruhe, das stelle ich mir auf Dauer sehr sehr stressig vor.
 

Knirpsi

New member
Messages
348
Reaction score
0
So gestern Abend habe ich ein kleines Wunder bewirkt. Keine Ahnung woran es lag, aber ich habe ihnen gestern Abend einen Futternapf ins Aqua gestellt und obwohl da nichts Besonderes drinnen war sind sie regelrecht ausgerastet vor Freude.

Keine Ahnung ob es an dem Napf lag, aber als ich den Napf rein gestellt habe waren alle 9 plötzlich richtig gut drauf. Sie saßen alle zusammen im Napf, haben friedlich gefressen und danach fand eine Art Sexorgie statt. Klingt jetzt komisch, aber jeder hat quasi jeden bestiegen. Das wirkte aber nicht wie Dominanzgehabe oder Aggressionen, sondern es schien allen zu gefallen. Es wirkte sehr spielerisch, auch konnte ich so spielerisches Gerangel beobachten.

Tja und danach haben sich dann alle 9 auf EINEN Haufen gelegt und so liegen sie noch immer da und wirken alle glücklich und zufrieden.
 

stefanie

Active member
Messages
10.965
Reaction score
0
Aufreitende VZM IST Dominanzgehabe,
und der eine Haufen hält halt meist nicht lang.

Mir tun die Tiere leid.
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
Messages
7.869
Reaction score
0
Auch wenn es jetzt schon zwei Tage her ist: Wir möchten euch nochmals daran erinnern, dass die Nettiquette für alle gilt und wir bitten euch auch alle, sie einzuhalten.

Trotz aller Schwierigkeiten und Differenzen, möchten wir einen guten Umgangston wahren.

Gruß trulla
 

Knirpsi

New member
Messages
348
Reaction score
0
@stefanie:
Kannst du das auch begründen? Ist doch schade, wenn man einfach nur schreibt "mir tun die Tiere leid" ohne, dass man einen Grund nennt. Was soll ich alleine mit so einer Aussage anfangen? Wenn dir jemand sagt, dass du doof oder hässlich bist willst du doch sicher auch wissen wieso, oder?
 

Fufu

mausgrau
Messages
6.316
Reaction score
0
Ich denke, Du kannst das Verhalten Deiner Tiere sehr gut beschreiben, Knirpsi. Aber mir scheint es nicht so, als würdest Du dieses Verhalten richtig interpretieren. Du schreibst, es gab kein Dominnanzverhalten und Stefanie hat Dich insofern korrigiert, als ein "Aufreiten" eben einem Dominanzverhalten entspricht und für die Tiere mit einem erheblichen Streß verbunden ist. Das "friedlich zusammen einschlafen" kann auch einfach Ausdruck von massiver Erschöpfung nach dieser Streßorgie gewesen sein.

In Kenntnis darüber, daß Du Dich jetzt seit schon einem Jahr bemühst, die Tiere zu einer Gruppe zu vg und aufgrund ihrer Erfahrung hält Stefanie ein erneutes Scheitern dieser Bemühungen für sehr wahrscheinlich. Deshalb vermutlich, tun ihr die Tiere Leid.

Vielleicht gelingt Dir ja das Wunder und eine harmonische Gruppe dieser Vielzitzenböcke ist im Entstehen. Aber wenn nicht - dann denke auch ich, haben die Tiere inzwischen genug dieser Versuche durchgestanden.
Viele Grüße
Fufu
 

stefanie

Active member
Messages
10.965
Reaction score
0
Danke Fufu - mir tut doch das Viel-Tippseln grad weh.
So isses. Ich hab schon viele VZM gehabt, und mir an Böcken die Zähne ausgebissen...
bzw. musste die auseinandernhemen, nienimmernicht hätt ich so lang laboriert (damals gab's aber keine soliden Infos - ich wär froh gewesen, hätt mir wer sagen können, was Sandra seit längerem gesagt werden kann)
 

Knirpsi

New member
Messages
348
Reaction score
0
@Fufu:
Vor einem Jahr waren die Mäuse noch nicht mal im Tierheim, geschweige denn bei mir. Wie kann ich mich also seit 1 Jahr bemühen die Mäuse zu vergesellschaften??? Ich habe die doch erst seit Ende August. Macht nach Adam Riese 4,5 Monate. Wo nimmst du die restlichen Monate her?

@stefanie:
Auch heute gibt es so gut wie keine Infos zu VZM, jedenfalls finde ich im Netz 2 oder 3 Seiten mit ein paar Zeilen.
 

Fufu

mausgrau
Messages
6.316
Reaction score
0
ja, da muß ich mich entschuldigen, das stimmt, der erste Thread mit den Vielzitzenböcken ist von August, das hatte ich falsch in Erinnerung.
 
Messages
1.080
Reaction score
0
Auch heute gibt es so gut wie keine Infos zu VZM, jedenfalls finde ich im Netz 2 oder 3 Seiten mit ein paar Zeilen.
Ich kann mich dunkel erinnern, mehr als ein paar Zeilen zu VZM geschrieben zu haben. *nachguck* Ja, sind eher ein paar Seiten. Findet man bei Google unter dem Stichwort "Vielzitzenmäuse Vergesellschaftung" als erstes Ergebnis.
Für jemanden, der nachgewiesener Maßen hervorragend googeln kann, ne sehr schwache Leistung und damit keine Ausrede.


LG Angelus
 

Lumi

Administrator
Staff member
Messages
16.796
Reaction score
0
Auch heute gibt es so gut wie keine Infos zu VZM, jedenfalls finde ich im Netz 2 oder 3 Seiten mit ein paar Zeilen.
öh?!

Vielzitzen ? Wiki.Farbmaus-Welt.de
Haltungsbericht Vielzitzenmaus - MeinTier.de - Die große Online-Community für Tierfreunde und Tierhalter
vielzitzenmaus:index [Mausebande Wiki]
http://www.diebrain.de/ma-vzm.html
Haltungsbeschreibung Vielzitzenmaus - Felis-silvestris.com (rein zur Info, das ist zwar was für VZM als Futtertier, aber weit mehr als nur ein paar Zeilen)

nochmals Klartext:

Du doktorst schon seit bald 5 Monaten mit den Mäusen herum.
Bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 3 Jahren (36 Monate), also knapp 14% der Lebenszeit. Die die Mäuse nun immer im Dauerstress verbracht haben.

Analog auf ein Menschenleben wäre das so zu vergleichen:
Deine Eltern versuchen dich auf Biegen und Brechen mit einem Mann zu verkuppeln, den sie für die Heirat vorgesehen haben - starke 11 Jahre lang.
Du wirst gezwungen einen Menschen zu treffen, mit ihm zu kuscheln ;) , mit ihm zu reden.... 11 Jahre am Stück. Deiner normalen Beschäftigung kannst Du nicht nach gehen.... Weil deine Eltern dir immer den Typen aufdrängen....

Wahrscheinlich hättest Du deinen Eltern schon nach einem halben Jahr gesagt, sie sollen dich in Ruhe lassen und dass das nichts bringt, weil Du den Typen nicht toll findest.

Und deine VZMs zeigen dir deutlich, dass sie einander nicht wirklich leiden können.

Warum zwängst Du sie dann andauernd erneut zusammen???!
 
Top Bottom