• Liebe User,
    wir möchten unsere Tierarztliste auf den neuesten Stand bringen und wünschen uns dabei eure Unterstützung. Mehr Informationen findet ihr HIER.
    Danke für eure Hilfe!

Wieviel Gewicht trägt ein Aquarium?

HoppelKrümel

New member
Messages
27
Reaction score
0
Hallo zusammen,

ich musste ja leider mein Gehege ändern, da sich meine Fellnasen gestritten haben aber nun vertragen sie sich schon so lange wieder richtig gut und ich habe mich dazu entschlossen ihnen wieder mehr Platz zu schenken (durch einen neuen, größeren Aufsatz).

Naja, gekauft habe ich auch eigentlich schon alles... ABER... leider habe ich das Gewicht nicht bedacht und bin mir jetzt gar nicht sicher ob das Aqua dieses Gewicht überhaupt tragen kann:

Aqua 120x50x50cm

Aufsatz soll 100x50x50cm groß werden und zwei Ebenen haben. Wenn es fertig ist, wiegt es bestimmt 10-15 kg.

Im Anhang seht ihr das aktuelle zu Hause meiner Renner.
 

Attachments

  • Gehege2.0.jpg
    Gehege2.0.jpg
    50 KB · Views: 19

stefanie

Active member
Messages
10.967
Reaction score
0
Trick 17 könnte sein (hab ich schon öfter gesehen):
Alles auf Ständer bauen, die dem Aqua tragen helfen, also neben ihm runterlaufen.
 
L

Lasiusniger

Guest
Hi,

10-15kg sind noch nicht sooo viel. Beim Wasserwechsel oder Sandwechsel setzt man oft den Eimer auf den Rand und der hat alleine mit Wasser schon seine 10kg. Aquarien haben, da sie dem Wasserdruck standhalten müssen, eine stärkere Glasdicke als gleichgroße Terrarien und halten dementsprechend mehr aus.

Achte darauf, dass es keine punktuellen Belastungsspitzen gibt und ich würde ihn nicht auf Querleisten aus Glas auflegen, falls welche vorhanden sind. Ist der Kunststoffrahmen der Rahmen einer Juwel-Abdeckung aus der Rio-Reihe? Falls ja, müsste der sich als Auflage gut eignen. Der war zumindest bei meinen zwei Becken ausgesprochen gut mit dem Glas verklebt.

Große Buddelsandkisten oder Steinaufbauten würde ich nicht im Aufbau anbringen.
 

Fufu

mausgrau
Messages
6.316
Reaction score
0
Hallo Hoppelkrümel,

ich würde den Rat von Stefanie unterstützen, den Aufbau auf einen Ständer zu bauen. Mir ist mal ein Terrariumturm zusammengestürzt. Von ganz von selbst, irgendein Glas ist plötzlich gesprungen und der ganze Turm - mit Mäusen - fiel in sich zusammen. Ein Alptraum. Wie durch ein Wunder wurde keine Maus verletzt.
Viele Grüße
Fufu
 

scrabble

Active member
Messages
1.431
Reaction score
0
Ich würde lieber einen Aufsatz über die komplette Länge und Tiefe des Aquas machen, damit sich das Gewicht gleichmäßig verteilt. =)
 

HoppelKrümel

New member
Messages
27
Reaction score
0
Guten Morgen zusammen,

vielen Dank für die vielen Beiträge.

@Fufu: Das wäre mein größter Horror, wenn alles auf meine kleinen Mausis stürzen würde :cry: zum Glück ist deinen nichts weiter schlimmes passiert *knuddel*

@Lasiusniger: Das kann ich ehrlich gesagt nicht beantworten ("Ist der Kunststoffrahmen der Rahmen einer Juwel-Abdeckung aus der Rio-Reihe"). Habe das Aqua bei Ebaykleinanzeigen gekauft aber der Rahmen liegt nur auf und ist nicht verklebt.

@Scrabble: Leider kann ich den Aufsatz nicht auf die gesamte Länge bauen, da ich dann nicht mehr an den Lichtschalter kommen würde.

Ich werde wohl die Variante mit den Beinen wählen. Das erscheint mir sicherer als alles auf den Aqua-Rand zu stellen, auch wenn das Aqua mehrere Liter Wasser tragen müsste. Die Gewichtsverteilung ist hier doch eine etwas andere (Druck von innen nach außen und Druck von oben).

Noch eine andere Frage: Meine Rosie ist nun schon ca. 3 Jahre und 3 Monate alt, sie schläft zwar enorm viel (wirklich fast ständig) aber wenn sie wach ist, dann ist sie putzmunter. Wäre das zu großer Stress für sie, wenn ich ihr zu Hause nun noch erweitere?

Ich hab mich übrigens mit der Größe des Aufsatzes Vertippt: Der Aufsatz soll L100xB50xH80cm groß werden und zwei Ebenen haben. Also zwei ganze Ebenen und noch ein paar Teilebenen, wegen der Höhe.
 
Last edited:

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
Messages
2.766
Reaction score
0
Noch eine andere Frage: Meine Rosie ist nun schon ca. 3 Jahre und 3 Monate alt, sie schläft zwar enorm viel (wirklich fast ständig) aber wenn sie wach ist, dann ist sie putzmunter. Wäre das zu großer Stress für sie, wenn ich ihr zu Hause nun noch erweitere?

Ein Aufbau ist zumindest nicht so gravierend wie ein Umzug in einen ganz neuen Stall, der bisherige Hauptbereich bleibt erhalten.

Ein Kriterium wäre für mich, wie stabil die Beziehung zwischen ihr und ihrer Partnerin ist, eine räumliche Veränderung ist immer ein Risiko für Streitigkeiten
Dass Rosi viel schläft, muss ja nicht bedeuten, dass sie nicht mehr lange lebt. Mein alter Django mit seinen nahezu 5 Jahren pennt schon seit einem Jahr die meiste Zeit und ist in Wachphasen immer noch topfit. Er jedenfalls kommt mit der Reinigung des Stalls, bei der ich meist auch etwas umräume, gut klar und wird dann in den ersten Tagen sogar wieder ein bisschen aktiver als sonst.
 

HoppelKrümel

New member
Messages
27
Reaction score
0
Hallo nonin,

dein Renner ist schon 5? Ach wie toll... *freu* meine Emma (schwester von Rosi) ist leider schon mit noch nicht mal 2 Jahren über die Regenbogenbrücke gelaufen (einfach so, von heute auf morgen, ohne vorheriges Anzeichen). Rosi macht aber noch so einen munteren Eintruck, sie wird bestimmt auch 5 Jahre alt. *ätsch*
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
Messages
2.766
Reaction score
0
Django ist wirklich ein Urgestein, er war auch noch nie krank. *heilig* Trotzdem rechne ich jeden Tag damit, dass er eines Morgens einfach nicht mehr aus seinem Schlafnest kommt *gn8*
Aber das wäre ja auch völlig in Ordnung und vermutlich die gemütlichste Weise ... sich einfach aus dem Leben zu pennen. :D
 
Top Bottom