• Unser Mausebandekalender kann jetzt bestellt werden.

    Der Kalender wird gedruckt werden, die Anzahl steht durch die bisher erfolgten Vorbestellungen fest. Zukünftige Bestellungen können nur noch berücksichtigt werden, so lange der Vorrat reicht. Wer also auf jeden Fall einen oder mehrere abbekommen möchte, sollte sich beeilen :) Stand 5.12.2020: es suchen noch 10 Kalender ein neues Zuhause.

    Auch ein paar Postkarten und 2 Mousepads (auch hier Stand vom 5.12.2020) aus dem letzten und vorletzten Jahr suchen noch ein schönes neues Zuhause.

    Hier geht es zum Info-Thread.

Frage zum Geschlecht

#1
Hallo zusammen,

Wir haben seit Ende November 6 Farbmäuse. Laut Verkäufer sollen es weibchen sein. Nun beobachten wir seit einigen Tagen, dass eine Maus eine bestimmte andere Maus immer besteigt. Wir sind uns nun sehr unsicher, ob es vielleicht doch ein Männchen sein könnte. Die Tiere sind ca. 12 Wochen alt. Was uns wundert: wäre es wirklich ein Männchen, wäre dann nicht schon eine Maus schwanger bzw. hätte geworfen?

Bei der Bestimmung des Geschlechts sind wir uns sehr unsicher, die Maus, die bestiegen wird, ist definitiv ein Weibchen. Bei der anderen wissen wir es nicht. Es sieht schon anders aus.

Daher poste ich ein Foto, vielleicht kann jemand helfen?!

Ganz lieben Dank.

Kerstin
 

Attachments

#3
Vielen Dank. Wir gehen inzwischen auch davon aus, vor allem im Vergleich zu der eindeutig weiblichen Maus. Allerdings, ist es normal, dass ein Bock nur auf ein Weibchen steigt und alle anderen ignoriert? Ich mache mir jetzt viele Gedanken, was sollen wir mit dem Bock machen? Er muss dann ja aus der Gruppe raus... 😕

Freue mich auf weitere Antworten und Tipps.
 

Micelover

Mäuseverrückt
#4
Wenn es tatsächlich ein Bock ist dann solltet ihr ein auf jedenfall separieren und dann kastrieren lassen, unkastrierte beißen sich untereinander bis zum Tod und alleine geht natürlich auch nicht. Wenn ihr ihn aber kastrieren lässt könnt ihr ihn nach der Ausstinkszeit (4 Wochen) wieder ganz normal zu euren Weibchen vergesellschaften und gemischte Gruppen sind ohnehin empfehlenswert. Wichtig ist dafür nur ein Mäusekundiger Tierarzt:)
 

CaptainC

Mausbesitzer Level 16
#5
Hallo!
Oje, das ist für mich nach Foto auch ein eindeutiger Bock, sofort raus mit dem kleinen Mann. Jetzt habt ihr natürlich ein Problem... Also ich würde auch sagen den kleinen Mann kastrieren, ausstinken lassen, zurück vergesellschaften. Das ist alles einfach, aber es kann sehr gut sein, dass ihr jetzt mehrere trächtige Weibchen habt. Wenn ihr richtig richtig Glück habt, dann sind die Weibchen oder das Männchen noch so jung, dass es nicht geklappt hat :censored: Vermutlich ist das eine Weibchen, das dauernd berammelt wird gerade einfach rollig oder wie auch immer man es bei Mäusen nennt *denk*
Also als erster Schritt sofort Bock raus und weiter vermitteln oder kastrieren lassen. Und dann heißt es warten....
 
#6
Vielen Dank für eure Antworten! Wir haben den Bock nun separiert und werden morgen bei unserer Tierärztin anrufen.

Müssen wir irgendwas beachten, weil ein oder mehrere Weibchen trächtig sein könnten? Also im Käfig irgendwas vorbereiten/bereitstellen etc?
 
#7
Die TÄ erst mal fragen, ob sie schon Mäuse kastriert hat, und wie oft es klappt.

ich mal: Tierklinik: "Klar, machen wir, aber die Hälfte überlebt das halt nicht, ist normal" --- ääääh, andere Ärzte haben NULL ABgang, und einer der ersten in der Szene (KA) hat das Kastrieren an den Nagel gehängt, weil er's nicht verkraftet hat, als ihm (neben x gutgegangen) insgesamt 3 Mäuse - unter vielen - gestorben sind.

3 Monate alt ist für manche Mindestalter - ok, die habt Ihr

Notfalls hier nachfragen nach TÄ, die's können.

Schauen, dass das Nest groß genug ist für viele ;)

Ich hab zT aber auch auseinandergenommen die Gruppe (bei 6 ginge das), wenn alle Mädels schwanger waren, nicht dass die stärksten Kleinen von 5 Müttern trinken, und andere gar nix abkriegen. Das aber erst überlegen, wenn die wirklich (alle) den dicken Bauch haben. Unträchtige Tanten sind ein Segen.

Gitterabstände < 1cm? Dass keins ausbrechen könnte? (Achtung an Türen, da oft mehr Abstand)

Denen würd ich jetzt halt täglich Eiweiß geben sicherheitshalber (Würmchen)

Wenn der Bock zackig kastriert wird, könnte man ihm wahrscheinlich schon die kleinen Jungs beigesellen nach Geschlechtertrennung. Die meisten machen das mit.

Viel Glück, dass alles gut läuft (und vielleicht nicht grad 5x10 ausgeht)
 
Top