• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - Es ist so weit!

    Wie jedes Jahr sammeln wir wieder die schönsten Mäusebilder für den Fotowettbewerb für unseren mausigen Kalender 2021. Leider haben wir noch nicht genügend Bilder gesammelt, damit der Wettbewerb zustande kommen kann. Bis zum 14.08.2020 habt ihr noch Zeit das zu ändern. Also schnappt euch eure Kamera und los geht's. Wir freuen uns auf viele tolle Mäusebilder!

    Hier geht es zu den Wettbewerbinfos.

VG von Charly & Yin - letzter Versuch

#21
Hallo,
Ich melde mich auch mal wieder:D

Yin wurde heute erstmal in seinem kleinen Aqua ins Wohnzimmer gebracht. Er macht nämlich seit einer Weile so quietschende Atemgeräusche, ich schätze er hat sich erkältet da er vorher unterm Fenster stand*seufz*
Ich hoffe sehr, dass es nur eine Erkältung ist, denn sein Bruder ist an einem Herzfehler gestorben und so mache ich mir nun große Sorgen dass er sowas auch hat.
Im Wohnzimmer ist es auch immer schön warm und ich habe den Eindruck, die Geräusche sind nicht mehr da... Das wird dann übrigens auch sein endgültiger Standort, wenn er sein großes Terrarium hat.

Außerdem sind die beiden Streithähne jetzt weit voneinander getrennt und riechen sich nicht mehr. Meine Eltern wollen eigentlich, dass ich dann nochmal eine VG probiere, da sie jetzt komplett getrennt sind.
Ich weiß nicht so richtig ob das eine gute Idee ist...
Was meint ihr? (Okay ich ahne es...)

Es sieht zur Zeit bei uns aber auch echt blöd aus mit Rennmäusen. Habe gestern alle Tierheime einzeln rausgesucht und im größten hatten sie nur 2 Weibliche.
Eine Anzeige hier im Forum hab ich auch schon gemacht, aber in meinem Gebiet sieht es hier nicht gut aus. Ich komme aus Sachsen und da ist ein richtiges "Rennmausloch". Zur Zeit zumindest.

Über Ebay könnte ich höchstens an Notfallwurf-Babies kommen. Was meint ihr, ist das eine gute Idee, Jungtiere zu nehmen? Ich würde eigentlich gerne erstmal nur noch jüngere Tiere aufnehmen, da ich die nächsten 3 Jahre viel mit der Schule beschäftigt sein werde. Da hätte ich nicht so die Zeit und Nerven für Tierarztbesuche, Beerdigungen und VGs*heul*
Da hat man natürlich das Problem mit der Flegelphase, aber bei meinen Jungtieren, die ich mal hatte habe ich da absolut nichts gemerkt.

@trulla
Warum ausgerechnet ab 1 Jahr? Wegen der Flegelphase?

Übrigens, das mit dem 2.Gehege, wurde jetzt endgültig beschlossen, wir nehmen ein 120×60×60 OSB-Terra, was wir demnächst bestellen. Ich hoffe sehr dass es schnell fertig wird, denn wir fahren bald mal kurz weg und bis dahin soll Yin zumindest ein schönes Gehege haben.

Ich bin mir auch noch nicht sicher wegen Yins "Krankheit", ob da eine VG eher schlecht wäre, oder ob ein neuer Partner ihm wieder Kraft geben kann.

Wie lange "darf" man Renner eigentlich alleine lassen, gibt es da eine Zeitspanne? Ich glaube, wenn ich auf ernsthafte Notfellchen warte, könnte das noch ein halbes Jahr dauern und das will ich ihnen nicht zumuten...
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#22
Ich war am Wochenende offline, daher erst jetzt...

Wie geht es Yin mittlerweile? So ganz ohne ist eine Erkältung nämlich nicht, das kann schnell auch eine Lungenentzündung werden. Aber wenn du sagst, du hörst nichts mehr und wenn Yin sich auch ansonsten normal verhält, ist ja alles gut.

Ich würde keinen weiteren VG-Versuch mehr machen, auch wenn es natürlich "praktisch" wäre. Man kann Mäuse nicht zueinander zwingen und die beiden hatten mehrere Gelegenheiten, sich miteinander auszuprobieren. Da es am Ende trotz guter Momente zwischendurch wieder eskaliert ist, scheint die Chemie zwischen den beiden nicht zu stimmen. Und dann hilft auch nicht, es immer wieder zu versuchen - im Gegenteil. Jede schlechte Erfahrung prägt das Tier und macht die folgenden VGs nicht leichter.

Dann ist die Entscheidung für ZWEI Gruppen ja anscheinend gefallen. :D
Das gute an der jetzigen Situation ist, dass du erstmal eine neue Maus holen kannst und wenn die VG mit einer dann nicht klappt, hast du die Möglichkeit, die zweite Option auszuprobieren.

Für Yin würde ich zu einem erwachsenen Tier tendieren. Ich vermute, dass trulla wegen der Flegelphase von einem Jahr aufwärts gesprochen hat.
Eine Vergesellschaftung mit einem Jungtier habe ich selbst noch nicht gemacht. Ich denke aber immer daran, dass ein Jungtier nicht in die Obhut eines schlecht sozialisierten Erwachsenen gegeben werden sollte, damit es nicht gleich eine schlechte Erfahrung macht.
Allerdings scheinen Jungtier-VGs mit schwierigen Mäusen ja häufig einfach zu sein. Ich weiß es nicht.
Jedenfalls würde ich vor einer VG und überhaupt, Yins Ohr untersuchen lassen, der Geruch kann eine VG schon beeinflussen, außerdem wäre auch gut zu wissen, was da ist mit dem Ohr. Hast du denn einen guten TA in der Nähe?

Charly würde wahrscheinlich sowohl mit einem Jungtier als auch mit einem adulten gut zurechtkommen.
Grundsätzlich sehe ich das wie trulla:
Tendentiell würde ich eine Maus ab 1 Jahr bevorzugen... und schön wäre es natürlich, wenn dieses Tier noch nicht so viele schlechte Erfahrungen gemacht hat. Aber oft weiß man auch nicht, was man bekommt. Die meisten Mausis sind Überraschungstüten Daher habe ich einfach immer die genommen, die eben gerade da war.
Blöd natürlich, dass es anscheinend niemanden in der Nähe gibt. Wie weit im Umkreis hast du denn geschaut? Per Mitfahrgelegenheit oder Treffpunkt in der Mitte habe ich auch schon Tiere geholt, die etwas weiter weg waren. Das ist dann zwar blöd, wenn es nicht klappt, aber wenn man nicht zum Züchter gehen will und das ist für dich ja glücklicherweise anscheinend keine Option, *knuddel* geht es manchmal nicht ohne etwas mehr Aufwand!

Wie lange "darf" man Renner eigentlich alleine lassen, gibt es da eine Zeitspanne?
Es ist nie gut, wenn Mäuse längere Zeit alleine sind. Mehrere Monate wären eine lange Zeit für ein Mauseleben. Aber das glaube ich nicht, dass es so lange dauert, wenn du den Radius etwas ausdehnst und vielleicht auch in anderen Foren mal schaust.
 
#23
Hallo nonin,
Schön dass mal wieder jemand antwortet;)

Yins Gesundheitszustand (ich gliedere mal meinen langen Text:D)
Wir waren heute mit Yin beim TA. Er ist einigermaßen in der Nähe und kennt sich ziemlich aus, hat auch öfter mal Mäuse.
Wegen seinem Ohr (Yin hat ja eine leichte Entzündung oder so) hat er uns AB mitgegeben, nur dummerweise bestehen meine Eltern darauf es ihm auf Leckerlies zu geben. Und das funktioniert natürlich nicht, da er das merkt und nicht isst. Mit Banane hat es heute jedenfalls nicht geklappt, und ich wüsste nicht dass es was besseres gäbe als Banane.

Seine Atemgeräusche sind mir vor allem aufgefallen, wenn er aus dem Aquarium geguckt hat. Beim TA hat er da natürlich überhaupt nichts gemacht:unsure:
TA hat ihn abgehorscht und nichts festgestellt. Meine Eltern sagen schon er hat eine Verhaltensstörung, gibt's sowas?! Dass eine Rennmaus komische Geräusche in manchen Situationen macht? Klingt bisschen wie ein Meerschweinchen oder sowas. Also überhaupt nicht so ein knacken wie bei einer Lungenentzündung.
Es kann ja eig. nichts ernsthaftes gesundheitliches sein, was er beim TA "versteckt" hat, das wäre doch durchs Abhören aufgefallen.

Sonst geht es Yin ja super und er ist nach wie vor recht aktiv.

Vergesellschaftung
Ich würde es jetzt auch nicht nochmal versuchen, aber meine Eltern können mir einfach nicht glauben, und wollen noch einen letzten Versuch wo sie dabei sind.
Morgen nachmittag wollen sie, dass ich sie nochmal in einen anderem Bad zusammensetze, wo sie noch nie waren. Ich kann sie da auch nicht mehr davon abbringen und hoffe es schadet ihnen nicht zu sehr.
Danach bestellen wir aber wirklich das Terra und Yin kann endlich umziehen. Es sei denn es klappt doch noch, was ich nicht mehr glaube.

Neue Renner
Mit den neuen Rennern hab ich immer noch keine Ahnung, wie ich das hinkriegen soll. Einfachste Lösung wäre ja, 2 vom Züchter und schnell VGen. Aber das will ich ja nicht wenn es anders geht.
Meine Eltern haben tierisch Angst, dass sie dann wenn die VG nicht klappt 3 oder 4 einzelne Renner haben die sie nicht loswerden. Sie meinen, es meldet sich niemand auf eine Anzeige, wenn ich schreibe ihn eventuell zurückzugeben. Ob das wirklich bei uns bei ebay so ist...keine Ahnung. Aber ich weiß dass es hier im Forum anders ist;)

Ich habe auch schon vor einigen Tagen hier eine Anzeige gemacht, dass ich Renner suche. Aber hat sich noch niemand gemeldet:cry:
Ich komme halt aus Sachsen, und da gibt's wenig, keine Notstationen und so. Auch hier im Vermittlungsbereich ist da nichts los...
Ich habe schon im Umkreis von 100km geguckt, und mehr wollen meine Eltern eigentlich nicht fahren. Nur einen Unfallwurf (auch nicht direkt nah) und massenhaft Züchter. Ich habe ja noch die Hoffnung, dass es bald wieder mehr Renner gibt aber will sie auch nicht zu lange alleine lassen.
Mitfahrgelegenheit ist denke ich auch sehr unwahrscheinlich.

Vorausgesetzt ich finde noch ein passendes altes Rennerchen:
Da Yin ja die "Problemmaus" zu sein scheint, wäre es wohl am besten, ihm als erstes möglichst einen alten Partner zu besorgen. Wenn dass dann nicht klappt, bekommt er ein Jungtier und den neuen alten VGe ich mit Charly.
Was ist denn, wenn Yins Partner früher stirbt, dann hab ich wieder eine einsame Problemmaus?

Habt ihr denn schonmal gehört, dass eine junge Maus unsozial ist, wenn sie von einer Problemmaus aufgezogen wurde? Ich habe mir das auch schon mal überlegt, aber eigentlich sind solche Jungtiere doch immer schön sozial? Es sei denn sie werden früh verstoßen...

Es ist schon echt kompliziert:unsure:
Ach ja, was gibt es denn noch für Foren, bei denen es sich lohnt eine Anzeige zu machen?
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#24
Ich habe gerade nicht viel Zeit, daher nur kurz das Wichtigste:

Welches AB bekommt Yin? Mit Baytril hatte ich nie Probleme, das haben die Mäuse mit Leckerlie immer gerne genommen. Grundsätzlich ist das schon sinnvoller und weniger stressig, wenn die Tiere dafür nicht rausgenommen werden müssen.
Banane hat bei mir auch meistens geklappt, auf jeden Fall solltest du den Tropfen (viel höher wird die Dosierung ja wohl nicht sein) auf ein kleines Leckerlie machen. Probier doch mal Apfel, Birne, Tomate, einen getrockneten Mehlwurm, ein Stück Reiswaffel (ohne Salz) oder eine Oblate, Sonnenblumenkerne oder Cashewnüsse...
Bekommt Yin denn jeden Tag frisches Gemüse? Dann kannst du es auch einfach da drunter mischen, wenn er den Napf mit der Zeit leer macht.

Bei Gabe von AB ist es sinnvoll, Bird Bene Bac zu geben, allerdings zeitlich versetzt, das sorgt dafür, dass die Darmflora intakt bleibt. Das sind kleine Tuben, die bekommst du beim TA und die sind auch nicht teuer, eine reicht für mehrere Tage.

Aber wenn er insgesamt einen fitten Eindruck macht, ist doch gut, das freut mich!

Zur VG: Ich brauche es ja nicht wiederholen ... Aber vielleicht verstehen deine Eltern es anders wirklich nicht und ohne deren OK geht es wohl nicht. ;)

Morgen bitte ganz vorsichtig ... viel mit den Tieren sprechen während der Begegnung, loben, ermuntern, beruhigen *Weihrauch* ...sofort intervenieren (mit einem Handschuhfinger anstupsen, mit Leckerlies ablenken), wenn die Tiere anfangen, einander zu jagen, die Angriffshaltung einnehmen (U-Stellung, ein seitliches Körper-Einbiegen voreinander oder wenn sie sich auf die Hinterbeine stellen). Wenn sie sich kugeln und ihr sie nicht ganz schnell auseinanderbekommt, mit lauwarmem Wasser aus einem Blumensprüher bespritzen.
Und unbedingt Handschuhe tragen und eine Transportbox zur Hand haben.
Ich würde auch ein bis zwei Versteckmöglichkeiten anbieten, niedrige Weidenbrücken, aber so schmal, dass ihr die Tiere immer sehen könnt.

Und auch, wenn es zu keinen Rempeleien kommt - was alle hoffen - würde ich den Kontakt nicht lange ausdehnen: Lieber 10 gute Minuten miteinander als 20, die dann in einer Kugelei enden. Wichtig ist, dass die beiden eine gute Erfahrung miteinander machen und die kann schon darin bestehen, dass sie es miteinander ohne Anfriff in einem Raum aushalten.

Dann braucht es zwar länger und mehrere Etappen, aber wenn am Ende ein zufriedenes Duo dabei herauskommt, haben sich Mühe und Geduld gelohnt!

Viel Glück! *knuddel*
 
#25
Puh, ich weiß gar nicht was für ein AB Yin bekommt, es ist nur eine kleine abgefüllte Menge und steht natürlich nicht drauf was drin ist. Hab auch nicht dran gedacht, den TA zu fragen. Aber könnte Baytril sein, das hab ich dort rumstehen sehen. Und es riecht sehr chemisch.

Das Problem hat sich aber wahrscheinlich geklärt, denn gestern hat Yin tatsächlich eine "verseuchte" Tomate gegessen. Mal gucken ob er das heute wieder macht:D
Eigentlich bekommt er jeden Tag Gemüse, vorallem jetzt da er nah an der Küche steht. Und er stürzt sich drauf.

Das Bene Bac hatte ich schon mal bei einer anderen Rennmaus (bei dem gleichen TA), da stand es allerdings schlimmer. Schätze, Yin schaden 10 Tage AB nicht so sehr, dass er das braucht. Er ist ja auch total fit und aktiv.

Die VG haben wir heute erst gemacht und ich glaube meine Eltern haben es jetzt verstanden. Beide sind sich erst möglichst ausgewichen und waren sehr angespannt. Charly hatte richtig Angst vor Yin und ist immer weggerannt. Yin wollte ihn ab und zu jagen, dann hat Charly Mut geschöpft und auch mal Yin gejagt. Es gab oft so Vorstufen von Knäulen, aber hab da immer rechtzeitig eine Schaufel dazwischen gemacht. Zum Schluss wurde es immer schlimmer und "knäuliger". Wie bei der letzten Etappenmethode, wo sie sich beißen wollten und stattdessen in meinen Finger gebissen haben;)
Ich hatte insgesamt ein ungutes Gefühl bei den beiden, auch wenn es mal komischerweise super geklappt hat. Sie haben sich immerhin schon mehrmals schlimm zugerichtet.

Hoffe wir bestellen am Wochenende endlich das neue Gehege. Und dann brauche ich noch neue Partner:unsure:
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#26
Eigentlich steht der Name des Medikaments auf der Quittung vom TA. Schau dir die Köttel von Yin öfter an, wenn die in Ordnung, d. h. nicht zu weich / matschig werden durch das AB, dann geht es sicher auch ohne Bene Bac. Ich gebe es immer zusätzlich, aber das macht sicher nicht jeder.

Gut, dass die Mäuse sich nicht gekugelt haben - wie lange waren sie denn zusammen? Ich hätte wohl etwas früher abgebrochen, aber vielleicht war das notwendig so, damit deine Eltern es verstehen.
Und auch, wenn menschliche Vergleiche hinken: Auch hier passiert es - und zwar viel häufiger - das zwei sich nach einer Zeit nicht mehr verstehen. Und auch Geschwistermäuse zerstreiten sich öfter in der Pubertät.
Und Charly und Yin haben einige ungute Erfahrungen miteinander gemacht, dann ist das manchmal einfach gelaufen trotz anfänglicher Sympathie.

Du kannst natürlich auch bei Kleintierbörsen oder Ebay in deiner Region suchen. Aber da inserieren natürlich auch Züchter und Privatleute, die ihre Mäuse nicht gut halten. Und selbst wenn man vielleicht vereinbaren kann, dass sie die Maus zurückgeben - ob man das dann übers Herz bringt ist, ist die andere Frage.
Aber muss auch nicht, ich habe schon zweimal auf diesem Weg Mäuse bekommen, deren Haltung ganz ok war.

Ich weiß ja nicht, wo genau du wohnst, aber hast du diese Auffangstation schon entdeckt?
https://www.auffangstation-little-sweetys.de/

Ich weiß zumindest, dass die Frau auch mit anderen Pflegestellen zusammenarbeitet und vielleicht gibt es eine, die nicht so weit weg ist.
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
#27
Hallo Charlyin,

immerhin gut, dass es deine Eltern jetzt eingesehen haben... Auch wenn es natürlich schade ist, dass es mit den beiden nicht mehr geklappt hat. Da muss man sich aber leider drauf einrichten als Rennerhalter *seufz*

Mitfahrgelegenheit ist denke ich auch sehr unwahrscheinlich.
Wie meinst du das? Eine Mitfahrgelegenheit organisiert man doch selbst. Es gibt verschiedene Plattformen, die eigentlich für MFG für Menschen da sind :D Aber man kann die Fahrer auch fragen, ob sie ein Tier mitnehmen würden, die meisten sagen bei so kleinen Tieren ja =) Habe ich schon öfter gemacht. Mit einem von deinen beiden wird die VG schon klappen! Daher denke ich schon, dass du in diesem Fall auch eine weitere Anreise in Kauf nehmen kannst. Allemal besser als zum Züchter zu gehen. Die meisten nehmen ihre Tiere auch wieder zurück, sollte es nicht klappen. Kann man ja alles vorher vereinbaren.

Links zu anderen Foren sind hier nicht erlaubt. Aber es gibt ein großes Rennmausforum, dass du durch Google sicherlich als erstes finden wirst ;) Aber Achtung, dort sind viele Züchter unterwegs. Ich hatte auch schon über ebay-Kleinanzeigen Glück. Aber da muss man sehr genau hinschauen!

Mit wem du zuerst die VG probierst, würde ich wohl am ehesten von der Maus abhängig machen. Es wurde inzwischen so viel geschrieben - kannst du nochmal zu deinen beiden Mäusen ganz kurz was schreiben? Alter, Vorgeschichte?

Ich drücke dir die Daumen für die Suche und die anstehende VG!
trulla
 
#28
Hallo, es gibt gute Neuigkeiten=)

Ich habe eine Rennmaus gefunden, über Clan of little Sweeties. Auf der Seite von der Auffangstation hab ich zwar schon mehrmals geguckt (und nichts gefunden), aber noch nicht bei Vermittlungshilfe. Dort ist ein 1jähriger Agouty abzugeben, "nur" 150km weit weg. Meine Eltern würden mich da auch hinfahren. Ich hab die Station gestern angeschrieben und sie hat meinen Kontakt an die Besitzerin weitergeleitet. Jetzt warte ich nur noch auf eine Antwort.
Yins zukünftiges Terra kam heute auch endlich an:D

Ich wollte davor eigentlich 2 aus einer anderen Auffangstation nehmen, aber das ist an mehreren Sachen gescheitert. Zum einen hätte ich da vorübergehend 4 Gehege gebraucht und zum anderen ist die noch weiter weg. Meine Eltern finden Tierspedition oder Mitfahrgelegenheit nicht zumutbar für die Renner und hätten auch Angst, dass der Fahrer bei einer MiFa blöd zu den Mäusen ist. Die würden lieber zum Vermehrer oder Zooladen in der Nähe gehen, das ist ja viieel besser*Vogelzeig*
(Das war das Problem mit MiFa, trulla)

Aber egal, wir haben ja noch eine Maus gefunden;)
Eine 2. für den anderen ist auch vielleicht in Aussicht.


Ich glaube, ich eröffne für Yin und den Neuen dann einen neuen Thread, das passt ja nicht mehr zum Thema.
Da Yin wohl das "Problem" war, würde ich es zuerst mit ihm probieren. Sonst muss ich die nächste Maus womöglich wirklich zurückgeben, wenn Charly dann schon seinen Partner gefunden hat.

Nochmal kurze Info zu den Rennern:
Yin-> 1 Jahr und ein paar Monate alt, stammt aus unkontrollierter Vermehrung (oder so), wurde beschlagnamt von Tierschutz
Yin kam mit seinem Bruder zu rennmauskundiger Frau, verstanden sich gut, Yins Bruder starb früh an Herzproblem, Yin kam zu mir, VG mit Charly lief super und dann kam es zu Beißerei, Wieder-VG endete mehrmals blutig

Charly->ca. 2 Jahre, aus Tierheim, hat sich dort mit Bruder nicht verstanden
Ich holte ihn letztes Jahr und VGte ihn mit meinem alten Grey, waren kein Traumpaar aber es ging nach anfänglichen Schwierigkeiten (Charly flegelte da gerade), Grey starb im Februar mit 4 Jahren, Charly allein
Charly leidet gerade sehr unter der Einsamkeit, ich denke die Zeit mit Grey hat ihn sozialisiert

Mo (der Neue) -> 1Jahr alt, hat sich mit Partner verstritten, deshalb Abgabe
Mehr weiß ich noch nicht über ihn

@nonin
Das AB ist ohnehin alle und er hat es nicht regelmäßig bekommen. Ich hab anfangs die Hälfte verschüttet, dann kam meine Mutti mit der Idee das aufs Gemüse zu machen. Nachdem er 2mal "verseuchtes" Gemüse gegessen hat, isst er gar kein Gemüse mehr. In der Zeit hat er nichts bekommen, ich hab ihn so gut wie nie gesehen da ich schulisch viel zu tun hatte. Gestern und heute hat er noch die letzten Reste in den Mund getropft bekommen, aber das bringt denke ich nicht so wirklich was. Sein Ohr stinkt nach wie vor, demnächst müssen wir wohl wieder zum TA.
Ebay überwache ich übrigens schon seit Wochen und es gibt nur Züchter/ Vermehrer und dumme Leute, die schnell den Nachwuchs loswerden wollen und nicht mal schreiben können. Und Weibchen. Aber hat sich ja jetzt geklärt:D
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#29
Das freut mich mit Mo, für die Mäuse und auch für euch! :D Schöner Name!

Deine Überlegungen, es erstmal mit Yin zu versuchen, kann ich gut nachvollziehen. Aber ich argumetiere jetzt mal andersrum: Man kann davon ausgehen, dass jede Maus sich bei der nächsten VG mit einer neuen Maus ein bisschen anders verhalten wird, wenn auch die wesentlichenCharaktereigenschaften vermutlich weitestgehend bleiben. Ich will damit nur sagen, dass es nicht so sein muss, dass Yin schwierig wird und Charly völlig easy.

Was mir auch durch den Kopf geht:
Yins Ohr sollte schon in Ordnung sein, wenn die VG ansteht. Ich bin nicht sicher, ob der Geruch sich ungünstig auswirkt, weil eine Maus "krank" riecht. Und es könnte sein, wenn die VG klappt, dass Mo ständig an dem Ohr rumputzt und sich das noch mehr entzündet.
Und, wenn Yin regelmäßig Medikamente nehmen muss, kann das auch nervig sein kurz nach der VG ... Mo soll davon nichts bekommen, sieht aber, dass Yin Leckerlies bekommt oder du must Yin rausnehmen dafür, was auch schlecht ist, weil er dann nach dir riecht und gestresst ist...
Auf jeden Fall scheint die bisherige Behandlung nicht anzuschlagen - was natürlich auch schwer ist, wenn er die Medis nicht nimmt. Aber Zwang ist auch keine Option. :unsure:

Und du schreibst, dass Charly einen sehr einsamen Eindruck macht ... vielleicht braucht er dringender einen neuen Partner?

Die Entscheidung ist schwer ... aber vielleicht helfen dir meine Überlegungen weiter.

Ich glaube, ich würde die Reaktion der Mäuse aufeinander, egal bei welcher Paarung, mindestens kurz am Trenngitter antesten, um einen ersten Eindruck zu bekommen.
Wie du dann weitermachst, kannst du dann anhand des Verhaltens entscheiden ... und vielleicht können wir dabei helfen. ;)
 
Last edited:

scrabble

Active member
#30
Nur kurz, da ich gerade nicht so viel Zeit habe und du ja ansonsten von den anderen gut beraten wirst...
Wenn das Ohr "stinkt", dann nicht "demnächst" sondern schnellstmöglich zum Ta gehen! Besser vorgestern als morgen eigentlich...
Das tut bestimmt auch weh *seufz* und bevor das nicht verheilt ist, würde ich gar nicht VG. Die Geschichte zieht sich schon viel zu lange (ich habe deine vorherigen Beiträge in den letzten Wochen im Rennmausforum auch schon verfolgt) und es wäre echt unfair für ihn, wenn das deswegen chronisch wird. Wenn er die Medis nicht nimmt, musst du - oder deine Eltern, wenn du eben keine Zeit hast - das beim Ta spritzen lassen. Ist nicht schön, wenn man dauerhaft Schmerzen oder im besten Fall "nur" ein ständiges unangenehmes Gefühl hat :cry:
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
#31
Hallo Charlyin,

freut mich auch sehr, dass ihr endlich fündig geworden seid *freu* Dann hoffen wir mal, dass es zügig klappt und Mo bald zu euch kommen kann!

Was Yins Erkrankung betrifft, kann ich Scrabble nur zustimmen. Gerade bei AB ist es total wichtig, dass es konsequent gegeben wird, da die Erreger sonst resistent gegen den Wirkstoff werden können! Man darf bei einem AB nicht pausieren. Meine Mäuse haben einen Getreidebrei, gemischt mit zerhackten Nüssen (und ab und zu mit zerquetschter Banane) sehr gern gefressen, auch mit Medis. Der Vorteil bei sowas ist, dass davon meist auch eine größere Menge von den Mäusen gefressen wird, sodass man das Medikament mit viel Brei mischen kann und der Geschmack dadurch nicht so stark beeinflusst wird. Gerade jetzt wo er allein ist, macht sich das super. Bei zwei Mäusen ist es dann schon problematisch, die zweite Maus davon fern zu halten. Es ist dann auch nicht so zeitaufwändig, du machst das fertig und stellst es ihm in einem kleinen Napf hin - brauchst dann nicht permanent daneben zu stehen. Auch insofern war das im Übrigen sehr praktisch - die Maus hat dann nicht gemerkt, dass ich ihr was unterjubeln will *heilig* Wenn man die ganze Zeit daneben steht und die Maus drängt (drängen muss, gerade unter Zeitdruck...), das merken die meisten. Doof sind sie ja nicht :D Kann also auch manchmal daran liegen, dass "Medi-verseuchte" Leckerlies nicht gefressen werden (so war zumindest mein Eindruck).

Viele Grüße
trulla
 
#32
Hallo, wir waren ja schon 2x mit Yin beim TA. Beim ersten Mal war es noch nicht schlimm und er konnte nichts feststellen, beim 2. Mal hat er AB mitgegeben. Das haben wir aber nicht regelmäßig gegeben.
Meiner Mutter ist aber heute früh auch dieser "Käsegeruch" von Yins Ohr aufgefallen, daher waren wir heute wieder beim TA. Wir haben nochmal neues AB mitbekommen (war übrigens wirklich Baytril, ich hab es beobachtet;)). Das gebe ich ihm ab morgen eine Woche lang direkt in den Mund. Das mit dem Brei ist zwar auch eine super Idee, aber eigentlich bin ich mit meiner fiesen Methode ganz zufrieden. Sollte er nach einer Weile sich dagegen wehren, probiere ich das aber vielleicht auch mal. Außerdem darf der Kleine morgen auch vom 80er in sein 120er OSB-Terra umziehen:D

Zur Vergesellschaftung mach ich gleich noch einen extra Thread, das gehört hier nicht mehr hin.
@nonin
Du hast eigentlich total Recht, ich vergesellschafte also doch Mo und Charly. Dabei hab ich auch ein gutes Gefühl und ich denke, sie kommen gut miteinander klar:D
Und ja, in den Namen Mo hab ich mich schon fast genauso verguckt wie in die Rennmaus selbst;)
 
Top