• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - Es ist so weit!

    Wie jedes Jahr sammeln wir wieder die schönsten Mäusebilder für den Fotowettbewerb für unseren mausigen Kalender 2021. Leider haben wir noch nicht genügend Bilder gesammelt, damit der Wettbewerb zustande kommen kann. Bis zum 14.08.2020 habt ihr noch Zeit das zu ändern. Also schnappt euch eure Kamera und los geht's. Wir freuen uns auf viele tolle Mäusebilder!

    Hier geht es zu den Wettbewerbinfos.

Waldmaus auswildern?

Sina

New member
#1
Hallo,

Wie letztens schon beschrieben, haben wir eine kleine Waldmaus aufgezogen. Als der Bauch noch massiert werden musste, hatten wir sie dafür auf der Hand. Als das nicht mehr gemacht werden musste, kam sie gar nicht mehr aus dem Käfig und wir waren nur dran, um sie zu füttern. Mitlerweile ist sie soweit, dass sie keine 'Milch' mehr braucht und sich von Grünzeug und Körnerfutter ernährt und soll eigentlich bald wieder raus in die Natur.
Nun ist es aber so: sie lässt sich zwar nicht wirklich anfassen, ist aber auch nicht richtig scheu und schreckhaft. Wenn man zum füttern ran geht, kommt sie raus und guckt, was da los ist. Wenn man am Käfig vorbei läuft tut sie das gleiche. Bei lauten Geräuschen erschreckt sie sich auch nicht, sondern bleibt draußen sitzen und knabbert weiter an ihrem Körnchen...

Meint ihr, das ändert sich noch? Wird sie draußen dann vorsichtiger?
Es wäre so schade, würde sich gleich der nächsten Katze vor die Füße laufen und als Zwischenmahlzeit enden... *seufz*
 
#2
Hallo, Sina,

die Waldmaus als Wildtier gehört nun mal nach draußen. Und wenn sie jetzt so weit ist, daß sie selbständig leben kann, ist der Zeitpunkt gekommen, sie der Natur zurück zu geben. Ihr weiteres Schicksal liegt dann leider nicht mehr in Deiner Hand. *seufz*
 

Sina

New member
#3
Also gut... Was muss, das muss!

Wir haben uns jetzt einen Platz ausgesucht am Waldrand. Nun bin letztens dort langglaufen und hab dort zwei Feldmäuse gesehen. Kann ich sie trotzdem dort aussetzen oder geht das nicht gut?
 

MelliU

New member
#4
Hast du die Möglichkeit sie noch mehr an draußen zu gewöhnen?
Auf den Balkon stellen
Schüsseln mit Erde von draußen, Laub, fische Äste...
Ich habe auch noch eine Maus hier, die habe ich aus einer kleinanzeige geholt, lebte in einem Käfig mit Plasteetagen udn "schien ja so zutraulich". Ich hab ihr ganz viel Laub, Heu, viele Verstecke in den Käfig getan, fische Äste und sie ward nie wieder gesehen.
Sie kann auch demnächst raus.
 
#6
Auch auf die Gefahr hin, dass ich zu spät bin, Feld- und Waldmäuse haben andere Bedürfnisse, die dürften also nicht konkurrieren ;)

Wichtig ist jetzt ein möglichst naturnah gestaltetes Gehege, Futter zum selber suchen, welches es auch draußen findet und die Gewöhnung an die Außentemperaturen.
"Aussetzen" dann am besten bei Dämmerung mit möglichst milder Wettervorhersage, damit die Revier- Futtersuche und der Nestbau so unbeschwert als möglich verlaufen können.
Und keine Sorge wegen evtler Zutraulichkeit. Dass er im jetzigen Gehege so mutig ist sagt nur aus, dass er gelernt hat, dass ihm dort nicht geschieht und er sich sicher fühlt. Andere Gerüche, andere Umgebung und ich wette mit dir, dass die Instinkte durch brechen ;)
 
Top