• Liebe User,
    wir möchten unsere Tierarztliste auf den neuesten Stand bringen und wünschen uns dabei eure Unterstützung. Mehr Informationen findet ihr HIER.
    Danke für eure Hilfe!
  • Das geplante Antibiotikaverbot für Heimtiere bedroht auch die Mäusehaltung. Bitte unterschreibt diese PETITION, um das zu verhindern!

Wildmausaufzucht

MaisMausi

New member
Messages
5
Reaction score
0
Hallo ihr lieben,

Unserer Nachbarn haben bei Erdarbeiten an ihrem Haus ein Nest ausgebuddelt - drinnen eine kleine Babymaus.. Sie wollten das kleine 'entsorgen'.
Wir haben sie dann zuerst 2m weiter gesetzt ob die Mama wieder auftaucht.. Aber die Nachbarn sind ordentlich mit dem Bagger weiter gefahren und niemand ist aufgetaucht. Auch andere babymaus wurden leider nicht gefunden.
Lange Rede kurzer Sinn - 3h später haben wir das kleine bei uns aufgenommen.
Sie ist Parasiten frei war aber natürlich ziemlich kalt und exikiert.
Ich habe katzenaufzuchtmilch besorgt mit fencheltee angerührt und alle 2 Stunden gefüttert.. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat das wirklich gut geklappt. Die kleine hat nach 3 Tagen dann auch ihre Äuglein geöffnet.. Und ich hab die Mahlzeiten auf 3 stündlich ausgeweitet. Wir sind super stolz das so geschafft zu haben.
Jetzt zum Problem.
Feste Nahrung möchte die kleine Maus nicht zu sich nehmen. Sie hat mittlerweile seit 4 Tagen die Augen vollkommen geöffnet.. Und seit heute Nacht verweigert sie fast vollkommen alle Versuche sie zu füttern. Alles andere nimmt sie aber auch nicht an.
Wir haben ihr die Milch in ein Schälchen gefüllt und ans Nest gestellt. Wir haben die Milch als brei mit Schmelzflocken angerührt... Wir haben ihr Gurke, Löwenzahn, Rucola, jegliche Samen und Kerne, Hirse, Äpfel, Melone, Zwieback... Alles vors oder ins Nest gelegt.. Sie schnuppert nur kurz und hat kurz 1x am Löwenzahn geknappert..Mehr passiert nicht.

Wir sind super ratlos und machen uns langsam wirklich Sorgen.. Stuhlgang ist geformt und braun. Pipi lässt sie nach der Bauchmassage, wobei sie die gerade auch nur mit quietschen erträgt..
Habt ihr eine Idee?

Anbei mal ein paar Bilder vom Anfang und jetzt.

Danke!!
 

Attachments

  • 20200703_173758.jpg
    20200703_173758.jpg
    815,2 KB · Views: 11
  • 20200703_214211.jpg
    20200703_214211.jpg
    615,9 KB · Views: 12
  • 20200705_080318.jpg
    20200705_080318.jpg
    830,4 KB · Views: 14
  • 20200708_114910.jpg
    20200708_114910.jpg
    946,6 KB · Views: 14

Nagerchen

Equiden- und Mäuseheim :)
Messages
1.497
Reaction score
0
Hallo MaisMausi,

herzlich Willkommen hier und super, dass Ihr Euch der Kleinen angenommen habt und es bis hierher schon geschafft habt! (y) (Und blöde Nachbarn...(n))
Wie lange ist sie denn jetzt schon bei Euch? Von der Beschreibung und den Bildern her könnte sie mittlerweile so +- 2 Wochen alt sein?
Köttelt und pieselt sie aktuell noch? Wie fühlt sich denn ihr Bauch an, hart oder nachgiebig, und wie sieht er aus? Dass sie bei der Massage quietscht könnte u. A. auch auf eventuelle Schmerzen durch z. B. Blähungen hindeuten (oder auch einfach anzeigen, dass sich sich jetzt schon zu "erwachsen" fühlt und es deshalb nicht mehr toleriert). Fencheltee ist schon mal gut, evtl. bei Blähungen Sab Simplex (1 Minitropfen) geben, gibt's rezeptfrei in der Apotheke.

Wie füttert Ihr denn? Vielleicht mal eine andere Methode probieren, aus der Spritze mit Braunüle, aus der Handfalte, mit Hilfe eines Pinsels (mit Naturborsten, natürlich sauber und unbenutzt), Löffelchen... Katzenaufzuchtmilch pur (evtl. mit etwas Fencheltee) würde ich ihr auf jeden Fall immer wieder anbieten, per Handfütterung aber auch immer etwas zur freien Verfügung in ihre Unterkunft stellen. Zusätzlich ruhig auch die Aufzuchtmilch mit etwas Schmelzflocken (ganz geringer Anteil zu Beginn der Umstellung) und diverses Andere, was Ihr ja auch schon macht sowie Wasser, in flachen Schälchen anbieten.

Um zu wissen, was sie weiterhin an fester Nahrung bekommen kann und soll, müsste man die Art genauer bestimmen.

Was macht sie sonst für einen Eindruck, und wie fühlt sie sich an? Sind die Augen und Nase klar, wie sieht das Fell aus, glatt und glänzend oder eher struppig, gibt sie eventuell Geräusche von sich? Ist sie schon "mobil", versucht sie sich zu putzen?Sie darf auch nicht auskühlen (generelle Gefahr und bei zu wenig Nahrungs- = Energieaufnahme verstärkt!), hat sie eine Wärmequelle, die sie bei Bedarf aufsuchen kann? Hier kann z. B. ein dicht verschlossener Marmeladenglas mit warmen Wasser und einem Tuch o. Ä umwickelt dienen, Temperatur immer wieder überprüfen und rechtzeitig gegen neues, warmes, jedoch nicht zu heisses, Wasser austauschen.

Hier ist auch noch mal ein paar Links mit Infos:
https://wiki.mausebande.com/doku.php?id=wildlebendemaeuse:aufzucht
https://wiki.mausebande.com/doku.php?id=farbmaus:handaufzucht

Alle Gute für den Zwerg!

Liebe Grüße Nagerchen
 

MaisMausi

New member
Messages
5
Reaction score
0
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Sie ist jetzt 7 Tage bei uns.. Ich hatte nach den Beschreibungen auch so auf 14-16 Tag getippt
..
Ja sie ist total mobil. Die kann schneller rennen als ich schauen kann, jedoch geht sie nicht freiwillig aus ihrem Nest raus.
Putzen tut sie sich auch selbstständig. Nur beim kratzen fällt sie noch manchmal um.
Ihr Bauch ist total weich.. Und durch das fehlende Essen eben auch nicht mehr so groß... Leider. Ich hab auch an Schmerzen im Bauch gedacht.. Werde mal sab besorgen. Danke!

An Fütterungmethoden haben ich gefühlt 100 ausprobiert.. Hautfalte. Zwischen den Fingern, aus der Spritze ohne braunule.. Mit braunüle.. Aus einem Schälchen. Warm.. Etwas kälter.. In rückenlage.. Sitzend.. In einer Höhe versteckt..
Sie nascht immer 2 bisschen und dreht sich dann weg. Als würde es ihr nicht mehr schmecken..

Sonst macht sie einen wirklich fitten eindruck. Sie schläft halt viel... Ist aber ja auch ein Baby. Das Fell ist toll.. Die Ausscheidungen sind normal.. Sie putzt sich.. Sie rennt.. Nur eben das fressen..

Gibt es da Tipps dass sie Lust auf feste Nahrung bekommen?
Oder kommt das immer automatisch.. Was macht ihr in der Übergangszeit. Sie kommt mir vor wie ein pupertierendes Kind das jetzt kein Baby mit Milch mehr sein will.

Warm hat sie es auch immer.. Gibt eine Wärmflasche für Hunde mit dickem Bezug unter das halbe Nest gelegt. Da liegt sie auch meist drauf wenn ich sie zum füttern holen will.
 

Nagerchen

Equiden- und Mäuseheim :)
Messages
1.497
Reaction score
0
Hm, ich würde erst mal weiterhin so probieren wie gehabt, immer wieder Milch-Fütterung anbieten in kurzen Abständen, vllt. halbstündig bis stündlich, möglichst ohne sie dabei zu "stressen", dazu das beschriebene Buffet zu ihrer freien Verfügung. Vielleicht könntet Ihr noch milchfreien Getreidebrei (z. B. Milupa 7-Korn) mit Aufzuchtmilch anrühren und ihr ebenfalls anbieten. Zur Umstellung auf jeden Fall erst mal nur wenig "feste Bestandteile" wie Haferschmelzflocken oder den Babybrei mit in die Milch geben, so dass es anfangs noch eher flüssig ist. Etwas (einen Minitropfen) Nussmus (in die Miclh/Breimischung gerührt) mit anzubieten könnte man evtl. auch schon wagen.

Fühlt sie sich denn wohl in Deiner Hand? Vllt. braucht sie auch etwas mehr "natürliche" Wärme?

Wenn sie grundsätzlich erst mal die angebotene Fütterung annimmt, dann aber direkt nach 2 "Bissen" wieder aufhört, so wie Du beschreibst, würde ich vllt. auch an eine Verletzung, Entzündung etc. im Maul/Zahn/Speiseröhrenbereich denken, wäre allerdings vermutlich nicht so wahrscheinlich und groß etwas dagegen machen könnte man wohl auch nicht. Dass ihr das Bäuchlein weh tut, in dem Moment, wenn die Verdauung bei Futteraufnahme in Gang gesetzt wird, könnte natürlich auch sein. Leider können die Kleinen es einem ja nicht sagen.

Aber wenn sie sonst, besonders auch direkt nach der Futteraufnahme, munter ist, wäre es ja ein gutes Zeichen, dass sie kein Problem im Verdauungstrakt hat, es sei denn, die Unruhe ist Ausdruck von Schmerzen, quasi eine Art "Fluchtversuch" vor dem Unwohlsein. Kannst Du da Unterschiede erkennen in ihrem Verhalten, also z. B. nach dem Schlafen oder unmittelbar nach der Fütterung? Ist sie da "anders" mobil?

Drück Euch und der Kleinen jedenfalls die Daumen, dass sie sich weiterhin helfen lässt und groß und stark wird!
 

CANADA

2
Messages
235
Reaction score
0
Hi, wir haben auch so einen Zwerg aufgezogen. Gekochte Vollkornnudel war anfangs bei der Umstellung der Hit. Nutrical Paste funktioniert zum Päppeln eigentlich such immer. Ist eine Art Astronauten Nahrung. Wir nehmen Nutriplus, nicht das Original. Gibt's im Internet oder bei den meisten Tierärzten.
 

MaisMausi

New member
Messages
5
Reaction score
0
Danke euch!
Mich wundert eigentlich dass sie noch so fit ist.. Sie rennt und putzt sich als wäre gar nichts.. Dafur dass sie seit heute Nacht um 3 kaum mehr aus meiner Hand gefressen hat.
Vielleicht nascht sie auch heimlich und ich kapiere einfach nicht dass sie isst..
Aus meiner Hand rührt sie zumindest keine feste Bestandteile an.
Das mit den Nudeln wird jetzt probiert!
 

stefanie

Active member
Messages
10.968
Reaction score
0
boah, hast Du das Kerlchen (waldi wohl) toll hingekriegt! *knuddel*

Ich glaube mich dunkel an ähnlichen Horror zu erinnern - da hat sich Waldilein einfach selbst verköstigt (und soooo viel brauchen die ja nicht)

Sie kommt mir vor wie ein pubertierendes Kind, das jetzt kein Baby mit Milch mehr sein will. :D
Mir auch :D

Kolbenhirse kenne ich als DEN Hit für solche.
Und fand es sehr entlastend, als die Winzbolde dann selbst geschlabbert und geknabbert haben.

Du stellst ja alles rein - Nagerchens Fragen sind gute Kontrollfragen - aber das Viech sieht superfit aus, hoffentlich darf man das glauben.

öhm - ist ausbruchssicher untergebracht?
 

MaisMausi

New member
Messages
5
Reaction score
0
Der Mauserich hat einen 2qm Stall mit 2,5 Ebenen für sich gewonnen. 3fach verdrahtet und somit hoffentlich Ausbruch sicher.
Nudeln gehen ihm leider am popo vorbei. Dafür hat er vorhin 0,3ml Aufzuchtmilch getrunken... Viel zu wenig aber immerhin..
Wir kämpfen weiter..
 

Attachments

  • Screenshot_20200708-214639_Photo Editor.jpg
    Screenshot_20200708-214639_Photo Editor.jpg
    998,5 KB · Views: 12
  • Screenshot_20200708-214734_Gallery.jpg
    Screenshot_20200708-214734_Gallery.jpg
    586,1 KB · Views: 12

stefanie

Active member
Messages
10.968
Reaction score
0
wirkt SEHR ausbruchssicher :LOL:

so ein süßes Knopfi!:love: wirkt fit!

In der Größe hab ich nix mehr von Hand versucht - zu unkooperativ. Haben sich aber auch nicht so lieb halten lassen.

Kannst Du irgendwie rauskriegen, ob, was und wie viel das Tierlein sich selbst einverleibt?
 

MaisMausi

New member
Messages
5
Reaction score
0
Kleines Update.
Mauserich hat sich um 3 Uhr dazu entschlossen wieder zu fressen. Die ganze Spritze hat er sich füttern lassen... Vollkommen ohne Probleme.
Seither hat er jeweils alle 3 Stunde 1en ganzen ml pro Mahlzeit getrunken. Ich war so so happy!!
Ich hab sogar gesehen dass er 2 kleine Löwenzahn Blätter gefressen hat.

Jetzt gerade das gleiche Spiel.. Mauslein will nichts von der Spritze und rührt auch die Gräser oder Körner nicht mehr an..
Vielleicht ist die einfach nachtaktiv und nachtfressen.

Aber ich bin heil froh dass es diese Nacht wieder so gut geklappt hat.. Micky ist weiter super fit und wird langsam echt schnell.. Lasst sich aber noch sehr gut zum füttern halten. Wenn er denn will :)
 
Top Bottom