• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Wichteln - Schnell noch mitmachen

    Dieses Jahr findet wieder im Bereich Smalltalk ein Weihnachtswichteln der Mausebandler statt. Uns fehlen zu einem richtig schönen Wichteln noch ein paar User, die mitmachen würden.
    Neugierig? Alle Infos findest Du hier

Wie schaut der "perfekte" Eigenbau aus?

Micelover

Mäuseverrückt
#21
Ich wusste dass das kommt aber hatte nicht damit gerechnet das es so früh eintritt... Tja, ich plane einen Eigenbau*ätsch*.

Aber er soll erst nach Weinachten gebaut werden, Grund dafür ist das ich meinen Fellnasen einfach mal ein bisschen Ruhe nach der VG geben will, zusätzlich kann ich die jetzige Zeit nutzen um mir Gedanken zum zukünftigen Eigenbau zu machen.
Der EB soll eine Mischung aus gitterkäfig und Holz werden ähnlich wie CaptainC 's erster Eigenbau, danke an der Stelle für die Inspiration wäre sonst nie drauf gekommen*heilig*.
Meine Momentanen Überlegungen wären folgende:

Das Grundgerüst soll 120(länge)x60t(breite) x60/70 (Höhe) cm groß werden wobei mit dem Gitteraufsatz eine Volletage entsteht und das ganze dann insgesamt 120-130cm hoch wird. Der Streuschutz im unteren Bereich wird etwa 25-30cm hoch der im oberen Bereich wird lediglich 10cm, soviel zu den maßen ich hoffe es hört sich irgendwie verständlich an^^.

Der untere Teil soll aus weißen Spanplatten mit einem kirschkernfarbenen Streuschutz bestehen, zusätzlich sollen zwei plexiglasgucklöcher mit einem Durchmesser von 12cm in dem Streu schutz vorhanden sein. Vorne will ich Glasschiebetüren haben da ich diese erstens möglichst leise öffnen kann und zweitens mir das Glas eine gute Sicht ermöglicht, auf den zwei Seiten soll dann die Belüftung in Form von gitterflächen (etwa 45x30cm) stattfinden. Eine lange Rampe soll dann in das obere Stockwerk führen hier, wird dann ein niedriger Streuschutz vorhanden in einer Höhe on etwa 10cm, desweiteren will ich noch eine U-etage bauen welche ich mit stellen befestigte ich dachte an eine Höhe von etwa 40cm nur bei den grundmaßen bin ich mir etwas unsicher, klar 120cm lang und 60cm an den kurzen seiten aber wie tief*denk*?
Auf die U-etage will ich dann noch noch einen Streu schutz anbringen aber hier fehlt mir die erfahrung um zu wissen wie hoch der Schutz sein muß, um die Etage Bsp. mit Rindenmulch einzustehen, freue mich auch hier über Antworten:).

Ohne der U-etage sagt mauscalc jetzt folgendes:

Die angegebene Behausung hat eine Gesamtfläche von 1.44m² und ein Volumen von 936Liter.
Hier können maximal bis zu 11 Mäuse leben, besser wäre, dort nur bis zu 9 Mäuse zu halten. Natürlich dürfen es auch weniger sein, solange es mindestens zwei sind. Das Maximum sollte jedoch keinesfalls längerfristig überschritten

Ich glaube das dürfte ausreichen für meine 6 terrorköffelund vielleicht kommt ja noch die ein oder andere Fellnasen dazu*Käse*.

Viele grüße, micelover

Edit: Möchte mich an der Stelle auch nochmal bei all den tollen erfahrenen Usern bedanken, die ihre Zeit darin investieren, anderen Tieren zu helfen und zu retten, durch euch habe ich viel gelernt*knuddel*
 

Klena

Mäuschenliebhaberin :)
#22
Insgesamt coole Idee. Werde später meinen EB auch erweitern. Hab aktuell 80*40 als Grundfläche und darauf einen Aufsatz mit 80*55. Insgesamt 70cm hoch.

Mein Streuschutz ist unten 15cm, der wurde häufig bei großen Büffelaktionen auch schon ausgenutzt. Würde was durchsichtiges nehmen, dann sieht man die Gänge, die gegraben werden.

Wie hoch willst du denn den Rindenmulch machen? Nur so 1-2cm oder mehr?
Wenn nicht richtig gegraben werden soll/kann würde ich so 2-3cm als Schutz aufrechnen.
 

Lasiusniger

Körnchengeberin
Staff member
#23
Ui, spannendes Projekt :)
Bin schon auf die Bilder gespannt!

Ich habe bei meinem ein bisschen bereut, dass ich die seitlichen Fenster im Buddelbereich nicht so groß wie möglich gemacht habe. Würde ich noch einmal umbauen, würde ich so große Sichtscheiben wie möglich einkleben, um Gänge und Buddelaktivitäten besser beobachten zu können. Aus dem gleichen Grund würde ich auch versuchen, die Buddelkante unten möglichst durchsichtig zu gestalten.

Rindeneinstreu streue ich etwa 2-4cm hoch ein. Die Stückchen selbst sind relativ groß und wenn derBoden einigermaßen rutschfest und durchgehend bedeckt wein soll, dann sind 2cm Minimum. Als Streuschutz habe ich 4cm, das reicht aus. Ein bisschen was fällt vorne raus, aber das Problem hast du bei einer U-Etage ja weniger. Und es ist schön, wenn die Mäuse bis nach vorne kommen und dann quasi auf Augenhöhe mit mir sein können, ohne dass sie sich an einem Streuschutz hoch recken müssen.

Ich mag die Gemeinschaft dieses Forums auch sehr *knuddel*
 

Micelover

Mäuseverrückt
#24
Huhu:),
Ich muß sagen ich habe sehr lange überlegt ob ich den Streu schutz aus (plexi-) Glas baue oder nicht und habe mich dann letztendlich fürs zweiter entschieden. Einfach aus dem Grund das meine änglichste Maus (Ghost) fast komplett unterirdisch lebt und mit einsehbaren Gängen überhaupt nicht klar kommt.
Für die VG waren die Mäuse ca. 1Woche in einem durchsichtigen Plastikbehälter, ihr grasnest befand sich direkt neben der Scheibe und als die Mäuse sich drunter eine Höhle angelegt haben schlief Ghost immer so weit weg von der Scheibe wie möglich. Im Endeffekt hat er angefangen alleine zu schlafen (in einer eingegraben Klopapierrolle) weil ihm das Nest nicht dunkel genug war. Kaum war ein Stabiles Haus da und die anderen Mäuse sind dort eingezogen schliefen wieder alle zusammen^^

Das Rindenmulch sollte schon ein paar centimeter hoch sein deshalb glaube ich, ich werde den Streuschutz, wie lasiusniger vorgeschlagen hat, 4cm hoch bauen.

Bin schon auf die Bilder gespannt!
Frei dich nicht zu früh, jetzt wird noch nicht gebaut*ätsch*

Vielen lieben Dank an euch zwei für die Antworten!
 

Lasiusniger

Körnchengeberin
Staff member
#26
Ein ganzer Buddelbereich ist auch noch mal etwas anderes, finde ich. Da können sie ohne Probleme die Höhlen weiter innen anlegen, während die Gänge gerne am Sichtbereich antlang laufen.
 

Micelover

Mäuseverrückt
#27
Da hast du wahrscheinlich recht, ich glaube ich werde es mir nochmal überlegen, wobei mir so gucklöcher auch vom optischen gefallen würden, aber im Endeffekt will ich mich dann auch nicht drüber ärgern ^^.

Wie habt ihr eigentlich euren Streuschutz befestigt?

Edit: Wobei ein venezianischer Spiegel natürlich auch toll wäre*ätsch*.
 

Lasiusniger

Körnchengeberin
Staff member
#28
Die Holzleisten sind von unten durch den Boden angeschraubt (Schrauben nicht überlackiert, also einfach wieder zu entfernen). Die Plexiglasstreifen sind mit Silikon angeklebt. Ich hatte über Aluleisten (U-Profile) nachgedacht, aber die Idee wieder verworfen, weil es sehr viele geworden wären und Silikon unsichtbarer ist.
Die Holzleisten haben neben ihrer Aufgabe als Streuschutz auch noch die Aufgabe, die Böden am Durchbiegen zu hindern.
 

Micelover

Mäuseverrückt
#29
So ganz verstehe ich das gerade nicht wie du die Scheiben montiert hast *schäm*, könntest du mir vielleicht ein Foto senden?

Oder meinst du das du diese holzleisten befestigt hastund hinter den holzleisten die plexiglasscheiben geklebt wurden? *denk*
 

Micelover

Mäuseverrückt
#30
Soo ich habe dann mal eine Skizze angefertigt^^:
PicsArt_11-07-06.28.22.jpg

Das untere Stockwerk soll 70cm hoch sein und einen Streuschutz von 30cm besitzen. Auf den Seiten befinden sich dann die belüftungsfenster mit den ungefähren maßen 40x25cm. Das obere Stockwerk ist dann der Gitterkäfig mit einem Streuschutz von 10cm.

Habe ich irgendwas vergessen*denk*?
 

Lasiusniger

Körnchengeberin
Staff member
#31
Ich hab es leider noch nicht geschafft, Fotos zu machen. Vielleicht helfen dir diese ein wenig weiter, auf ihnen sieht man den Holzstreuschutz (die grünen Leisten), der auf die Böden (die weißen Platten) geschraubt ist. Die Schrauben sieht man von unten (Bild mit der Holzstiege). Den zusätzlichen Plexiglasschutz gab es da noch nicht:

https://forum.mausebande.com/index....-inventarfotothread.7849/page-121#post-419364

Hier kann man die 10cm hohen nachträglich aufgeklebten Streifen Plexiglas erkennen:

https://forum.mausebande.com/index.php?threads/alles-meins.42464/page-3#post-1073090

Hilft dir das weiter? Sonst versuche ich in den nächsten Tagen noch Detailaufnahmen zu machen, aber ich kann nichts versprechen. Künstliches Licht liefert leider keine guten Bilder. :confused:
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 8
#33
Ich persönlich würde den oberen Streuschutz vielleicht noch mal so 5 cm höher machen, aber das ist Geschmackssache :D Das wird bestimmt ein toller Käfig, die Maße sind schon mal super!
 

Fluse

Pflegestelle
Staff member
#35
Heyho :)

Da du vorne Schiebetüren einbauen magst, um besser durchzuschauen: Fällt Offenhaltung raus? Da kannst du optimal "durch"gucken :p Belüftung passt dort auch, ohne dass du seitlich Belüftungsfenster einbauen musst, und "leise öffnen" fehlt weg, weil ist nix zum Öffnen :D Ich find Offenhaltung nach wie vor super. Sind allerdings nicht alle Mäuse für geeignet, deshalb hab ich Gittertüren, die zur Not eingehängt werden können. Glasschiebetüren nachträglich einhängen geht sicher auch irgendwie, wenn man es vorher plant, bloß müssten dann auch zwingend wieder Belüftungsfenster seitlich rein. Hm.

Liebe Grüße,
Sabrina
 

Lasiusniger

Körnchengeberin
Staff member
#36
Normalerweise baut man Schiebetüren so ein, dass man sie wieder rausnehmen kann. Wenn also die Belüftung mit Türen und die Streuschutzkanten ohne Türen geplant wurden, dann könnte man problemlos hin und her switchen, wie man es gerade braucht.

Schiebetüren laufen in einer flachen unteren Schiene und werden von einer höheren/tieferen oberen Schiene gehalten. Wenn man sich nicht vermessen hat, kann man die Türen durch Hochschieben in der oberen Nut so weit anheben, dass sie sich aus der unteren Nut herausheben lassen. Man darf nur nicht beim Zusammenbau die beiden Schienen vertauschen oder zwei gleiche einbauen.
 
#37
Offenhaltung wäre mir sowieso am liebsten, deshalb habe ich sehr lange mit meinem Hund gesprochen, leider ist er nicht damit einverstanden sich zukünftig Vergetarish zu ernären*ätsch*.

Er zeigt zwar momentan gar keine Interesse aber dauerhaft wäre ich mir wohl zu unsicher ob es klappt.
Hat wer im Forum denn Hund+Mäuse in Offenhaltung? Wenn ja was sollte man unbedingt beachten?

Viele liebe grüße, micelover:)
 

Lasiusniger

Körnchengeberin
Staff member
#38
Ich hatte Hunde plus Ratten in Offenhaltung, das war kein Problem. Allerdings liefen die Ratten als Familienmitglieder mit und die beiden Hunde kannten sie "persönlich". Draußenratten wurden im Vorbeilaufen gekillt, die Hunde haben da deutlich unterschieden. Allerdings ist zumindest bei mir der Kontakt zu den Mäusen sehr viel distanzierter, hier würde ich meine Hände nicht dafür ins Feuer legen, dass die Hunde bei Abwesenheit der Menschen und Herausfallen einer Maus nicht doch ihren Instinkten nachgeben würden. *denk*

Mein Käfig ist nur offen, wenn ich in der Nähe bin und gerade keine jungen Flummis drin wohnen, obwohl inzwischen keine potentiellen Mäuse-Prädatoren mehr hier wohnen.
 
#39
Die Eigenbau Planung geht weiter, weshalb ich mal eine detailliertere Skizze angefertigt habe^^:
PicsArt_12-08-07.51.54.jpg

Das Gehege soll jetzt 120x60x130 (lxbxh)
Groß werden, wobei das untere Stockwerk ganze 70cm besitzen wird. Der Streuschutz im Buddelbereich soll jetzt insgesamt 35cm hoch werden und oben 15cm.

Eine U-etage soll auch noch eingefügt werden, die soll dann auf jeder Seite 20cm breit sein. Auf welcher Höhe würdet ihr eigentlich so große Etagen anbringen?

Das Gehege habe ich schnell mal bei Mauscalc eingegeben, der sagt das selbst ohne U-etage 9-11 Mausels Platz hätten*freu*. Ich glaube meine 6 Terrorlöffel werden sich freuen!

Liebe grüße, micelover (die sich jetzt schon aufs bauen freut)
 
Top