• Liebe User,
    wir möchten unsere Tierarztliste auf den neuesten Stand bringen und wünschen uns dabei eure Unterstützung. Mehr Informationen findet ihr HIER.
    Danke für eure Hilfe!
  • Das geplante Antibiotikaverbot für Heimtiere bedroht auch die Mäusehaltung. Bitte unterschreibt diese PETITION, um das zu verhindern!

Bin neu hier!

Geraldine

New member
Messages
8
Reaction score
0
Hallo zusammen,
ich habe mich erst vor ein paar Tagen hier angemeldet und wollte euch heute endlich mal etwas schreiben.
Nachdem ich durch Anfängerfehler nun 2 Aquarien habe, eins mit Frederik, der Papa-Maus und eins mit Geraldine, der Mama-Maus und ihren Babys, versuche ich nun alles richtig zu machen.
Vor über einer Woche wurden wir von 3 kleinen Rennmausbabys überrascht. Eines war deutlich weiter als die anderen. Dann haben wir die 3 lange nicht gesehen. Freitag sahen wir dann das deutlich weiter entwickelte durchs Aquarium tapsen. Am Samstag kam dann ein weiteres Baby aus dem Streu, es war nur halb so groß und sehr schwach. Sonntag haben wir es dann auch leider tot aufgefunden. Am Nachmittag dann die Überraschung, Baby Nr 3 zeigte sich. Auch sehr winzig, aber deutlich kräftiger wuselte es mit Schlitzaugen durchs Aquarium.
Heute buddelt Baby Nr 1 schon fleißig wie Mama und hat komplett geöffnete Augen! Baby Nr 3 habe ich bisher nur kurz gesehen. Es lebt, aber ich weiß nicht ob es ihm gut geht.

Mit wieviel Wochen muss ich die Jungtiere von der Mama trennen? Sicher können wir bald noch einen zweiten Wurf erwarten!

Viele Grüße,
Geraldine (mit ihrer Tochter, der die Mäuse eigentlich gehören)
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
Messages
2.766
Reaction score
0
*welcome* Schön dass du hier gelandet bist!

Zu Nachwuchsfragen kann ich leider bzw. zum Glück nichts sagen, aber sicherlich bekommst du bald ein paar hilfreiche Rückmeldungen. Du kannst auch mal bei den Beiträgen der letzten Monate suchen, das ist hier immer wieder Thema.
Oben in der braunen Leiste gibt es die Suchfunktion, vielleicht mal unter Nachwuchs, Babys... schauen...
 
Messages
3.251
Reaction score
0
Ich habe die Jungtiere der schwangeren Rennmausweibchen immer ab er 10 Woche getrennt. Die weiblichen Jungtiere können dann bei der Mama bleiben, die Jungs gehen zum Papa.
Ab der 10 Woche sind auch die Hoden bei den Jungs gut sichtbar, sodass das Geschlechtertrennen dann relativ einfach geht.

Dass es noch einen Wurf gibt halte ich für relativ unwahrscheinlich.
Natürlich kann es sein dass direkt nachgedeckt wurde, allerdings ist das wirklich nur sehr selten der Fall.


Wichtig ist nun die Mama mit viel Eiweiß zu versorgen und für die Kids kannst du auch Brei anbieten sodass sie groß und stark werden und fehlende Versorgung etwas ausgleichen können. Gerade für den Mickerling ist das wichtig.

Habt ihr schon eine Idee wie es dann weiter gehen soll?
Wollt ihr den Nachwuchs vermitteln der nicht in 2er Gruppen zusammen sitzt?
 

Geraldine

New member
Messages
8
Reaction score
0
Hallo,
ich bin nun verwundert, dass du Nachwuchs für unwahrscheinlich hältst, wo doch überall steht, dass diefruchtbarste Zeit direkt nach der Geburt wäre. Mein Bock saß ja noch 14 Tage mit der Familie in einem Aquarium!

Im Moment gehe ich einfach mal davon aus, dass wir zu den Eltern je ein Jungtier behalten. Sollte es noch mehr geben, müssen wir sie abgeben. Ich hoffe sehr, dass es nette Abnehmer geben wird!

Falls nur ein Jungtier übrig bleibt und einem Elternteil ein Partner fehlen sollte, werden wir noch ein Jungtier dazukaufen.
Jetzt warten wir erstmal ab, ob es einen zweiten Wurf gibt. Keine Ahnung woran ich das diesmal eher merken soll, aber wir werden sehen.

Solange ist der Papa jetzt alleine und wird gut beschäftigt. Erwirkt jedenfalls sehr zufrieden!
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
Messages
7.872
Reaction score
0
Hallo Geraldine,

herzlich Willkommen bei uns in der mausebande =)

Habt ihr eure beiden Renner aus der Zoohandlung?

Falls nur ein Jungtier übrig bleibt und einem Elternteil ein Partner fehlen sollte, werden wir noch ein Jungtier dazukaufen.

Das klingt danach. Bitte kauft keine Tiere in der Zoohandlung oder bei einem Vermehrer. Ihr habt ja gesehen, was daraus werden kann, leider. *seufz* Schau mal, hier findest du auch noch mehr Gründe, warum es besser ist, Tiere aus "zweiter Hand" ein neues Zuhause zu geben:

bezugsquelle:zooladen [Mausebande Wiki]

Unser Vermittlungsbereich ist überfüllt mit Rennern, die kein neues Heim finden.

Dass ihr ein Baby verloren habt, tut mir sehr leid *knuddel* Ich drücke euch die Daumen, dass die Geschlechterverteilung der übrigen beiden hinhaut und alles aufgeht. Das wäre natürlich super für euch und die Renner.
Ich hatte bei meinen ersten Rennern leider auch einen ungewollten Wurf. Der Papa war (aus Gutgläubigkeit meinerseits *schäm*) noch ca. 7-8 Wochen bei der Mama und ist dann gemeinsam mit seinen beiden Söhnen ausgezogen. Es kam zum Glück kein zweiter Wurf nach. Wir hatten 4 Babys.

Wenn du noch Fragen hast, dann immer her damit. =)

Alles Gute,
trulla
 

Geraldine

New member
Messages
8
Reaction score
0
Woran man daraus lesen kann, dass die Mäuse aus einer Zoohandlung kommen ist mir schleierhaft...

Nein, ich habe sie von einem Züchter!

Es scheint im Moment so, als sei nur noch 1 Baby übrig. Aber Mama-Maus sieht ordentlich schwanger aus...

Ich melde mich dann wieder, falls Tiere übrig bleiben. Und falls eins fehlt, wollte ich auch nicht zur Zoohandlung gehen...


Wobei ich vor vielen Jahren schonmal 2 tolle Rennmäuse aus der Zoohandlung hatte. In dem Fall dann auch Gleichgeschlechtlich, was der Züchter ja nicht geschafft hat!!!
 
Messages
3.251
Reaction score
0
Ich würde an deiner Stelle dann ein ernstes Wort mit dem Züchter reden.
Sowas sollte eigentlich nicht passieren.
Und jeder seriöse Züchter achtet eigentlich darauf dass er a). die richtigen Geschlechter und b). nicht tragende Tiere vermittelt.


Ich kenne in der gesamten BRD nur 4 seriöse Züchter denen ich vertrauen würde und die auch wirklich Ahnung haben.


Das Forum hier ist sehr Tierschutzorientiert. Vielleicht überlegst du dir ob es nicht beim nächsten Mal arme Nasen aus dem TH oder aus Pflegestellen sein können? Letztere sind i.d.R. auch bei Vergesellschaftung behilflich :)
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
Messages
7.872
Reaction score
0
Hallo Geraldine,

wenn du dich durch mich angegriffen gefühlt hast, dann entschuldige ich mich. Das war nicht meine Absicht.

Woran man daraus lesen kann, dass die Mäuse aus einer Zoohandlung kommen ist mir schleierhaft...

Nein, ich habe sie von einem Züchter!

Das Wort "gekauft" hat es für mich impliziert und bei "Züchtern" gehe ich, wie Punkratz schon gesagt hat, davon aus, dass sie die Geschlechter korrekt bestimmen können, wobei das leider auch lange keine Norm ist...

Ich melde mich dann wieder, falls Tiere übrig bleiben. Und falls eins fehlt, wollte ich auch nicht zur Zoohandlung gehen...

Es ging mir auch nicht nur um Zoohandlungen, da die Problematik bei Züchtern genau die gleiche ist.

Wobei ich vor vielen Jahren schonmal 2 tolle Rennmäuse aus der Zoohandlung hatte. In dem Fall dann auch Gleichgeschlechtlich, was der Züchter ja nicht geschafft hat!!!

Das bezweifel ich auch nicht, dass Tiere aus der Zoohandlung genauso toll sind wie "Tierschutztiere". Die Tiere können im Endeffekt ja auch nichts dafür. Es kam wohl auch vorwurfsvoller rüber als es sollte (sollte eigentlich überhaupt kein Vorwurf sein) - ich hatte meine ersten Mäuse auch aus der Zoohandlung. Ich hatte da gar nicht so drüber nachgedacht und ehrlich gesagt war mir auch überhaupt nicht klar, dass es in Tierheimen so viele Mäuse gibt. Von den Foren wusste ich damals noch nichts...
Ich habe gerade einmal nachgesehen, aktuell haben wir allein hier im Forum 113 Rennmäuse zur Vermittlung *umkipp* Da sind garantiert noch nicht alle Tiere dabei, die zur Zeit auf Pflegestellen oder im Tierheim sitzen und von privat ein neues Zuhause suchen. Das ist eben das, was wir hier unterstützen. Tut mir echt leid, wenn ich zu harsch war *schäm*

Viele Grüße
trulla
 
Last edited:

Geraldine

New member
Messages
8
Reaction score
0
Schon gut!
Ich verstehe schon was du meinst!

Unser kleines Mäuslein ist total zutraulich! Meine Tochter, die sich hauptsächlich um die Mäuse kümmert, hat heute mal ihre Hand ins Aqua gelegt. Die Mini-Maus ist schon nach kurzer Zeit angekommen und hat sich auf der Hand niedergelassen und dort gefuttert! Verrückt! Sie ist jetzt ca. 4 Wochen alt und ja nun leider Einzelkind. Mama wird sicher schon bald mit Wurf Nr 2 beschäftigt sein.
Unsere Kleine sieht aus wie ein kleiner Dachs, von der Fellzeichnung.

Mal sehen welches Geschlecht sie hat. Werde sicher in ein paar Wochen um Rat fragen, wenn ich mir nicht sicher bin!
 
Top Bottom