• Liebe User,
    wir möchten unsere Tierarztliste auf den neuesten Stand bringen und wünschen uns dabei eure Unterstützung. Mehr Informationen findet ihr HIER.
    Danke für eure Hilfe!

VZM- wie weiter verfahren?

Messages
2.179
Reaction score
0
Hallo ihr Lieben,

wie manche vielleicht im Vermittlungsthread gelesen haben, wohnen bei mir 2 VZMGruppen- 5 Mädels.
3 Schwestern (aus D) sind ca. 1J7Mon alt, 2 Schwestern (aus der Schweiz) sind 1J3Mon alt.
Ursprünglich holte ich die 3 Schwestern, damit sie dem letzten Spunkmädel der Leukosegruppe Gesellschaft leisten. Leider akzeptierte aber nur eine der Mädels die Kleine.
Daher zogen kurze Zeit später noch 2 Jungtiere ein.
Somit bildete sich die 3:2- Konstellation.
Die 3 mit dem Spunkie (welches nach wenigen Wochen verstarb) und die beiden Zicken.
Nun habe ich schon lange geplant die beiden Gruppen zu vereinen- 2-er Konstellationen aber auch 3er sind ja nicht so optimal...
Tja... der Versuch gestern hat gezeigt, dass die beiden jüngeren Mädels eine der beiden Zicken (die derzeit gesundheitlich schwächelt- einen Knubbel an der Schulter und ich meine auch eine kleine Veränderung an einem der Hinterbeinchen gesehen zu haben- mit dem Handling ists aber nicht so) immer wieder attackierten (ich brach den Versuch nach 11 Std. und blutigen Bissverletzungen ab).

Problem ist, dass ich die Süssen voraussichtlich im Aug/Sept. wegen einem langen Auslandsaufenthalt abgeben muss.
Die Frage ist also was tun bis dahin.
Was würdet ihr tun?
 
Messages
3.251
Reaction score
0
Hast du Knusper mal geschrieben? Vielleicht hat sie eine Idee..

Kenne mich der VG mit VZM nicht aus. Aber wäre es möglich dass es da vielleicht auf viel Platz auch besser geht?
Also dass man vielleicht an der VG Methode etwas schraubt?
 
Messages
2.179
Reaction score
0
(Verhältnismässig) Viel Platz dachte ich auch zu Beginn der VG- sie waren auf 80x60cm zum Start. Aber dann fingen die jüngeren Mädels an auf Bewegungen (bevorzugt von besagter brauner Dame) an mit Jagen und Beißen zu reagieren.
Daher zogen sie nach ca. 2 Std in eine 50er Duna um. Zuerst sah es gut aus, aber auch da nach fing es wieder von vorne an und nach 4 Std wollte ich da nicht länger zusehen...
Der letzte Versuch dann in einer 30x20er Transportbox, Gedanke dahinter: Verfolgungen unmöglich und da nur wenig Freiraum bleibt bildet sich schnell ein Gruppenduft wenn sie mehr oder weniger beieinander sitzen (müssen..) kann auch Angst vor Attacken ggFs abgebaut werden und die Lage entspannt sich etwas
Tja... nach 5 Std auch hier ein Abbruch nach 2 weiteren Attacken mit blutigen Verletzungen.. Auslöser war immer die Braune, die an dem (mehr oder minder) schlafenden Trupp vorbei gegangen ist. Und das, obwohl sie auch lange Sequenzen mitten im Schlafhaufen lag.

Mein Fazit: Die scheinen sich echt nicht zu mögen.. oder ich war einfach zu doof und hab zu groß angefangen und es damit verbockt..
Bin halt auch noch Neuling was VZVGs angeht.

Knusper habe ich nicht kontaktiert.
 
Last edited:

stefanie

Active member
Messages
10.965
Reaction score
0
Die scheinen sich echt nicht zu mögen...
Das kenn ich eben auch,
und habe das Gefühl, junge terrorisieren ältere (sofern nicht aus 1 Sippe)
Punky - anders als bei Farbis (normalerweise) oder gar Rennern, sehr subtiles, aber überaus effektives Mobbing mit doch ab & zu ein paar Klarstell-Bissen

Das geht auch nicht weg!
Wenn man klein setzt, schon,
und es geht weiter wie zuvor, wenn wieder größer.

(Binchen, aber mein Einwurf woanders "zu Farbis ist denen wohl lieber" hatte vergessen, dass Deine da auch schon "nein!" gesagt hatten - ich hatte nur eine einzige VZM, die Farbis gebissen hat, eigentlich sind die da gutmütig bis schissig)
 
Messages
2.179
Reaction score
0
@stefanie: ja, die 2-er Gruppe (mit der Gemobbten) schon.. wobei es ja ein älteres Spunkie war, die VZM da noch jünger,...
Aber jetzt sollen die Verletzungen der Braunen erstmal wieder verheilen.
Ich werd mir das mal durch den Kopf gehen lassen, ob ich nicht doch (in ein paar Wochen) einen Versuch mit den beiden Mädels und den 5 Botnangern starten soll.
Bis dahin sollte auch das Weißfüßergehege frei sein ( *seufz*) - wären 2,1qm Grundfläche aber nur 50cm Höhe. Nicht ganz perfekt aber (wortwörtlich) ausbaufähig weil ich bei Gelingen einen Durchbruch in das nebenan gelegene 100x70-er Gehege und dessen Volletage darüber arrangieren könnte *heilig*

Für den VGVersuch- was würdest du nehmen- 80er Aqua oder lieber kleiner mit ner 50-er Duna starten?
Das Gute: bei Scheitern (und das sieht man bei den VZs wirklich schnell ob sie Sympathie hegen oder nicht) können die Kleinen sofort wieder in ihre aktuellen Gehege zurück.
(hmz, ich bin ja kein Fan von Artgesellschaft, aber besser als wenn dann irgendwann die Scheckin alleine ist und ein VGVersuch mit den anderen VZM scheitert..)
 

stefanie

Active member
Messages
10.965
Reaction score
0
ich bin ja kein Fan von Artgesellschaft,
ich auch nicht - aber machmal froh, dass es diesen Notnagel gibt.

Ich nehm gern 50er Duna, die kann ich auch rumtragen und mitnehmen.
Außerdem zieht bei VZM-Farbi eh gern jede Art sich in 1 Eck zurück, möglichst lange, die Ecken sollten also nicht soooo weit auseinander sein :D

Wenn VZM Farbi anfällt, war's das wohl (kommt drauf an, wie: bei nervigem F-Bock war irwann verzweifelter VZM-Zwick natürlich ok) -- ansnsten: schauen, wie sich's entwickelt...

als Hauptrisiko sehe ich das Separieren - aber bei 2 vollständigen Gruppen kannst Du uU auch das eingehen (da hab ich aber keine ERfahrung, was die einzelnen Witwen dann tun - und auch nicht, ob's dann Revierzwicks geben könnte)

Ebend - status quo wiederherstellen geht ja.

Und: wenn die eh abgegeben werden müssen, vielleicht nicht an das riesigste aller Platzangebote gewöhnen?


Mein Bauch würde allerdings mit alledem warten, bis nur noch 1 VZM übrig, wenn die Farbis schon mal blöd fanden - und Deine botnanger sind doch noch ganz große GRuppe, oder?
 
Messages
2.179
Reaction score
0
Die Botnanger sind leider nur noch zu fünft (die 2 letzten Mädels sind vor 1,2 Wochen gestorben, bzw eine erlöst worden wegen großem Tumor :cry:) - und scheinen derzeit alle gesundheitlich stabil.

Ich denke die Braune (war damals die Gruppenchefin der 3 Schwestern als der Versuch mit der Spunkie war und am zickigsten) hat ihr Verhalten geändert- zumindest gegenüber den anderen VZMädels war sie friedfertig (soweit ich das VZVerhalten richtig gedeutet habe)- könnte sein, dass sie gegenüber Farbis nun auch wesentlich freundlicher gestimmt ist.
Mein Problem ist ja, dass ich quasi nur noch bis August/September/Oktober Zeit habe etwas zu unternehmen, denn dann gehts ab ins ferne Ausland.
Heißt wenn die Braune da noch lebt habe ich immernoch eine 2-er Gruppe VZs, die jederzeit in einer einsamen VZM endet.. Da fühl ich mich gar nicht wohl dabei die so weiter zu geben..
Oder aber die Scheckin ist kurz vorher alleine- dann würde ich es prioritär erst mit den anderen VZs versuchen wollen. Klappt das aber nicht muss ggFs eine Pause eingelegt werden von mehreren Wochen (was evtl genau in den Abreisezeitpunkt fallen würde) oder sie verträgt sich ggFs nicht mit den Farbis..
..... Wie man es dreht und wendet... je früher ich gegen Einsamkeit absichern kann, desto besser.. zumal es auch für die Interessenten schwierig ist, wenn sie bis zum Schluss nicht wissen was für Konstellationen nun überhaupt da sind..

Hachja, wegen dem Platzangebot hast ja recht... dann besser "nur" den Durchbruchteil (100x70x100cm) und direkt angrenzendes 160x50x50-er Abteil vormerken.

Aaahh, die Mäuskens!! manchmal wäre etwas mehr Berechenbarkeit soo hilfreich.. *Scheisskram*
 
Messages
2.179
Reaction score
0
Update: Gut ist, dass ich nun weiß, dass die Tiere bis spätestens Ende August ausgezogen sein müssen.

Doof für die Baustelle hier: Das VZMädel ist wieder topfit, dafür gefällt mir gerade eins der Botnanger Kastratis nicht. Fusselchen hat die letzten Wochen abgenommen und beginnt etwas nach Opi auszusehen (hab gerade anhand Fotos nachgerechnet, er ist auch mindestens 1J7Mon alt). Hmm, weiß ich jetzt auch nicht ob das der ideale Zeitpunkt für einen VGVersuch ist. Aber wenn man davon ausgeht, dass er nicht gerade diesen Monat sterben wird wird der Zeitpunkt wohl auch nicht besser werden.
Aber eh erstmal die Woche mit VZi zum TA den Knubbel checken und die Wucherung am Fuß.
 
Messages
2.179
Reaction score
0
So, Maddy (die braune VZDame) war beim TA (erstaunlich lieb *Herz*, nur gegen Ende wurde es ihr trotzdem zuviel und der Doc hat einen kleinen Biss abbekommen als er einmal mehr mit dem Finger an ihrer Halsseite war) und es sind positive Aussichten.
Der Knubbel am Hals scheint aufgrund der Konsistenz ein Lipom oder Liposarkom zu sein (vor Monaten hatte sie schon einen kleinen Stiernacken und Pölsterchen, die sind aber weggeschmolzen und zurück blieb eben der Knubbel), also nichts Bösartiges.
Am Fuß ist eine Druckstelle, die leicht entzündlich (aber geschlossen und ohne Eiter/Abszess etc, einfach verdickt) ist, dagegen bekommt sie jetzt erstmal Traumeel und Baytril.
 
Messages
2.179
Reaction score
0
Nachdem Maddy leider verstarb aufgrund eines Magentumors habe ich heute den Versuch gewagt alle 4 Vielzitzenmädels wieder zusammen zu bringen. Vorsichtshalber mal nur in einer 50er Duna und- was soll ich sagen- 1,5 Std läufts und sieht vielversprechend aus.
Kein Gejage, kein Beissen oder Zwicken. Bis auf kurze Momente sind alle auf einem Haufen anzutreffen und jeder kann sich frei bewegen.
So ganz traue ich ihnen noch nicht, da die beiden weissen Mädels teils etwas aufgeregter werden wenn sie an den Genitalien "der Neuen" riechen.

Wer Däumchen drücken will- wir können es sicher brauchen. *heilig*
 

stefanie

Active member
Messages
10.965
Reaction score
0
*gedrückt*

(auch deshalb, weil ich bei VZM auf engem Raum eigentlich nie Probleme hatte)
 
Messages
2.179
Reaction score
0
danke dir *knuddel*
Leider fangen die Schneeflocken wieder an herumzuzicken wobei sie im nächsten Moment wieder mit der Scheckin kuscheln, sie auch nicht alleine herumliegen lassen.. *Vogelzeig*
Kein Blut bisher. Immerhin etwas...
Aber nach den Erfolgschancen frage ich mal lieber nicht, denke das sieht unter den Bedingungen nicht wirklich gut aus..
Fliesst Blut breche ich ab.
 
Messages
2.179
Reaction score
0
(editieren ist leider nicht mehr möglich, daher das Doppelpost)

=) langsam steige ich durch beim VZ(dominier- etc.)Verhalten.
So muss ich zugeben, dass die Schneeflöckchen nicht zickig sind und die Lage wesentlich entspannter ist als ich vorher angenommen hatte. Ihr zuerst unsinnig erscheinendes Verhalten ist auf einmal ganz leicht erklärbar. *rotwerd*

Andere Mausart andere Verhaltensweisen. *Schlaumeier*
 
Messages
2.179
Reaction score
0
Hmz, es kam jetzt leider dennoch zur Kugelei mit blutigen Verletzungen, ich hoffe mal, dass die Scheckin sich mit den Farbis anfreunden kann..
 

stefanie

Active member
Messages
10.965
Reaction score
0
VZM halt......

ich wünsch der Alten alles Gute mit den Farbis! (die ganze Sippe stirbt ja langsam aus...)
 
Messages
2.179
Reaction score
0
Shit, die Scheckin mag definitiv keine Farbis... *Wand*
Schon nach wenigen Minuten hat sie angefangen die Kleinen in den Rücken und den Kopf zu zwicken (und sich recht ablehnerisch, ruppig dabei aufgeführt), da wollte ichs nicht auf einen Biss ankommen lassen...

Öh ja... jemand zufällig ein paar nestjunge VZmädels und will sie integrieren?
 
Top Bottom