• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - Es ist so weit!

    Wie jedes Jahr sammeln wir wieder die schönsten Mäusebilder für den Fotowettbewerb für unseren mausigen Kalender 2021. Leider haben wir noch nicht genügend Bilder gesammelt, damit der Wettbewerb zustande kommen kann. Bis zum 14.08.2020 habt ihr noch Zeit das zu ändern. Also schnappt euch eure Kamera und los geht's. Wir freuen uns auf viele tolle Mäusebilder!

    Hier geht es zu den Wettbewerbinfos.

Welchen Partner zur einsamen kleinen Dame

#1
Hallo,

Hab mich gerade ganz neu hier angemeldet. Und gleich kommt schon die erste Frage. :D

Ich hatte bereits Rennmäuse aber brauchte da nie eine VG machen. Bzw. Nur einmal, da waren es aber andere Rahmenbedingungen.

Nun ich werde Morgen eine kleine Rennmaus Dame übernehmen. Sie ist nun 10 Monate alt und lebt (weil Partner verstorben) seid einer Woche alleine.

Die kleine bringt ihr Zuhause (120 aqua) und allem Zubehör mit....

Nun meine Überlegung welche Mausi wäre für eine VG gut. Älter, jünger, gleichalt... :unsure:

Ich hab eben schon im Wiki gelesen. Würde aber gerne noch ein paar Meinungen dazu haben, wie ich nun am besten vorgehen. Soll die zweite Dame recht schnell einziehen (so denke ich wäre es am besten) oder soll ich die kleine vielleicht erstmal beobachten um sie besser einschätzen zu können.

Fragen über Fragen :D

Liebe Grüße Franzis
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#2
Hallo Franzis,

schön, dass du hierher gefunden hast! *welcome* Und eigentlich landen doch alle wegen einer Frage in einem Forum... ;)

Deine kleine Dame ist mit 10 Monaten mitten in der Flegelphase, daher würde ich eine ältere Partnerin (ab 1,5 Jahre) dazuholen.
Weißt du denn, wie alt ihre bisherige Partnerin war und wer von beiden die Chefposition hatte? Das könnte helfen bei der Wahl der Zukünftigen, auch wenn Mäuse sich natürlich bei jedem neuen Partner ein bisschen anders verhalten.

Ich würde gleich anfangen mit der Suche nach einer Partnerin, es dauert ja meist einen Moment, bis sich ein Tier in der Nähe gefunden hat. Lange sollten die Mäuse möglichst nicht alleine sitzen.
Du könntest die Tierheime in der Umgebung anrufen, vielleicht sitzt dort eine einsame Rennerdame.
Ich möchte dir auch unser Vermittlungsforum ans Herz legen, da stehen unter anderem auch Tierheime drin. Rennmausvermittlung - Mausebande Forum
 
#3
Danke dir für deine Antwort.

Nein darüber weiß ich leider nichts. Da mit die Besitzerin aber als Partner zu zwei jungen Weibchen oder ein Männchen geraten hat. (einmal Babys bekommen, Mädels behalten und Jungs vermitteln)...
Hab ich auch nicht weiter nach gefragt.

Okay also lieber älter :/

Ich hab Gestern noch mit einer netten Dame geschrieben. Sie hat hier ganz in der Nähe ein einzelnes Weibchen ebenfalls 10 Monate alt. Sie wurde als Partner (nach tot der zweiten Maus) zu einer älteren dazu geholt. Leider ist diese nun nach ein paar Monaten auch verstorben. Die kleine sitzt seid ein paar Wochen alleine. Ist wohl nicht dominant, die VG mit der älteren Maus war ganz problemlos.

Jetzt war ich am überlegen ob das vielleicht passen könnte... Dann könnte ich auch Zeitnah mit der VG beginnen.
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#4
Da mit die Besitzerin aber als Partner zu zwei jungen Weibchen oder ein Männchen geraten hat. (einmal Babys bekommen, Mädels behalten und Jungs vermitteln)...
Hab ich auch nicht weiter nach gefragt.
Sehr sinnvoll, da würde ich auch nicht mehr viel nachfragen - das ist dann doch eine andere Einstellung zu Tierschutz / Vermehrung, die wir auch hier im Forum nicht teilen. Und du anscheinend auch nicht! *Daumenhoch*

Wenn die Kleine in der Nähe ist und die nette Dame sie wieder zurücknehmen würde, wenn die VG nicht klappt, würde ich den Versuch wagen!
Zwei Mäuse in der Flegelphase ist zwar nicht die einfachste Kombi, bzw. du solltest die beiden in den nächsten Monaten gut im Blick behalten, weil sich die Charaktere noch entwickeln und die Dynamik sich schneller verändert.
Aber beide sind anscheinend gut sozialisiert und haben bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Manchmal hat man, bzw. die Mäuschen Glück und es ist Liebe auf den ersten Blick. *Herz*
Und wie ich schon gesagt habe, das menschliche "Rumorakeln", ob die Mäuse charakterlich passen, ist auch ein Glücksspiel - letztendlich entscheiden die Tiere. Und bei Tierheimmäusen weiß man meistens gar nichts über die Vorgeschichte und es kann trotzdem wunderbar passen

Sicherlich macht es wenig Sinn, zwei dominante Renner, die schon viele schlechte Erfahrungen gemacht haben, aufeinandertreffen zu lassen. Da ist es schon gut, wenn wenigstens eines der Tiere halbwegs entspannt und positiv auf Artgenossen zugeht.

Also nur Mut und Hilfe bei der VG bekommst du hier auch sehr gerne - auch wenn im Rennmausbereich zur Zeit leider wenig los ist. *seufz*
Dann eröffne am besten einen neuen Thread unter Vergesellschaftung.
 
Last edited:

trulla

Krabbeltier
Staff member
#5
Hallo Franzis,

von mir auch noch ein herzliches Willkommen! Verstärkung im Rennmausbereich finden wir immer gut :D

Ich finde das immer wieder erschreckend, warum sich viele Halter denn so gar nicht mit den Bedürfnissen ihrer tierischen Mitbewohner auseinandersetzen... zwei Weibchen oder ein Männchen - so ziemlich das Gegenteil von allem, was man hier raten kann *kopfschüttel* Nun gut.

Hattest du uns schon verraten woher du kommst? Bzw. hast du dich mal im Vermittlungsbereich umgeschaut? Wenn du dort noch ein Mäuschen findest, was (vom Alter her) besser passen könnte, dann würde ich das noch erwägen. Ansonsten hat man oft auch "keine Wahl" und nimmt dann einen Renner, der eben gerade ein neues Zuhause sucht. Wie nonin schon gesagt hat, kann man das eh schlecht voraussagen. Es ist leider ein bisschen wie Glücksspiel, mit der Partnersuche, damit müssen Rennerhalter leben. Aber du wirst hier die beste Unterstützung bekommen, die wir dir geben können! =)

Viele Grüße
trulla
 
#6
DANKE auch für das liebe willkommen heißen.

Ich komme aus Hagen NRW.

Ja als ich das gelesen habe (was mir die Vorbesitzerin riet) musste ich auch erstmal schlucken.
Das sooo tolle und auszureichende Zubehör (was dabei sein sollte ) war dann doch nicht sooo toll. Und Morgen wird als erstes mal ein Sandbad geholt....
Und dann werd ich wohl einen Selbstbau bauen, mal schauen... . Das Aqua hat zwar 120 aber ist recht schmal. Aber nun erstmal einen Partner finden, ein Schritt nach dem nächsten.

Die kleine *noch namenlose* scheint auch nur körnerfutter zu kennen. Aber sie ist putz munter und sehr neugierig.

Hab eben mit der Dame von der anderen kleinen Maus geschrieben. Sie würde sie bei nicht klappen der VG zurück nehmen.
Ich könnte sie am Freitag abholen. Werd nun aber mal hier in der Vermittlung schauen.
Hab da ja schon ein bisschen bammel. Mit Farbis hatte ich vor einigen Jahren, schon mehr VG Erfahrung.
Aber bei Rennern wie gesagt kaum.
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#7
Genau, schau ruhig auch nochmal hier im Vermittlungsbereich ... und dann lass dein Herz entscheiden!

Und wegen dem Bammel vor der VG: Ich zumindest hatte die ersten Male sowas wie "Anfängerglück" ... vermute ich. Vielleicht ist dieses Wort ja keine komplette Erfindung und auch du wirst damit beschenkt!

Lies dir ruhig auch ein paar VG-Tagebücher durch, dann siehst du auch, dass jede VG etwas anders ist und gestaltet wird - jedes Tier braucht eben ein etwas anderes Setting. Und oft entwickelt sich das Vorgehen auch durch das Verhalten der Tiere.
Aber dazu können wir dann ja gemeinsam überlegen, erstmal braucht es eine Partnermaus!
 
#8
Bin schon die ganze Zeit fleißig am lesen ☺️
Und am neuen Gehege am planen.

Hab nun Kontakt zu jemanden der ein 3j altes Weibchen abgibt. Welches eher dominant ist.

Weiß nicht ob das nicht zu alt ist nicht das ich dann in nicht all zu entfernter Zukunft wieder suchen muss.
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#9
Drei Jahre sind schon ein Alter, da spricht man schon langsam von Senioren. Für die Maus wäre es eine Chance, da ältere Tiere nicht so leicht zu vermitteln sind. Und vielleicht lebt sie noch ein bis zwei Jahre ... wenn sie einem halben Jahr stirbt, muss deine Kleine allerdings zweimal kurz hintereinander mit dem Verlust von zwei Partnerinnen zurechtkommen. Das wäre natürlich nicht sehr schön, ist leider aber nicht vorherzusagen.

Wenn die ältere Mausedame "freundlich dominant" ist und dein Teenie sich problemlos unterordnet, kann das ein gutes Gespann sein. Und sie sollte noch so fit und aktiv sein, dass sie von der Kleinen nicht genervt ist.

Vielleicht lässt du erstmal die Kleine einziehen (heute?) und schaust, wie sie drauf ist ... ob ein absolutes Energiebündel, oder eher ruhiger, wie frech und selbstbewusst sie wirkt, schreckhaft und scheu...
Vielleicht hast du dann ein Bauchgefühl, ob sie eher eine gleichaltrige Spielpartnerin braucht oder ein älteres Tier, das sie ein bisschen runterbringt.

Und wenn dir das nicht weiterhilft, würde ich es wahrscheinlich mit einer von beiden versuchen. Je nachdem, wie sich die VG gestaltet und ob es klappt, wirst du dann eher entscheiden können, was für eine Partnerin sie braucht.
Und vielleicht ist die andere Maus dann noch nicht vermittelt - so schnell geht das meist nicht.

Erstmal viel Freude beim Kennenlernen deiner neuen Mitbewohnerin! *knuddel*
 
Last edited:
#10
Die kleine ist gestern eingezogen.
Und das Aquarium /Zubehör entsprach auch nicht der Beschreibung... Arme Mausiii

Sie ist sehr neugierig, ist auch nicht panisch weg gerannt als ich Futter rein gestellt habe.

Feuchtfutter kennt sie aber wohl nicht.

Heute habe ich dann erstmal. Auch was Zubehör wie Sand und Sandbad besorgt ect.

Eben Zuhause hab ich alles rein getan und sie kam dann auch direkt schauen und hat alles untersucht.
Über Nacht hat sie das ganze Gehege umgestaltet
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#11
Dann eröffne am besten einen neuen Thread unter Vergesellschaftung.
Zwar spät, aber mein Hinweis gleich am Anfang war völlig überflüssig, du bist ja schon im VG-Bereich - ich habs erst jetzt gemerkt... *rotwerd* Aber gut, dass du ihn anscheinend einfach überlesen hast. Trotzdem kannst du natürlich auch einen neuen Thread als VG-Tagebuch eröffnen, wenn du weißt, welche beiden Mädels sich kennenlernen werden.

Arme kleine Maus ... :cry: ... und wie schön, dass sie bei dir gelandet ist. *knuddel*
Vermutlich braucht sie sowieso einen Moment zum Ankommen, so wie du sie beschreibst, also keine Hektik mit der Wahl einer Partnerin.
Dass sie angefangen hat, sich über Nacht häuslich einzurichten, ist doch ein gutes Zeichen!
 
Last edited:

trulla

Krabbeltier
Staff member
#12
Da hat sie ja Glück gehabt, dass sie bei dir gelandet ist *freu*
Wie bist du denn eigentlich auf sie aufmerksam geworden?

Wenn sie kein frisches Gemüse/Obst/Kräuter kennt, dann gib ihr davon am Anfang am besten nur kleine Mengen. Manche reagieren dann empfindlich drauf. Wobei ich mir da bei Gemüse am wenigstens Gedanken machen würde und Obst sollen sie ja eh nur wenig =)

Viel Freude mit der Kleinen *freu* - und gerne einmal auf das Geschlecht schauen, man kann sich da bei solchen Vorbesitzern leider nie sicher sein.

Viele Grüße
trulla
 
#14
Huhu ihr lieben,

Also wie ich Perle (so heißt sie nun benannt von meiner Tochter wegen ihren Augen, sie sehen aus wie kleine Perlen *Herz*)

Gefunden habe und sie dann zu mir gekommen ist... Nochmal was ausführlicher.

Da wir vor einigen Wochen in eine größere Wohnung gezogen sind, dachte ich immer öfter, wieder Mäuse aufzunehmen. Ob Renner oder Farbmäuse war lange eine hin und her überlegen. Eigentlich wollte ich auch welche aus dem Tierschutz.
Als ich dann aber die Anzeige von meiner kleinen perle gesehen habe. Stand die Entscheidung fest. Sie war nur wenige Straßen entfernt, bringt ein 120 großen Käfig mit, mit allem Zubehör. Abgabe weil sie den Partner verloren hatte... Perfekt dann brauch ich nur einen passenden Partner finden. Aber irgendwo in einer Pflegegelle oder Tierheim sitzt diese bestimmt... So der Plan!

Schon in den ersten Zeilen, die ich mit der Besitzerin schrieb, kam raus das sie für Perle keinerlei Sympathie über hat. Sie sagte sogar, das perle schon ne Woche insariert sei und ist sie bis zum Wochenende nicht weg, bringt sie die zu nem Freund (Schlangenhalter....)

Wir sind dann hin gefahren. 120cm Terrarium war weit und breit nicht zu sehen. Sie saß auf 60x30. ??Laut Vorsitzer, sei das große beim sauber machen wenige Stunden zuvor kaputt gegangen.... Aber anhand des Streus und dem Zubehör konnte ich sehen das sie dort schon laaange drin sitzen muss....Zubehör war dann ein Rad (20cm) und ein Napf aus keramik, der schon überall Sprünge hatte und scharfe abgesprungen Kanten... Die zuvor so toll beschriebene Etage, war ein kleiner Holz Unterstand, wo ich beim Anblick dachte, das Urin würde jeden Moment durch tropfen... ?
Kein Sand, minimal Einstreu.
Hab sie dann mit genommen.
Zuhause hatte ich noch ein Becken stehen, das hat ebenfalls 60x30 ich hab dann kurzer Hand zwei Scheiben entfernt und neues Silikon gezogen (hatte ich zum glück noch hier) so hat sie wenigstens jetzt 120 Länge. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich im Vorfeld alles besorgt. Bin dann einkaufen gewesen, Einstreu, anständiges Futter, Sand, Sandbad und Näpfe. Ein paar Gräser und moos hatte ich noch hier. Das Rad ist raus geflogen und leider passt kein (geeignetes) rein.
Nicht optimal nun, aber zu weiten Besser als vorher.
Und für den Übergang sicherlich in Ordnung.
Wenn alles klappt wie geplant, kann ich in dem Gehege dann die VG starten und dann werden beide in einen Eb ziehen.

Die zwei hatte ich auch gesehen. Hatte auch eine PN hingeschrieben aber noch keine Antwort bekommen.
Habe mich aber nun auch für eine Patnerin entschieden. Hab Mittwoch und Gestern noch den ganzen Abend mit einer Dame gesprochen. Sie hat mir viel erzählt und Fotos geschickt. Die süße ist 1,5 Jahre alt. Partner ist am Wochenende verstorben. Sie ist ne sehr liebe, nicht dominant. Denke und hoffe das es passt und die VG klappt. Dieses Wochenende klappt es leider nicht, aber nächstes Wochenende wird sie gebracht.

Perle gefällt mir haute aber nicht, sie frisst auch schlecht, Obst habe ich noch garnicht angeboten nur Gemüse und Kräuter, Knabberäste (aus dem Garten) Auch mehlwurmer nimmt sie nicht an. Das neue Körnerfutter (selbst gemischte) hat sie auch stehen gelassen, hab es nun unter das alte gemischt jetzt frisst sie wenigstens das. Gurken auch ein wenig. Aber das wird bestimmt noch.

Gestern dann der nächste Aufreger... Als mich perles ex Besitzerin aufeinmal anschrieb... Wie abwertend sie über perle gesprochen hat, im Gespräch kam dann auch raus das sie bereits schon einmal Babys hatte...und wohl nur einen männlichen Partner hatte der dann halt gestorben war.

Armes mäusschen.
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#15
Danke für die ausführliche Geschichte. *knuddel*
Perle ist ein wunderschöner Name und ich hoffe, dass die Kleine sich schnell erholt und nicht ernsthaft krank ist. Aber nach dem, was du schreibst, hat sie einiges mitgemacht, da wundert es nicht, dass sie erstmal Zeit braucht, um sich neu zu orientieren. Und ich bin sicher, dass sie unter eurer Obhut aufblühen wird.

Deine Wahl für eine Partnerin klingt gut und es wäre natürlich wunderbar, wenn die Mäuse das auch finden! Für Perle und euch ist es vielleicht auch ganz passend, wenn die Zukünftige erst in einer guten Woche einzieht - so habt ihr Zeit, einander erstmal kennenzulernen.
 
#16
*heul* leider ist meine kleine Perle gestern über die Regenbogen Brücke gegangen.
Ihr ging es zunehmend immer schlechter. Es ging so schnell... so unerwartet.... Sie war noch so jung und jetzt sollte endlich ein neues Leben beginnen.... Mit einer Freundin und viel Platz. :cry:
Wir sind sehr traurig und ich kann es immer noch nicht fassen.
 
Top